externe Akkus

  • 60 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere externe Akkus im Zubehör für Samsung Galaxy Note 10.1 im Bereich Samsung Galaxy Note 10.1 (N8000 / N8010 / 8020) Forum.
hexo07

hexo07

Stammgast
Kann mir da niemand helfen?
 
Georgius

Georgius

Experte
Der Link zum Bild geht nicht, aber glaube ich weiß was Du meinst. Die Spannung ist überall 5V, nur die maximale Stromabgabe scheint unterschiedlich sein. Wieviel mA bei welchem Ausgang raus kommt ist nicht zu erkennen.
 
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
hexo07 schrieb:
EasyAcc® SuperBoy 12000mAh
Frage: Kann ich das Note an jedem Port aufladen?
Gibt es da noch was zu beachten?

Gruß
Da das Note einen höheren Strombedarf (siehe Netzgerät 2A) hat, macht es natürlich nur Sinn das Tablet an den 2.1Ampere Port zu hängen.

Gleichzeitig gilt:
JoeS schrieb:
Die anderen Ports geben 0,5A, 1A, und 1,3Ampere aus.
 
A

Atrax

Fortgeschrittenes Mitglied
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Atrax

Fortgeschrittenes Mitglied
hm, naja, mir persönlich würde es jetzt reichen, wenn ich mein tab laden kann ;-) habe mir damals eh ein pp für mein handy gekauft ..... wenn das das einzige minus ist, wärs schon klasse ..... .

die frage ist halt nur, ob dieses teil WIRKLICH das tab lädt, sonst wärs äußerst ärgerlich, hm.

lg.
 
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
"Verkauf und Versand durch Amazon."

Wenn es nicht funktioniert - zurück damit...
 
R

robd

Erfahrenes Mitglied
Das Ding hat ja nur 3.400 mAh Power?! Wirkt auch eher billig auf den Bildern, schwer zu sagen.

Ich habe den Anker Astro 3E mit 10.000 mAh, warte z.Z. noch auf den Samsung Adapter, um zu testen ob das funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thomas_

Thomas_

Experte
EvilMoe23 schrieb:
...War durch langes recherchieren nun auch auf das Problem und die Lösung mit den Adapter gestoßen...
Und, funktioniert es jetzt zusammen mit dem Adapter?
 
hexo07

hexo07

Stammgast
t.tester schrieb:
Da das Note einen höheren Strombedarf (siehe Netzgerät 2A) hat, macht es natürlich nur Sinn das Tablet an den 2.1Ampere Port zu hängen.

Gleichzeitig gilt:


Die anderen Ports geben 0,5A, 1A, und 1,3Ampere aus.
Wieviel Ampere braucht denn "normalerweiße" ein Handy wie z.b. das Galaxy Nexus oder ein Desire?

Heißt das aber, dass man auch das Note (TEORETISCH) über den 0,5A Port laden könnte... die Ladezeit aber um ein vielfaches Höher wäre als bei dem 2A Port?
 
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
hexo07 schrieb:
Heißt das aber, dass man auch das Note (TEORETISCH) über den 0,5A Port laden könnte... die Ladezeit aber um ein vielfaches Höher wäre als bei dem 2A Port?
Im Standby werden die 500mA zum langsamen laden ausreichen, wie es im Betrieb aussieht... :unsure:.., keine Ahnung, da ich das bisher nicht ausprobiert habe.

Generell sollten alle Android Geräte mit 0,5A zu laden sein, wobei es hier auch schon mal länger dauern kann.

Hängt man ein Gerät an den 2,1A Port, das seinen Akku mit max. 500mA aufladen kann, werden von diesem Port auch nur 500mA "angefordert".
Die Stromaufnahme wird von der Ladelogik im Gerät bestimmt, eine "Überversorgung" kann nicht stattfinden.

Manche Telefone unterstützen dann auch einen Schnelllademodus, der wohl dauernd nicht optimal für den Akku sein soll.

Ich würde mich immer im maximalen Ampere Bereich der originalen Ladegeräte bewegen, da kann man dann nicht falsch machen.
 
Thomas_

Thomas_

Experte
hexo07 schrieb:
...Heißt das aber, dass man auch das Note (TEORETISCH) über den 0,5A Port laden könnte... die Ladezeit aber um ein vielfaches Höher wäre als bei dem 2A Port?
Genauso ist es, hier habe ich mal das N8000 an ein "normales" 230V-Steckernetzteil mit USB-Buchse angeschlossen. Da wird zwar ein rotes Kreuz im Ladesymbol unten rechts angezeigt, aber der Ladezustand des Akkus steigt gem. %-Anzeige des Tabs klar an und das 230V-Steckernetzteil zieht auch Leistung die in etwa auf 2...3W Ladeleistung schließen lassen. Da ändert sich allerdings nichts, egal ob das Display an oder aus ist wie es beim Originalnetzteil zum Tab passiert.
 
A

Atrax

Fortgeschrittenes Mitglied
hallo,

so, la ne frage (auch wenn sie vielleicht etwas dämlich anmutet ;-))
habe mir jetzt mal meine beiden (sg note und sg 10.1 note) herangenommen und genauer angesehen - beim 1., dem ladegerät fürs sg note steht als output 1.0 A. für dieses gerät habe ich mir das powerpack von znex xm besorgt (ansich ein echt gutes teil) mit nem output von 1,1 A. funktioniert echt gut und lädt das handy wirklich schnell (outputs passen ja auch zueinander).
mit dem tab funktionierts natürlich nicht, eh klar, ist zu wenig output.

auf dem 2. ladegrät fürs tab steht als output 2A. hierfür habe ich mir jetzt mal diese hier:
http://www.amazon.de/Wiederaufladba...eand-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454
mit, soweit ich das richtig erkannnt habe, 3,4 A output, besorgt.

so, jetzt meine frage:
wenn auf den originalladegeräten obig erwähnte output-Ampere-infos stehen, diese sich mit den output-a-angaben auf den pps decken oder ihnen nahe kommen, wieso sollte man denn dann geräte verwenden die weit darüber hinausgehen??? in richtung 10 A????

wäre das nicht vollkommen sinnlos?

lg.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
Atrax schrieb:
soweit ich das richtig erkannnt habe, 3,4 A output,
Soweit ich das erkenne ist in der Beschreibung von 3.400 mAh die Rede, also der Kapazität

Damit wirst Du den Akku des Note nicht mal halb voll bekommen.
 
A

Atrax

Fortgeschrittenes Mitglied
t.tester schrieb:
Soweit ich das erkenne ist in der Beschreibung von 3.400 mAh die Rede, also der Kapazität

Damit wirst Du den Akku des Note nicht mal halb voll bekommen.
äm, mAh bedeutet doch amperestunde (ladungsmenge, die innerhalb einer stunde durch einen leiterhttp://de.wikipedia.org/wiki/Leiter_(Physik) fließt, wenn der elektrische strom konstant 1 ahttp://de.wikipedia.org/wiki/Ampere beträgt) oder nicht?

wenn also die ladungsmenge 3,4 a pro h betragen, was bringt mir dann ein gerät mit nem output von 10 a?
nebenbei bemerkt: output ladegrät (original) 2 A, output des pps (angeblich extra für sg 10.1 tabs) 3,4 A pro h ......... ? es laufen also etwas mehr a pro h ins tab als aus dem original-ladegerät ..... .
wozu also 10 a pro h?

das ganze leuchtet mir irgendwie nicht ein, vor allem wenn dabei steht, dass es extra für sg 10.1 tabs ist. hm.

lg.
 
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
3.400 mAh = 1000mA x 3,4 Std...
Akku des Note 7000 mAh / 1000 mA = 7 Std

Natürlich alles circa ohne sonstige Verluste.
 
A

Atrax

Fortgeschrittenes Mitglied
t.tester schrieb:
3.400 mAh = 1000mA x 3,4 Std...
Akku des Note 7000 mAh / 1000 mA = 7 Std

Natürlich alles circa ohne sonstige Verluste.
moment, das musst du jetzt nochmal näher erklären ;-).
wieso sind 3400 mAh 1000 mA in 3,4 h ..... ? dachte das sind 3400 mA in EINER h die durchgeleitet werden? das wäre ja sonst ne komische angabe ^^.

ansich irritiert mich bei dem artikel den ich verlinkt habe vor allem auch der zusatz, dass es extra für sg 10.1 note tabs ist. steht sonst bei keinen nicht-original powerpacks.

lg.
 
t.tester

t.tester

Fortgeschrittenes Mitglied
Atrax schrieb:
moment, das musst du jetzt nochmal näher erklären ;-).
Du hast es vorhin schon richtig zitiert
Atrax schrieb:
wenn der elektrische Strom konstant 1 A beträgt
Der Entladestrom ist bei der Angabe der EINHEIT mAh fest mit 1A vorgegeben und nicht die Zeitdauer...

Wenn der USB-Stecker passt, werden 2000 mA vom Note "gezogen"---> Zusatzakku leer nach nicht mal 2 Stunden und das Note wird vielleicht zur Hälfte aufgeladen sein (7000 mAh)

Möchtest Du im Bedarfsfall nur kurz die Laufzeit verlängern mag die Powerbank genügen, willst Du einen leeren Akku aufladen, such dir eine in Richtung 10.000 mAh aus.