1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
01.jpg
Das letzte Top-Smartphone des Jahres ist offiziell. Hierzulande landet das Huawei Mate 10 Pro voraussichtlich November für knapp 800€ in den Läden. Nach oben und unten wird es dabei auch in Deutschland noch von zwei Varianten flankiert.

Das Mate 10 Lite stellt dabei für 399€ (bei MediaMarkt aktuell sogar direkt 349€) die doch ein gutes Stück günstigere Variante dar. Was sie technisch drauf hat, darüber haben wir bei uns schon ausführlich berichtet, denn in China ist das Modell unter einem anderen Namen bereits länger offiziell. Wer auch mit einem Mittelklasse-SoC und Kameras (insgesamt vier Stück) ohne Leica-Branding leben kann, darf ruhig mal einen Blick riskieren. Die deutlichsten Abstriche sind für mich der kleinere Akku (3.340mAh) und mit Android 7 Nougat ein älteres Betriebssystem. Version 8.x Oreo ist momentan nur versprochen.

02.jpg 03.png

So, und wenn ihr noch ein paar große Scheine habt und nicht wisst, wohin mit der Kohle, dann protzt doch demnächst einfach bei euren Kollegen/Freunden, die “nur” ein iPhone X ihr eigen nennen, mit dem Huawei Mate 10 Porsche Design. Das hat alles, was das normale Mate 10 Pro auch mitbringt, plus auf 256GB verdoppelten Speicher und einen stylischen Designstreifen der hinten vertikal unterhalb der Kameras und des Fingerabdrucksensors verläuft. Um auch wirklich deutlich zu machen, dass ihr den dicksten...Batzen Geld im Portemonnaie habt, ist auf dem unteren Gehäusestreifen vorne “Porsche Design” aufgedruckt. Das alles im exklusiven Farbton “Diamantschwarz”. Kostenpunkt: Schlappe 1.395€ - also tatsächlich noch etwas mehr, als Apples Statussymbol.

04.jpg 05.jpg
Pics: Huawei / Porsche Design

Noch ein Tipp zum normalen Mate 10 Pro: Vorbestellern (zumindest den ersten) wird ein Writing Set von Moleskine versprochen. Mithilfe des digitalen Stifts und der dazugehörigen App werden analoge Notizen parallel auch digital auf dem Smartphone gespeichert (und zwar nicht ausschließlich auf dem Huawei-Smartphone). Die UVP des Sets wird mit 299€ angegeben, allerdings findet man es im freien Verkauf auch schon für deutlich weniger - eine nette Beigabe ist es nichtsdestotrotz, vor allem für alle, die ihr Telefon auch geschäftlich nutzen.
Diskussion zum Huawei Mate 10 Pro
Diskussion zum Huawei Mate 10 Lite
 
Pharao373 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Huawei Mate 10: 350€ - 800€ - 1400€ - welches darf es sein?" im Forum "Android News",