1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
01.jpg
Mit einem etwas kuriosen Androiden aus der Rubrik: “Blick über den Displayrand”, starten wir in die neue Woche. Samsung bringt in seiner Heimat ein Modell auf den Markt, das speziell auf Schüler zugeschnitten ist. Damit sind aber nicht deren Bedürfnisse nach immer mehr Vernetzung und immer mehr social-media gemeint, ganz im Gegenteil.

An Südkoreas Schulen stehen nämlich offenbar die zentralen Abschlussprüfungen an den Schulen an und diese sind, wie zum Beispiel Golem schreibt, wesentlich entscheidender für die Zukunft des Nachwuchs, als zum Beispiel hierzulande das Abitur. Damit es beim lernen keinerlei Ablenkung durch ständiges Smartphone-Piepen gibt, hat das Galaxy J2 Pro keinen Anschluss ans Internet. Kein LTE, kein UMTS - noch nicht mal Wlan wird von dem 5-Zoller unterstützt. Wieso dann überhaupt zum Modell greifen? Gute Frage, immerhin telefonieren und SMS funktioniert ja. Ein großes Multimedia-Talent ist das J2 Pro mit seinem 1,4GHz Quad-Core-Prozessor, 1,5GB RAM und einer 8-Megapixel-Kamera (5MP-Frontcam) jedenfalls auch nicht. Dessen ist sich Samsung offenbar bewusst und bietet zum Verkaufsstart gleich eine Eintauschoption an: Schüler, die nach ihren Tests dann zu einem Galaxy S von Samsung greifen, bekommen den Kaufpreis (umgerechnet rund 150€) dann komplett angerechnet.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Samsung Allgemein")
 
M--G bedankt sich.
Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
Du betrachtest das Thema "Samsung Galaxy J2 Pro: Das non-smart-Smartphone" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.