1. Gewinne jetzt ein UMiDIGI C Note - alle Informationen findest du hier!!
  1. Valhalla, 09.07.2010 #1
    Valhalla

    Valhalla Threadstarter Erfahrener Benutzer

    @all

    ich habe jetzt nicht explizit gesucht und weiss nicht, ob es schon mal durchgesprochen worden ist. Fallen bei einer reinen Onboard-Navigationslösung, wie z.B. CoPilot oder Google Maps (Ist das eine Onboard-Lösung oder läuft es über das Internet ?) auch so etwas wie Roaming-Gebühren im Ausland an ?

    Hintergrund ist folgender: Ich fliege im November in die USA und werde dort einen Wagen haben. Die Frage ist nun, ob ich gleich ein Navigerät dazumiete, oder mein Android-Phone (wahrscheinlich Desire bis dahin) mitnehme. Wenn ich allerdings für Datenverbindungen ein Heidengeld bezahle, kann ich auch gleich ein Navi mieten. Bräuchte das Navi für kleinere Touren, Hotelsuche etc.

    Vielen Dank im Voraus an Euch.
     
  2. Lion13, 09.07.2010 #2
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Ja! Und das kann so richtig teuer werden... :eek:

    Ich würde dir raten, dann lieber auf die Navi-Funktion zu verzichten oder dir eine Prepaid-SIM mit Datenoption in den USA kaufen.
     
  3. wopticus, 09.07.2010 #3
    wopticus

    wopticus Junior Mitglied

    Hallo, bei Copilot bin ich mir ziemlich sicher, das keine Daten abgerufen werden, war zumindest bei meinem Ausflug in die NL so. Allerdings war die Zeit bis zum GPS Fix gruselig, dass kann dann ohne aGPS schon mal 10 Minuten dauern.
    Für die Google-Lösung brauchst Du auf jedenfall Internetverbindung
     
  4. gokpog, 09.07.2010 #4
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Wenn du die Option "Datenroaming" aus hast, dann fallen keine Roaming Gebühren an, auch keine versteckten durch zB. ein Navi. Die Frage ist dann eher, ob die Software überhaupt läuft. Bei CoPilot sollte alles funktionieren (wenn du USA Karten/Lizenz für die USA hast). Google Maps wird sich sofort über die fehlende Verbindung beschweren.

    Ein Tipp für eine günstige Onboard Lösung mit weltweitem OSM Kartenmaterial: https://www.android-hilfe.de/android-navigation/31658-navdroyd.html
     
  5. Valhalla, 10.07.2010 #5
    Valhalla

    Valhalla Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Danke Euch erstmal allen für die Antworten. Evtl. macht es doch Sinn, dort einfach eine Prepaid-Karte mit Datentarif zu kaufen. So oft werde ich das sicher auch nicht benötigen. Ich habe CoPilot nur als D-A-CH Version gekauft, muss mal schauen, ob man das US-Modul einzeln dazu kaufen kann und ob es Sinn macht. Für einen Urlaub etwas zu kaufen, ist natürlich auch doof. Sonst leih ich einfach ein Navi-Gerät mit beim Autoverleih und gut ist.
     
  6. tafkad, 12.07.2010 #6
    tafkad

    tafkad Android-Experte

    Dann schau eher was ein Navi dort kostet. Im Januar wars in Florida so, das das Navi bei Wallmart knapp 60$ gekostet hat und wenn wir es für 2,5 Wochen gemietet hätten gerade mal 5$ weniger. Also Augen auf beim Navi mieten.
    Im zweifel lohnt doch der Kauf eines Navis, bzw. der Software, am besten vorher erkundigen wieviel es kostet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Google Maps verlangt für Fußgänger-Navigation Internetverbindung Karten und Navigation Samstag um 20:07 Uhr
Problem mit MapsWithMe Karten und Navigation 24.04.2017
Turn by turn Navigation mit Smartwatch Karten und Navigation 23.04.2017
Spotify und Navigations-App Waze verbünden sich Karten und Navigation 14.03.2017
Suche App: Navigation bei Empfang einer Email starten Karten und Navigation 20.11.2016
Navigation mit Galileo Karten und Navigation 17.11.2016
Text zu Sprache für Android 2.x? Karten und Navigation 04.11.2016
Du betrachtest das Thema "Onboard-Navigation im Ausland, Roaming ?" im Forum "Karten und Navigation",