1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Bester Taskkiller ohne Rootrechte

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von Fandroid, 18.07.2010.

  1. Fandroid, 18.07.2010 #1
    Fandroid

    Fandroid Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Es gibt zwar schon ein Paar Threads zu ähnlichen Themen aber ich dachte mir, dass wir vielleicht die besten Taskkiller hier zusammentragen könnten.

    Bei einem Taskkiller geht es ja immer darum unerwünschte, also im Hintergrund laufende, Anwendungen zu beenden, um damit Ressourcen und Akku zu sparen.

    Also ich benutze zur Zeit den Advanced Task Killer. Bin mit dem Programm sehr zufrieden, habe noch keine Abstürze oder Ähnliches gehabt. Die Optionen sind sehr übersichtlich, sodass das Programm auch für unerfahrene User wie mich einfach zu bedienen ist. Sehr nützlich ist auch die Option das Programm immer in der Taskleiste anzeigen zu lassen, was dem Zugriff erheblich schneller gestaltet. Autostart ist natürlich auch drin.

    Welche Killer benutzt ihr so?
     
  2. DerFidi, 18.07.2010 #2
    DerFidi

    DerFidi Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Hi. Ich benutze den Advanced Gaskammern Planer. Finde ich praktisch mit seinen Autokill- und Ignorelisten. Macht vernünftig und gefahrlos seine Arbeit und mir läuft nie der Speicher voll. Ich habe, als ehemaliger Windows Anhänger, nach 4 Wochen mit dem Desire aber ehrlich gesagt auch immer noch nicht richtig verstanden, warum man bei Android keinen Task Killer einsetzen soll. Bei WM war der absolute Pflicht.;-)

    Sent from my HTC Desire using Tapatalk
     
  3. Finntroll82, 18.07.2010 #3
    Finntroll82

    Finntroll82 Android-Guru

    Beiträge:
    2,363
    Erhaltene Danke:
    362
    Registriert seit:
    29.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 7
  4. Lion13, 18.07.2010 #4
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    ... nicht schon wieder einen Taskkiller-Thread! Bitte, bitte, bitte! :D

    Leute, im Ernst: Es gibt sicherlich 100 Stück davon, und eigentlich wird in allen das gleiche gesagt bzw. geschrieben. Taskkiller für abgestürzte Apps sind durchaus hilfreich, für den Alltagsgebrauch sollte man die Finger davon lassen. :rolleyes:
     
    norbert und H1Chris haben sich bedankt.
  5. Fandroid, 19.07.2010 #5
    Fandroid

    Fandroid Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Die Hintergrundverwaltung ist ja schön und gut. Aber im Wesentlichen schubsen sich die Apps bei Bedarf doch nur gegenseitig aus dem Speicher.

    Mal folgende Situation:
    Ich browse etwas im Web, gehe mit dem Homebutton aus dem Browser und mache danach keine neue Anwendung auf. Der Browser läuft also im Hintergrund weiter und verbraucht Strom. Das SwitchPro Widget zeigt da einen Stromverbrauch von 6% an. Haste davor noch ein Spiel laufen, verbraucht dieses auch nochmal 3%. Weil ja die letzten zwei Apps soz. im Speicher residierten.

    Killt man die beiden Apps mit dem Taskkiller, hat man den Stromverbrauch schonmal nicht mehr. Klar kann es dabei zu Speicherlags kommen. Deswegen wollte ich ja auch wissen welcher Taskkiller seinen Job am besten macht, sprich auch den Speicher wieder richtig freigibt nachdem die App gekillt wurde.

    Also, gibt's da noch was gescheites oder nicht?
     
  6. Lion13, 19.07.2010 #6
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Diese ganzen Bedenken wegen Speicherverbrauch und vor allem Akku-"Verschwendung" durch laufende Prozesse werden IMHO dermaßen hochgepusht, weil man es vom PC/Laptop und einem Windoof-OS eben anders kennt... :rolleyes:

    Wenn du egal mit welchem Taskkiller - ob nun ein "guter" oder ein "böser" - eine App beendest, ohne daß das darunterliegende OS das mitbekommt, wirst du dir auf Dauer immer Probleme und/oder Wechselwirkungen einhandeln. Wenn solch ein "Mechanismus" von den OS-Entwicklern gewollt wäre, hätten sie ihn mit hoher Sicherheit eingebaut! Ebenso wie die Funktion von Apps, sich korrekt zu beenden - das ist aber eben wegen der schon mehrfach genannten Speicherverwaltung von Android nicht nötig.

    Meine Meinung (nicht mehr und nicht weniger): Eine App "killen" ist eben eine App "killen" - wie willst du unterscheiden, ob ein Taskkiller das sanft oder brutal macht? :D
     
  7. Fandroid, 19.07.2010 #7
    Fandroid

    Fandroid Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Naja, sanft oder brutal sind vielleicht nicht ganz korrekte Ausdrücke - eher richtig oder falsch. Also falsch wäre, z.B. die App einfach aus der Liste der laufenden Prozesse zu löschen. Richtig wäre den Speicher freigeben und alle verwandten Prozesse, die aber keine weiteren Apps beeinflussen, ebenfalls zu beenden. Ich weiß halt nicht, ob das überhaupt geht.

    Ob es hochgepusht ist oder nicht, 6% Akkuverbrauch sind halt 6%. Und das eben so lange bis zwei oder drei weitere Apps gestartet wurden. Auf der anderen Seite ist es kein Absolutwert und daher kann man auch keine genaue Aussage über den konkreten Stromverbrauch treffen.

    Es geht aber schließlich darum zu verstehen was das System macht und es in den Griff zu kriegen.

    Es gibt eine Million Diskussionen, ob man einen Taskmanager braucht oder nicht. Die Meinungen liegen bei 50/50. Ich habe mir diesbezüglich jedenfalls noch keine Meinung gebildet.
     
  8. Lion13, 19.07.2010 #8
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Ich schon... ;)

    Ich habe einen Taskmanager (Advanced TaskManager Full) installiert, den ich aber nur zwei- oder dreimal bei einer "hängenden" App genutzt habe; da er aber auch bequem Apps komplett de-installiert, bleibt er weiter im Einsatz. Und ganz ehrlich: Ob nun zwei Apps ein paar Prozent Speicher respektive RAM beanspruchen, hat zumindest für meinen Geschmack null Auswirkung auf die Funktionalität meines Phones.

    Ich will auch beileibe niemand bekehren - man sollte aber zumindest die Hintergründe ansprechen, damit sich jeder sein eigenes Bild machen kann. :)
     
  9. emvau, 20.07.2010 #9
    emvau

    emvau Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    28.04.2010
    Ich habe ein günstiges Pulse und da geht es aufgrund des mageren Speichers nicht ohne TaskManager, jedenfalls nicht, wenn man 60+ Apps installiert hat. Ich verwende mittlerweile Advanced Task Manager Pro. Vorher hatte ich den kostenlosen Advanced Task Killer. Beide haben ihren Dienst getan, ohne dass ich ein Problem hatte. Der Manager Pro scheint mir besser programmiert zu sein. Schlanker, weniger Strom, obwohl deutlich mehr Einstellmöglichkeiten. Auf Ads verzichtet er ohnehin. Bei mir beendet er halbstündlich alle Prozesse abseits der Whiteliste um sms und Email. Dadurch steht meine lahme Krücke von der Usability her den teuren Androids in nichts nach.
    Bei mir gibt es überhaupt kein "issue", im Gegenteil einen vormals ärgerlich SMS-Bug habe ich dank Manager Pro im Griff. Also warum nicht verwenden?

    Probleme hatte ich dagegen mit Autokiller, der einen etwas anderen Ansatz verfolgt und in das Android-Speicher-Management eingreift und da an den Parametern schraube.

    Yours
    Je-nach-Device-Must-Have
     
  10. b9999, 26.07.2010 #10
    b9999

    b9999 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.08.2009
    Habe gerade mal diesen Thread verfolgt. Sorry, wenn ich das mal so direkt sage, aber ich glaube man merkt hier schon etwas, dass die (meisten) Leute hier noch nie eine Betriebssystem-Vorlesung von innen gesehen haben. :o Ist jetzt nicht böse gemeint...

    Um das mal etwas zu erklären: Windows kann im Gegensatz zu Android swappen, d.h. es ist eher das Gegenteil der Fall. Bei Windows kann (jedenfalls ab NT damals) man recht problemlos ganz viele Programm gleichzeitig verwenden (und das sogar mit präemptiven Multitasking).

    OK, präemptives Multitasking hat Android auch, aber kein Swapping (bzw. Swapping ist im OS deaktiviert).

    Aus diesem Grund kann ein Taskkiller Sinn machen...

    Solch ein "Mechanismus" ist ja auch im OS eingebaut. Wenn der Speicher knapp wird, werden andere Programme aus dem Speicher geworfen (oder wenn man es nennen will "gekillt" bzw. beendet).

    Dummerweise kann es Dir aber passieren, dass das OS dabei eine App aus dem Speicher wirft, von der Du lieber nicht möchtest, dass sie beendet wird.

    Hatte irgendwann ein HTC Magic, bei dem wurde z.B. immer Home beendet, wenn der Browser zuviel Speicher verbraucht hat. War echt extrem ätzend, wenn sich dann Home quälend langsam neu aufgebaut hat, wenn man den Browser verlassen hat.

    Weißt Du was beim Killen im OS passiert? Auch Android ist ein Unix-Derivat.

    Bei Unix wird ein Signal an den Prozess geschickt, der beendet werden soll (bzw. an den Kernel). Und dabei gibt es sehr wohl Unterschiede zwischen "sanft" (SIGTERM) und Holzhammer (SIGKILL).

    Bei SIGTERM wird dem Programm/der App mitgeteilt: "Bitte beende dich", während bei SIGKILL der Kernel das Programm/die App beendet. Ein SIGKILL bekommt das Programm/die App gar nicht mehr mit.

    Wenn noch Fragen bestehen... ;)

    P.S. Noch etwas "Kleingedrucktes": Natürlich sollte man bei Verwendung von Taskkillern aufpassen, dass nicht Wecker und ähnliche Apps mit beendet werden. Wer sich das nicht zutraut, den Taskkiller entsprechend zu konfigurieren, der sollte wohl echt besser die Finger davon lassen... Allen anderen Nutzern: Viel Spaß mit Eurem Taskkiller :)
     
    Fandroid bedankt sich.
  11. Lion13, 27.07.2010 #11
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Ich habe auch nichts anderes behauptet... ;)

    Ein guter Task-Manager sollte auch mit einer Whitelist umgehen können, also Apps, die als wichtig markiert sind, nicht beenden.
    Wie gesagt, ich verdamme Task-Manager nicht als Teufelswerk - aber sie können (wie du schon korrekt schreibst) auch Unheil anrichten, wenn man sich nicht mit ihrer Arbeitsweise beschäftigt. Meine Kritik war eher an diejenigen gerichtet, die regelmäßig z.B. mit einem Autokill-Modus alle 2 Stunden o.ä. sämtliche Apps aus dem Speicher werfen...

    Aber danke für die Infos - wieder was g'lernt! :)
     
  12. b9999, 27.07.2010 #12
    b9999

    b9999 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.08.2009
    Sehr gerne :)

    Habe gestern noch gelesen, dass die Signale etwas anders heißen bei Android bzw. der Lifecycle sich evtl. etwas unterscheidet zu einem 08/15-Linux o.ä. Aber wie dem auch sei...

    P.S. Autokill finde ich auch gar nicht soooooo schlimm. Das Magic habe ich schon lange nicht mehr, aber auch bei meinem Hero möchte ich nicht auf einen Taskkiller verzichten. Zu Handys mit mehr Speicher kann ich nicht viel sagen. Hatte mal ein Milestone für ein WE, aber das ist schon etwas länger her...
     
  13. Lion13, 27.07.2010 #13
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Kommt sicher auch ein bissel darauf an, wie viele Apps installiert sind - oder anderweitige RAM-Fresser. Ich persönlich komme mit meinen 386 MByte prima klar, da sind eigentlich immer so zwischen 50 und 60 MByte frei... :)
     
  14. Fandroid, 27.07.2010 #14
    Fandroid

    Fandroid Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Da kommen wir der Sache doch schon näher! Danke sehr erstmal für die Beschreibung. Bin zwar kein Softwareexperte aber da ich schon lange genug an Rechnern sitze war mir klar, dass es hier nicht nur schwarz und weiß gibt. Außerdem scheiden sich bei Android-Taskkillern die (Experten-)Geister.

    Daher war ja auch meine Frage nach einem "guten" Taskkiller, also nach einem, der sauber programmiert ist und die Apps nicht einfach nur SIGKILLt. Der Advanced Task Killer, den ich ich hab, scheint einen ganz guten Job zu machen. Aber sicher kann ich mir nicht sein, da ich den Hintergrund des Programms nicht kenne.

    Kannst du mir vielleicht einen empfehlen, von dem du weißt, dass er "sauber" ist?
     
  15. b9999, 27.07.2010 #15
    b9999

    b9999 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.08.2009
    Nichts zu danken :)

    Ich persönlich benutze diesen bzw. die kommerzielle Version davon: TasKiller free - Android Apps und Tests - AndroidPIT

    Aber um nochmal kurz auf das Killen per Holzhammer à la SIGKILL zurückzukommen: Auch dann, wenn ein Taskkiller es auf diese Art macht, ist es die verdammte Pflicht vom Betriebssystem dafür zu sorgen, dass der Prozess korrekt beendet und alle damit verbundenen Ressourcen korrekt freigegeben werden.

    Ich meine, wozu hat man denn auch sonst ein Betriebssystem? Man muss halt bei Verwendung von nem Taskkiller "nur" wissen was man macht hinsichtlich Wecker usw. :) OK, solange man genug freien Speicher hat und keine großen Lags, Verzögerungen usw. braucht man sicher keinen Taskkiller. Bei meinem Hero leistet er jedoch eine ganz guten Job.
     
  16. Fandroid, 27.07.2010 #16
    Fandroid

    Fandroid Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Naja, hast schon recht, zumindest sollte es Pflicht des Systems sein die Ressourcen wieder freizugeben. Jedenfalls habe ich mir mehrere Artikel zu Taskkillern durchgelesen. Fast immer war zu lesen, dass es dazu kommen KANN, dass die Ressourcen nicht wieder freigegeben werden. Bei meinem Taskkiller sehe ich immer den vorhandenen Speicher. Es kommt einiges an Apps zusammen, sodass nur noch 41 MB oder so übrig bleiben. Nach dem Taskkillen sind es dann über 100 MB. Ist das nicht ein sicherer Hinweis darauf, dass er seinen Job erfüllt? Oder kann es sein, dass der Speicherplatz zwar frei, aber dennoch für die ein oder andere App reserviert und somit unbenutzbar bleibt.

    Da das Galaxy S ja schon ein ziemlich flottes Gerät ist und dazu mein erstes Smartphone, tue ich mich etwas schwer mit der Einschätzung, ob es halt schneller wird nach dem Killen oder nicht. Für mein ungeübtes Auge macht es irgendwie keinen Unterschied. Ich verlasse mich aber generell mehr auf Zahlen als auf das subjektive Empfinden und der freie Speicher ist soweit ein gutes Argument.

    Ich werde jedenfalls weiterhin ab und an nach aktuellen Taskkiller Infos suchen und irgendwann werde ich mich schon festlegen.
     
  17. Steppo, 27.07.2010 #17
    Steppo

    Steppo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,894
    Erhaltene Danke:
    247
    Registriert seit:
    19.02.2010
    Ja, vergesst die Taskkiller, die machen euch nur noch mehr Kummer UND, euer android wir nichtmal gefühlsmäßig schneller!

    Vergiss es, keine chance! Wer nicht hören will muss fühlen :cool:

    P.S: Hab den Thread übrigens nur überflogen! Ich tu mir das nicht mehr an, viel Spaß Lion :)
     
  18. tomcat84, 27.07.2010 #18
    tomcat84

    tomcat84 Android-Experte

    Beiträge:
    484
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.05.2010
    Der Irrtum liegt in der Annahme, dass viel freier Arbeitsspeicher automatisch gut ist.

    Jedes Programm, das noch im Speicher liegt, muss schließlich beim nächsten Aufrufen nicht neu geladen werden.

    Die Android-Speicherverwaltung ist ja genau darauf ausgelegt, dass viele Apps und Dienste im Hintergrund laufen, die dann halt bei Bedarf automatisch vom System gekillt werden.

    Dazu gab es schon öfter Threads mit detaillierten Erklärungen... schreibe aber gerade mit meinem Desire, ist mir jetzt zu umständlich, die auch noch rauszusuchen.
     
  19. b9999, 27.07.2010 #19
    b9999

    b9999 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.08.2009
    Die einzige Besonderheit bei der Anzeige des freien RAM ist der Cache. Der wird üblicherweise von einem Taskkiller zum freien Speicher addiert. Wenn 100 MB als frei angezeigt werden, dann sind sie das auch.

    Naja, solange Du keine Probleme mit Lags usw. hast, würde ich auch nicht unbedingt einen Taskkiller benutzen. Ich habe das Galaxy S (noch) nicht, aber es hat ja auch ab Werk schon verdammt viel RAM...

    Korrekt, und das auch noch über den Long-Term-Scheduler vom OS... Dauert aber bei den meisten Apps auch nicht wirklich lange. Denkt dran, Android kann (ab Werk) nicht swappen. Das ist ein krasser Gegensatz zu allen anderen Unix-Derivaten. Probier doch mal ein Linux aus ohne Swap... Und dann sag noch, dass voller RAM bzw. wenig freier RAM geil ist... Viel Spaß dabei.

    Aber genau da liegt das Problem. Um nochmal auf mein Beispiel zurückzukommen: Ich fand es damals gar nicht prickelnd, dass das OS bei meinem alten Magic ausgerechnet Home aus dem Speicher geworfen hat (wenn der Speicher voll war und ohne Taskkiller), wenn man mal im Browser eine komplexere Website besucht hat. Der Neustart von Home nach dem Beenden des Browsers hat dann schlappe 10-15 s gedauert. War echt prima :( :eek: Sooooo toll ist der Algorithmus, mit dem Android bestimmt, welche App beendet werden soll, wenn der Speicher voll ist, ganz offensichtlich nicht. Und auch beim Hero gibts Lags und das Handy reagiert schleppend, wenn sehr wenig Speicher frei ist. Und das kann man auch nachweisen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2010
  20. tomcat84, 27.07.2010 #20
    tomcat84

    tomcat84 Android-Experte

    Beiträge:
    484
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.05.2010
    Solche Probleme habe ich jedenfalls beim Desire noch nicht bemerken können.
    Ich denke mal, die neuen 2010er Androiden haben locker genug Speicher, sodass man sich nicht selbst ums Taskmanagement kümmern muss.
    Fakt ist jedenfalls, dass es bei meinem Desire nicht nötig ist :D
     

Diese Seite empfehlen