1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Fahrrad-Ladegerät für das Note

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Samsung Galaxy Note" wurde erstellt von Schwapp, 10.07.2012.

  1. Schwapp, 10.07.2012 #1
    Schwapp

    Schwapp Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    25.11.2011
    Mahlzeit Zusammen,

    nach den ersten erfolgreichenOutdoor-Tests meines "Bike-Halters" suche ich nun eine Ladegerät mit dem ich das Note während der Fietstour mit Strom versorgen kann. Die Navi-Software am Fahrrad macht nur Sinn bei 100% Displayhelligkeit, aktivem GPS und langem Display-Timeout. Das zerrt natürlich heftig am Akku.



    Ich suche deshalb ein "Eigenbau"-Ladegerät, daß über den Nabendynamo mein Note mit ausreichend Strom versorgt. Der Akku des Notes sollte dadurch ausreichend geschont werden. In Fahradgemeinschaften (neudeutsch: Bikecomunitys) bin ich u.a. auf folgendes "Homemade-System" gestossen:
    Da ich bekennender Bastler bin, gefällt mir eine solche Bastellösung sehr. Hat von Euch vielleicht jemand Erfahrungen damit oder mit ähnlichen Ladesystemen?
     
  2. indidi, 11.07.2012 #2
    indidi

    indidi Android-Experte

    Beiträge:
    457
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.07.2010
    Hallo Schau mal im S2 Forum da gibt es einige die den Lader haben,
    ich selber nutze das "B&M E-Werk " das ich schon zu S1 und S2 Zeiten genutzt habe, über das Fahrrad Ladegerät habe ich bislang nur gutes gehört und wenn ich das B&M nicht schon hätte würde ich es auch nachbauen.
    Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass ich ca. 15-20 Km/h fahren muß damit sich der Akku nicht entlädt. Ich komme in der Regel gut damit aus, zu mal ich auch immer einen 2ten Akku zur Not dabei habe.
     
  3. Pfriemler, 11.09.2012 #3
    Pfriemler

    Pfriemler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    57
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    25.12.2010
    Auf der Suche nach Infos zu einer Hardwarefrage bin ich über diesen Thread hier gestolpert ...

    Ich habe mir vor einiger Zeit einen Bauvorschlag aus der c't gebaut, mit einer kleinen Modifikation erreiche ich Ladeströme von knapp 500mA an USB. Auch hier muss man ca. 15 km/h fahren, damit der Strom wuppt (mit einem Nabendynamo sowieso).
    Ganz glücklich bin ich mit dem Teil aber nicht. Vor allem die dazugehörige Lademimik zickt oft total, so dass ich sie inzwischen entfernt habe. Ich werde als Zusatzakku stattdessen ein älteres USB-Ladepack im ohnehin vorhandenen Gehäuse auf den Flaschenhalter-Schrauben verwenden, was in ersten Tests hervorragend als Puffer dient und das Note auch in Standpausen mäßig gut weiterspeist.

    Ich hab auch einen UBS-Lader von Kemo mal bei reichelt erstanden und getestet. Mehr als 350 mA hat der aber nicht geliefert.

    Gemessen habe ich mit einem Selbstbau-USB-Adapter mit zwei kleinen Analogpeglern, die Spannung und Strom anzeigen. Auf einer ausgemessenen Schätzskala kann man dann auch etwas ablesen. Der Spannungsabfall ist ca 100 mV bei 600 mA.
    Hat jemand eine bessere Idee?
     
  4. brotbuexe, 13.09.2012 #4
    brotbuexe

    brotbuexe Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.09.2009
    http://fahrradzukunft.de/archiv/ Insbesondere Ausgabe 12 befasst sich ausführlich mit dem Thema.
     

Diese Seite empfehlen