1. MichaelS, 21.02.2010 #1
    MichaelS

    MichaelS Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hey Leute!

    ich weiß, dass dies das falsche Forum ist ;) Aber ich denke, jemand der sich für Android Entwicklung interessiert, könnte sich auch für andere Plattformen interessieren ;)

    Da BlackBerry und Android sich beide Java teilen ist das kein Problem dafür zu entwickeln... jedoch iphone ist die hölle mit objC!! nun gibt es wirklich eine sehr sehr gute Lösung =)

    Die Lösung: monoTouch!

    monoTouch hat an sich nichts mit mono zu tun! mono ist an sich ein nachbau von .NET. Jedoch monoTouch "konvertiert" c# in objC.

    somit sind die Apps am ende ganz normale Apps, die auch in den Market Store laden können ;) Falls jemand interesse hat, kann er sich das mal ancshauen. Das entwickeln is in c# ein traum statt in objC ;)

    Und wer Java kann, kann auch einigermaßen mit c# umgehen!

    Viel Spaß Leute
    Michael
     
  2. swordi, 21.02.2010 #2
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    halte ich nicht für so sinnvoll. wenn jemand an der programmiersprache scheitert, hat er soweiso andere probleme ;)
     
  3. SeraphimSerapis, 21.02.2010 #3
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Ich finde den Ansatz nicht schlecht, wobei ich bei einer automatischen Konvertierung immer an irgendwelche Fehler und Fehlinterpretationen denke
     
  4. MichaelS, 21.02.2010 #4
    MichaelS

    MichaelS Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    das hat nichts mit scheitern zu tun ;) monoTouch ist für unternehmen nicht grade günstig ;) und an sich scheitert man nicht an der sprache sondern eher, dass man die sprache nicht mag ;) und von der konvertierung braucht man sich keine sorgen machen... es gibt ne hübsche funktion, den c# code in objC umzuwandeln wenns einem net passt und anzupassen =)
     
  5. Scogit, 21.02.2010 #5
    Scogit

    Scogit Android-Hilfe.de Mitglied

    genau das ist der springende Punkt .... aber da ich schon immer gerne OpenSource unterstützt habe würde das für mich eh nicht Frage kommen solange ich es nicht Beruflich machen muss

    Außerdem ist da dieser fade Apfelbeigeschmack dabei.
     
  6. swordi, 22.02.2010 #6
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    dann warte ich mal auf erfahrungsberichte, wie viel man nachträglich anpassen muss. wenn man die sprache, wie du es sagst, nicht mag, dann wird man beim anpassen wohl noch viel mehr schwierigkeiten haben.