1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

GPS Genauigkeit

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von Gizzmo, 24.02.2011.

  1. Gizzmo, 24.02.2011 #1
    Gizzmo

    Gizzmo Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Hi :)

    Heute ist mir aufgefallen, dass die GPS Genauigkeit zu wünschen übrig lässt.
    Es wird zwar eine Genauigkeit von 16 oder weniger Metern angezeigt, jedoch setzt mich google Maps (und auch RMaps mit OSM Karten) ca. 20m zu weit nach Süden.

    Ich meine mich zu erinnern, dass das mal sauber funktioniert hat.

    Kennt jemand das Phänomen und hat evtl. eine Lösung parat? Oder streuen die Amis momentan vielleicht absichtlich Fehler rein wg. Libyen (wär ja nix neues...)?


    Handy: Desire T-Mobile, Froyo original FW
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2011
  2. TwoKindsOfLuck, 24.02.2011 #2
    TwoKindsOfLuck

    TwoKindsOfLuck Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    23.11.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Gizzmo bedankt sich.
  3. Gingerfred, 24.02.2011 #3
    Gingerfred

    Gingerfred Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    270
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    05.02.2011
    Die GPS Standardgenauigkeit liegt bei 7,5 - 15m, früher (bis 2000) war eine Genauigkeit von 100m gegeben, würden die USA tatsächlich den "Streufilter" aktivieren, läge die Genauigkeit bei max 500m - eher schlechter. Eine gewollte Ablage von 20m wäre völlig unsinnig.
     
    Gizzmo bedankt sich.
  4. Gizzmo, 24.02.2011 #4
    Gizzmo

    Gizzmo Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Ahhh, danke für eure Infos!
    Dann wird's vermutlich die Sonnenaktivität sein - hatte ich zwar mitbekommen aber heute nicht mehr dran gedacht.

    Edit:
    Gerade noch was gefunden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/GPS#Kritik
    "Auch kann der GPS-Empfang durch starke Schneefälle gestört werden" - ja, hier schneit's O_o
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2011
  5. Scanna, 24.02.2011 #5
    Scanna

    Scanna Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,633
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    20.07.2010
    meine desi zeigt mir 6m abweichung an.

    auf maps werde ich auch korrekt angezeigt.

    bei den meisten gps-tools gibs aktualisierungsraten zur einstellung, welche zusaetzliche fehler ausmerzen (position, geschwindigkeit, richtung).
    zu lasten der cpu-auslastung ist man dann sicher sich genau dort zu befinden.

    langsame aktualisierungen koennen abweichungen von 20m locker erreichen.
    schnellste aktualisierung ist man wohl mit 2m gut bedient.
    be iletzterem kann man nebenher halt nicht mehr all zuviel machen.
     
  6. Gizzmo, 25.02.2011 #6
    Gizzmo

    Gizzmo Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Ich denke, das macht nur etwas aus, wenn man selbst in Bewegung ist.

    Mittlerweile vermute ich ja eine Kombination aus verschiedenen Faktoren.
    - Sonnenaktivität
    - Schneefall
    - Reflektionen in der Nähe von Gebäuden

    Habe das gestern abend nochmal zuhause auf dem Balkon ausprobiert - direkt auf dem Balkon war der Fehler recht groß (10-20m, angezeigter Fehler kleiner als tatsächlicher), hielt ich das Handy mit ausgestrecktem Arm über das Geländer hinaus, wanderte die Position langsam in meine Richtung bis es dann letztendlich sehr genau war.

    Wenn man also am Fenster steht -> ungenau. Lehnt man sich raus -> besser. Komplett im Freien -> perfekt.
    Hätte eigentlich erwartet, dass die angezeigte Messungenauigkeit einigermaßen stimmt - Reflektionen werden aber anscheinend nicht mit eingerechnet (wie auch...)

    Naja, mein Desire ist auf jeden Fall nicht kaputt ;)
     
  7. Scanna, 25.02.2011 #7
    Scanna

    Scanna Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,633
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    20.07.2010
    Je mehr satelitten "fix" sind, umso genauer wird der wert.
     
  8. Gingerfred, 25.02.2011 #8
    Gingerfred

    Gingerfred Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    270
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    05.02.2011
    Man darf nicht vergessen, daß die meisten Handys A-GPS nutzen (Assisted GPS) und die GPS-Hardware (Funkchip & Antenne) nicht unbedingt die leistungsfähigste ist.
    Bei A-GPS werden auch bekannte Mobilfunkzellenlagedaten und/oder WLAN-Daten zur Positionsbestimmung genutzt - und insbesonders letztere sind nicht unbedingt sehr genau. Einfaches Beispiel: Wird der AP eines bekannten WLAN z.B. durch den Betreiber innerhalb des Gebäudes verlegt, so hat man schon eine größere Ungenauigkeit, wenn dieses zur Standortberechnung herangezogen wird.

    Wenn ich mit meinem "echten" GPS-Gerät unterwegs bin, dauert es auch draußen schon mal bis zu 20 min, mindestens aber 40- 50 sec, bis ein stabiler Fix zustande kommt. Das hängt auch davon ab, wie das Gerät konfiguriert ist, z.b. wieviel Satelliten notwendig sind - i.d.R. mindestens vier, ansonsten wäre die notwendige Triangulation, die notwendig ist um ein exakte Position zu berechnen, nicht möglich.
     
  9. Gizzmo, 25.02.2011 #9
    Gizzmo

    Gizzmo Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Das stimmt. Allerdings wird das in der Anwendung dargestellt.
    In Google Maps z.B. durch einen blauen Kreis mit entsprechendem Radius, bei GPS Apps wird die Genauigkeit meist in Metern angegeben.

    A-GPS macht übrigens noch mehr - es lädt Informationen über die Satellitenpositionen und Bahnen. Einmal A-GPS Daten aktualisiert reicht das für einige Tage (letztes Jahr in den USA getestet - ab und zu mal mit aktivem WLAN GPS aktiviert), wobei es von Tag zu Tag immer länger bis zum Fix dauert.
     
  10. Gingerfred, 25.02.2011 #10
    Gingerfred

    Gingerfred Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    270
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    05.02.2011
    Das sind nicht (nur) A-GPS Daten, das ist der normale GPS-Almanach, den jedes "normalen" GPS-Gerät immer mal wieder herunterladen und abgleichen muß.
    Das dauert auch bei guten Geräten wie z.B. meinem Garmin GPSMap 60CSx, aufgrund der schmalbandigen Verbindung schon mal 20 min, ist aber in dem Umfang i.d.R. nur nach größeren Ortswechseln (z.B. Flugreisen) bei ausgeschaltetem Tracking notwendig. Da ich viel auf Reisen bin, habe ich mir deshalb schon angewöhnt, nach der Landung jeweils nicht nur das Handy wieder einzuschalten, sondern auch mein GPS-Gerät, damit es sich gleich "zurechtfindet".
     
  11. Gizzmo, 25.02.2011 #11
    Gizzmo

    Gizzmo Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Den meinte ich - der kommt bei AGPS unter Android ja von einem Google Server.
    Unter AGPS Daten verstehe ich sowohl die grobe Positionsbestimmung als auch den Almanach Update - Wikipedia sieht das genauso: Assisted Global Positioning System ? Wikipedia

    Geräte ohne AGPS brauchen hier tatsächlich eine gefühlte Ewigkeit (ich kenn das noch von einem alten PDA)
     
  12. Gingerfred, 25.02.2011 #12
    Gingerfred

    Gingerfred Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    270
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    05.02.2011
    Ich kenne das, weil dort, wo ich meist mit GPS unterwegs bin, keine anderen Funkquellen, geschweige den ein Mobilfunknetz zur Verfügung steht. ;)

    Und da es so ist, wie bei Wikipedia beschrieben, verbauen die Hersteller i.d.R. leistungsschwächere GPS-Bauteile in Handys, was bei Wegfall des "A"-Anteils bei A-GPS natürlich zu deutlichen Problemen führen kann.
    Und man darf - besonders im Ausland - nicht vergessen, das Verbindungsentgelte anfallen (können), da hat sich schon mancher gewundert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2011

Diese Seite empfehlen