Informatik Facharbeit - App Entwickeln

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von GroundZer000, 04.02.2012.

  1. GroundZer000, 04.02.2012 #1
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    Hi leute,
    Ich dachte mir das ich als Facharbeit in Informatik ne App schreibe.
    Nichts großes, sonder nur etwas kleines, wozu man nicht studiert haben muss, sondern man sich nur vernünftig mit der Materie auseinandersetzten muss.

    Hat hier irgendjemand Ideen, weil ich immoment in der Themenfindungsphase bin und nun ein Theme brauch, bzw. ein genauen Vorschlag was ich den nun "programmiere"...

    Beispiel: Ist es sehr schwer die Neigung eines Handys zu "visualisieren"? Wenn dann könnte man eine Waage-App ausprobieren oder sowas?

    PS: ~4Wochen hab ich zeit

    Danke im vorraus.. MfG
     
  2. DaniSGS, 04.02.2012 #2
    DaniSGS

    DaniSGS Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    227
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    07.03.2011
    Wie soll das mit der Waage denn funktionieren? Stellen wir uns dann auf die Handys?

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  3. Stoan, 04.02.2012 #3
    Stoan

    Stoan Android-Experte

    Beiträge:
    711
    Erhaltene Danke:
    80
    Registriert seit:
    16.04.2011
    Phone:
    OnePlus 3
    Glaub, er meint ne Wasserwaage ;)

    Gesendet von meinem Optimus 2X mit Tapatalk
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  4. GroundZer000, 04.02.2012 #4
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    Ja ich meine schon ne Wasserwaage, keine Gewichtswaage :)
     
  5. MusicJunkie666, 04.02.2012 #5
    MusicJunkie666

    MusicJunkie666 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,180
    Erhaltene Danke:
    583
    Registriert seit:
    16.01.2012
    Schätze ich auch ;)
    Was hältst du denn von einer Schüler-App? Wo man den Stundenplan eintragen kann, Schularbeits- und Testtermine, Hausaufgaben, usw... Habe mal nach so etwas gesucht, aber alles im Market konnte mir entweder zuviel oder garnichts...
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  6. hadez, 05.02.2012 #6
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    kommt drauf an wie "toll" die sein soll: ne "billige" app die nur den beschleunigungssensor verwendet und nen tiefpassfilter drüberlaufen lässt um das signalrauschen wegzubekommen geht relativ schnell. wenn du jedoch das gyroskop und sowas mitverwenden willst, wird es schon ein bisschen komplizierter/mathematischer.

    da du ja noch in der ideenphase bist:
    was kannst du denn besonders gut? wenn du gut zeichen kannst, mach ein spiel. wenn du gut in mathe bist, mach irgendeine app die was berechnet.

    das alles setzt jetzt vorraus, dass du in java programmieren kannst, das kannst du, oder?
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  7. GroundZer000, 05.02.2012 #7
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    So eine art "Kalender" ? Wäre auch ne gute Idee...

    Edit: Java und C# Kenntnisse besitze ich...
     
  8. GroundZer000, 05.02.2012 #8
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    @MusicJunkie666 Eine Schüler-App wäre eigentlich auch ganz cool, besonders weil unsere Schule seit kurzem auch den Verstretungsplan für die Oberstufe hochläd..

    Wenn wie gehe ich denn jetzt davor, erstmal genau eingrenzen und vieleicht auch "konzipieren" oder einfach loslegen und gucken was ich realisieren kann?
     
  9. MusicJunkie666, 05.02.2012 #9
    MusicJunkie666

    MusicJunkie666 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,180
    Erhaltene Danke:
    583
    Registriert seit:
    16.01.2012
    Ich würde sagen, erst einmal einen Plan erstellen... So mache ich das immer - ich hatte zwar noch nie wirklich große Programmier-Projekte, aber meine Erfahrung ist, dass mit einem Plan alles leichter geht. Vor allem ein Zeitplan! Wichtig wäre natürlich auch, auszuloten was du kannst, und was sich damit machen lässt, wobei du Hilfe brauchst usw...
    Wenn nötig, kann ich dir auch helfen, meine Programmierkenntnisse sind allerdings nur auf C# und ein wenig Perl beschränkt. Würde mich auch auf jeden Fal als erster "Beta-Tester" zur Verfügung stellen ;)
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  10. hadez, 05.02.2012 #10
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    auf jeden fall vorher einen plan machen in dem steh Was genau die app machen soll, WIE sie das machen soll und WIE LANGE du für die einzelnen teile brauchst.

    das klingt so als würde das dein erstes androidprojekt, richtig?
    dann würde ich dir empfehlen, eine app zu schreiben die nur EINE sache kann. du wirst genug probleme beim schreiben / mit android haben, also konzentriere dich auf eine sache.
    bei der idee von MusicJunkie666 zb bräuchtest du einen stundenplanund einen hausaufgabenblock (notizblock mit google-aufgabensync). du hattest ja auch irgendwas von onlinevertretungplan geschrieben. wenn du das noch mit einbauen möchtest, bräuchtest du ja noch eine serveranbindung und einen parser...
    mach lieber nur eine sache, die du dann (wenn zeit ist) erweitern kannst. zb:
    * stundenplan/klausurapp mit google-kalendersync und/oder vertretungsplanserver
    * hausaufgabenapp (also eine aufgabenliste mit winzigkleinem kalender) mit googleaufgabensync und erinnerungsfunktion (ala ""achtung achtung, in 2 tagen hast du mathe. hast du aufgabe 3 schon erledigt?")
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  11. MusicJunkie666, 05.02.2012 #11
    MusicJunkie666

    MusicJunkie666 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,180
    Erhaltene Danke:
    583
    Registriert seit:
    16.01.2012
    @hadez: genau an so etwas hatte ich gedacht! Jetzt im Nachhinein fällt mir auf dass es schon ein wenig viel für ein 4-Wochen-Projekt wäre, aber ich meinte auch nicht, dass es eine Sync-Möglichkeit haben soll. Das wäre echt viel zu viel. Erst mal nur so zum Eintragen, mit Erinnerungsfunktion etc, und Sync-Sachen kann man ja später einbauen!
    Und das mit dem Onlinevertrtungsplan würde - schätze ich einmal - mit dem WebUntis funktionieren? Verwenden in Österreich schon viele Schulen, meine Eigene auch. Dafür eine App zu schreiben scheint schwierig zu sein, weil die eine, die es im Appstore dafür gibt, ist Mist.
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  12. hadez, 05.02.2012 #12
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    ich finde das auch sehr viel für 4 wochen, deshalb hatte ich ja gesagt er soll sich nur eine sache vornehmen und die, wenn zeit übrig bleibt, erweitern.
    außerdem wäre es glaub ich einfacher wenn er noch etwas einbaut was er kann. damit meine ich: wenn er gut zeichnen kann, soll er eine grafikintensive app erstellen (spiele eigenen sich hierfür gut, sind aber vielleicht bei lehrern nicht sooo gerne gesehen). ist er gut in mathe/physik, vielleicht eine app die irgendwas berechnet: ein programm für funktionenplots (wobei das nicht viel mit mathe zu tun hat), eine app die bilder alt aussehen lässt und bei facebook hochläd (das wären dann irgendwelche filter) oder sowas in der art...
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  13. MusicJunkie666, 05.02.2012 #13
    MusicJunkie666

    MusicJunkie666 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,180
    Erhaltene Danke:
    583
    Registriert seit:
    16.01.2012
    Wenn man es so sieht hast du recht, es sollte schon etwas sein, dass GroundZer000 gut kann! Nur ich gehe in solchen Fällen immer davon aus, dass jemand - wie ich - von allem etwas kann, aber in nichts übermäßig begabt ist...
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  14. GroundZer000, 05.02.2012 #14
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    @hadez
    Okay, also sollte ich ganz klein anfangen und dies dann immer mehr erweitern.. danke.

    So wenn ich nun in nächster Zeit mir das etwas genauer ausgearbeitet habe, müsste ich ja auch irgendwie anfangen und in der Unibibliothek habe ich gelesen, das wohl als IDE Eclipse am besten wäre, oder würdet ihr für mein vorhaben oder meine Situation da etwas anderes wählen?

    MfG

    @MusicJunkie666 :) Ich denke das ich so Grundfertigkeiten in Java und C# besitze.. den Rest werde ich mir dann aneignen müssen, wenn nötig:)
     
  15. strider, 05.02.2012 #15
    strider

    strider Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    30.09.2011
    Phone:
    Nexus S
    4 Wochen sind schon ein wenig knapp um bei Null anzufangen und was anständiges abzuliefern. Naja werden halt die Faschingsferien dran glauben :D
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  16. MusicJunkie666, 05.02.2012 #16
    MusicJunkie666

    MusicJunkie666 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,180
    Erhaltene Danke:
    583
    Registriert seit:
    16.01.2012
    Meine paar kläglichen Versuche, etwas für Android zu programmieren, habe ich auch mit Eclipse gemacht, nachdem mir ein Bekannter das empfohlen hat und ich fands eig ganz gut... Visual Studio oder KDevelop wären zwar besser aber ja^^
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  17. hadez, 05.02.2012 #17
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    also wenn du noch gar nichts mit android gemacht hast könnte das zeitlich wirklich eng werden.
    wie wäre es denn alternativ mit einem programm für den pc? da kommst du glaub ich dann schneller zu einem ergebnis.
    wenn du beim thema schule bleiben willst: ein programm welches die noten deiner tests / Klausuren verwaltet. da kann man jede menge machen: tolle grafiken (bilder sind immer gut!), irgendwelche mittelwerte, tendenzen oder abhängigkeiten (alle klausuren im februar waren schlecher als der durchschnitt, das lag daran, dass da ein neues pc spiel rauskam oder sowas) ausrechnen oder sowas in der art.
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  18. Lightning2010, 05.02.2012 #18
    Lightning2010

    Lightning2010 Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    30.10.2011
    4 Wochen ist meiner Meinung nach ein enger Zeitplan, aber wenn man sich motiviert sollte man die Grundlagen hinbekommen und eine schlichte App abliefern können.

    Mir würde spontan eine Taschenrechner-App einfallen, die etwas mehr können sollte als +, -, *, : und vlt noch Wurzelziehen. Sprich man gibt über die normale Android-Tastatur einen Term ein, der wird dann analysiert und ausgerechnet.
    Die App hätte auch den Vorteil, das du nicht so viel über Android wissen musst.

    Wenn du aber noch immer die Stundenplan-App machen willst, solltest du dich mal hier umschauen: Home - SchoolPlanner4Untis

    Gruß
    -Lightning2010
     
    GroundZer000 bedankt sich.
  19. GroundZer000, 05.02.2012 #19
    GroundZer000

    GroundZer000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2012
    Das stimmt, also Taschenrechener wäre auch ganz fein.. ist es den schwer die inneren Sensoren zu nutzen, dann wäre so eine art Wasserwaage immernoch ganz lustig..
     
  20. hadez, 05.02.2012 #20
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    wie schon geschrieben:
    nur mit dem beschleunigungssensor + kleine entrauschung: einfach
    mit gyroskop + beschleunigungssensor + entrauschung: schwerer (stichweort sensorfusion falls es dich interessiert)

    für ne wasserwaage sollte die einfache variante aber genügen.
     
    GroundZer000 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen