1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Intervall für Sync einstellen?

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von rauke, 29.11.2009.

  1. rauke, 29.11.2009 #1
    rauke

    rauke Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Da nun mein Datentarif endlich geschaltet wurde, habe ich das automatische Synchronisieren meines Google-Apps-Account eingestellt. Allerdings vermisse ich dort die Einstellung eines Intervalls. Soll heißen: Push-Mail und Push-Calendar sind für mich zu viel des Guten und ich würde alleine schon aus Rücksicht auf die Akkulaufzeit einen Sync a 30-60 Minuten bevorzugen.

    Kann man das irgendwo konfigurieren? Ich meine so eine Einstellung irgendwo gesehen zu haben, finde sie nun aber nicht mehr...
     
  2. Melwin87, 16.12.2009 #2
    Melwin87

    Melwin87 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    17.11.2009
    Finde ich gerade auch nicht, kann jemand helfen ?
     
  3. AndroidJunkie, 16.12.2009 #3
    AndroidJunkie

    AndroidJunkie Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    29.11.2009
    Push-Sync ist doch das Schöne am Google-Account ;)
    Soll heissen: Intervall ist nicht einstellbar da push
     
  4. hope13, 16.12.2009 #4
    hope13

    hope13 Android-Experte

    Beiträge:
    878
    Erhaltene Danke:
    117
    Registriert seit:
    10.11.2009
    Phone:
    Nexus 4
    Wenn du Push hast ruft dein Stein nicht ab, sondern bekommt wie eine SMS die Nachrichten übermittelt und Ladet sie dann Runder...im Umkehrschluss heißt das, das beste für dein Akku weil dein Stein erst dann Daten abruft wenn sie wirklich da sind...bei einen Intervall Abfrage macht dein Stein einen Abruf und egal ob was da ist oder nicht, arbeitet er mehr...

    Daher ist Push auch für den Akku das beste.
     
  5. rauke, 17.12.2009 #5
    rauke

    rauke Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Leider liegst du mit dieser Annahme daneben, hope13. Auf den ersten Blick ist es so, wie du das geschrieben hast. Technisch wird aber immer noch eine Punkt zu Punk-Verbindung über TCP/IP verwendet: Der Droid meldet sich am Mail-Server an und schließt die TCP-Verbindung einfach nicht. Der Mail-Server wiederum hat nun die offene Verbindung zum Client und schickt über diese eine Benachrichtigung, wenn eine Mail eingetroffen ist. Soweit, sogut, so gut.

    Leider kann eine TCP-Verbindung nicht einfach so offen bleiben. Nach einer gewissen Zeit greift ein Timeout und die Verbindung wird automatisch geschlossen. Damit wäre eine weitere Benachrichtigung nicht mehr möglich. Um dem vorzubeugen, wird die Verbindung vom Client immer wieder in bestimmten Intervallen erneuert. Der Client sendet also immer wieder Pakete (in Abhängigkeit vom gesetzten Timeout).

    Es werden also nicht nur dann Daten übertragen, wenn eine E-Mail kommt, sondern auch immer mal wieder zwischendurch. Ist bei einem Blackbarry nicht anders.

    SMS ist eine etwas andere Sache, weil hier nicht TCP/IP sondern GSM verwendet wird. Das Handy hat eine eindeutige Kennung und lauscht passiv auf dem Funkkanal. Kommt nun eine SMS, so überträgt den Sender per Steuerkanal eine Nachricht an Gerät mit der ID und dieses nimmt die Nachricht dann an. Das ist sehr vereinfacht ausgedrückt.
     
    nuutsch, jawe und Gregor901 haben sich bedankt.
  6. gokpog, 17.12.2009 #6
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,954
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Das ist technisch alles korrekt. Praktisch ist das Keepalive Signal aber so klein und kurz, dass es den Akku so gut wie nicht belastet. Wird nichts gesynct/"gepusht", dann ist der Akkuverbrauch minimal. Und wenn viel gepusht wird, dann kommt es erst gar nicht zu diesem Signal. Das kommt ja nicht regelmässig, sondern nur wenn die Verbindung mal 15min ca. brach liegt und droht in einen timeout zu laufen.
     
  7. dafire, 17.12.2009 #7
    dafire

    dafire Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    80
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    16.04.2009
    Ich denke für das KeepAlive muss der Prozessor nicht mal geweckt werden :)

    Das Einloggen in den Server alle 30 Minuten würde auf jeden Fall mehr Traffic und Strom brauchen als die Idle Verbindung :)

    Wenn man natürlich z.B. im Zug unterwegs ist und die Verbindung sehr oft getrennt wird kann ich mir Vorstellen das ein Sync alle 30 Minuten sparsamer wäre ... aber selbst da hat man ja inzwischen meist gut Netz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2009
  8. hope13, 17.12.2009 #8
    hope13

    hope13 Android-Experte

    Beiträge:
    878
    Erhaltene Danke:
    117
    Registriert seit:
    10.11.2009
    Phone:
    Nexus 4
    Also war meine Aussage die ich getätigt habe nicht ganz so verkehrt...?
     
  9. derHaifisch, 17.12.2009 #9
    derHaifisch

    derHaifisch Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,640
    Erhaltene Danke:
    254
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Auf meinem Blackstone hatte ich immer IDLE an, sodass immer eine Internetverbindung bestand. Das war mir wichtig, weil ich nur eine 300MB-Option habe. Drüber hinaus müsste ich pro MB zahlen. Um nicht schneller als nötig an die 300MB dranzukommen wollte ich nicht, dass das Handy sich unnötig neu einwählt, neu verbindet, da jedes Mal mindestens 100kB abgerechnet werden. Bei alle 4 mal die Stunde Mails abrufen wären das schon fast 10MB pro Tag. (Blöde T-Mobile-Taktung)
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. android synchronisationsintervall

    ,
  2. synchronisationsintervall android

    ,
  3. google sync intervall einstellen