1. tom24, 26.10.2010 #1
    tom24

    tom24 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Guten Morgen!
    Ich lese immer wieder, dass Handys sich trotz APNdroid oder Quick Settings ins Internet einwählen. Wie ist das technisch möglich? Beide Apps machen doch den APN ungültig. Nach meinem Verständnis kann ohne gültigen APN doch keine Internetverbindung zustande kommen, oder? Und was passiert, wenn ich auf "Nur MMS" stelle? Wird da nicht auch nur der APN ungültig gemacht?:confused2:

    Gruß tom
     
  2. Tiger-Chrisi, 26.10.2010 #2
    Tiger-Chrisi

    Tiger-Chrisi Android-Experte

    Ich denke, solange der APN "falsch" ist, kann nichts passieren. Aber bei mir hat das nicht dauerhaft gehalten und irgendwie hat es sich wieder umgestellt und dann auch eingewählt.

    LG Chrisi
     
  3. tom24, 26.10.2010 #3
    tom24

    tom24 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ja, ich habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass nach einem Neustart sich dein Handy wieder einwählen konnte. Wäre ja mal interessant, woran es liegt.

    Gruß tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2010
  4. telelo, 26.10.2010 #4
    telelo

    telelo Android-Hilfe.de Mitglied

    Wenn ich das bei meinem Androiden richtig gesehen habe, dann setzt der automatisch den zur SIM passenden APN. Außerdem bringen APN-Veränderungen bei gewissen Providern nichts, zum Beispiel bei o2 ist es ziehmlich egal welchen APN man angibt, man landet immer im o2 Netz...

    Bei Blau hatte ich das gleiche, stundenlang ausversehen mit dem o2 APN gesurft, und trotzdem keine höhere Rechnung.

    Also das Einzige was wirklich hilft ist es, den APN-Typ auf "mms" umzustellen.