Akku bis zu einem definierten Wert automatisiert laden

  • 44 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akku bis zu einem definierten Wert automatisiert laden im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
So ist es, siehe:
Chefingenieur schrieb:
Leider nein, es kommt nur eine Meldung dass der Punkt erreicht ist, geladen wird weiter wenn man nicht absteckt.
 
Christian1297

Christian1297

Erfahrenes Mitglied
Kann man die FRITZ!DECT vielleicht über die App Tasker ansteuern sobald ein gewisser Ladezustand erreicht ist?

Oder wenn das mit AVM nicht kompatibel ist, ist dann vielleicht eine der vielen verfügbaren WLAN Steckdosen kompatibel die sich auch in Google Home einbinden lassen.
 
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Warum Tasker? Wenn der Wert der Abschaltung ( Leistung/Zeit) in der Fritzbox hinterlegt wurde, schaltet die Steckdose doch ab.
Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe sogar ohne Verbindung zur Box.

BTW: Mit der App Box2Go Pro unter Android holst du dir die komplette Bedienung der FB u. der Dect auf das Phone.
GGF. können das die AVM hauseigenen Apps für Apple und Android aber auch.
‎FRITZ!App Smart Home
MyFRITZ!App – Apps bei Google Play
BoxToGo Pro – Apps bei Google Play
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Korfox

Stammgast
@Christian1297 Prinzipiell geht sowas schon: Steuerung einer WLAN Steckdose bei bestimmten Akkustand Aber mir kam das Kosten-Nutzenverhältnis mit der Fritz!Dect bisher am besten vor, weil der Aufwand bei Tasker und Co. doch sehr hoch zu sein scheint.

Meine erste Idee war auch eine ALexa-Steckdose zu kaufen und die Alexa auf dem Handy darauf zu trimmen die Steckdose abzuschalten wenn der Akkustand 80% hat O.o aber so einfach scheint das auch nicht zu sein.
 
W

Wähler

Experte
Zeitschaltuhr zwischen Steckdose und Ladekabel stecken.
 
K

Korfox

Stammgast
Das ist nicht genau genug.
 
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Das Problem ist der "just in time" Datenaustausch zwischen Steckdose u. Steuereinheit. i.d.R. liegt der Aufwand deutlich über dem Nutzen.

Mal ehrlich, ich habe noch keinen Akku tot geladen bevor das Gerät gewechselt wurde. Da meine Geräte in der Familie kreisen, auch meine Leute waren da noch nicht betroffen. Gut, die Ladeleistung sinkt mit der Zeit. Aber dass man(n) da so einen Aufwand treiben soll.
Aber jeder wie er mag. Ne elektrische Eisenbahn hat ja auch nicht jeder Haushalt 😉
 
K

Korfox

Stammgast
Ich kenne beides. Geräte von mir, die dann beim Kreisen in der Familie den Akkutod starben, Geräte bei mir, die dann starben, als ich den Akku gewechselt habe (scheiß Glasrückseite vom X3 compact) und Akkus die ewig halten.
Am besten fuhr ich aber immer damit den Akku oben zu begrenzen und hin und wieder komplett zu laden um die Ladeelektronik auf schlau zu halten. Der Aufwand mit der Fritz!Dect-Sache wäre ja absolut im Rahmen, wenn es eh schon eine Fritz!Box gibt. Genau darum ging es mir ja in der Idee.
 
K

kiprich

Stammgast
bevor man hardwaremaessig was frickelt, kann man es auch erstmal softwareseitig probieren: pixel rooten & magisk modul advanced charging controller (acc) installieren.
 
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Das dürfte aber weit über das hinausgehen, was "Normaluser" innerhalb der Garantie machen wollen/sollten! 😉
#Sicherheit, Garantie, Bankapp
Für Einsteiger:
Android rooten: Vorteile und Nachteile
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kiprich

Stammgast
war nur ein vorschlag bevor man in zusatzhardware investiert, die anhand von durchgeschleiften ampere eine ladekurve zusammenrät & eventuell den richtigen punkt beim abschalten trifft.
das wäre für mich: "weit über das hinausgehen was normal-user" machen

der hardware-weg funktioniet ja dann auch nur an dieser einen steckdose und nur zuhause. da ist rooten meines erachtens schon deutlich vielseitiger was diese spezielle problemlösung betrifft
 
Zuletzt bearbeitet:
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Fassen wir kurz zusammen:
es gibt Wege den Ladevorgang zu begrenzen
.
Je nach Lösung zwischen 0 u 50€.
Damit ist aus meiner Sicht die Frage des TE beantwortet.
 
K

Korfox

Stammgast
Wir können ja auch weiter Ideen sammeln.
Ich bin kein Root-Mensch. Ich weiß, dass es existiert, ich habe es eine zeit lang genutzt, jetzt ist es mir zu viel Aufwand, da ich einige Apps habe, die root bemerken und die Zusammenarbeit dann verweigern (und root-detection lässt sich ja auch auf unterschiedlichste Weise bewerkstelligen und blockieren, was Wartung erfordert).
Ich sitze 10 Stunden am Tag vor dem PC und bevorzuge es daher im privaten Bereich keine großartigen Wartungsaufwände zu haben. Da stehen ein Raspi und eine Fritze und ggf. auch Mal ein Echo oder so und damit sollte das alles funzionieren.
Aber ich bin ja nicht der einzige Mensch mit der Anforderung.

Die Abschätzung der Ladekurve (unter xy Ampere für xz Minuten ist in meinen Augen aber auch eine recht genaue Möglichkeit, die 80% zu treffen, da hier ja das Adaptive Laden zuschlägt... und abseits von zu Hause brauche ich es nicht - auf die paar Mal im Jahr, die ich auswärts bin kommt es nicht an). Eine Zeitschaltuhr klappt natürlich in exakt dem Rahmen auch recht gut: Etwas mobiler, als Fritz!Dect und es gibt sicher eine Überlappungszeitspanne, in der sowohl von 0%, als auch von 79% startend die Wartezeit bis "kurz vor dem Wecker" getroffen werden kann.
Im Auto, wo das Gerät ansonsten bevorzugt dauerhaft am Strom hängt hilft mir dann aber eh wieder nur Root und dazu habe ich ja oben geschrieben.
 
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Für zuhause ist die dect200/210 sicher ne gute Lösung. Unterwegs und daheim nutze ich bisher auch nur den Ladealarm. Und wenn es dann mal 100% werden iss auch nicht schlimm!
Muss ja nicht immer "Raketentechnik" sein. 👸
 
Zuletzt bearbeitet:
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
Rückschlag!
Habe nun mit der Dect210 meinen Ladevorgang mit meinem G100 mitgeschnitten.
Anders als bei meinem 1. Testgerät ist hier mit Fremdnetzteil wohl KEINE LADEKURVE nutzbar als Begrenzer!IMG_20220114_152325.jpg

das Gerät ist unterdessen schon >90% geladen.
Es handelte sich aber um ein 2A Fremdnetzteil.

Edit: mit dem ori. Netzteil ist eine Ladekurve vorhanden die bei ca. 8.8Watt bei 80% getrennt werden kann. ( ausgehend von ~20W. zum Startzeitpunkt bei Schnellladung)
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhigh

Skyhigh

Guru
Wie schon gesagt WLAN Steckdose und Automatisierungsapp welche http get beherrscht.
Hier tasker.

Profil sieht so aus:
Code:
    Profil: Akku Voll
        Status: Power [ Quelle:Alle ]
        Status: Akkustand [ Von:99 Zu:100 ]



    Eingang Aufgabe: Laden

    A1: Variable Setzen [
         Name: %Laden
         Zu: %VOLN
         Max Rounding Digits: 0 ]

    A2: Benachrichtigungs Lautstärke [
         Level: 7 ]
        If  [ %NACHTMODUS gl 0 ]

    A3: Benachrichtigungs Lautstärke [
         Level: 3 ]
        If  [ %NACHTMODUS gl 1 ]

    A4: Warte [
         MS: 0
         Sekunden: 1
         Minuten: 0
         Std.: 0
         Tage: 0 ]

    A5: Benachrichtigung [
         Titel: Akku Voll
         Text: Ladevorgang 95% abgeschlossen
         Icon: hd_device_access_battery
         Nummer: 0
         Priorität: 5
         LED Colour: Rot
         LED Rate: 0
         Category: super_tasker_notifications_created_by_me_the_developer ]

    A6: Klingelton Abspielen [
         Typ: Benachrichtigung
         Stream: 5 ]

    A7: Warte [
         MS: 0
         Sekunden: 5
         Minuten: 0
         Std.: 0
         Tage: 0 ]

    A8: Benachrichtigungs Lautstärke [
         Level: %Laden ]

    A9: HTTP Request [
         Method: GET
         URL: http://192.168.0.244/cm?cmnd=Power%20Off
         Timeout (Sekunden): 5
         Structure Output (JSON, etc): An
         Task Weiter Ausführen Nach Fehler:An ]
        If  [ %WIFI gl on ]

    A10: Warte [
          MS: 250
          Sekunden: 0
          Minuten: 0
          Std.: 0
          Tage: 0 ]



    Ausgang Aufgabe: Laden ende

    A1: Abbruch Benachrichtigung [
         Titel: Akku Voll ]

    A2: Warte [
         MS: 0
         Sekunden: 4
         Minuten: 0
         Std.: 0
         Tage: 0 ]

    A3: Power Mode [
         Modus: Battery Saver ]
Wechselt der Akku von 99% zu 100% (variabel einstellbar) ertönt ein Signalton (abschaltbar) und die Steckdose von Delock (11826) wird über die HTTP Request API per Http Get ausgeschaltet.

Bei mir ist noch etwas mehr im Profil, was für den TE nicht notwendig ist, wie z.B speichern der Lautstärke und ein bestimmter Akku voll Sound
 
Zuletzt bearbeitet:
PrinzessinT

PrinzessinT

Ambitioniertes Mitglied
für Macrodroid könnte das evtl. helfen .
bei 80% gibts nen Hinweis und Laden mit der Dose wird beendet. So die Hoffnung 😎
ggf. muss die Steckdosen IP noch angepasst werden. Hab nur die Daten des Taskerscript übernommen.
Bitte nur ".zip" entfernen und mit MD importieren.
 

Anhänge

  • Ladekontrolle_f._Delock_11826.macro.zip
    2,8 KB Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
C

CausE

Ambitioniertes Mitglied
Ich nutze den Chargie, löst das Proble IMO eleganter als die WLAN-Steckdose. Der Chargie wird via USB zwischen Ladegerät und Pixel gesteckt, die App auf dem Smartphone steuert den Chargie. Ich habe es bei mir so eingestellt, das es zunächst bis 70% laden soll, und dann kurz vor dem Aufstehen den Rest bis 80% geben soll klappt bisher ohne Probleme
 
Skyhigh

Skyhigh

Guru
Hmm chargie macht theoretisch nichts anders als die WLAN Steckdose.
Die Messung geschieht hier dem Anschein nach im Dongle anhand des Ladestroms welcher fließt, Anstatt vom Endgerät prozentual.
Funktioniert dennoch.

Ich finde aber den Preis(~35€) hier Recht hoch, dafür das ein 15€ USB Safety Tester das selbe kann. Also zeit-/Ladestrom gesteuert abschalten (Jedoch keine App besitzt).
Das ist aber Geschmackssache und Natürlich jedem selbst überlassen.

Wieso ich das dann dennoch mit einer WLAN Steckdose und nicht mit einem Tester mache?
Ganz einfach: die WiFi Steckdose trennt alle Wand-Wanzen von der Stromversorgung.
Der Ruhestrom der Netzteile wird beim stromsparen nämlich gerne übersehen.
Die WiFi Dose braucht gerade Mal 15% dessen, was die dahinter angesteckten Netzteile im Ruhemodus benötigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Akku bis zu einem definierten Wert automatisiert laden Antworten Datum
5