Android ohne Google-Account sinnvoll nutzbar?

  • 555 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android ohne Google-Account sinnvoll nutzbar? im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
U

uwe75

Erfahrenes Mitglied
Moin
Über Yalp muß man gar keinen Account anlegen oder eintragen.
Die App erzeugt scheinbar im Hintergrund eine Fake Account.
Man ist damit aber auch auf kostenlose Apps beschränkt, oder lädt sie runter wenn sie mal kostenlos sind.
Die Apps kann man werden dann auch als reine APK auf dem Flachfon gespeichert so das man sie später installieren kann..

Gruß
 
M

.mo

Enthusiast
Wie werden dann die Updates der Apps gehandhabt? Muss ich jede einzelne Apps manuell dann im Yalp Store aufsuchen und nachschauen, ob ein Update verfügbar bzw. das Update auslösen?
 
S

scimitar

Stammgast
Nein muss man nicht. Mann kann alle zusammen auf Aktualisierung prüfen lassen. Aber auch einzelne von der Prüfung ausnehmen. Wenn man sie z.b. aus dem fdroid store installiert hat.
 
S

scimitar

Stammgast
Im übrigen kann man bei yalp neben den fake account auch seinen eigenen benutzen. Manchmal wichtig bei gekauften App's....
 
M

.mo

Enthusiast
Lassen sich dabei auch die internen Google Apps (Rechner, Play Services etc.) aktualisieren, auch wenn ich diese nicht verwende?
 
S

scimitar

Stammgast
Hm vermutlich schon. Da ich aber microg benutze musst du es am besten mal probieren. Geht ja nichts kaputt. Einfach neben den playstore installieren.
 
M

.mo

Enthusiast
Die Google Play Services als App ist ja die eigentliche Datenschleuder, die Kommandozentrale sozusagen für etliche Google-Apps.

Verwendet man aber ein Android-Smartphone und hat keinen Google-Account, kann man bei den Google Play Services sämtliche Berechtigungen dann entziehen, damit die Datenschleuder "ruhig gestellt wird"? Erzielt man damit das gleiche Ergebnis?
 
V

Verde

Stammgast
uwe75 schrieb:
Moin
Über Yalp {...}
Man ist damit aber auch auf kostenlose Apps beschränkt, oder lädt sie runter wenn sie mal kostenlos sind.
Oha, das geht?

Ich hätte ja vermutet, dass temporär kostenlose Apps im System trotzdem noch als Kaufapps gelten würden, aben halt nur mit dem zeitweiligen Preis von 0€.
 
cptechnik

cptechnik

Moderator
Teammitglied
F-Droid und App-Alternativen – Android unter Kontrolle Teil3
Die im F-Droid verfügbare App Yalp Store ermöglicht den Download von Apps (bzw. APKs) direkt über den Google Play Store. Allerdings befinden wir uns bei der Nutzung dieser App in einem Graubereich bzw. in einem rechtlich noch nicht abschließend geklärten Bereich. Dieses insbesondere deshalb, weil der Yalp Store nicht offiziell von Google angeboten bzw. von Google stammt, sondern bei dieser App / bei diesem Dienst lediglich die Play Store API zum Zugriff genutzt wird. Dies stellt im Grunde ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Play Stores dar. Ähnliche Bedenken gelten übrigens für die Desktop-Anwendung Raccoon, mit der ihr ebenfalls Apps aus dem Play Store laden könnt.
Ich habe einfach mal von der Seite zitiert...
 
R

rudolf

Enthusiast
Der Autor (Mike Kuketz) ist in der Branche gewerblich tätig und muss daher solche Warnungen dazuschreiben.
Dem privaten Nutzer muss nur damit rechnen das Yalp irgendwann nicht mehr geht.
 
U

uwe75

Erfahrenes Mitglied
Moin
Solange Google selbst sich nicht an die eigenen Nutzungsbedingungen hält was wollen sie denn da.
Ich hab da Null Befürchtungen.
 
M

.mo

Enthusiast
Gibt es eigentlich bei der Erstellung eines Google Account immer noch die Möglichkeit ein Nickname/Kurzname zu vergeben, der dann überall in den Google-Apps angezeigt wird? Hatte irgendwie in Erinnerung diese Möglichkeit bereits bei der Erstellung zu haben, finde diese jetzt nicht mehr.
 
B

bin_einverstanden

Stammgast
Nein Ich habe kein Google!
 
K

KrasserDackel

Gast
Ich habe auch kein Root und kein Custom ROM, mein Smartphone (Shift 5.3) aber ebenfalls ohne Funktionsverlust von Google befreit.
rudolf schrieb:
[...]
1. Kein google Konto einrichten
2. Fdroid und Yalp Store nutzen
3. Netguard nach Anleitung von Kuketz einrichten
[...]
Zu den Stores würde ich - da ja schon Netguard erwähnt wurde - noch XDA Labs hinzufügen. XDA Labs ist zwar genau genommen kein reiner App Store, denn zunächst einmal soll die App einen komfortablen Zugriff auf das Forum der XDA-Developer ermöglichen. Darüber hinaus bietet es aber Hobby- und professionellen Entwicklern eine Plattform, um ihre Apps (kostenlos oder kostenpflichtig) zu vertreiben. Für die Benutzung ist eine Registrierung notwendig. Wenn man bei XDA Labs eine App kauft, gehen 100% des Betrages an den Entwickler und nicht nur wie im Google Play Store 70%.

Einige Apps, die sich nicht über Einstellungen / Apps deinstallieren oder deaktivieren ließen, habe ich mit How to Uninstall Carrier/OEM Bloatware Without Root Access von XDA Developers entfernt.

(Links nachträglich aufgrund von rudolfs nachfolgendem Beitrag hinzugefügt.)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

rudolf

Enthusiast
XDA verlinken wird hier oft getan.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Und der Artikel ist durchaus interessant. Mit dieser Methode kann man auch bei Amazon Tablets die Werbung abstellen.
How to Uninstall Carrier/OEM Bloatware Without Root Access
 
Ähnliche Themen - Android ohne Google-Account sinnvoll nutzbar? Antworten Datum
2
0
0