1. Chuwi Hi9 Air LTE Gewinnspiel ! Alle Informationen findest Du hier!
  1. Hexxer, 08.03.2019 #1
    Hexxer

    Hexxer Threadstarter Android-Guru

  2. Andi_K, 08.03.2019 #2
    Andi_K

    Andi_K Senior-Moderator Team-Mitglied

    Klar haben sie mit einigen Punkten nicht unrecht. Nur haben die imho wenig mit dem OS an sich zu tun.

    Drei Aspekte stellt der Artikel im wesentlichen heraus:
    1. Apps mit Backdoors oder sonstigen Features zum Datensammeln.
      Das mag ein Problem sein, betrifft aber wie gesagt die Apps und nicht das OS. Evtl müssen die Schutz-Algorithmen im Playstore auf den Prüfstand, aber deswegen das OS generell in Frage zu stellen halte ich für unlogisch. Auf Windows gibt es auch massenhaft Software die sowas tut, deswegen ist Windows aber auch nicht "am Ende".

    2. Billig-Geräte mit vorinstallierter Schadsoftware
      Der Artikel schreibt selbst, dass diese Schadsoftware von den fraglichen Herstellern ab Werk vorinstalliert wird. Diese Software ist also nicht Bestandteil von Android, sondern wird zusätzlich installiert. Weshalb sollte Android deswegen "am Ende" sein?

    3. Die Fragmentierung
      Ja, das ist ärgerlich und ein Problem. Aber wie der Artikel selbst schreibt, das ist schon seit 10 Jahren so, und trotzdem hat es Android auf 85% Marktanteil gebracht. Es scheint die User also nicht in dem Maße zu stören, dass dadurch das OS insgesamt in Frage stünde.

    Mein Fazit: die im Artikel angesprochenen Punkte sind berechtigt, wenn auch nicht neu. Der Titel ist Clickbaiting pur.

    Schönen Gruß
    Andi
     
    Tessa-Joann, Randall Flagg, P-J-F und 7 andere haben sich bedankt.
  3. Melkor, 08.03.2019 #3
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    ICh denke man muss den Artikel im Gesamtkontext sehen und der lautet eigentlich, wie Google mit Android umgeht:

    Nein, Apple zeigt halt wie es geht, wenn sowas rauskommt: aggressive Gegenmaßnahmen
    iOS-Apps: Apple reagiert auf Datenschutzvorwürfe - Golem.de
    Das macht Google nur unzureichend (wenn dann irgendwelche Apps im asiatischen Markt) - auch weil dann vllt. eigene Methoden auf den Prüfstand müssten.
    Auch das Rechtemanagement für Apps ist unzureichend

    Zur Erinnerung: Google muss jeden Hersteller zertifizieren, dass er Zugang zu den PlayServices erhält. Gegen absichtliche Installation muss man eigentlich diese Zertifizierung entziehen, bei unabsichtlicher Installation auch Zertifizierungen etc. einfordern und wenn es wieder passiert den Hersteller die Zertifizierung entziehen!

    Das ist die eine Sichtweise - aka den User stört es auch nicht, dass er noch Windows XP verwendet - ändert aber daran nichts, dass ohne Support usw. da steht und Google erst nach 8 Jahren begonnen hat dagegen vorzugehen (Oreo bringt ja endlich GSI)...
    Android ist halt wie so manches aus dem Silicon Valley: Schnell zusammengebastelt, wenn es angenommen wird, dann ist alles super, wenn nicht lassen wir es einfach sterben
     
  4. Otandis_Isunos, 08.03.2019 #4
    Otandis_Isunos

    Otandis_Isunos Ehrenmitglied

    Das ist richtig, aber besagte Hersteller haben in der Regel keine Zertifizierung und liefern dennoch mit PlayStore aus. Dann steht halt im PlayStore: nicht zertifiziert.

    Kennst du doch sicherlich selbst. Du hast dir ein Gerät aus Fernost gekauft, aber da ist kein PlayStore drauf. Kein Problem: Installier ihn einfach nach. Du kannst das Gerät dann ganz normal verwenden.
     
  5. Melkor, 08.03.2019 #5
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Otandis_Isunos bedankt sich.
  6. Andi_K, 08.03.2019 #6
    Andi_K

    Andi_K Senior-Moderator Team-Mitglied

    Die Sache mit der Zertifizierung und auch der Umgang mit (potentieller) Schadsoftware im Playstore sind sicherlich Dinge die man hinterfragen kann bzw sollte. Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage, dass diese Dinge zwar in der Sphäre des Anbieters des OS (also Google) liegen, aber nicht im OS an sich. Dh Google hat ein deutliches Verbesserungs-Potential beim Umgang mit verschiedenen Aspekten seines Betriebssystems. Die Schlussfolgerung, dass Android deswegen "am Ende" sei, die teile ich aber nicht.

    Der einzige Aspekt der im OS selbst zu finden ist ist die Fragmentierung. Dass das faktisch ein Problem ist, da hast Du Recht, hatte ich ja selbst auch geschrieben. Aber auch faktisch vorhandene Probleme tragen nicht zum "Ende" eines OS bei, solange diese Probleme den meisten Usern völlig egal sind.
    Frag doch mal in Deinem Bekanntenkreis die Android-Nutzer welche Version sie drauf haben. Die allermeisten werden keinen Schimmer haben. Und deshalb wird meiner Meinung nach auch dieser Aspekt nicht dazu beitragen dass Android "am Ende" ist.

    Natürlich wird irgendwann was neues kommen, ich glaube nicht dass wir irgendwann ein Android Z sehen werden. Aber der wesentliche Grund dafür wird denke ich eher der sein, dass es den Google Entwicklern irgendwann zu blöd wird weiterhin alles auf der vor vielen Jahren hingemurksten Basis aufzubauen, und nicht irgendwelche Sicherheitsbedenken die die große Masse der User gar nicht interessiert.
     
    Randall Flagg, Markus_1978, SuseNikon und eine weitere Person haben sich bedankt.
  7. Melkor, 08.03.2019 #7
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Glaube ich kaum, dass es die User sind - eher die Politiker:
    EU-Binnenmarkt: Verbraucher erhalten Recht auf Software-Updates - Golem.de
    Denke, sowas wird die nächsten Jahre und nach weiteren Vorfällen noch weitere Verschärfungen bringen und deshalb muss Google auch darauf reagieren

    Deshalb ist Android "am Ende" - es wird von einer besseren Lösung abgelöst werden. Wobei ich ja glaube, dass Google nur den Unterbau wechseln wird, aber den Namen behält (soviel zu Android Z :p)
     
    Wattsolls und Andi_K haben sich bedankt.
  8. Andi_K, 08.03.2019 #8
    Andi_K

    Andi_K Senior-Moderator Team-Mitglied

    Da könntest Du freilich recht haben.
    Dann freuen wir uns also schonmal auf Android 19 "Zuckerwatte", mit zeitnahen Updates für alle :)
     
    Wattsolls und Melkor haben sich bedankt.
  9. Hexxer, 08.03.2019 #9
    Hexxer

    Hexxer Threadstarter Android-Guru

    Also ich bin durchaus der Meinung das Tante Google sich mit Android komplett neu aufstellen sollte. Selbst in meinem technikfremden Umfeld meckert man über den Support - und ist der Ruf erst runiert. Einige hatten Wear-Geräte und sind angepisst über das was sie da hatten, kaufen sowas nie wieder. Die rennen jetzt mit Apple, Amazfit, Garmin, Fitbit oder Samsung rum.

    Aber Google überrascht auch oft mit Entscheidungen die weit an dem vorbei gehen was die Endkunden gern wollen oder behalten wollen. Sei es IGoogle, Hangouts oder das gute alte Google-Fotoprogramm. Keine Kompromisse, einfach eingestellt.,
     
  10. Ripper 666, 11.03.2019 #10
    Ripper 666

    Ripper 666 Fortgeschrittenes Mitglied

  11. Nufan, 11.03.2019 #11
    Nufan

    Nufan Ehrenmitglied

  12. Bundesloser, 11.03.2019 #12
  13. chk142, 11.03.2019 #13
    chk142

    chk142 Android-Experte

    Ständig dieses Geschwätz in den Medien... Android läuft auf 70% der Mobilgeräte weltweit, aber es ist am Ende...
     
    Randall Flagg bedankt sich.
  14. chrissilix, 12.03.2019 #14
    chrissilix

    chrissilix Erfahrener Benutzer

    Versehe ich nicht, warum ist Android am Ende ???
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.03.2019
    chk142 bedankt sich.
  15. vetzki, 12.03.2019 #15
    vetzki

    vetzki Android-Ikone

    Hoffentlich ist der Käse bald am Ende ([träum]und ein paar andere Firmen kommen mit guten alternativen um die ecke[/träum])
     
  16. Randall Flagg, 12.03.2019 #16
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Wie denn?
    Hätte man am Anfang klare Regeln aufgestellt, hätte man die Probleme nicht. Soweit klar.
    Nur haben wir heute eine Situation, wo Google die großen Hersteller wie Samsung, Huawei usw. viel dringender braucht, als die Hersteller Google. Wird wohl unmöglich sein, denen noch groß irgendwas aufzuzwingen. Sonst machen die ihr eigenes Ding, wenn es schlecht läuft eben zusammen.
    Die Gefahr sehe ich übrigens auch, wenn Google mit Fuchsia oder ähnlichem kommt. Da werden sie es wohl schlauer angehen, aber die Frage ist halt, ob die anderen das so mitmachen.
     
  17. Otandis_Isunos, 13.03.2019 #17
    Otandis_Isunos

    Otandis_Isunos Ehrenmitglied

    Ich sehe es jetzt schon kommen, dass wir früher oder später wieder die gleiche Situation haben wie vor Android: Jeder Hersteller kocht sein eigenes Süppchen und man braucht zig Programme wieder um alle irgendwie unter einen Hut zu bekommen.

    Klar ist die Situation von Android nicht die beste, aber es ist zumindest einheitlich.
     
  18. chk142, 13.03.2019 #18
    chk142

    chk142 Android-Experte

    Eben. Ich fände es absolut grauenhaft, wenn jetzt jeder Hersteller sein eigenes OS aufsetzen würde. Dann hast du bei jedem Hersteller einen anderen App-Store, und andere Apps im Angebot. Sieht man ja jetzt schon, wo die Hersteller zusätzlich noch ihren eigenen App-Store drauf klatschen.

    Mir wäre es sogar am liebsten, wenn jeder Hersteller mit Stock-Android ausliefert, und ich mir dann aussuchen könnte, welches Modell ich gerne haben würde, und nicht, welchen zusätzlichen Hersteller-Bloat ich auf dem Modell haben möchte.
     
  19. Melkor, 13.03.2019 #19
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Wobei man jetzt hier nicht den "Teufel an die Wand malen muss":

    Google hat zwei Vorteile die alle anderen Forks benötigen würden:
    - Die PlayServices, die gefühlt in 90% aller Apps integriert sind (und auch bei einem Nachfolger wie Fuchsia)
    - Markennamen Android (oder evtl. sogar Google)
    Das alles fehlt der Konkurrenz und Google hat es die letzten Jahre verstanden auch Konkurrenten wie Amazon komplett auszustechen - ich denke ähnliches könnte jedem Großen passieren, der abweicht. Insbesondere wenn man sich das Ganze noch mit den akt. Monopolvorwürfen in Zusammenhang bringt, was bedeuten würde, dass ein Verstoß zum Ausschluss aus dem gesamten Androidprogramm führen würde. Der finanzielle Schaden wäre für denjenigen enorm...

    Die können gar nicht anders, wenn man sich eben mal anschaut wie Google die Hersteller im Griff hat.

    DIe skizzierten Szenarien gibt es nur, wenn Google von der Politik gezwungen wird (analog MS IE)
     
  20. chrissilix, 13.03.2019 #20
    chrissilix

    chrissilix Erfahrener Benutzer

    Aber jetzt doch mal halblang, ich denke nicht das ein OS wie Android was ca. 75% aller Handkes bevölkert, einfach so ersetzt werden könnte.
    Würde ein Hersteller versuchen sein eigenes Püppchen zu kochen kann das auch gewaltig nach hinten losgehen.
    Normalerweise richtet sich der Markt immer nach der Mehrheit der im Einsatz befindlichen OS. :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Probleme mit der Lautstärke des Benachrichtigungstons - Android 9 Android Allgemein Gestern um 18:13 Uhr
Android 9 - Benachrichtigungen Android Allgemein Gestern um 18:10 Uhr
Mögliche Android-Sperre Huawei - Alternative Custom ROM? Android Allgemein Dienstag um 10:18 Uhr
[Sammelthread] Android R Android Allgemein 17.05.2019
IP- & Port-Forwarding beim Tethering Android Allgemein 10.05.2019
iOS oder Android Android Allgemein 09.05.2019
Android-PIN bei zurückgesetztem Nexus 6P Android Allgemein 30.04.2019
App Dateien werden angezeigt (z.B. in der Galerie) Android Allgemein 29.04.2019
Maus Android Zoomen Android Allgemein 11.04.2019
Anrufliste von iPhone auf Android übertragen? Android Allgemein 09.04.2019

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. android am ende eingestellt fertig

    ,
  2. android hat fertig

Du betrachtest das Thema "Hat Android "Fertig"? FAZ Artikel" im Forum "Android Allgemein",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.