USB-C auf HDMI funktioniert nicht

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere USB-C auf HDMI funktioniert nicht im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
N

newbi2009

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem, bei dem ich mal auf die Hilfe der Community setze:

wir wollen im Urlaub im Wohnwagen nicht ganz auf Filme verzichten. Dazu haben wir bisher ein kleines Amazon Fire Tablet, auf dem wir zu Haue schon Filme (Amazon Prime/Disney+/Netflix- oder wie auch immer sie alle heißen) heruntergeladen haben und diese dann im Wohnwagen gucken. Das funktioniert natürlich, ohne Probleme. Die Probleme fangen aber an, wenn wir die Filme nun auf einem größeren Display -nämlich unserem Android TV (XH24AJ600V) anschauen wollen.

Nun habe ich das Internet schon leer gelesen, um eine Möglichkeit zu finden, dies zu bewerkstelligen. Die meisten Optionen fallen ja aus, weil eine Übertragung von Streaming-Diensten nicht funktioniert, oder/und weil wir im Wohnwagen keinen WLAN-Router haben, so dass wir beide Geräte in das gleiche WLAN hängen könnten….

Also bin ich auf die Idee gekommen das Ganze mit einer Kabelverbindung USB-C auf HDMI zu bewerkstelligen.

Gesagt, getan, ein Kabel bestellt (Primewire 2m USB Typ C zu HDMI Konverterkabel - 4K Kabel - UHD 3840x2160@60Hz 3D | eBay)

Und an unser altes LeEco Le Max 2 (Marshmallow) und den Android TV angeklemmt – leider gibt das nur einen schwarzen Bildschirm.

Jetzt habe ich gedacht, dass das Kabel ggf. kaputt ist. Darum habe ich das an mein Notebook (Lifebook E559) und den TV gehängt – da funktioniert das Screen-Mirroring einwandfrei.

Das Lifebook hat ein USB-C 3.1 Standard, das LeEco ein USB -C 3.0. Kann das das Problem sein? Brauche ich da ein anderes Kabel?

Ich habe das auch, ohne Erfolg mit einigen anderen Android-Handys von Freunden versucht, die zufällig gerade greifbar waren. Welchen Standard diese USB-C Schnittstelle haben, kann ich im Einzelnen nicht sagen ….

Was mache ich falsch? Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, den Bildschirm des Handys auf dem TV wiederzugeben?!

Hat da jemand eine zündende Idee für mich?

Danke und Gruß

Holger
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Grundsätzlich ist USB-C zuerst einmal nur die physikalische und elektrische Verbindung (also Stecker/Buchse/Pins).
Welche Funktionen darüber möglich sind, hängt vom Gerät ab. Da gibt es jede Menge Dinge die unterstützt werden können, wie die ganzen USB Standards von 2.0 bis 3.2, PowerDelivery (Stromversorgung bis 100W mit 20V 5A), Strom an andere Geräte abgeben, Thunderbolt 3+4, Audio-Aus/Eingang (3,5mm) und zuletzt noch DisplayPort zum Anschluss mehrerer Displays.

Für dein Vorhaben ist die Unterstützung vo DisplayPort an der USB-C Buchse nötig, aber das unterstützt das FireHD nicht (alle Modelle) und auch dein Smartphones nicht (das hat lediglich USB 2).

DisplayPort unterstützen fast nur Smartphones und Tablets der Oberklasse und einige aus der Mittelklasse.
Aktuellere Laptops und Chromebooks unterstützen es fast durchweg alle, aber unter Windows kann man zumindest in der Netflix-App keine Offline Inhalte speichern (Prime Video geht, Disney+ weiß ich nicht).
 
N

newbi2009

Neues Mitglied
Hallo,
danke für die Antwort.
Dass das Amazon Fire die Verbindung nicht unterstützt weiß ich. Darum habe ich mir ja gedacht, es mit dem LeEco zu probieren (dass noch in der Schublade lag). Laut Spezifikationen (LeEco Le Max 2 X820 (6+128GB) einfach online kaufen | CECT-SHOP.com) hat das LeEco allerdings eine USB 3.0 Schnittstelle. Da dachte ich, dass die DP könnte?
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
N

newbi2009

Neues Mitglied
Danke für die Info - eine letzte Frage dazu. Wird denn (ich könnte ein altes Acer Iconia Tab mit micro-hdmi Buchse bekommen) per HDMI Netflix, Amazon Prime, Disney+,..... unterstützt, oder wir dann nur ein "schwarzes Bild" übertragen? Ich weiß, dass Zattoo z.B. eine Übertragung via HDMI unterbindet (lizenztechnisch?)
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Das kann ich dir leider nicht beantworten.
 
holms

holms

Ikone
@newbi2009 Ich meine, Acer geht nicht.

Samsung S-Klasse geht.

Oder einen mobilen Router anschaffen, in dem Tablet und TV kommunizieren können.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Ikone
@Chefingenieur USB > HDMI Ausgabe
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
newbi2009 schrieb:
Darum habe ich das an mein Notebook (Lifebook E559) und den TV gehängt – da funktioniert das Screen-Mirroring einwandfrei.
HAst doch schon die perfekte Hardware?
Wlan-Router brauchst nciht mal - kannst auch das LeEco nehmen bzw. ein anderes altes Smartphone
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newbi2009

Neues Mitglied
ja.... das wäre in der Tat die perfekte Hardware. Problem ist nur, dass wir im Wohnwagen keine 220 Volt haben, um den Akku des Notebooks wieder zu laden. Ich brauche irgendwas, das ich mit 12 Volt (Photovoltaik auf dem Wohnwagendach) geladen werden kann.
WLAN-Router wäre natürlich auch eine Lösung, aber mit was/wie verbinde ich die beiden Geräte dann? Dad TV hat standardmäßig ein Chromcast verbaut. Aber weder auf dem ACER (Android 4.x), noch auf dem LeCo (Android 6.x) kann ich "Google Home" installieren. Und alle anderen Chromcast-Apps, die ich bisher gefunden habe, sind kostenpflichtig. Und nur um hinterher festzustellen, dass das auch nicht funzzt, will ich die Apps nicht kaufen.....
Ich verzeweifele echt langsam. Ich habe Hardware massig zur Auswahl, aber ich bekomme es nicht hin, diese besch..... ofline-Filme von Netflix vom Handy (egal ob Android oder Iphone - ich hätte beides) auf den TV zu spiegeln.
Ey, wir fliegen zum Mond, aber DAS...?! :)
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
newbi2009 schrieb:
. Und alle anderen Chromcast-Apps, die ich bisher gefunden habe, sind kostenpflichtig
Ich würde folgendes probieren:
a.) kannst du nicht einfach auf dem Fernseher die OfflineFunktion der div. Apps (z.B. Netflix) nutzen?
sonst
b.) kann der Fernseher Wifi Direct / Miracast - wenn ja, dann kannst du einfach Bild vom LeEco und wahrscheinlich auch vom Acer spiegeln (eben direkt)

Ansonsten kauf dir ein billigen/gebrauchten Android TV-Stick (FireTV) der per USB betrieben wird und lad die Filme direkt dort runter. Gerade die Geräte haben ja meist Standard-Android und da geht sicherlich was für unter 15€
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Melkor schrieb:
auf dem Fernseher die OfflineFunktion der div. Apps (z.B. Netflix) nutzen
Leider ist das auf Mobile-Apps beschränkt.
Netflix hat als Windows App keine Offline Funktion.
newbi2009 schrieb:
TV hat standardmäßig ein Chromcast verbaut
der hilft dir auch nicht weiter, da Streaming vom Smartphone/Tablet zum Chromecast von Netflix und Co nicht mit offline Inhalten funktioniert. Der Stream wird vom Anbieter direkt zum TV gesendet und die App auf dem Smartphone ist nur eine Fernbedienung.
Bildschirm duplizieren geht auch nicht, wird von den Apps (Netflix) nicht unterstützt.
Eigentlich geht Streaming out of the Box vom Android Smartphone zum Chromecast, aber dazu benötigt man mindestens Android 8 oder neuer.

Ein Android TV Stick hilft auch nicht, da hier auch alle Apps kein Offline unterstützen.
Einen China-Android-TV Box unterstützt zwar Offline (da auf den Boxen Android für Tablets läuft), aber wieder nur in SD (wegen fehlenden Widevine L1 und Freigabe vom Anbieter).

Bei Chromebooks bieten die Android Apps zwar offline, aber dafür nur SD Auflösung (was auf einem TV dann wirklich schrecklich ausschaut).
Auf Chromebooks muss man den Browser nutzen und da gibt’s wieder kein offline.

Das einzige was dir helfen würde wäre:
Ein LTE-Router mit dicker Flatrate und dazu dein Laptop mit 12V Adapter.

Mein Chef nutzt auf dem Campingplatz (vorwiegend in A) das WLAN ein Lenovo Ideo Duet Chromebook mit USB C Dock (Strom rein, HDMI raus und noch 2 USB- A) am TV im Wohnwagen.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
mblaster4711 schrieb:
Netflix hat als Windows App keine Offline Funktion.
Doch, nutze ich seit 3-4 Jahen am Windows 10 PC/Tablet. Die Frage ist eher wie sich die Android apps zwischen Mobile und TV unterscheiden. Da hab ich keine Erfahrung muss ich gestehen - aber warum sollten sie?

Oder halt ein Smartphone was eben entsprechenden Ausgang bietet (denke an die Galaxy S-Serie - ruhig etwas älteres Modell ggf. mit MHL - die dürfte man günstig kriegen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
@omah
newbi2009 schrieb:
Dazu haben wir bisher ein kleines Amazon Fire Tablet, auf dem wir zu Haue schon Filme (Amazon Prime/Disney+/Netflix- oder wie auch immer sie alle heißen) heruntergeladen haben
Wie kriegt man die auf einen USB Stick?
Legal?

newbi2009 schrieb:
Ich brauche irgendwas, das ich mit 12 Volt (Photovoltaik auf dem Wohnwagendach) geladen werden kann.
WLAN-Router wäre natürlich auch eine Lösung, aber mit was/wie verbinde ich die beiden Geräte dann?
Fritzboxen laufen mit 12V, und das WLAN funktioniert auch ohne DSL.
Fernseher und Tablet ins WLAN und dann:
Melkor schrieb:
kann der Fernseher Wifi Direct / Miracast - wenn ja, dann kannst du einfach Bild vom LeEco und wahrscheinlich auch vom Acer spiegeln (eben direkt)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newbi2009

Neues Mitglied
Melkor schrieb:
kann der Fernseher Wifi Direct / Miracast - wenn ja, dann kannst du einfach Bild vom LeEco und wahrscheinlich auch vom Acer spiegeln (eben direkt)
Habe jetzt das Tv und das LeEco in mein „zu Hause“-WLAN gehängt.
Mit welcher Software (App) soll ich auf dem LeEco denn das Miracast auf dem TV ansprechen? Wie schon gesagt: Google Home will, glaube ich, mindestens Android 8 haben. Auf dem LeEco ist nur 6.x ….
Beitrag automatisch zusammengefügt:

mblaster4711 schrieb:
as einzige was dir helfen würde wäre:
Ein LTE-Router mit dicker Flatrate und dazu dein Laptop mit 12V Adapter.
…wenn es tatsächlich nur mit dicker Flatrate funktioniert, kann ich auch die Daten-SIM in ein Handy stecken, einen Hotspot aufmachen, das TV damit verbinden und direkt Netflix streamen….
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
newbi2009 schrieb:
Die Miracast-Funktion (und auch die Chromecast-Funktion) benötigt kein Google Home , diese sollte nativ in der ROM des Androids integriert sein.
Oft ist Miracast in den WLAN Einstellungen versteckt. Die Streaming-Funktion an einen Chromecast ist bei neueren Modellen über die Schnelleinstellungen aufrufbar.
1657256120252.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Bildvorschau standardisiert. Gruß von hagex
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@newbi2009
Vllt. versteckt es sich unter Wifi Direct noch. Musst mal in den Wlan Einstellungen suchen.
HDMI für Max 2
 
Ähnliche Themen - USB-C auf HDMI funktioniert nicht Antworten Datum
4
2
26