Marktgeschehen: Warum man Meizu mittlerweile definitiv ernst nehmen sollte

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Threadstarter
Es gibt ja Leute, die nennen jedes Smartphone, das aus China kommt, "China-Phone". Das ist zwar rein sachlich korrekt, weil das Gerät tatsächlich aus China stammt - ABER: Die Bezeichnung China-Phone im spezielleren Sinne bezeichnet ja eigentlich etwas anderes, nämlich eine neue Klasse von Smartphones junger Hersteller aus Fernost, die sich durch einen besonders niedrigen Preis auszeichnen und vor allem auf günstige MediaTek-SoCs und Technik der (unteren) Smartphone-Mittelklasse setzen. Typische Vertreter wären beispielsweise die allermeisten Hersteller, die man über die entsprechenden E-Shops (Geekbuying, Geekvida, efox-shop & Co.) beziehen kann: NO.1 oder iNew. Aber eben nicht alle - da muss man nämlich schon differenzieren. Darunter gibt es nämlich wiederum einige Unternehmen, die zwar ursprünglich schon aus diesem Segment kommen, sich mittlerweile aber schon sehr stark etablieren konnten: Dazu zählen beispielsweise UMI, DOOGEE oder Elephone. Diese Namen hat man auch außerhalb eines Spezi-Forums schon einmal gehört. Und dann gibt es noch die First Class der Hersteller aus China, diejenigen nämlich, die wirklich international operieren: Huawei (als stärkster Hersteller des Landes), Xiaomi, ZTE, Lenovo oder One Plus - und meiner Auffassung nach mittlerweile auch Meizu.

Warum ich dazu geneigt bin, Meizu heute in einem Atemzug mit den stärksten Vertretern aus dem Reich der Mitte zu nennen?! Ganz einfach: Seit dem ohnehin schon ziemlich guten Meizu MX4 Pro hat sich noch eine ganze Menge getan - und mittlerweile können Meizu Pro 5 Mini und Meizu MX5 die Konkurrenz im Highend-Bereich erfolgreich angreifen, während das Meizu Blue Charm Metal in der (unteren) Mittelklasse echte Statements setzt und selbst die wirtschaftlich stärkeren Unternehmen in echte Beklemmungen bringt mit seinem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. Und genau das schlägt sich mittlerweile auch in den Verkaufszahlen nieder; die Kunden kommen und kaufen, es gibt erste loyale Stammkundschaft - die Zahlen lügen nicht: Im Jahr 2014 hat Meizu gerade einmal 4,4 Millionen Smartphones verkauft, was natürlich keine ernst zu nehmende Größe am Smartphone-Markt darstellt. Doch mittlerweile sind es über 20 Millionen Smartphones, die Meizu bereits in diesem Jahr verkauft hat; eine sagenhafte Steigerung von 350 Prozent! Da gehen jedem BWLer die Augen über. Dass man da bei Meizu beginnt, von noch größeren Erfolgen zu träumen, dürfte wohl niemanden verwundern. Doch man bleibt realistisch und peilt an, die Verkäufe auf diesem Niveau zu halten und 2016 die 25 Millionen Einheiten zu knacken. Stabilität ist ein gutes, wenn auch selten zu findendes Ziel am doch sehr stark auf rapides Wachstum getrimmten Smartphonemarkt, der neben ein paar großen Gewinnern auch eine ganze Reihe von Verlierern kennt.

Doch gerade hier können (einige) der jungen Unternehmen aus China den "großen" etablierten Marken mittlerweile echte Konkurrenz machen - und schmerzhaft spürbare Marktanteile abnehmen. Kombiniert man die Marktanteile von Huawei, Xiaomi und einer handvoll weiterer aufstrebender Marken, kommt da schon eine ordentliche Summe zusammen. Der Markt entwickelt sich klar in eine Richtung, in der es auf der einen Seite die diejenigen Hersteller gibt, die sich selbst als Premium sehen und entsprechend den Markennamen bezahlen lassen und auf der anderen Seite aufstrebende Firmen mit knallharter Preiskalkulation. Am Ende wird in der Mitte dazwischen nicht mehr viel Platz übrig bleiben - das erklärt u.a. auch die ernsten wirtschaftlichen Probleme von potente Gegenbeispiele.

gsmarena_001.jpg
Pics: GSMArena.com / Meizu

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Meizu Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Meizu Pro 5 Mini: Wird angeblich mit MediaTeks neuem Deca-Core SoC ausgestattet sein - Android News
Meizu MX5: Flyme 5.0 ist da - mit vielen Änderungen - Android News
Meizu Blue Charm Metal: Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis aus China

Quellen:
GSMArena
Gizmochina
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten