Sony Xperia Z2: Einen zweiten Blick wert

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sony Xperia Z2: Einen zweiten Blick wert im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

Philosoph
Der Mobile World Congress 2014 nähert sich schon wieder seinem Ende und nachdem wir uns am Montag und Dienstag ausführlich dem Samsung Galaxy S5 gewidmet haben, wollen wir heute einen zweiten genaueren Blick auf das Sony Xperia Z2 werfen. Dabei wird natürlich auch der ein oder andere Vergleich zum direkten Vorgänger sowie dem direkten Konkurrenten, um die Gunst der Käufer, gezogen.

Die Hardware: Vergleichbar
Grundsätzlich fällt dabei eine Parallele bei Sony und Samsung auf: Die Flaggschiffe für die erste Jahreshälfte 2014 sind eher punktuelle Verbesserungen der Vorjahresmodelle, denn große Sprünge oder gar Neustarts für das jeweilige Line-Up. Getreu dem Motto: Never change a winning Smartphone oder so ähnlich. Das IPS Display des Z2 wächst gegenüber dem Vorgänger um 0,2- auf 5,2-Zoll, was bei Full-HD Auflösung immer noch für eine Pixeldichte von 424ppi sorgt. Statt der Größe fallen hier aber vor allem die verbesserten Blickwinkel auf, aus denen der Bildschirminhalt noch gut erkennbar ist da hat Sony eindeutig dran gearbeitet und einen Kritikpunkt des Xperia Z1 verbessert. Das System on a Chip ist das gleiche, wie im Galaxy S5, namentlich ein Snapdragon 801 von Qualcomm (2,3GHZ, Adreno 330 GPU) samt 3GB RAM. Die 16GB interner Speicher können per micoSD-Karte erweitert werden und im IP58-zertifizierten Gehäuse steckt eine 20,7-Megapixel-Kamera mit 4K-Videoaufnahmemodus. Das ist nominell mehr, als Samsung mit seiner 16MP-Kamera liefert, welches Modul aber bessere Ergebnisse liefert, müssen die ersten Tests zeigen Samsung betont ja immerhin im S5 den „schnellsten Auslöser in einem Smartphone“ (0,3sec.). Mit 3.200mAh ist außerdem auch die Akkukapazität des Xperia Z2 höher als beim Galaxy S5 (2.800mAh), wobei hier ebenfalls die Software über Sieg oder Niederlage im direkten Vergleich entscheiden kann.

Entscheidend: Der Geschmack
Aktuell wird mit einer Lieferung Anfang April für den neuesten Ableger von Sonys Xperia-Reihe gerechnet, die Unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599€ und zur Auswahl steht neben dem klassischen schwarz oder weiß ein dezentes violett. Neben Android 4.4 (KitKat) setzt Sony weiter auf seine Timescape Benutzeroberfläche. Die ist vom Design her gleich geblieben, hat aber neue Funktionen dazu gewonnen. Samsungs neuer Galaxy-Bolide startet am 11. April ins Rennen. Noch gibt es keinen Preis aus Südkorea, er dürfte aber recht ähnlich gelagert sein, wie bei Sonys Xperia Z2. Samsung hat aber an einigen Stellen seine Benutzeroberfläche, TouchWiz, grundlegend flacher und übersichtlicher strukturiert und will außerdem mit Fitness-Apps samit passendem Zubehör punkten. Kurz vor Verkaufstart beider Geräte hat HTC am 25. März noch die Gelegenheit, die Käufer eher vom HTC One 2014 (M8) zu überzeugen. Da die technischen Unterschiede auch hier gering sein dürften, kommt es letztendlich stark auf den Geschmack der Nutzer sowie das Marketing der Hersteller an.


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Sony Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
https://www.android-hilfe.de/forum/...-snapdragon-800-wechselbarer-akku.538159.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...ender-des-all-new-one-in-3-farben.540461.html
https://www.android-hilfe.de/forum/android-news.3/lg-g2-mini-so-gross-kann-klein-sein.540491.html

Quelle:
Sony
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.