Wieso zeichnet Google auf wann ich welche App verwende?

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wieso zeichnet Google auf wann ich welche App verwende? im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
F

Ferxon

Gast
Hallo, ich bin neu hier und habe seit etwa einem Jahr ein Android Smartphone + Google Account. Zum ersten mal habe ich mir nun von Google meine Persönlichen Daten heruntergeladen und bin ehrlich gesagt etwas schockiert was dort alles drin steht. Es wird zum Beispiel genau aufgezeichnet wann ich welche App verwende. Wie kann so etwas sein und wie kann ich dies Unterbinden?
 
C

copy&paste

Dauergast
Hallo Ferxon und Willkommen im Forum

Zuerst einmal würde mich aus reiner Neugierde interessieren wie präzise die Daten aussehen. Bist du so nett und stellst mal einen entsprechend anonymisierten Screenshot zur Verfügung. Nur um mal zu sehen wie krass das ist.
Die einfachste Antwort dürfte sein: weil google es kann ;)
Ich bin mir (gar nicht so) sicher dass du entsprechende Einwilligungen beim erstellen des Playstore- und Googleaccounts abgenickt hast. Und das hast du natürlich erst getan, nachdem du die entsprechenden AGB und Einverständniserklärungen gelesen (und auch verstanden!) hast. Oder nicht? Oder bist du durch das Anmeldeprozedere so schnell durch wie ein heißes Messer durch ein Stück Butter?

Von den PR-Abteilungen bekommst du natürlich etwas anders formulierte Antworten. Da tauchen dann Buzzwords wie "Benutzererfahrung verbessern", "Service optimieren", "individualisierte Services anbieten" auf.

Unterbinden? Tja, auch hier gibt es mehrere Optionen.
Verkaufen :1f606:
Gerät mit Sailfish kaufen.
Ein Appleprodukt kau... nein, warte. Das ist auch keine Lösung.

Es gibt Möglichkeiten sein Androidsmartphone zu (großen?!) Teilen von dem ganzen Geschnüffel, getracke und Daten in die Welt blasen zu befreien. Wenn es bis dato noch nicht auf deinem Radar war, beschäftige dich mit "rooten" des Geräts und dem einspielen alternativer ROM (also Software die mehr oder minder komplett verändert wurde und zahlreiche Sachen, wie z.B. die Playdienste, komplett von den Geräten entfernt).
Je nach Hersteller ist es unterschiedlich schwierig künstliche Hürden zu überwinden um diese Änderungen vorzunehmen. Einige Hersteller versuchen dies komplett zu verhindern (entsperren des Bootloaders nicht o. nicht mehr möglich; dies ist die Voraussetzung für weitere Schritte), andere sorgen dafür dass durch das einspielen von alternativen ROM (so genannten CustomROM) bestimmte Apps nicht mehr vollumfänglich laufen. Also da wird dann z.B. die Qualität der Kamera verschlechtert. Andere wiederum lassen (oder ließen) dir freie Hand und erschweren dir nicht Änderungen vorzunehmen.

Es gibt ein paar (ich kenne natürlich nicht alle) Projekte die dir ein "Rundum-(aber nicht sorglos)Paket" anbieten. Erste Anlaufstelle kann LineageOS sein. Eine Vielzahl von Entwicklern, Begeisterten und Nerds pflegt dort für sehr viele Modelle entsprechende ROM, auch wenn diese beim Hersteller längst aus dem offiziellen Support rausgefallen sind. Ein weiteres Projekt baut darauf auf, aber hat "ein paar Sachen" zusätzlich drin die bestimmte Feature der Playdienste simulieren/ersetzen, sodass Appfeature genutzt werden können die sonst nur mit den Playdiensten von google laufen. Vereinfacht gesagt ;)
Ein weiteres Projekt (NanoDroid), welches ich auch nutze, kann mit vielen alternativen ROM die (gänzlich) von google Kram befreit sind umgehen und erweitert die Möglichkeiten von Projekt zwei. Damit lassen sich schon eine ganze Menge Sachen machen für die früher das Googleversum notwendig war.
Eine Anlaufstelle vieler CustomROM ist XDA. Oder eben hier Android-Hilfe in deutscher Sprache.

Der Versuch mit Bordmitteln und ohne tieferen Eingriff (sprich "root") der Gesprächigkeit von google oder diversen Apps Herr zu werden ist grundsätzlich zum scheitern verurteilt. Das wird nicht funktionieren und gaukelt mehr Unabhängigkeit vor als tatsächlich existent.
Erst eine Zäsur und radikale Schritte verändern wirklich etwas. Neben dem Smartphone und dessen Software gehören aber auch die genutzten Apps bzw. Dienste von Anbietern und letztlich das eigene Verhalten zum "Paket". Wenn du ein googlearmes Smartphone betreibst, dann aber Gmail, FB, WA, Instagram, proprietäre Dienste etc. verwendest ist das reichlich absurd. Zumindest empfinde ich das so.
Es gibt für zahlreiche Angebote Alternativen. Sicher, die Zahl der User die Conversations nutzen ist, im Gegensatz zur Userzahl von WA, verschwindend gering. Aber es ist eine Alternative.

So, genug gelabert :1f60e:
 
F

Ferxon

Gast
@copy&paste
Screenshot 2019-06-22 at 11.31.44.png
Hi, danke für deine Ausführliche Antwort. Ich hatte eigentlich beim erstellen des Account fast alles mögliche abgewählt wie z.b. den Standortverlauf.

Hier noch der Screenshot. Daraus lässt sich auch sehr gut ablesen wann ich das Smartphone einschalte meistens wird Android System dann aufgezeichnet und ein paar Sekunden später der Nova Launcher.
 
C

chk142

Philosoph
copy&paste schrieb:
Von den PR-Abteilungen bekommst du natürlich etwas anders formulierte Antworten. Da tauchen dann Buzzwords wie "Benutzererfahrung verbessern", "Service optimieren", "individualisierte Services anbieten" auf.
Tja... und genauso sieht das in der Regel aus. Stichwort Datenmetriken. Allerdings kann man das beim Einrichten des Smartphones auswählen. Und, wenn Ferxon das getan hat, dann ist es kein Wunder, dass Google (automatisiert wohl gemerkt) mitschneidet, welche Apps und Funktionen verwendet wurden. Und, sowas wird in der Tat gemacht, um Statistiken auszuwerten, welche Apps und Features verwendet wurden, denn, Apps und Features die überhaupt nicht verwendet werden, werden irgendwann sicher verschwinden. Wenn sie ohnehin niemand nutzt.
 
Ähnliche Themen - Wieso zeichnet Google auf wann ich welche App verwende? Antworten Datum
1
1
12