[Anleitung] Mein GPS Hardware Fix für I9000

  • 83 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Mein GPS Hardware Fix für I9000 im Anleitungen für Samsung Galaxy S im Bereich Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S.
CarMan

CarMan

Neues Mitglied
Ich habe es getestet und für mich als nicht empfehlenswert empfunden.

Habe immer noch Schwankungen in der Genauigkeit zwischen 10 und 30 Meter. Selten mal 5m.

Grüße
 
schorsch36

schorsch36

Experte
@ CarMan,

es wäre für die Leser sinnvoll zu wissen ob du den Fix mit der ersetzten Antenne oder den mit der zusätzlichen Antenne genommen hast.

Danke für deine Mitarbeit
Gruß schorsch
 
T

_Trainer_

Erfahrenes Mitglied
schorsch36 schrieb:


...sind zwar keine 40, aber zufriedenstellend.

Gruß schorsch
So gut wie bei dir am Foto ist mein Empfang im Freien auch nicht. Ich habe aber auch eine ältere entlötlietze verwendet, vl liegt es an dem, oder an der länge. Die Formel für die Wellenlänge welches vom GPS Signal genutzt wird weiß zufälligerweise keiner, um die ideale länge auszurechnen oder?

Ich würde so gerne, so einen guten empfang, wie du am foto erlangen, bzw sehr nahe an die 40 herankommen, die das S2 sehr wohl schafft.
 
beicuxhaven

beicuxhaven

Ehrenmitglied
Die Formel ist ganz einfach wenn du die Frequenz weißt, auf der GPS arbeitet..
Lambda= C / f

Lambda ist dann die Wellenlänge
C ist Lichtgeschw.
und f die Frequenz

Wenn man dann Lamda hat, teilt man durch 2 so lange, bis man eine Länge hat die einem zusagt...

Beispiel bei 446 MHz

λ / 2 33.63 cm
λ / 4 16.82 cm
λ / 8 8.41 cm
λ / 16 4.20 cm
λ / 32 2.10 cm
λ / 64 1.05 cm


Und nun wird es schwierig...Es gibt ja 2 Frequenzen wobei die zweite eigentlich nur milit. genutzt wird. Unser Handy müsste also auf der ersten Frequenz laufen: 1575,42 MHz (Wellenlänge: 19,05 cm)

Also 19.05cm / 2 = 9,525 cm
9,525 cm / 2 = 4,7625 cm
 
Zuletzt bearbeitet:
T

_Trainer_

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Formel, aber die Sollte ich als Elektrotechniker doch noch kennen :) Weiß nur leider nicht, welche Frequenz GPS nutzt.

edit: GPS-Frequenz :: GPS frequency :: ITWissen.info

Für unseren Nutzen wird wohl das Leiterband 1 herhalten :)
Somit haben wir eine Wellenlänge von 19,05 cm.
Für unseren Zwecke wäre dann wohl 19,05cm/4=4,7625cm am besten.

Jetzt wäre nur die Frage, auf welche dicke der Antenne sich das bezieht und ob man die Länge beim umstülpen, so wie es bei der Variante gemacht wird zu den 4,7 dazu gezählt wird oder nicht.

Der Zweite etwas schwammige Kontakt am Handy irritiert mich etwas. Welchen nutzen hat dieser, da ja beide Kontakte auf die selbe Antenne zugreifen.

Vielleicht erzielt man mit de richtigen Länge noch einen besseren Effekt :)
 
beicuxhaven

beicuxhaven

Ehrenmitglied
Jo, als Techniker solltest du die noch kennen :razz:

Also wenn du eine 4,8 0der 5 cm lange nimmst spielt das keine Rolle. Zu lang ist kein Thema, weil sie das Signal trotzdem voll empfangen kann. Bei zu kurz wird es kritisch. Ja, die Antenne sollte auf jeden Fall noch die Länge haben, also min, 4,7!
 
T

_Trainer_

Erfahrenes Mitglied
Mit Knick kann man die 4,7cm vl erreichen, aber ohne wird es mit dem dicken lietzen kabel etwas problematisch, da die Aussparung auf der Rückseite, wo zuvor die original GPS antenne montiert war nur 3,2cm lang ist und wen ich darüber hinaus gehe womöglich den deckel nicht mehr zu bekomme.

Die Gesamtlänge wäre bei ca 4,5 cm mit dem Knick aber ohne erreicht man nur 3,2cm :(

Gibt es noch andere Vorschläge außer dem dicken Lietzen Draht?
 
beicuxhaven

beicuxhaven

Ehrenmitglied
Du kannst eigentlich alles nehmen was metallisch ist und gut leitet
 
schorsch36

schorsch36

Experte
Moin .

hab auch noch mal gemessen. Innen 18 mm dann durch die Durchführung umknicken, 30 mm, abschneiden Isoband drüber und gut.

Hier noch wenn was schief geht http://www.ebay.de/itm/Samsung-Galax...item1c29097577
ist komplett mit Antenne und Tasten, geliefert in 3 Tagen.

Gruß schorsch
 
Zuletzt bearbeitet:
T

_Trainer_

Erfahrenes Mitglied
Ich habe jetzt mehere Fotos gemacht. Ich habe jetzt auch die Draht methode im offenen zustand Probiert, wobei ich da keinen GPS empfang hatte. Vielleicht hätte ich etwas länger warten müssen.

Ich habe jetzt beide Variante eingebaut und werde es beim nächsten mal testen.
 

Anhänge

M

motey

Gast
Hatte auch immer schlechten bis gar keinen Empfang. Je nach Rom/Modem etc. Habe die Antenne durch eine Lötlitze wie im HardwareFix beschrieben ersetzt. Jetzt geht GPS super schnell und genau. Hatte während dem Basteln aus interesse mal GPS komplett mit ausgebauter Antenne getestet und die Symptome entsprachen den Problemen die einige hier haben: 3-8 Satelliten je nach Wolkenlage und keinen Fix. Würde also allen den Hardwarefix empfehlen die genau diese GPS-Probleme haben (Oder zumindestens den Antennenkontakt wieder zurechtbiegen)

Vorsichtig und umsichtig vorgehen, den Aufbau verstehen und das richtige Werkzeug benutzen dann kann man echt nix falsch machen. Ich konnte die Antenne auch so abnehmen das ich sie im Falle des Falles auch wieder zurückbauen kann.
 
R

Riffer

Experte
Mir interessiert, ob mit dem verbesserten Empfang auch die Kontinuität der Positionsermittlung besser wird. Ich nutze mein S recht häufig als Navi und muss dabei immer wieder feststellen, wie stark die Genauigkeit (also der blaue Kreis um die Position) herum schwankt. Naturgemäß kann ich auf der Autobahn nicht noch eben ein GPS-Tool starten, das mir sagt, ob der Empfang wirklich so schlecht ist.

Daher meine Frage an die Modder: Ist die Positionierungsgenauigkeit gleichbleibend gut?
 
D

Dabbeljuu

Neues Mitglied
Ich habe eine Frage zur Entlötlitzen-Geschichte. Ich hatte vorher den Versuch mit dem anlöten eines Stück Drahtes am Gummipunkt des GPS-Kontaktes und gleichzeitigem Verbinden mit dem Massepunkt des Deckels gestartet. Dann hatte ich mich doch nicht getraut, auf dem Kontaktpunkt der Platine zu löten. Vorher hatte ich das Stückchen Gummi runtergekratzt, wie es in der Anleitung stand. Meine Frage jetzt - vielleicht auch doof - ich weiß es nicht:

Wenn die Entlötlitze jetzt beide Metallpunkte der GPS-Antenne berührt, könnte es dann zu einem Kurzen kommen? Die Litze ist ja durchgehend. Wie gesagt - vorher war der eine kleine Punkt mit einer Gummischicht bedeckt. Auch die Kontaktpunkte am Deckel sind ja nicht durchgehend sondern getrennt - genau passend für die GPS-Antenne und dem kleinen Ex-Gummi-Knubbel der jetzt auch seinen Metallmantel zeigt. (was immer dieser 2. Punkt für eine Funktion hat - vielleicht Erdung?)

Foto habe ich jetzt auf die Schnelle leider nicht. Ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine. Die Litze wird erst die nächsten Tage mit der Post kommen. Momentan ist es so, dass ich sehr guten Empfang habe, wenn ich mit dem Finger auf den berühmten Punkt auf der Rückseite drücke. Ohne den Druck ist der Empfang aber immer noch Durchschnittlich. Reicht leider zum joggen nicht aus.

Schon mal vielen Dank für die Antworten. :blink:
 
D

Dabbeljuu

Neues Mitglied
So - GPS hat sich leicht gebessert (Entlötlitzenmethode). Allerdings ist es weiterhin so, dass die Balken nochmals erheblich nach oben gehen, wenn man den Finger auf den berühmten Punkt des GPS-Empfängers hält. Anscheinend wirkt die Leitfähigkeit des Menschen nochmals begünstigt auf den Empfang. Gleichen Effekt bekommt man auch, wenn man die Litze einfach nach oben hängen lässtMit dem Finger bekommt man auch hinter dem Fenster mit Leichtigkeit im Kaltstart bis 15mtr. Ohne geht es aber immerhin jetzt auch mit 7 Satelliten aber ohne Fix.

Draußen geht es mit ca. 5 - 15 mtr. Genauigkeit. Das ging aber auch schon mit der alten Antenne. Pegel mit 40 und mehr sind möglich, wenn der Finger auf der Antenne liegt oder die Litze nach oben baumelt. Aber ohne Deckel macht das alles keinen Sinn. Ich denke, mehr wird nicht drin sein.
 
M

mr.b4

Neues Mitglied
sehe ich das richtig dass bei der spanischen anleitung die gps antenne quasi in die untere gehäusehälfte verlegt wird? also parallel zur gsm antenne.

verbleibt da die origianle gps-antenne im rahmen?

während bei der litzenlösung die antenne am originalplatz bleibt aber beide gps kontakte (für was auch immer die gut sind) kurz geschlossen werden, da sich der aufbau der originalen antenne wohl etwas von dem der litze unterscheidet...
 
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
Ich war im Urlaub, da hatte ich unterm Dach um die 9 Satelitten. Zu Hause finde ich keinen, Jalousien und der Umstand das die Häuserschluchten eng sind, scheinen das zu verhindern. Muss wohl auch was mit der Gegend und dem Winkel zu den Satelitten zu tun haben. Wenn dann die Positionen vom Zeitserver nicht stimmen, müsst ihr euch nicht wundern.
 
gomorrha

gomorrha

Fortgeschrittenes Mitglied
hab mal die spanische methode ausprobiert. ledier gabs keine besseres ergebnis, sonder neher schlechter. hab alles noch mal auseinandergebaut und nochmals neu verlegt. weiterhin keine besserung. hab mich an die maße gehalten. da ja die originale antenne mitgenutzt wird, kam mir der gedanke daß es mit "2antennen" vielleicht zuviel des guten ist... kann die methodae auf jeden fall nicht emfehlen.
hab alles wieder zurueck gebaut und nun ist es wieder wie vorher.

lg gomorrha

ach so... für interessierte:

stockrom jw1, modem jv6
 
B

Bonnsay

Neues Mitglied
Danke für die spanische Anleitung. Habe nun im Haus super Empfang, siehe Bild. Werde morgen die Navigation testen



Gesendet von meinem GT-I9000 mit der Android-Hilfe.de App
 

Anhänge

U

ultrium

Gast
Noch eine wichtige Anmerkung zu der oben genannten Lösung bzg. ersetzen des Kontaktkissens durch eine der Messing Federkontakte [FIX] i9000 i9001 gps final fix - xda-developers

Bevor man sich die Mühe macht diese Änderung vorzunehmen: Den Plastik Lautstärke Wippschalter der einem beim entfernen des Cover sowieso entgegen kommt, weglassen, und dann das Cover wieder zusammenclipsen. Dann kann man durch das Loch des Wippschalters mit einer Taschenlampe hindurchschauen und feststellen, ob es tatsächlich keinen Kontakt gibt.

Wenn man sich dann entschließt alles korrekt umzulöten, hätte der Threadersteller Leeno festgestellt, dass der Kontakt so wie er ihn angelötet hat, um 90Grad gedreht werden sollte (die offene Seite des Federkontakts muß zur Außenseite des SGS zeigen) da er sonst keinen Kontakt zur Antenne herstellt. Man erkennt es auch deutlich an seinen Bildern, dass sich der Federkontakt außerhalb der Lötfläche befindet. Ich vermute daher, dass er durch den Federkontakt mehr Druck auf der Antenne hatte und somit das Problem löste.