Interner Speicher nach vielen Updates kleiner

  • 62 Antworten
  • Neuster Beitrag
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
Moin Moin,

ich komme mit meinem Tab 4 von Weltbild nicht mehr klar. Ich habe mir das Gerät ca. 2 Wochen vor Weihnachten gekauft. Es lief auch alles super und ich war sehr zufrieden. Dann dachte ich mir, installiere mal Android 4.2, hast ja die 8 GB version. Habe mir das Update bei Cat runtergeladen und alles nach Anleitung installiert. Lief dann auch 2-3 Wochen alles super.

Dann plötzlich, wollte aus heiterem Himmel, dass Tab nicht mehr starten. Blieb immer bei dem leuchtenden Android-Schriftzug hängen. Also habe ich 4.2 nochmal neu draufgemacht gab aber beim Installieren probleme. Er zeigte immer an, Cache Wipe Failed oder so. Habe ich bestimmt noch 5 mal versucht, ging aber nie.

Dann habe ich eine alte 4.1 Version installiert, was auch ohne Probleme ging. Dann habe ich die 4.1.1 Version installiert was auch super ging. Zwischendrin auch nochmal 4.2 was wiederum nicht ging. Also wieder 4.1.1 drauf und das Tab läuft wie ne 1.

Nun habe ich aber festgestellt, dass ich nur noch 2 GB internen Speicher habe. Der Rest ist irgendwie weg. Kann durch mein ganzes Installieren der Speicher verbraucht worden sein? Kann ich das irgendwie wieder löschen, so das ich den ganzen Speicher wieder frei habe?

War das ganze Installen evtl. nicht gut? :confused2::confused2::confused2:
Bitte helft mir, ich drehe noch durch! :cursing::cursing:

Danke! Danke!
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Hallo und willkommen im Forum,

ich steig da jetzt zwar nicht so ganz durch aber ich versuche es mal.

Du hast anscheinend derzeit eine 4.1 drauf, da sind es auch 2 GB interner Speicher, der Rest ist SD-Speicher.

Sollte der SD-Speicher nicht vorhanden sein, dann besteht die Möglichkeit, das beim Wechsel 4.1<>4.2 oder umgekehrt die Partitionierung nicht richtig funktioniert hat oder du die Firmware hingegen der Anleitung nicht mit allen zugehörigen Dateien, sondern über das recovery installiert hast.
Möglich ist auch, das deine verwendete MicroSD-Karte dir einen Streich gespielt hat.

Ein Screenshot von deiner Speicheranzeige, intern und SD-Speicher wäre vielleicht auch nicht ganz so schlecht. ;)
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
Hu hu! Danke für die schnelle Antwort.

Ich hab nochmal etwas rumgespielt und 2 Screenshots erstellt. Der 1. Zeigt den Speicher unter 4.2 Hier funzt auch nix mehr, kann keine Apps installieren bzw. überhaupt keine Updates laden, Tab fährt nicht mehr alleine runter und mein Google-Kono ist nach dem Neustart auch immer wieder weg.

Der 2. Zeigt den Speicher unter 4.1 Hier läuft alles super nur, dass der Speicher so klein ist. Der war vor dem Updaten aber defintiv größer weil ich da Fifa 14 drauf hatte und noch etliche andere Apps. Jetzt habe ich nix drauf und er lädt Fifa nichtmal runter. (Deshalb viel mir das mit dem Speicher überhaupt auf)

Nochmals Danke! Und viele Grüße.

https://www.dropbox.com/s/nf2e17r0xkazl76/Screenshot_2014-01-07-19-58-26.png

https://www.dropbox.com/s/f0fzdl1n01chq4i/2014-01-07 20.15.31.jpg
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Oh, das ist auf jeden Fall beides nicht richtig.
Irgendwie scheinen die Partitionen einfach nicht da zu sein.

Die 2 GB intern bei der 4.1 sind richtig aber die 850 MB SD-Speicher nicht!

Wird denn das Update automatisch gestartet (Androide erscheint, update läuft durch, Tablet startet Neu) oder musst du es über das Recovery Menü anstoßen?

Es sieht wirklich nach einem Problem mit der MicroSD-Karte beim Update aus, wenn die Konfigurationsdateien aml_autoscript etc. (meist bei großen Karten) nicht gelesen werden können, kann so etwas schnell passieren.
Die Partitionierung schlägt dann fehl, das System wird auf die vorhandene Partition installiert und der Rest fehlt dann eben.

Vielleicht solltest du mit einer anderen SD-Karte noch einmal ganz von vorne anfangen, also das Update entsprechend Entpacken (ggf. noch einmal Neu herunterladen, nicht das du evtl. Dateien von den unterschiedlichen Updates aus versehen durcheinander gebracht hast), die 5-6 nötigen Dateien auf eine andere kleine (am besten frisch auf FAT formatierte SD-Karte kopieren und sehen was dann passiert.
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
Moin Moin!

Habe es jetzt mit verschiedenen SD Karten probiert. Es ist leider immer dasselbe.

Ich habe sogar jemanden vom Support bei Cat erreicht und der meinte, dass Gerät ist kaputt wegen der Updates. Ich könnte den Tab einschicken aber es handelt sich dann nicht um einen Garantiefall.

Kann ich das Tab nicht irgendwie selbst neu Parttionieren? Oder ist er jetzt wirklich kaputt?

Danke!
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Hausbesetzer007 schrieb:
dass Gerät ist kaputt wegen der Updates.
Sorry, ich habe gerade echt Bauchschmerzen vom Lachen.

Also selbst WENN das Update das Tablet in irgend einer Weise beschädigt, so handelt es sich doch um ein offizielles Update, welches das gar nicht dürfte (also das beschädigen) und auch nicht tut, somit kann m.E. eine Garantie/Gewährleistung gar nicht ausgeschlossen werden, sofern sich das Tab noch in dieser Frist befindet.

WENN der Speicher defekt sein sollte, dann ist dies ein Hardwaredefekt, der NICHTS mit dem Update zu tun hat.

Vermutlich hat dein NAND einfach zu viele defekte Sektoren, es verhält sich bei dem NAND Speicher ja so ähnlich wie bei Festplatten.
Es gibt eine gewisse 'Reserve' an Sektoren, welche dann eingesetzt werden, wenn andere Sektoren ausfallen.
Wenn keine 'Reserve' mehr vorhanden ist, wird der Speicher immer kleiner, bis es zum Totalausfall kommt.

Dies ist vermutlich bei dir der Fall und es fällt definitiv unter die Garantie/Gewährleistung.
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich bins nochmal.

Ich will ja noch nicht aufgeben und habe mir überlegt, wenn ich es nochmal mit einem Flash auf eine 4.0 Version versuche. Vielleicht wird dann die Partition dann neu gemacht und der Speicher steht dann wieder zur verfügung.

Habe mir auch die PC Software und den Treiber und die Anleitung geladen aber jetzt bekomme ich das Tab nicht in den FWDN Modus. Ich kann drücken und machen was ich will. Ich komme nur in die Recovery. Sitze jetzt von 21.00 Uhr - 1.30 Uhr daran und bekomme es nicht hin. Bei mir erscheint auch nie der kleine blaue Schriftzug wo dann stehen soll, the Device Enter FWDN Mode. Es kommt immer nur das Weltraumbild mit dem Cat Logo und danach der Recovery Modus oder es startet eben Android.

Entweder bin ich für die Tastenkombination zu blöd oder der FWDN Modus klappt bei meinem Tab nicht.

Kann das sein?
 
Peter B.

Peter B.

Ehrenmitglied
Es gibt keinen FWDN Modus beim TPC4! Und Android 4.0.4 gibt es auch nicht zum Download. Da hast du evtl. das Phoenix mit dem Nova verwechselt...
Ich schließe mich aber Michaels/xministers Rat an: Schicke es mit Verweis auf Garantie und Gewährleistung (Die ist bei deinem Gerät 100%ig noch gegeben, 2 Jahre ist es noch nicht auf dem Markt.)
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
So nun habe ich mit Weltbild und Cat telefoniert, beide stellen sich erstmal quer wegen der Garantie.

Bevor ich da jetzt Druck mache, kennt Ihr Task29? Damit soll man auch die NAND komplett leer machen können, wenn man solche Probleme hat. Funzt das auch mit dem Tab 4?

Meine Hoffnung ist ja, dass es doch kein Defekt ist, sondern nur ein Partitionsfehler. Und wenn man mit Task29 alles platt macht und dann einfach von SD Karte neu installiert.

Ansonsten hilft dann wohl nur bei Cat druck machen. :(:(:(

Gruß Hausi
 
Peter B.

Peter B.

Ehrenmitglied
Ich würde von solchen Apps abraten. Evtl. zerschießt du dir damit noch mehr - und dann ist es wirklich deine Schuld...
Ruf nochmal bei CAT an, verlange einen Techniker (die wissen meistens ein wenig besser bescheid) und bestelle ihm schöne Grüße von Android-Hilfe.de (die wissen, wer oder was das ist) - wir wissen, wovon wir sprechen wenn wir sagen, das so etwas unter Gewährleistung fällt ;)
Ok, das letzte musst du nicht machen :D. Trete aber bestimmt - nicht unhöflich - auf und schildere ihm ganz genau dein Problem und die Schritte, die du davor und danach unternommen hast.
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Genau! das der NAND Speicher bei einigen wenigen Geräten defekt war, hatten wir schon und das fällt auf jeden Fall unter die Garantie.

Das Weltbild dir nicht helfen möchte, kann ich verstehen, die haben genug eigene Probleme aber bei CAT würde ich mich nicht abwimmeln lassen.
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
P

Partitionator

Stammgast
Cross Posting -.- interner Speicher beim Tab nach Update zu klein - Forum - CHIP Online

Naja ich hab mir hier jetzt auchmal einen Account gemacht, weil ich das Gerät doch interesannt finde...
Mit diesem Gerät speziell kenn ich mich jetzt nicht aus, aber mtdblock9 halte ich hier schon für interesannt, an anderen stellen habe ich schon gelesen das Partitionen mit diesem Label, die interne SD-Karte darstellen.

Der Update Prozess wirft mir auch ein paar fragen auf: so wie ich das sehe wird hier beim Update direkt der uboot bootloader (u-boot.bin) aus dem Verzeichnis da, von der SD-Karte geladen, welcher dann die recovery (uImage_recovery) weiter von der SD-Karte lädt welche dann automatishc das Update durchführt. Und diese aml Dateien werden dann wohl die aml Konfiguration enthalten oder?
Dann stellt sich mir aber die Frage warum man wenn man auf 4.2 Updaten will erst auf die letzte 4.1 Updaten muss, wenn doch sowieso komplett vom Bootloader an alles von der SD-Karte läuft. Das Update ist ja auch nicht inkrementell (ich hab mir auchmal das updater-script angesehen, dort wird /system formatiert und kernel, bootloader usw auch geflasht)

Eventuell sollte man es mal wagen mtdblock9 diese mit vfat zu formatieren... Ich gehe schon fast davon aus das einfach das Dateisystem dieser Partition beschädigt wurde und sie deshalb nicht gemountet wird.
Diese seltsame und unterschiedliche speicheransicht bei 4.1 und 4.2 kommt wahrscheinlich durch die vold.fstab s zustande.

Am besten wäre es aber mal wenn jemand die mountpoints von einem funktionierenden Gerät zeigen könnte... Dann würde man mal sehn wie es sein soll und ich muss nicht raten welche Partition normal die interne SD spielt (angesichts der größe kann es ja eigentlich nur die eine sein)

Und von dieser cache zu SD App halte ich nichts, da mit deiner cache partition alles in ordnung zu sein scheint...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
So, dann schauen wir mal.......

Kannst du mir den Befehl zum formatieren einmal schreiben? Muss ich dann noch irgendwie die Partition Mounten oder sollte das dann nach einem Restart von alleine gehen?

Und, hat jemand hier im Forum die Mountpoint zum anschauen?

Danke!!!
 
Hausbesetzer007

Hausbesetzer007

Neues Mitglied
Threadstarter
Dann lass uns doch hier weiter machen. Evtl. helfen wir damit dann auch anderen Leuten mit diesem Tab und solchen Problemen.

Oder es könnten uns evtl. Leute mit diesem Tab helfen, die auch noch ne Idee haben.
 
P

Partitionator

Stammgast
Da der ROM glaube ich schin busybox hat sollte das mit mkfs.vfat gehen wenn du als root unterwegs bist, sie sollte dann auch automatishc beim booten gemountet werden - wenn es die richtige war... Damit solltest du aber noch warten, den ich entpacke erade mal die ramdisk und guck mir dort die mountpoints an... Und vor dem formatieren solltest du sowieso erstmal mit dd ein image der partition auf die externe SD erstellen...

EDIT: Ok ich verstehe jetzt warum das update inkrementell ist: Die recovery wird bei 4.2 nichtmehr als ganzes geflasht, sondern nur gepatcht...

Ich habe mir jetzt mal die init.rc scripts der ramdisks angesehen und dort konnte ich nichts finden wo /sdcard gemountet wird. Also ist weiterhin der einzige punkt an dem /sdcard gemountet wird der vold.fstab bei 4.1 (so wie /sdcard gemountet wird entspricht es auch diesem) und bei 4.2 wo kein vold.fstab vorhaden ist wird /sdcard eben nicht gemeountet, was so aber nicht sein darf.
Einzig im fstab der recovery konnte ich hinweise auf die SD-Karte finden:
Code:
# mount point    fstype        device            device2 /bootloader    mtd        bootloader /logo        mtd        logo /aml_logo    mtd        aml_logo /recovery    mtd        recovery /boot        mtd        boot /system    ubifs        system /factory    yaffs2        factory /cache    yaffs2        cache /data        ubifs        userdata /sdcard    vfat      /dev/block/mmcblk0p#  /dev/block/cardblksd# /media    vfat        /dev/block/avnftl9p1    /dev/block/avnftlj1
Ich vermute das /dev/block/mmcblk0p# /dev/block/cardblksd# die externe sd-karte ist und die interne /dev/block/avnftl9p1 /dev/block/avnftlj1 (wie es auch in 4.1 automatisch gemountet wird). Du könntest aber mir mal die ausgabe von ls in /dev/block geben wenn einmal die externe sd-karte eingelegt ist und einmal wenn nicht. Am besten noch die ausgabe von mount dazu. Aber eigentlich muss es so sein, anders würde es keinen sinn machen, denn die externe sd muss ja auch irgendwo gemountet werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

UnHombre

Neues Mitglied
Partitionator schrieb:
Cross Posting -.- interner Speicher beim Tab nach Update zu klein - Forum - CHIP Online

Dann stellt sich mir aber die Frage warum man wenn man auf 4.2 Updaten will erst auf die letzte 4.1 Updaten muss, wenn doch sowieso komplett vom Bootloader an alles von der SD-Karte läuft. Das Update ist ja auch nicht inkrementell (ich hab mir auchmal das updater-script angesehen, dort wird /system formatiert und kernel, bootloader usw auch geflasht)

Die Frage kann ich auch nicht beantworten. Ich hatte allerdings das Direkt-Update auf 4.2 durchgeführt, da ich die Anleitung nicht richtig gelesen hatte. Das Update ist aber gecrasht und das Gerät war nicht mehr lauffähig. Ein Wiederbelebungsversuch nach der 'Recovery-Brick-Methode' mit dem sog. Zwischen-Update (Curie) war nicht möglich.

CAT hat das Gerät dann glücklicherweise ausgetauscht.
 
P

Partitionator

Stammgast
Wenn es ausgetauscht wurde hast du doch jetzt ein funktionierendes oder?

Kannst du da mal Mount ausführen und die Ausgabe hier posten?
 
U

UnHombre

Neues Mitglied
Im Prinzip gerne sofern es nicht zu risikoreich ist. Eine kl. Anleitung wäre allerdings hilfreich...

Ich habe habe mein Phoenix aber, nachdem ich es auf 4.2 hochgezogen hatte, mittlerweile wieder auf 4.1 (Curie) zurückgestzt, da 4.2 einfach instabil war. Siehe dazu auch meinen Thread ' Erfahrung Cat Phoenix (8GB) vs. Android 4.2.2'
 
P

Partitionator

Stammgast
Nein gefährlich ist das icht, dazu braucht man nichtmal root, man lässt sich ja nur die Mountpoints anzeigen. Du installierst einfach Terminal Emulator aus dem Playstore (alternativ kannst du vom PC aus auch adb verwenden) und gibst dort mount ein (gefolgt von Enter). Dann machst du einen Screenshot davon, oder kopierst die ausgabe umd postest sie hier.
 
Ähnliche Themen - Interner Speicher nach vielen Updates kleiner Antworten Datum
0
Oben Unten