Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Cubot Rainbow TWRP/Root/CM13

  • 81 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Cubot Rainbow TWRP/Root/CM13 im Cubot Rainbow Forum im Bereich Cubot Forum.
sirbender

sirbender

Stammgast
Woran liegt es eigentlich, dass ich den Eindruck habe viele "Probleme" sind nicht noetig. Zum Beispiel habe ich es oft erlebt, dass der Browser Tabs im Hintergrund aus dem Speicher kickt. Obwohl das device 2GB RAM und mehr hat und auch laut System noch mindestens 1GB leer ist. Der Browser muss dann die Seite nochmal neu laden, anstatt, dass man blitzschnell zwischen Tabs wechseln kann.

Liegt das am Dalik-VM-Ram-Maximum, dass jede App hat? Ich glaube das ist auch einstellbar und vor allem Browser sollten IMHO nie Tabs aus dem Speicher wenn noch Hunderte Megabyte Speicher frei sind.
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Generell wird das auch in der build.prob eingestellt. Was eine höhere Gewichtung hat weiß ich leider nicht. Dort gibt man auch an, wie viel RAM ein Device hat. Komm stark drauf an wie aggresiv er den Speicher management und die Hintergrundprozesse dabei killt.

Ich habe heute morgen den mAh Wert fürs Rainbow angepasst. Die Werte waren noch für's Cubot Note S. Ist eigentlich nur ein visual bug, werde das bei kommenden ROM-Versionen anpassen / wird nun automatisch richtig gezogen
update mAh battery capacity · seluce/android_device-rainbow@fd6721c

Es gibt einen "Low Ram Enabler", den ich beim Cubot Rainbow bereitstellen werde. Ist ein Patch, den ich einfach bei needrom mit als Link einfüge. Falls jemand mit dem RAM Management für Nougat nicht ganz zufrieden ist und es mag viel Speicher frei zu haben. Er wird abre relativ aggresiv viel killen ;)

btw: bei DotOS kannst du die Apps auch ausblenden. Ist normal in den Settings zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
sirbender

sirbender

Stammgast
seluce schrieb:
Generell wird das auch in der build.prob eingestellt. Was eine höhere Gewichtung hat weiß ich leider nicht. Dort gibt man auch an, wie viel RAM ein Device hat. Komm stark drauf an wie aggresiv er den Speicher management und die Hintergrundprozesse dabei killt.
Eventuell werden die Werte in der build.prop auch einfach ignoriert. Ich hatte auch mal an ihr rumeditiert.

seluce schrieb:
Er wird abre relativ aggresiv viel killen ;)
Ja. Ich glaube das wird eher insgesamt zu einer schlechteren UX fuehren. Ich bin sehr zufrieden mit DotOS. Vielleicht teste ich heute Abend LOS14.1. Denke mal es wird aehnlich schnell sein wie DotOS und hat die neueren Patches.

seluce schrieb:
btw: bei DotOS kannst du die Apps auch ausblenden. Ist normal in den Settings zu finden.
Oh cool. Gilt das dann fuer alle Launcher oder nur den DotOS Launcher? Beim Original-Cubot-ROM musste man noch viel verstecken bei all dem uninstallierbarem Muell den Cubot draufgebatscht hat.

Sag Bescheid wenn du die neuen ROMs hochlaedst :)
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
sirbender schrieb:
Oh cool. Gilt das dann fuer alle Launcher oder nur den DotOS Launcher? Beim Original-Cubot-ROM musste man noch viel verstecken bei all dem uninstallierbarem Muell den Cubot draufgebatscht hat.

Sag Bescheid wenn du die neuen ROMs hochlaedst :)
Öhm.. gute Frage. Ich denke, die sind immerhin alle ziemlich von der Verwaltbarkeit breit aufgestellt. Bisher weiß ich das aber nur vom DotOS, weil das auf dem Note S als letztes drauf war ;) Mit LineageOS14.1 solltest du vielleicht bisschen warten. Bald ist 2018-10-05 draußen. Kann das dann für Note S und Rainbow neu compilen.

Sobald du z.b LineageOS drauf hast und ich bringe eine neue Version raus, dann musst du "data" nicht wipen. Installierst du dann die ROM, ist das wie ein Upgrade.

Ich nehme jederzeit gute Bewertungen / Kommentare bei Needrom an :p

Edit: Falls du spürbare Performance haben willst: die Animationen unter den Entwickleroptionen deaktivieren. Damit rennt das Teil.
 
Zuletzt bearbeitet:
sirbender

sirbender

Stammgast
seluce schrieb:
Ich nehme jederzeit gute Bewertungen / Kommentare bei Needrom an :p
Ich hab schon alles gut bewertet...aber das Problem ist ja, dass sich deine letzten ROMs unmodifiziert nicht installieren lassen. Vielleicht willst du die entfernen bis du neue hast?

Okay...Animationen sind aus. Wobei vor allem auf lahmen Geraeten Animationen dazu genutzt werden um die Wartezeit scheinbar (ist ja alles subjektiv und wenn was wackelt kommt es einem nicht so lange vor) zu verkuerzen. Animationen sind wohl GPU. Und wenn die nix zu tun hat kann man sie ja auch fuer Animationen nutzen waehrend die CPU schwitzt.
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Habe die ROMs alle gestern noch neu hochgeladen. gerade mal ein Test mit RR 5.8.5 gemacht. Build-Scripts sind nun richtig , ohne den Zusatz.
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Toll. Wusste ich nicht. Die aendern das Datum nicht. Sah noch nach dem alten Download aus. Teste gleich mal die ROMs durch :)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hast du eigentlich Patches geplant fuer LOS? Da steht in den "Instructions" dass es womoeglich auch Patches geben wird wo man nichts mehr loeschen muss ausser Dalvik und Cache nach dem Patch-Install.

Bei DotOS kann man uebrigens Apps auch in den Entwickleroptionen auf "inaktiv" schalten. Ich denke mal dadurch "verschwinden" die in allen Launchern. Man kann ja auch ueber App-Info Apps deaktivieren. Ich glaube die werden uebrigens wieder aktiv wenn man sie aktualisiert.

Apropos, kann man von irgendeiner ROM direkt ins Recovery booten?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Habe gerade LOS ausprobiert. Nur System, Dalvik und Cache geloescht. Davor war dotOS drauf. Irgendwie hat der Einrichtungsassisten rumgesponnen. Bildschirm schwarz, nur die Statusbar oben ging. Mehrere Neustarts brachten nix.

Neu installiert und auch "Data" gewiped. Laeuft nun problemlos.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
seluce schrieb:
Bald ist 2018-10-05 draußen.
Wie oft gibts Sicherheitsupdates von Google? Alle 2 Monate? Und bis zu welcher Android-Version zurueck gibt es diese Sicherheitsupdates...oder anderst ausgedrueckt, welche Android-Versionen supported Google nicht mehr?
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Ich füge das Datum mit ein. Das mache ich in der Regel zum nachvollziehen für die Changelogs. Ist aber eigentlich kaum was geändert worden. Nur die Updater-Script, was ich fix angepasst habe.

Patches plane ich nicht wirklich. Eher, wenn ich ein Hotfix bereitstelle, der nur die Dateien ersetzt, welche ich geändert habe. Das kann man einfach drüberbügeln und den Cache löschen. Mache ich ganz gerne bei den ROMs, wo die DEVs nicht mehr so viel aktiv dran machen. Bei LineageOS compile ich fast jeden Monat lieber neu, wenn die eh ständig neue Updates einpflegen.

Du kannst mit allen Custom Roms direkt ins Recovery gehen. Super praktisch. Einfach in die Entwicklertools und Advanced Restart Option anhaken. Damit hast du bei "Neustart" dann auch alle anderen Optionen, wo er nachfragt. :)

Wenn du die ROM wechselt, z.b von DotOS auf Lineage, dann bitte auch data entfernen. Ansonsten spricht man vom "dirty flash" und das kann und wird Probleme machen. Wenn man innerhalb der ROM nur updated, dann kann man "data" weglassen. Also z.B von Lineage 14.1 V12 auf Lineage 14.1 V13

In der Regel kommen die jeden Monat raus, die Sicherheitsupdates. LOS13 und LOS14.1 werden das noch aktiv supporten. Sogar ziemlich lange ehrlich gesagt. CrDroid, DotOS und RR sind alles kleine Teams, die das Framework vom LineageOS nehmen und das zurecht modden, tweaks einbauen, weitere Optionen, etc. Die springen irgendwann ab und supporten nur noch die neueren. Aber LineageOS 13 und 14.1 selbst wirst du noch ewig supportet sehen. Deren Team ist auch massiv größer als z.B bei DotOS. Die wollen nicht Android 6,7,8 und 9 gleichziehen.. verstädnlich ;) läuft aber auch so gut stable und wenn einem Security Updates wichtig sind, dann rate ich sowieso zu LineageOS

Hier sieht man deren Status: Gerrit Code Review

Ist derzeit schon in der Testphase. Dauert nicht mehr lange.
 
Zuletzt bearbeitet:
sirbender

sirbender

Stammgast
seluce schrieb:
Wenn du die ROM wechselt, z.b von DotOS auf Lineage, dann bitte auch data entfernen. Ansonsten spricht man vom "dirty flash" und das kann und wird Probleme machen. Wenn man innerhalb der ROM nur updated, dann kann man "data" weglassen. Also z.B von Lineage 14.1 V12 auf Lineage 14.1 V13
Hatte ich dich falsch verstanden. Ich hatte angenommen, da alle LOS based sind, dass die so aehnlich sind, dass "Data" kompatibel ist.

Waere echt mal geil wenn du ein Tutorial machen koenntest wo du beschreibst wie man "from scratch" sich z.B. die LOS sourcen holt das irgendwie mit dem Rainbow Kram (nur der Kernel/Treiber?) vermixt und kompiliert um zur ROM zu kommen. Koenntest du auf Deutsch machen und ich uebersetz es auf Englisch. Oder halt ein Video von dem Prozess wo man alle Kommandozeilenbefehle etc. sieht und alles nachvollziehen kann.

Wo kommt eigentlich der Rainbow-Kernel/Treiber her der auf 7.1.2 laeuft? Offiziell war von Rainbow ja bei Android6 Schluss.

seluce schrieb:
Deren Team ist auch massiv größer als z.B bei DotOS. Die wollen nicht Android 6,7,8 und 9 gleichziehen.. verstädnlich ;) läuft aber auch so gut stable und wenn einem Security Updates wichtig sind, dann rate ich sowieso zu LineageOS
Ja. Ich werde wohl bei LOS landen. Auf den ersten Blick find ich die alternativen ROMs extrem spannend aber ich will auf lange Sicht lieber Stabilitaet. Launcher werde ich auch was ROM-unspezifisches nehmen. Glaube die 3.x Version von Apex (schoen schnell vgl. mit der 4er) oder Lawnchair. So mach ich es bei Linux auch...nehm seit Jahren XFCE und dann kann sich die Distribution locker aendern ohne, dass man da gross Schmerzen kriegt.
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Oh, da müsste man sehr weit ausholen und ist immer relativ. Manche ROMs brauchen eine Menge bearbeitung, damit diese laufen. Manche dagegen laufen einwandfrei. Bei manchen funktionieren die benötigten Patches nicht automatisch und müssen manuell eingepflegt werden.. Ist alles eher Erfahrungssache.
Es gibt aber an sich schon ein "Leitfaden", gerad wenn der Device Tree und der Vendor Blobs Tree beides fertig ist.

Der Kernel ist vom offiziellen Rainbow v03 Rom, aus dem boot.img und recovery.img. Beim compilen wird Sepolicy / Selinux stark angepasst und viele Werte an den Kernel 3.18.19 angepasst ,damit das damit erfolgreich läuft. So normal würde der Kernel nicht damit funktionieren. Ist ein Hack, um 3.18.19 Kernel für Android Nougat Geräte lauffähig zu machen. Dabei werden auch die Treiber, Libraries, etc. vom offiziellen ROM verwendet. Gerade beim OpenGL musste man tricksen, damit der alte Treiber mit dem Kernel läuft.
Es gibt nur einen Bug mit OpenGL 2.0 (MT6580 nutzt OpenGL2.0), Android 7.1.2 und dem Kernel 3.18.19. Wenn du z.B beim Play Store auf "meine Sammlung" gehst, da hast du Glichtes. Ist absolut nicht schlimm, lässt sich nur nicht verhindern. Das Zusammenspiel vom Treiber / Kernel und Android 7.12 Rendering, erzeugen leider Glichtes, welche bei bestimmten Apps entstehen. Aber haben nicht viele, eher nur bestimmte (Google Play Store -> Meine Sammlungen)
Wir mussten schon beim Rendering / BakendOPRendering im LOS-Source Code den Code anpassen, damit die Apps nicht crashen :D

Ist eher so Trickserei für Mediatek Geräte, ohne offiziellen Kernel-Source-Code und ab einer Android Version rumgurken, wo nichts neues mehr kommt. Mit dem Stock-Gerätekrenel kann man durch Device-Trees-Anpassungen und ROM-Source-Code-Anpassungen auch höhere Android Versionen ermöglichen. Man muss nur viel fixen / anpassen. Leider ab Android 8.0 nicht mehr so direkt möglich. Deswegen versuche ich mich an einem custom kernel für's Note S.

LOS14.1 ist immer eine gute Wahl und kann auch hübsch gemacht werden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Warum nicht? LOS13 ist halt nochmals stabiler und auch aktuell. So viel neues hat Nougat nun auch nicht :p
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Ja. Ich dachte mir schon, dass das der Grund sein koennte. Ich hab immer den Eindruck bei neueren Versionen sind mehr Entwickler (sowohl bei Google als auch bei LOS) am Start die die Patches und Revisions qualitativer einpflegen als bei alten Versionen die man vielleicht eher stiefmuetterlich behandelt. Muss natuerlich nicht so sein.
Ich nehme an es gibt komplett getrennte Repos fuer Android 6 und 7 bei Google (und auch bei LOS)? Ist ja nicht so als haetten alle Android-Versionen ein Repo wo 98% identisch ist und jede Android-Version waere ihr eigener Branch wo die Unterschiede reinkommen aber die Patches hauptsaechlich im Bereich landen der identisch ist. Oder wird das so gemacht?
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Also die werden alle parallel entwickelt. Teilweise, wenn der support endet, backporten die das sogar für die Vorgänger-Version. Also man hat eher so jede LineageOS Version einen eigenen Branch. Bei den neueren LineageOS Branch 15.1, etc werden die Updates nur schneller genehmigt.

LineageOS13.0 und LineageOS14.1 sind auf Monthly umgestellt. Die erhalten die Updates nur noch monatlich anstatt wöchentlich (oder noch extremer nightly, täglich). Die Sicherheitsupdates bzw. die paar Bugfixes sind nur noch wenige, daher monatlich. Die beiden Versionen an sich sind schon sehr stabil, deswegen auch überwiegend nur die Sicherheitsupdates. Ist bei Windows 7, 8 und 10 nicht anders ;)

Patches sind nicht immer gleich. Manche sind nur für neuere, wo z.B Funktionen gepatcht werden, die es vorher gar nicht gab. Häufig haben die aber bestimmte Patches, wo einfach für LineageOS15.1 was gemacht wird und dann backported für 13.0 und 14.1, sofern nötig
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Apropos...kann man via Micro-USB-zu-USB Adapter sowas wie USB-Sticks oder Maeuse/Tastaturen anschliessen? Ich hatte es mal erfolglos getestet letzte Woche. Bei meinem Nexus4 mit LOS15.1 ging es aber auch nicht.

Komisch, ich dachte das ging mit der uralten Nexus4-Stock von Google.
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Gute Frage^^ nie getestet, auch nicht bei meinem Xiaomi Gerät, was ich effektiv nutze. Das Cubot Teil habe ich nur wegen einer Spende und nutze das Teil zum Testen :D

Habe heute für das Note S und Rainbow LineageOS 14.1 neu compiled. Alle Patches und Sicherheitsipdates von LineageOS seit gestern sind dabei. Außerdem zusätzlich paar Bugfixes.
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Ich denke ich bin erstmal raus für das Rainbow und Note S.
Viel wird da nicht mehr kommen

Werde für das Cubot Echo noch einmal das LineageOS14.1 erstellen und dann war's das wohl erstmal für 3.18.19
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Schade. Ich hatte mir Updates alles 6-12 Monate erhofft. So woechentlich oder monatlich ist nicht noetig. Aber du hast uns Rainbow-Leuten schon sehr geholfen mit dem letzten ROM. So haelt das Rainbow noch eine Weile laenger. Vor allem Richtung Security.

Vielen Dank fuer die tolle Arbeit!
 
seluce

seluce

Erfahrenes Mitglied
Ich kann später mal schauen, ob ich es noch einmal update. Tatsächlich wird monatlich nichts mehr kommen.

Ich schaue in ein paar Monaten nochmal rein und werde sehen wie viele das noch nutzen.

Effektiv habe ich nichts davon :D
 
Zuletzt bearbeitet:
sirbender

sirbender

Stammgast
seluce schrieb:
Ich kann später mal schauen, ob ich es noch einmal update. Tatsächlich wird monatlich nichts mehr kommen.

Ich schaue in ein paar Monaten nochmal rein und werde sehen wie viele das noch nutzen.

Effektiv habe ich nichts davon :D
Kann ich verstehen. Ich denke wir wissen auch nicht wieviel Aufwand das fuer dich ist. Ist es nur ein Skript lange laufen lassen oder ist das richtig viel Rumgewurschtel?