[ROM][P880][UNOFFICIAL][CM-Based] Beanstalk 4.4.4

  • 329 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROM][P880][UNOFFICIAL][CM-Based] Beanstalk 4.4.4 im Custom-ROMs für LG Optimus 4X HD im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für LG Optimus 4X HD.
D

DerMoonEclipse

Erfahrenes Mitglied
Rob, so sieht man sich zum zweiten Mal am heutigen Tage (User-über-dir-Thread) :D

AD-Optimierungen gehören zum Development von "ArchiDroid" aus dem XDA-Forum.
Android basiert noch auf Flags aus dem Jahre 2006, es gibt deutlich aktuellere Flags. Die benötigen mehr Speicher (aber die Ace-Zeiten sind ja vorbei!) aber sollen wie eben ein Treiberupdate eine signifikante Performanceverbesserungen mit sich bringen.

Er warnt zwar davor dass keiner so recht weiß wieso Android auf den 2006 Flags aufbaut und Google evtl. einen guten Grund dazu hat es so zu belassen, experimentierfreudig wie immer bei den XDA Devs (vllt auch Handyzerstörsüchtig?) brachte er jedoch ein Tool raus, um die Roms mit neuesten Flags zu compilieren.
Die Reaktionen sind zu 99 % absolut positiv!

Edit: Keine Ahnung was Flags sind? Egal, verstehen sollte man es trotzdem. Ist halt wie ein Windows Me mit Windows 8-Treibern xD
 
rob239

rob239

Senior-Moderator
Teammitglied
Hallo DerMoonEclipse,

Tatsächlich. :D

Danke! Super erklärt, das hilft mir weiter. :thumbup:

Viele Grüße
 
flying dog

flying dog

Fortgeschrittenes Mitglied
BeanStalk-4.4.4065, als CM und dev's Version :thumbup:



LG
 
J

James_Blond

Fortgeschrittenes Mitglied
könntest du bitte den Link für die CM Version angeben.......

(ich find bei XDA nur diese Version "BeanStalk-4.4.4065-20140923-p880.zip" und bin mir nicht sicher ob sie zur "BeanStalk-4.4.4050-20140917-p880CMAD.zip" kompatible ist?)


Danke

:thumbup:
 
T

Thorbavaria

Neues Mitglied
Hi zusammen,

vorneweg: ich bin ziemlicher Androidneuling und arbeite mich erst allmählich ein :blushing:

Ich haben ein LG 4X HD und habe es gerootet und erfolgreich darauf das aktuellste Beanstalk Image installiert mit Android 4.4.4

Data partition, cache und dalvik wurden vor dem Installieren gelöscht.

Leider ist meine data-partition fast komplett voll, obwohl nur das Image installiert wurde (mit den Updates der GAPPS): 10,48GB von 12,26GB sind belegt.

Welche Größe ist denn normal, was frei auf der data-Partion nach der blanken Imageinstallation ist?

Die alte Installation habe ich vor dem Update auf 4.4.4 gesichert. Ist diese Sicherungsdatei das, was die Partition so voll macht?
Wo liegt die?

Nachdem ich mich eingelesen habe und von den Schwierigkeiten mit dem Zugriff und SD-Installation unter 4.4 gelesen habe, habe ich den SDFix gemacht und die FTP Server Utilities installiert - so kann ich wenigstens unter Win8.1 wieder aufs Handy zugreifen.

Aber wie bekomme ich mehr Platz auf der internen Partition frei? Wo könnten da unnütze Reste vom alten System und alten Appinstallationen liegen?

Bin leider beim Suchen hier im Forum und im Web nicht fündig geworden, vielleicht kann mir einfach jemand einen Tipp geben, wo ich nachlesen kann, was und wo ich löschen kann / darf.

Danke schon mal vorab!
Björn
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
/data ist nicht die interne sd, auf data ist nur das system und das ist immer nur so gross wie es das System benoetigt. Und da wuerde ich an deiner Stelle nix loeschen ;-)

Wenn die interne sd voll ist, loesch z.b. Mal die Lost.Dir, das ist in der Windows Terminologie der Papierkorb
 
GalaxyROM

GalaxyROM

Ehrenmitglied
/data beinhaltet auch die /data/media partition, welche der interne Speicher ist. Schau mal ob der voll ist
 
rob239

rob239

Senior-Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

ich habe den Startpost übernommen und werde ihn zeitnahe komplett aktualisieren. Frage: Wo holt ihr die neuesten Versionen immer her mit Changelog? XDA Thread wird anscheinend nicht mehr regelmäßig aktualisiert.

Viele Grüße
 
T

Thorbavaria

Neues Mitglied
Aaskereija schrieb:
/data ist nicht die interne sd, auf data ist nur das system und das ist immer nur so gross wie es das System benoetigt. Und da wuerde ich an deiner Stelle nix loeschen ;-)

Wenn die interne sd voll ist, loesch z.b. Mal die Lost.Dir, das ist in der Windows Terminologie der Papierkorb
GalaxyROM schrieb:
/data beinhaltet auch die /data/media partition, welche der interne Speicher ist. Schau mal ob der voll ist
Ich habe dann im Bootmenü mal die Data-Partition nicht nur gelöscht, sondern auch formatiert und Beanstalk danach neu installiert - und siehe da es waren über 11GB auf einmal frei :biggrin:

Danke für die Hilfe!
 
C

Cermedes

Neues Mitglied
Grüß Euch,
wie lässt sich der NFC-Dienst in der Rom deaktiveren? Ich nutze NFC nicht, und die App frisst mir lt. Akkuanzeige mehr als die Hälfte des Akkus weg. Kann mir dazu jemand vielleicht einen Tipp geben? Die Suchfunktion hat mir leider nicht weitergeholfen..

Danke im voraus,
Max
 
Holzi001

Holzi001

Ehrenmitglied
Dass dir NFC den Akku leer saugt, glaube ich nicht. Ich habe NFC dauerhaft aktiviert und habe keinerlei Probleme (deswegen) mit dem Akku. Ich denke eher dass es nicht in DeepSleep geht und irgendetwas den NFC Dienst aktiv hält. Sollte aber nach einem reboot behoben sein.

Deaktivieren kannst Du NFC unter Einstellungen/Mehr...! Falls es sich nicht deaktivieren lässt, hast Du noch keinen Reboot durchgeführt. Also einfach das Telefon ausschalten und wieder einschalten. Danach sollte es sich deaktivieren lassen.
 
C

Cermedes

Neues Mitglied
Ich schaffe es gerade nicht, einen Screenshot zu erstellen, aber die Akkuanzeige behauptet, dass NFC für 57% des Akkuverbrauches verantwortlich ist.
Reboot wurde mehrmals durchgeführt, das Hakerl bei "NFC - Datenaustausch bei Kontakt mit anderen Geräten zulassen" kommt sofort wieder, wenn ich das Menü verlasse.
 
Holzi001

Holzi001

Ehrenmitglied
Hast Du versucht sofort nachdem Du NFC deaktiviert hast einen reboot durchzuführen? Also nicht erst die Einstellungen verlassen sondern das Häkchen entfernen und dann rebooten. So muss es eigentlich funktionieren. Ansonsten würde ich die ROM einfach nochmal drüber flashen (ohne Full Wipe).

Dass die Akkuanzeige NFC als Hauptverantwortlichen anzeigt, liegt dann eher daran, dass sich irgendetwas aufgehängt hat. Normalerweise zieht NFC so gut wie keinen Akku.
 
C

Cermedes

Neues Mitglied
Holzi001 schrieb:
Hast Du versucht sofort nachdem Du NFC deaktiviert hast einen reboot durchzuführen? Also nicht erst die Einstellungen verlassen sondern das Häkchen entfernen und dann rebooten. So muss es eigentlich funktionieren.
Jo, hat funktioniert, danke vielmals.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
beanstalk-4.4.4010-20140904-p880cm

Der Akku bzw. die CPU darüber wird beim Download von Sygic-Karten oder Osmand-Karten extrem heiß. GPS ist deaktiviert, da im Haus.

Kann man was dagegen tun?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
Also rumbauen will ich nicht. So oft aktualsiere ich die Karten nicht. Ich habe nur etwas Angst, dass der Akku explodiert. Am besten aktualisiert man nicht alle Karten, sondern immer nur ein paar.
 
derdershat

derdershat

Fortgeschrittenes Mitglied
fühlt sich vielleicht so an....aber da wärst du der Erste dem das hier passiert :)

Ich glaub es schaltet sich eh bei 80-85 Grad ab (Hitzeschutz)
nochmal nachgeforscht: hier WerewolfJB kernel v009 [04-29-2014] GPU/CPU/LP OC | UV | CPUQUIET steht unter Features:
Raised the temperature throttle to 80°C (Tegra 3 default is 85°C, LGs default is 71°C)

hinlegen und einfach machen lassen
 
Zuletzt bearbeitet: