Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Efox Value C6 - Problemthread

  • 78 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Efox Value C6 - Problemthread im Efox Value C6 Forum im Bereich Efox Forum.
M

mantz

Ambitioniertes Mitglied
mikro geht nicht mehr beim efox value c6 :huh:
bringt es was auf garantie zu pochen?
 
2

2Busy

Neues Mitglied
Hi,

zum Mikrofonproblem:

Ich habe insgesamt 4 value C6 bei Efox geordert, inzwischen sind bei 3 die Mikrofone ausgefallen.

Efox verlangt ein Beweisvideo. Das geht einfach: z.B die App "FrequenSee" oder so was ähnliches laufen lassen, und dabei Geräusche machen. Bei 2 von den 3 gezeigten Geräten ist der Pegel zu niedrig, bzw. nicht vorhanden:

freq.jpg

Das Beweisvideo hat EFox akzeptiert, verlangt aber die Einsendung nach China zur Reparatur.

Das Ganze hatte ich schon mal ohne Erfolg durechexerziert. Das ist schlicht und einfach Teil der EFox-Aussitzstrategie. Das Geräte hatte ich damals eingeschickt, mußte mehrmals an die Reparatur erinnern, das Gerät kam dann nach 3 Monaten hier wieder an mit der Preisangabe 200 Euro, die ich verzollen musste ( Einfuhrumsatzsteuer ), und die versprochene Erstattung der Kosten habe ich nach unzähligen Versuchen nicht bekommen. EFox hat sein Ziel erreicht. ( Übrigens, das "reparierte" Telefon hat immer noch nicht richtig funktioniert )

Zum aktuellen Fall:
Efox hat eine Erstattung angeboten, dann wieder doch nicht, dann wieder Reparatur, ... es dreht sich wie gewohnt im Kreis, bis der Kunde aufgibt. Die freundliche Lilian von der EFox-Hotline ist Profi im Aussitzen. Da könnten selbst Behörden noch was lernen.

Zum Technikproblem des ausgefallenen Mikrofons:
EFox scheint bei seinem Value C6 ein systematisches Löt-Problem zu haben, s. Bild. Die Mikrofone sitzen am Rand der Platine und sind Reflow-Gelötet. Hier hat man bei der Fertigung anscheinend den Prozessfehler, daß ein oder zwei Kontakte des Mikrofons nicht mit Lötzinn bestrichen wurden, bevor die Platine im Reflow-Ofen gebacken wurde.

mic.jpg

Das Mikrofon gibt dann entweder Kratzgeräusche weiter, oder fällt ganz aus.
Man könnte fast meinen, EFox hätte hier den Ramsch gekauft, der bei POMP durch die Qualitätssicherung gefallen ist und umgelabelt.

Grüße!
 
M

mesahin

Ambitioniertes Mitglied
Lord_EMEREY schrieb:
nachlöten des Micro hat funktioniert :flapper:
Wie hast Du gelötet? Wie Du auf nächsten Seite siehst, es ist sehr schwierig zu Löten.
 
2

2Busy

Neues Mitglied
Ich kenne jemanden, der das Equipment ( = Heißluft zum Ballgrid-Löten ) und eine ruhige Hand hat.

Vorsicht, der Deckel den Mikrofons ist nur aufgelötet. Wenn Du den beim Entlöten mit der Pinzette greifst, geht er ab. Also vorsichtig an der Basis abheben. Und einen Hitzeschild verwenden, damit drumrum nichts kaputtgeht. Und vorher die Gummidichtung auf der Rückseite der Platine entfernen. Beim Wiedereinbau der Dichtung darauf achten, daß die Schallöffnung an der richtigen Stelle sitzt.

Vor dem Wiedereinlöten sollte man etwas Lötzinn auftragen, wo keines ist.

Auf dem zweiten Bild meines Ursprungspostings kannst Du das Mikrofon erkennen. Das ist die silberne Büchse links neben der Lötstelle. Das Mikrofon ist nicht kaputt und kann daher wiederverwendet werden, wenn es beim Auslöten nicht überhitzt wird, weil der Deckel abgeht und die Heißluft direkt ins Innere trifft.

Falls das Mikrofon doch beim Auslöten kaputtgeht, sollte das mit der EBay-Artikelnummer 281285307713 für 3,49 Euro passen.
 
M

mesahin

Ambitioniertes Mitglied
Danke für die Anleitung.
Erstmal habe ich kein Equipment.
Aber gestern habe ich mit ein Lötkolben bisschen Lötzinns drauf und das Mikrofon vorsichtig erhitzt. Anscheinend das hat sich geholfen und funktioniert das Mikrofon wieder.
Wie lange geht so weiter weiß ich nicht genau aber momentan ist so.
Wenn das Problem wieder erscheint, werde ich mit 3 kurzen Draht das Mikrofon ans Board löten.
 
2

2Busy

Neues Mitglied
Irgenwie bekomme ich den Eindruck, daß EFox die Handys billig einkauft, die bei den Herstellern durch die Qualitätskontrolle gefallen sind, auf EFox umlabelt und verkauft. Die wissen ganz genau, daß da Reklamationen kommen werden und gestallten die Kommunikation dann so, daß der Kunde genervt aufgibt, nach dem Motto: Geld, das EFox mal hat, bekommt der Kunde unter keinen Umständen zurückerstattet. Niemals.

Beim EFOX C6 ( = POMP C6 mini ) sind die Mikrofone kaputt, beim No.1 S6 das GPS, beim HTM A6 der Touchscreen, ....

BTW, den Stand der Efox-Reklamation für das E6-Mikrofon kann man wie gewohnt an der Anzahl der Re: im Betreff ablesen :)


Von: eFox-Shop
Aw: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Reklamation 2 x Mikrofon defekt:

Guten Tag,

Vielen Dank fuer Ihre Email.

Bitte schauen unsere Garantie:
Reparatur in China: Alle Produkte sollen zur Reparatur nach China verschickt werden)

91-365Tage: Kunde schickt Defektes Gerät zur Reparatur nach China und erhält diese repariert zurück. Kunde kommt für Transportkosten nach China selber auf. Wir kommen für die Rückversandkosten zum Kunden auf.
Zusatz:
Für den Rücktransport zum Kunden wählen wir die Schneckenpost, keine Zollgebuerhren, wenn Kunde aber darauf besteht, dass die Ware per DHL Express versendet werden soll, musst dieser selber für Versand und entstehende Zollgebühren in Deutschland aufkommen.



Hoeffentlich Ihre Antwort.

Bitte um Ihre Verstandnisse.

MFG

Lilian



----

Hallo Lilian,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

das letze mal, als ich das Gerät nach China geschickt habe, haben Sie Ihre Versprechen nicht gehalten.
Sie haben die Versandkosten in Höhe von 25 Euro nicht erstattet. Sie haben den Zoll in Höhe von 40 Euro nicht erstattet. Das Gerät kam nicht repariert zurück.

15 Euro sind zu wenig. Die Telefone sind nicht benutzbar und haben 180 Euro gekostet.

Wir müssen eine andere Lösung finden.



Von: eFox-Shop


Guten Tag,
Vielen Dank fuer Ihre Email.
Wir haetten gern 2 Arten Ihnen anbieten:

1 wir haetten gern 15 euro fuer zwei Bestellungen erstatten, und Sie behalten den Artikel,
2, nach China zurueckschicken und reparieren.

Hoeffentlich Ihre Antwort.
Bitte um Ihre Verstandnisse.
MFG
Lilian
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Eigentlich ist es nicht zulässig, die Kommunikation zu veröffentlichen.
Aber in dem Fall kann ich Dir auch antworten:
1. 15 € reichen als Porto aus - zumindest aus Deutschland. (Selbst nachdem im Januar die Preise angehoben wurden)
2. Wenn Du vor dem Versand nach China alle Zoll-Formalitäten ausgefüllt hast, fällt keine neue EUSt. an (Zoll ohnehin nicht)
 
2

2Busy

Neues Mitglied
Die angebotenen 15 Euro waren waren von EFox als Erstattung für zwei nicht funktionierende Mobiltelefone gedacht, nicht für die Versankosten.

Wie gesagt, aus eigener Erfahrung kann ich von einem Versand nach China zur Reparatur bei EFox nur abraten.

Wenn ich dürfte :) , könnte ich die unzähligen Versuche veröffentlichen, um
- die Adresse für den Versand zu bekommen
- eine Eingangsbestätigng für den Versand zu bekommem
- eine Reparatur und die Rücksendung anzuleiern
- Eine Zusage zur Erstattung der Versandkosten zu bekommem. Das heißt noch lange nicht, daß man einen Gutschein ( kein Geld ! ) auch wirklich bekommt.

Das ist wie beim Mensch-ärgere-Dich-nicht: man denkt, man hat es fast geschafft, die eigene Spielfigur steht unmittelbar vor dem sicher geglaubten Ziel. Und dann kommt der Gegner und schmeißt einen an den Anfang zurück. Das ist um so ärgerlicher, je weiter man schon war / je mehr man schon investiert hat.
Ich habe inzwischen Eindruck, daß das alles so geplat war, bzw. regelmäßig so läuft.
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Deiner Kommunikation ist nicht zu entnehmen, daß Du 15 € als Angebot den Defekt zu akzeptieren bekommen sollst.
 
A

aleex

Neues Mitglied
Bei mir hat die Ladebuchse versagt weil Sie so schlecht gelötet war (ist komplett "rausgebrochen"), Stückchen Papier zw. Buchse und Gehäuse und festgeschraubt und jetzt klappt's wieder wunderbar.

/edit: Doch nicht. Wird zwar angezeigt, dass lädt, aber der Akkustand wird niedriger. Was für ein Sch***teil.
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
@2Busy: Womit hast Du das Mikro denn entlötet?
Nachdem ich das Mikro entfernt, neu verzinnt und wieder aufgelötet hatte, funktioniert das Gerät tadellos.
 
M

mesahin

Ambitioniertes Mitglied
@2Busy:

welche zwei Lötpunkte brauchen wir eigentlich? Ich habe wahrscheinlich Mic. kaputt gemacht. Ich versuchte mit Heißluft und das war bisschen viel. Beim Entlöten machte ich ein Punkte weg und muss ich jetzt anderes überlegen.
Ich habe vom einem alten Handy kleine Mikrofon (zwei Bein) entlötet. Ich brauche jetzt Info für Verbindung. Welche zwei sind dafür eigentlich?

Danke.
 
2

2Busy

Neues Mitglied
N2k1 schrieb:
@2Busy: Womit hast Du das Mikro denn entlötet?
Nachdem ich das Mikro entfernt, neu verzinnt und wieder aufgelötet hatte, funktioniert das Gerät tadellos.
mit der Heißluftstation JT7700.
Bei mir funktionieren inzwischen 3 von 4 Geräten wieder. Beim Vierten ist beim Auslöten mal wieder der Deckel des Mikrofons abgegangen, es wurde innen zu heiß.

mesahin schrieb:
@2Busy:

welche zwei Lötpunkte brauchen wir eigentlich? Ich habe wahrscheinlich Mic. kaputt gemacht. Ich versuchte mit Heißluft und das war bisschen viel. Beim Entlöten machte ich ein Punkte weg und muss ich jetzt anderes überlegen.
Ich habe vom einem alten Handy kleine Mikrofon (zwei Bein) entlötet. Ich brauche jetzt Info für Verbindung. Welche zwei sind dafür eigentlich?

Danke.
Mit Mikrofonen kenne ich mich nicht so gut aus. Ich kennen die mit zwei Anschlüssen ( passiv ? ) und die mit dreien ( aktiv ? ).
Ich hab mal ein Bild angehängt. Da sieht man drei "Nutzleitungen" und zwei Massekontakte, also vier !! Anschlüsse. Ich nehme mal an, daß das so eine Art Smart-Mikrofon mit integriertem Vorverstärker ist.

Ich habe beim Auslöten 3 von 4 Mikrofonen überhitzt. 2 Davon habe ich erfolgreich mit EBAY-Artikel 281285307713 für 3,49 Euro ersetzt, das dritte muß ich noch testen. Edit: es funktionieren jetzt die Mikrofone in allen 4 Händis. 3 Mikrofone sind neu, eins re-used.

Grüße !
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
X

xosajin

Neues Mitglied
aleex schrieb:
Bei mir hat die Ladebuchse versagt weil Sie so schlecht gelötet war (ist komplett "rausgebrochen")
Nach einem Jahr tut bei mir nix mehr Akku laden. Die Ladebuchse habe ich mit Lötkolben ab und bin derzeit an Suchen eine neue Ladebuchse.
Wo kann man eine besorgen?
Nachdem ich mein Akku par mal aufgeladen habe (+ und - direkt am Akku angeschlossen), kriegt plötzlich das Telefon kein Netzempfang mehr, null. Verschidene SIM-Karten versucht- keine Chance!
Was könnt das sein?
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
An der Buchse geht ja nichts kaputt - wieso also eine neue einsetzen?
Akku niemals direkt an eine Spannungsquelle anschließen!
 
X

xosajin

Neues Mitglied
Es ist natürlich sehr gut, dass bei dir noch nie die Ladebuchse kaputt gegangen, aber das heist nicht, dass es bei anderen so ist.
Schau mal bei AuktionsHaus nach Flex Micro Usb Ladebuchse ... , die bei Samsung Galaxy S2 sehr gut und einfach ohne Löten auszuwechseln ist.
Also, noch mal- weil das Laden nix mehr ging, habe ich die Ladebuchse abgelötet, mit der Hoffnung weiter zu kommen.
Die Ladebuchse von efox Value C6 hat 4 points (füsse) und 6, 7 sehr feine Kontakte, die mit der Platine kontaktieren.
Das Foto habe ich jetzt nicht mehr zur Hand.
Auf jeden Fall soll jetzt nachvollziehbar sein, oder?
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Die Wahrscheinlichkeit ist etwa so groß, wie daß beim Nageln nicht der Nagel im Holz - sondern im Hammer verschwindet.
Aber egal: Hat das C6 USB 3 oder USB 2?
Für die meisten Geräte gibt es auch das Board - aber für das C6 habe ich es gerade nicht gefunden.
 
X

xosajin

Neues Mitglied
Bei eFox Value C6 ist Micro USB-2 Buchse verbaut.



Die Ladebuchse zu finden ist kein Problem, ich suche so ähnlich wie
Flex Micro Usb Ladebuchse (Samsung S2)
weil ich kein grosser Feinlöter bin. Damit ist es auch kein Garantie, dass man es wie bei Samsung S2 nur rein stecken braucht.
Mir macht nun mehr Kopfschmerzen die Sache mit dem Empfang. Das Gerät kriegt kein Netz, null.
Vielleicht, beim USB Buchse entlöten habe ich die Antenne nicht richtig wieder rein gesteckt.
Obwohl es ging ja Zeitlang. Egal, das Telefon ist es einfach nicht mehr wert, mit so vielen Krankheiten,
ihn herzurichten. Heutzutage kriegt man so ähnliches Teil für 50-60 Euronen, dann ...
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xosajin

Neues Mitglied
xosajin schrieb:
Vielleicht, beim USB Buchse entlöten habe ich die Antenne nicht richtig wieder rein gesteckt.
Es ist tatsächlich so gewesen. Hab gerade wieder hin geschaut und der kleiner AntennenStecker war locker.
Hab noch ein Bild davon gemacht und von der Stelle, wo die USB-LadeBuchse sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet: