AliExpress

  • 70 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere AliExpress im Erfahrungen und Tipps zu Händlern und Online-Shops im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
V

vailson

Neues Mitglied
Hi, ich habe mir heute was für mein Huawei Mate 9 bei AliExpress gekauft. Kann man denen trauen bzw. kommt das auch wirklich binnen dieser 21 bis 49 Tage an? Lieferzeit ist ja schon brutal lang. Betrag ist bereits überwiesen - liegt aber unter 10 Euro.
 
Crazyschranz

Crazyschranz

Experte
Kann man trauen und haben mir immer gutes gebracht. Lieferzeit nunja China eben :)
 
siebziger

siebziger

Stammgast
Kann ich bestätigen es kam immer "irgendwann" an und wenn ein defekt vor liegt wie bei mir letztens wird es meisten neu zu geschickt und das defekte kannst du behalten. Habe nur gute Erfahrungen gemacht natürlich sollte man nichts bestellen was man sehnsüchtig erwartet oder dringend braucht.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@vailson
Aliexpress ist eine Verkaufsplattform wie Amazon Marketplace und Ebay. Es gibt auch dort schwarze Schafe, ich persönlich habe aber bisher nie Probleme gehabt

vailson schrieb:
wirklich binnen dieser 21 bis 49 Tage an
Liegt einfach daran, dass mit normaler Post verschickt wird und dann dauert das mal länger.
Grundsätzlich hast du einen Käuferschutz. Sollte nichts nach 49 Tagen da sein=> Melden bei Aliexpress (max. bis 60 Tage nach Kauf möglich)
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Ich hab gerade ein Problem mit denen, handelt sich zwar bloß um Kleinkram (unter 10€) den ich vielleicht auch wo anders her bekomme (aber dann müsste ich ja wieder suchen ;) ), aber kann das sein das die nur Kreditkarte akzeptieren und kein PayPal?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ne, Paypal haben die doch seit ein paar Monaten
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Meine Frau hat sogar in den letzten Tagen dort was per PayPal bestellt, mir wird es aber nicht angeboten. Hatte vorher nicht mit ihr gesprochen, dann bestellt sie es halt für mich, aber schon merkwürdig.
 
elknipso

elknipso

Guru
Ja irgendwann kommen die Sachen in der Regel an, kann aber halt auch mal 3 Monate später sein - oder auch nie. In letzterem Fall gibt es zwar über Paypal das Geld zurück, aber man hat halt auf eine Sache dann monatelang umsonst gewartet.

Ich persönlich bestelle nichts mehr in China Shops mit so langen Lieferzeiten. Etwas das ich mir heute bestelle und erst Monate später habe brauche ich nicht wirklich :).
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Das war übrigens falsch, PayPal bieten die nicht an. Haben wir vor ein paar Tagen gemerkt als sie für mich bestellen wollte. Das ganze war es mir dann nicht wert, wenn man es für ein paar Cents mehr auch über eBay bekommt.
 
iieksi

iieksi

Lexikon
PayPal geht teilweise, ich glaube aber es kommt auf den Shop an, in dem man bei Ali einkauft. Die einen bieten es an (gegen Aufpreis), andere nur Kreditkarte oder Überweisung. Hab ich vorgestern erst überlegt mit PP, aber war mir bei dem Artikelwert (Case & Panzerglas) den Aufpreis nicht wert.
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Ich wollte was für ca. 6€ kaufen und nur Kreditkarte, ne man kann es auch übertreiben.
 
K

kropi

Experte
Ich möchte kurz mal auf einen anderen Aspekt der AliExpress-Verkaufsplattform hinweisen. Eigene zweimalige Erfahrung:

Ware gekauft (nicht zu empfehlendes 4-Port USB-Ladegerät Xedain mit einem QC3.0-Port, beschriftet mit "KeKe-QC-04"). Wurde zügig geliefert, am Verkäufer gibt es nichts auszusetzen. Die Ware ist allerdings Kernschrott, bei zwei angeschlossenen Geräten wird der Lader extrem heiß (>60° außen am Gehäuse) und schaltet daraufhin im Sekundentakt den QC-Port aus und wieder ein. Eine entsprechende Bewertung geschrieben (in Kurzfassung: Händler Top, Ware Schrott), ca. einen Tag später bekam ich eine merkwürdig positiv geschriebene Reaktion vom Händler, zwei Tage später war die Ware unter dieser Artikelnummer komplett aus dem AliExpress-Shop verschwunden und mit einer neuen Nummer wieder eingestellt. Dadurch sind alle zur alten Nummer gehörigen Bewertungen (waren sowieso nur acht Stück, was mich schon ein wenig verwundert hat) im Nirvana gelandet, eine neue negative Bewertung zu diesem gefährlichen Lader kann ich nicht schreiben, weil man Bewertungen nur zu gekauften Artikeln schreiben kann.
Das hat also Methode dort.

Ich finde das extrem ärgerlich, weil in China genauso gute und schlechte Ware hergestellt wird wie anderswo, ich habe dort schon wirklich gute Ladegeräte z.B. von Tronsmart, Aukey oder Anker gekauft - nur fällt einem so die Unterscheidung zwischen "Hopp" oder "Top" natürlich ungleich schwerer.

Falls sich also jemand wundert, warum bei AliExpress selbst der allerletzte Schrott mit fünf Sternen bewertet wird: daran liegt's.
 
Zuletzt bearbeitet:
elknipso

elknipso

Guru
Das deckt sich auch mit meiner Erfahrung. Am besten hält man sich von den China Verkaufsplattformen fern, das Risiko lebensgefährlichen Schrott zu erwischen ist einfach zu hoch.
 
K

kropi

Experte
elknipso schrieb:
Am besten hält man sich von den China Verkaufsplattformen fern, das Risiko lebensgefährlichen Schrott zu erwischen ist einfach zu hoch.
Das wieder ist totaler Quatsch. Das Risiko hat man genausogut in Deutschland oder bei deutschen Verkaufsplattformen wie Amazon, wenn man nicht aufpasst. Ware mit gefälschten Gütesiegeln gibt es hier zu hauf, da ist mir Chinaware ohne gefälschtes Siegel, wo ich vorher weiß, daß ich sie besonders genau prüfen muss, lieber. Ich hätte übrigens einen PayPal-Fall aufmachen können dazu, aber bei ca. 6$ ist mir dafür meine Zeit zu schade.

Ich habe das übrigens extra so ausführlich geschrieben, weil ich genau solche dummen Pauschalisierungen wie Deine total Scheiße finde!

Ich kaufe schon sehr lange in China und habe oft bei Händler wie fasttech, dealextreme uswusf.. Das Risiko ist berechenbar. Man darf halt nicht dumm und blind sein.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
SaschaKH schrieb:
Ich wollte was für ca. 6€ kaufen und nur Kreditkarte, ne man kann es auch übertreiben.
Verstehe ich jetzt nicht, was Du damit aussagen willst. Nur weil der "rückständige Deutsche" eine (meines Erachten nach durchaus berechtigte!) natürliche Aversion gegen Kreditkarten hat, müssen andere das ja nicht auch haben. Im übrigen wird elektronische Zahlung insgesamt auch in Deutschland gerade gepusht, beim Bäcker um die Ecke steht neuerdings ein Schild "Kartenzahlung auch für Kleinbeträge möglich und erwünscht".
 
Zuletzt bearbeitet:
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Wieso reagierst Du jetzt erst auf einen Beitrag von mir von vor über sechs Wochen? (Sommerferien vorbei? :confused2:)
Ich als rückständiger Deutscher (Europäer) bevorzuge PayPal vor der Kreditkarte, schon alleine weil ich da direkt sehen kann was sie abbuchen.

In dem Fall habe ich eine Woche später bei AliExpress gekauft, aber eben bei einem anderen Händler, der PayPal angeboten hat. Es war nicht der selbe Artikel, aber ein doch Recht gleichwertiger, vielleicht sogar geringfügig besser Artikel, der leider auch gut einen Euro teurer war, dafür dann allerdings ohne extra Auslandseinsatz Gebühren.
 
elknipso

elknipso

Guru
kropi schrieb:
elknipso schrieb:
Am besten hält man sich von den China Verkaufsplattformen fern, das Risiko lebensgefährlichen Schrott zu erwischen ist einfach zu hoch.
Das wieder ist totaler Quatsch. Das Risiko hat man genausogut in Deutschland oder bei deutschen Verkaufsplattformen wie Amazon, wenn man nicht aufpasst. Ware mit gefälschten Gütesiegeln gibt es hier zu hauf, da ist mir Chinaware ohne gefälschtes Siegel, wo ich vorher weiß, daß ich sie besonders genau prüfen muss, lieber. Ich hätte übrigens einen PayPal-Fall aufmachen können dazu, aber bei ca. 6$ ist mir dafür meine Zeit zu schade.
Ganz klares nein. Das Risiko hast Du nicht "genauso" in Deutschland. Ein Händler in Deutschland ist greif- und haftbar und wird es sich daher sehr genau überlegen was er in sein Sortiment aufnimmt und was nicht.
 
K

kropi

Experte
ROTFL. Lebst Du in einem Parallel-Universum? Versuch' doch mal, einen der 'zig Händler auf dem Amazon-Marketplace ("Verkauf und Versand durch Blablabla") mit chinesischer Anschrift zu "greifen". Viel Spaß...
 
elknipso

elknipso

Guru
Wir reden hier natürlich von deutschen Händlern.
 
K

kropi

Experte
Nein. Du redest auf einmal von deutschen Händlern. Hier im thread geht es eigentlich um AliExpress.
Aber ich bleibe dabei, Probleme kann man genauso mit "deutschen" Händlern haben: ich habe schon mehr als einen Händler in meiner persönlichen Negativliste, der bei Problemen alles andere als kooperativ ist. Gerade aktuell habe ich ein Problem mit einem Akkuhändler aus Bischofswerder, der mir den falschen Akku verkauft hat (Verpackungsfehler seinerseits) und jetzt die Rückabwicklung schon um eine Woche verzögert, in dem er mir als Kunden unsinnige Fragen zu seinen Interna stellt ("was steht noch handschriftlich auf dem Karton") und gleichzeitig nach der Maxime "nur eine Mail pro Tag und Kunde" lebt. Der hat mir durch seine Faulheit jetzt schon das zweite Projekt-Wochenende versaut.

Vor Jahren hatte ich einen Händler, der noch in der Gewährleistungszeit erst nach einem anwaltlichen Schreiben seiner Gewährleistungspflicht nachgekommen ist und ein "Feature-Phone" (Vorläufer von Android mit Farbdisplay) von Samsung zurückgenommen hat, welches über Nacht an spontanem Displaydefekt gelitten hat. Der wollte tatsächlich mit "Beweis durch Behauptung" durchkommen und argumentierte immer nach dem gleichen Schema "es kann nicht sein, was nicht sein darf" und unterstellte mir, dass ich den Displayschaden (nur im LCD, kein Glasbruch o.ä., also "innerer" Schaden) selbst herbeigeführt hätte.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Ikone
Ich hatte letzte Woche bei Ali auch feststellen müssen dass die kein PayPal anbieten, weder ein Symbol bei Zahlungsarten noch in der Kaufabwicklung eine Option. Jetzt gerade nochmal 2 Artikel von 2 verschiedenen Verkäufern im Warenkorb und das PayPal Logo ist ausgegraut... wenn ich dann den einen Artikel entferne kann ich mit PayPal zahlen. Muss wohl wirklich am jeweiligen Händler liegen und die Händler selbst erhalten dann wohl ihr Geld von Ali oder wie!? :confused2:


Hat einer ne Ahnung wie das mit diesen Neukunden Gutscheinen ist, hatte einen 4$ Gutschein angeboten bekommen bei Neuanmeldung, nach der Anmeldung kam aber per Mail weder ein Code noch kann ich in der Kaufabwicklung irgendwas sehen!? Grad wieder diesen Gutschein auf der Startseite gesehen, diesmal nur 3$:

Screenshot_2018-12-30-23-01-37-857_com.android.chrome.png

EDIT: Hat sich erledigt, der Coupon ist wohl schon abgelaufen und hat zudem einen Mindestbestellwert von 20$...
 
Zuletzt bearbeitet: