Fairphone 3: Allgemeine Diskussion

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung springen…
P-J-F

P-J-F

Philosoph
17.610
Mahlzeit!

Fairphone 3 für 450€ vorbestellbar

https://shop.fairphone.com/de/?ref=header&

02.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: M--G
Empfohlene Antwort(en)
Ich finde das Prinzip gut. Wie ist der SD 632 einzuordnen? Ich habe derzeit ein Mi9 t mit SD 730, langsamer sollte ein Grät nicht mehr sein.
 
Alle Antworten (78)
Die Ränder vorne sind für 2019 viel zu fett.
Sind wohl in der Zeit stehen geblieben.
 
Schön und gut die Idee mit der Fairness aber für ein Phone das leicht zu reparieren ist und 5 Jahre supportet wird, hätte es meiner Meinung nach vom Fleck weg mehr Leistung unter der hässlichen Plastikschale benötigt. Die Ränder oben und unten sind auch fürchterlich.
 
  • Danke
Reaktionen: M--G
Sehe ich ähnlich, auch wenn das der Kundschaft wohl weniger wichtig ist... das ist doch etwas zu altbacken. Hätte man den Platz vorne wenigstens für Sensor Tasten anstatt dem aggressiven Branding Schriftzug nutzen können.
 
  • Danke
Reaktionen: PiType und M--G
Meine drei Vorredner haben da wohl das Prinzip hinter dem Fairphone nicht (ganz) verstanden.

Ästhetik und Leistung stehen da nicht* im Vordergrund.

Wobei ich mir bei der Leistung keine Sorgen machen für den anvisierten Nutzer.

EDIT
*Ein wichtiges Wort vergessen :1f605:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: phone-company, Kosake77, o.s.t. und eine weitere Person
450,00 Euro und es ist nicht sicher ob es Android 10 bekommt,nein Danke
 
Der Gedanke ist ein noch leistbares Telefon auf den Markt zu bringen bei dem die Produzenten der Rohstoffe und die Zusammenschrauber fair entlohnt werden. Ein löbliches Ziel aber die anvisierte Zielgruppe ist bei dem abgelieferten Produkt zu klein um wirklich etwas zu bewegen und auf sich aufmerksam zu machen.
 
  • Danke
Reaktionen: 525024 und iieksi
Für den Preis super. Und ja ich hätte kein Problem mit den Rändern. Ist eben Geschmackssache. ;)
Wie mein Vorredner schon sagt, das anvisierte Nutzerklientel gehört nicht unbedingt zu der Gattung höher schneller weiter bzw. Display muss die ganze Frontseite ausfüllen.
[doublepost=1566936932,1566936841][/doublepost]
jens6765 schrieb:
450,00 Euro und es ist nicht sicher ob es Android 10 bekommt,nein Danke
Ich würde das jetzt gar nicht mal als so gravierend ansehen. Schon beim 2-er war nicht immer klar ob es ein Major Update gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: BadGround und iieksi
Die ganze Front muss es nicht ausfüllen aber zumindest den 2018er Designstandard und nicht 2015. Und bei der angestrebten Lebensdauer sollte die Hardware zumindest potent genug sein um in 4 Jahren noch am unteren limit zu sein und nicht jetzt schon unteres Mittelfeld.
 
Die anvisierten Käufer haben auch ein anderes Nutzerverhalten. Da muss es kein 800-er Schnappdrachen sein. :)
[doublepost=1566937355,1566937291][/doublepost]Und im übrigen dürfte es auch für den Hersteller nicht einfach sein einen potenten Prozessor für eine Kleinserie zu einem akzeptablen Preis zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
PiType schrieb:
Die ganze Front muss es nicht ausfüllen aber zumindest den 2018er Designstandard und nicht 2015.
Da gehen die Geschmäcker halt auseinander. 2018 oder 2019 spielt bei mir da keine große Rolle mehr, ein S9 und ein S10 finde ich gleichermaßen hässlich. Vom Design her wäre das Fairphone 3 schonmal ziemlich genau meine Kragenweite.

Wattsolls schrieb:
Da muss es kein 800-er Schnappdrachen sein.
Ich hab eh in meinem Leben noch keinen einzigen Menschen getroffenen der sein Smartphone in einer Weise verwendet für die ein SD 8xx auch nur ansatzweise notwendig wäre ;-)

Für mich wäre das Ding eigentlich genau das richtige. Zwar liegt es preislich etwas über meinem Limit von 350, allerhöchstens vielleicht noch 399 Euro. Aber das wäre mir der Fair Trade Ansatz vermutlich noch wert.
Komplett aus dem Rennen ist es aber wegen der Größe. Mehr als 5" kommen für mich nicht in Frage, und auch das nur mit Zähneknirschen. Optimal sind ca 4,6".

Aber nachdem mir mein Xperia X Compact voraussichtlich noch eine ganze Weile gute Dienste leisten wird spielt das ja alles eh keine große Rolle :)
 
  • Danke
Reaktionen: arashi, Verde und iieksi
Ich finde die Idee dahinter echt gut, faire Löhne und gute Bedingungen für die Arbeiter sollten eigentlich Standard sein. Nur schießt das natürlich über die aktuellen Produktionskosten hinaus. Leider.

Ich finde die Shiftphones in der Hinsicht noch etwas grüner, da sie z.B. im Gegensatz zu den Fairphones komplett auf Tantal in ihren Kondensatoren verzichten und stattdessen Keramik nehmen. Beim Abbau in politisch unruhigen Ländern ist nicht ausgeschlossen, dass damit Waffenkäufe oder fiese Truppen gefördert werden. Nachzulesen hier für die Shiftphones und hier für die Fairphones.
Dafür sind die Shiftphones aber nochmals um einiges teurer und die Technik, die dort teilweise drinsteckt, naja.

Ich brauche keine superschnelles Gerät, ein guter Allrounder reicht mir wirklich, wenn ich auch oft eine nettere Kamera hätte, die von meinem Chinabomber ist alles andere als gut.
Das neue Fairphone find ich optisch jetzt nicht den Brüller, aber auch nicht schlimm. Dealbreaker wäre hier für mich eindeutig die Länge (~16cm), die würde mich ab dem ersten Tag in der Hosentasche nur aufregen. Das schafft mein vermutlich extrem unfaires, aber billiges, 1cm kürzeres Redmi schon täglich.
 
  • Danke
Reaktionen: arashi, Verde, JustDroidIt und 2 andere
Ich finde das FP3 grundsätzlich interessant.
Gab es beim Vorgänger eigentlich Upgrades für die Hardware-Ersatzteile wie z.B. Verbesserungen beim Kameramodul oder Steigerung der Akkukapazität?
Das würde das FP3 ja aus meiner Sicht so richtig nachhaltig machen...
 
  • Danke
Reaktionen: iieksi
Ja, soweit ich weiß gab es für das 2er zumindest ein verbessertes Kameramodul. Akku kann ich mir nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Unforgiven11 und iieksi
Das Gerät sieht für mich eher aus wie von 2013. Die Specs sind sowieso nicht akzeptabel. Das Phone müsste jetzt ein absolutes Biest sein, damit 5 Jahre (!!!) Nutzung davon attraktiv sind. Ich tausche ja bereits meine Flagships nach spätestens zwei Jahren durch ein neues, weil ich es nicht mehr sehen kann. Diesen Low-End Ramsch über 5 Jahre mitzuschleifen, kann ich mir nicht annähernd vorstellen. Das Teil ist ja heute bereits nicht mehr ok. Man müsste wirklich schmerzfrei sein.

Ich will das Produkt oder das Konzept nicht schlecht reden, aber meine Wenigkeit gibt einen großen Teil der Smartphone-Nutzer wieder - Ich will hohe Leistung und modernes Design. Dieses Handy liefert das nicht ab. Da kann das Konzept noch so gut sein, ich muss das Produkt täglich stundenlang herumtragen und intensiv verwenden. Da kann ich über schwache und überaus hässliche Hardware nicht hinweg sehen. Immerhin ist extra "Fairphone" offensiv auf das Gerät geschrieben, das muss auch sein, denn ohne sich (und andere) zig-fach an das gute Gewissen zu erinnern, nervt das schlechte Handy den ein oder anderen Umweltschützer wahrscheinlich doch etwas. Ohne die fairen Umstände würde kaum wer dieses Gerät kaufen, zu so einem Preis.

Schade, dass gute Komponenten (noch) nicht in nachhaltiger Weise bezahlbar verbaut werden können.
 
  • Danke
Reaktionen: M--G, arashi und iieksi
ChaboBabo schrieb:
Schade, dass gute Komponenten (noch) nicht in nachhaltiger Weise bezahlbar verbaut werden können.
Das dürfte der Hauptknackpunkt sein. :(
Aber ich könnte mir auch gut vorstellen das die Fairphone User nicht immer und überall das Teil in der Hand haben.
 
  • Danke
Reaktionen: iieksi
Trotzdem ist der Ansatz brauchbar, solche Ideen wie kein Zubehör in die Box zu packen, sollten sich andere OEMs mal abschauen. Ich weiß nicht, wie viele Netzteile und stummelkurze 1m-USB Kabel hier noch eingeschweißt bei mir herumliegen, wie oft ich minderwertige mitgelieferte Kopfhörer in den Müll gehauen oder für ewig in irgendwelchen Kartons zurückgelassen habe. Das Zubehör völlig raus zu nehmen befürworte ich stark.
 
  • Danke
Reaktionen: M--G, iieksi und Wattsolls
Ihr habt beide Recht.
Man will nicht den letzten Rotz kaufen, immerhin greift man hier durchaus ein gutes Stück tiefer in die Tasche.
Umwelt- & ressourcenfreundlich wäre das Ganze auf jeden Fall, wenn man später (muss ja nicht sofort sein) Komponenten mit besseren Eigenschaften tauschen könnte.
Bis jetzt ist mir der Preis für das Gebotene einfach auch zu hoch, ich habe mit Familie andere, laufende Posten, auch, wenn ich das Fairphone vermutlich wegen der Größe nie kaufen würde. Ich nutze meine Geräte normalerweise auch, bis sie Schrott sind, daher ist mein Redmi auch erst mein drittes Smartphone seit 2012.
 
  • Danke
Reaktionen: Wattsolls
Dabei ist der Preis schon niedriger als beim FP2. Da lag er wenn ich mich nicht irre wesentlich höher. :)
[doublepost=1567082140,1567081401][/doublepost]Aber wahrscheinlich damals auch dem 801-er geschuldet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: iieksi
ChaboBabo schrieb:
Ich tausche ja bereits meine Flagships nach spätestens zwei Jahren durch ein neues, weil ich es nicht mehr sehen kann. Diesen Low-End Ramsch über 5 Jahre mitzuschleifen, kann ich mir nicht annähernd vorstellen.
Sorry, wenn ich das so sage, aber das liegt imho eher an Dir als an der Hardware. Ich selbst nutze jetzt seit knapp drei Jahren das Xperia Xc. Das hat nen SD650, der ja trotz höherer Zahl "schwächer" ist als der 632. Und ich wüsste beim besten Willen nicht warum ich das Gerät nicht noch weitere zwei Jahre nutzen sollte.

Und, ganz ehrlich:
ChaboBabo schrieb:
Immerhin ist extra "Fairphone" offensiv auf das Gerät geschrieben, das muss auch sein, denn ohne sich (und andere) zig-fach an das gute Gewissen zu erinnern, nervt das schlechte Handy den ein oder anderen Umweltschützer wahrscheinlich doch etwas.
ich glaube das von mir fett hervorgehobene ist vielfach das eigentliche Problem. Das Smartphone ist viel zu sehr Statussymbol, und viel zu wenig Gebrauchsgegenstand.
Ich bleibe dabei, dass sämtliche Flaggschiffe, die von vor drei Jahren eingeschlossen, für 99,9% der Anwender gnadenlos überdimensioniert sind.

Versteh mich nicht falsch, ich will weder Dir noch sonstwem die Freude daran nehmen sich ständig das neueste Flagship zu holen. Nur ist Deine Philisophie der Smartphone-Nutzung vom Fairphone-Konzept halt maximal weit entfernt.

Schönen Gruß
Andi
 
  • Danke
Reaktionen: Sarahcc, statler, Kosake77 und eine weitere Person
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung springen…

Ähnliche Themen

Meerjungfraumann
Antworten
5
Aufrufe
1.066
Meerjungfraumann
Meerjungfraumann
D
Antworten
2
Aufrufe
1.449
Meerjungfraumann
Meerjungfraumann
phone-company
Antworten
3
Aufrufe
919
thisismo
thisismo
Zurück
Oben Unten