Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djmarques, 08.01.2011 #1
    djmarques

    djmarques Threadstarter Ehrenmitglied

    • ADB - "Android Debugging Bridge", kurz ADB, ist Bestandteil des Android SDK und ermöglicht den Zugriff von einem Computer/Laptop aus auf das Androidhandy, um verschiedene Operationen ausführen zu können.
    • Android SDK - Entwicklertool für Android
      den Downloadlink des Android SDK findet Ihr hier: Android SDK download Übersicht Dort gibt es auch eine ausführliche Anleitung (in Englisch), allerdings ist die Installation nicht notwendig, wenn man nur die Tools wie "ADB" nutzen möchte.
    • AOSP - Android Open Source Project. Anwendungen, die zum originalen Android gehören, nennt man AOSP-Apps.
    • apk - Das Android Programmformat - Android Package
    • App - Abkürzung für "Application" oder auf deutsch Programm/Anwendung.
      Diese können bequem über den Market oder auch über Filemanager wie z.B. " ES File Explorer", "Astro File Manager" oder "Root Explorer" installiert werden.
      Dazu muss allerdings unter Einstellungen -> Anwendungen "Unbekannte Quellen" aktiviert sein. Apps installieren sich bei Android aus *.apk heraus.
    • App2SD - Die Möglichkeit Apps auf die SD-Karte zu übertragen/installieren. (Ab Android 2.2 ohne Anpassungen möglich, beim Samsung Galaxy S aufgrund des großen Speichers nicht notwendig)
    • Backup - Sicherungskopie / Datensicherung (siehe 5.3 & 5.5)
    • Bedienungsanleitung - siehe Handbuch
    • BLN - BackLightNotification: Ein Tool als Ersatz der fehlenden LED zur Anzeige von entgangenen Meldungen (Anrufe, SMS, Mails), lässt die Softkeys leuchten.
    • Branding bedeutet, dass die entsprechende Firmware spezielle Anpassungen durch den jeweiligen Provider (A1, E-Plus, O², T-Mobile, Vodafone, etc.) erhalten hat.
    Das muß aber nicht bedeuten, dass das Handy ein Logo, spezielle Themes, SIM- oder Netlock hat, das Branding kann auch einfach nur daraus bestehen, daß providerspezifische Einstellungen (Internetzugang, GPRS, MMS, Lesezeichen im Browser) oder spezielle, kostenlose Apps (z.B. "Mein A1", "Vodafone 360") vorhanden sind.

    Somit gibt es wohl folgende Unterschiede:

    • "Echtes Branding" = sofort erkennbar, z.B. Vodafone
    • "Operator Variante" = wie z.B. bei O²
    • "Openmarket Version" = ungebrandet wie z.B. bei Amazon gekauft.
    Der Productcode des Galaxy S gibt darüber Aufschluß. Durch Eingabe des "Secret Codes" *2767*4387264636#, einzugeben wie eine zu wählende Rufnummer im Telefon, erhält man folgende Ausgabe am Bildschirm (Beispiel):
    SELLOUT SMS
    [1] Sellout SMS : OFF
    [2] PCode:GT-I9000HKDDBT
    [3] Mode : Test


    ProductCode "DBT" gilt als deutsche Openmarket Version. Alle anderen ProductCodes gelten als gebrandet, in welcher Form auch immer, und müssen auf offizielle Updates länger warten. Selbst wenn nach manuellem Flashen eine andere Firmware zum Einsatz kommt, ist der ProductCode immernoch mit ausschlaggebend.

    Eine Übersicht der ProductCodes findet ihr hier (XDA):
    Samsung Galaxy S Series - XDA-Developers
    Multi CSC - xda-developers

    (Anmerkung: Branding kann durch Flashen entfernt werden)

    • Brick - Siehe Gebrickt
    • Busybox - Binärdatei mit den gängigsten Linuxbefehlen für Veränderungen am System (Root, Superuser)
    • ClockwordMod Recovery - um (Custom) ROMs ohne Odin flashen und das derzeitige System sichern zu können (Nandroid Backup). Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Batterie Kalibrierung. Download der CWM Datei
    • CSC-Datei: Siehe "PDA-, PHONE-, CSC-Dateien"
    • Cupcake 1.5 - Android Betriebssystem Version
    • Custom Rom - Ein modifizierte Version eines Android Betriebssystems / Firmware (siehe 6)
    • CWM - Steht für ClockworkMod: Siehe ClockwordMod
    • Deodex(ing) - Hier nachzulesen: https://www.android-hilfe.de/forum/htc-desire.69/deodexed-vs-odexed.42759.html#post-532749
    • Donut 1.6 - Android Betriebssystem Version
    • Downloadmode - Modus in dem man flashen kann (siehe 4.2)
    • Eclair 2.0/2.1 - Android Betriebssystem Version (siehe 4.1)
    • FC/FCs (Forced Close) - bezieht sich auf Fehlermeldungen, die aussagen, dass ein Programm nicht mehr reagiert und daher geschlossen werden muss.
    • Firmware - Handybetriebssystem (siehe 4.1) inkl. Link zur Quelle
    • Flashen - Betriebssystem "neu aufsetzen" (siehe 4 & 5)
    • FroYo 2.2/2.2.1 - Android Betriebssystem Version (siehe 4.1)
    • Gebrickt - Darunter versteht man ein defektes Gerät (meist durch Eigenverschulden, eine Anleitung die evtl. helfen könnte, findet ihr auch unter 4.2)
    • Geleaked - siehe Leak
    • Gingerbread 2.3/2.4 - Android Betriebssystem Version
    • Handbuch - Bebilderte Anleitung, mitgeliefert auf CD, gedruckt oder als Download:
    • Honeycomb 3.0 - Android Betriebssystem Version 3.x nur für Tablets
    • Ice Cream Sandwich 4.0 - Android Betriebssystem Version 4.x für Smartphones und Tablets
    • IMEI - International Mobile Station Equipment Identity. Ist sozusagen die Seriennummer deines Handys. Durch Eingabe der Zeichenfolge *#06# über die Telefontastatur kann man sich diese anzeigen lassen.
    • Jelly Bean 4.1 - Android Betriebssystem Version 4.1
    • Kies - Software Suite von Samsung für Firmware-Updates und Datensynchronisation.
    • Lagfix - Ein "Lag" ist eine Verzögerung. Ein Lagfix soll diese Verzögerung beheben. Insbesondere sind hier die Verzögerungen beim Starten einer App gemeint. (siehe 6)
    • Leak - (engl., Leck, Loch, undichte Stelle) bezeichnet eine inoffiziell veröffentlichte Firmware. Siehe auch Wikipedia: Leak ? Wikipedia
    • Manual - siehe Handbuch
    • Mounten - (Kurzform von englisch to mount – auf deutsch montieren), Einhängen oder Einbinden, bezeichnet bei Unix-Derivaten sowie einigen anderen Betriebssystemen (wie Android) den Vorgang, ein Dateisystem an einer bestimmten Stelle, dem Mountpoint verfügbar zu machen, so dass der Benutzer auf die Dateien zugreifen kann. (Quelle: Wikipedia)
    • Nandroid - Ein Image/Abbild des gesamten Handys (Backup) (siehe 5.5)
    • OCLF - One Click Lag Fix, App im Market. Siehe Lagfix. - nicht mehr empfohlen ! -
    • Odin - Inoffizielles Programm für Firmware-Updates entwickelt von der Community
    • OTA - Abkürzung für "Over the air"
      Bezeichnet einen Upgrade-Modus, bei dem das Handy die für das Update nötigen Dateien selbst über eine Datenverbindung herunterlädt und unabhängig von einem Rechner installiert.
    • PDA-Datei: Siehe "PDA-, PHONE-, CSC-Dateien"
    • PDA-, PHONE-, CSC-Dateien (*#1234#)
      • PDA - Diese (Haupt-)Datei enthält das komplette Android-Betriebssystem inkl. aller Systemapps.
      • PHONE - Die Modem-Datei ist die Firmware für die drahtlose Kommunikation. Sie steuert WLAN, Bluetooth, sowie die mobilen Funkverbindungen.
      • CSC - (steht für Country/Carrier Specific Code): Eine länder-/providerspezifische Datei, die u.a. die APNs (mobile Zugangsdaten) und länder-/providerspezifische Apps enthält.
    • PHONE-Datei: Siehe "PDA-, PHONE-, CSC-Dateien"
    • Produkt Code - Wie der Name schon sagt. Enthält der Code den Regionscode. Der Productcode des Galaxy S gibt darüber Aufschluß. Durch Eingabe des "Secret Codes" *2767*4387264636#, einzugeben wie eine zu wählende Rufnummer im Telefon, erhält man folgende Ausgabe am Bildschirm (Beispiel): SELLOUT SMS
      [1] Sellout SMS : OFF
      [2] PCode:GT-I9000HKDDBT
      [3] Mode : Test
      Wie man den Productcode ändert und was sie bedeuten (siehe 4.1 & 5.1)
    • Programm- & Auswertungscodes - für das Auswerten diverser Funktionen und zur Problemfindung (siehe 3.)
    • Reboot - Neustart des Handys. Komplett Aus- und wieder Einschalten.
    • Recovery - Damit ist der Recovery Modus gemeint (siehe 4.2)
    • Registry Hack - Ein Update über Kies bei dem man dem Samsungserver eine andere, meist eine Openmarket Version vorgaukelt, um früher an ein Update zu kommen. (siehe 4.5.2)
    • ROM - Read Only Memory - Der Bereich, in dem die Firmware installiert wird. Siehe dazu auch Custum ROM.
    • Root - Bei Unix Betriebssystemen bekannt als SU (Superuser), damit hat man sämtliche Rechte, vergleichbar mit Administratorrechten unter Windows (siehe 4.3)
    • Simlock - Netzsperre, verhindert Simkarten anderer Provider benutzen zu können. Erkennt man durch Eingabe des "Secret Code" *#7465625#*. Entfernt man: siehe 5.2
    • Stock Firmware - Original Hersteller Firmware, nicht modifiziert
    • Superuser - Mit dem Rooten bekommt man Superuser-Rechte (su), die gleichnamige App verwaltet die Programme, denen diese Rechte gegeben oder verweigert wurden.
    • Theme - Ein "Thema" zur (Um-)Gestaltung der Oberfläche (siehe 6)
    • Touchwiz - Launcher: Oberfläche der Samsung Android Handies
    • uTrack - Ist eine Diebstahlsicherung von Samsung. Welche Funktionen das ganze hat findet ihr hier:

    • Widget - Programme die eine Erweiterung für den Homescreen mit sich bringen
      Ein Widget ist ein Programm, welches eine Erweiterung für den Homescreen (Desktop) mit sich bringt, dies sind meistens Fenster in denen bestimmte Informationen angezeigt werden, wodurch man für sich wichtige Daten immer im Blickfeld hat (z.B. Kalender-Widget) oder Einstellungen schnell steuern kann (z.B. Energiemanagement-Widget). Widgets können durch ein langes Drücken auf einen freien Platz des Homescreens eingerichtet werden.
    • Wipe - Hardreset von Daten, Rücksetzen von Daten (siehe 4.2)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.08.2012
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. sellout sms bedeutet

    ,
  2. xda gt i9000 adb

Du betrachtest das Thema "Samsung Galaxy S (I9000) - Begriffserklärung/Glossar (A-Z)" im Forum "FAQ - Häufige Fragen zum Samsung Galaxy S",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.