Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Google Pay/Paypal - unautorisierte Abbuchungen

  • 62 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Pay/Paypal - unautorisierte Abbuchungen im Finanz-Apps im Bereich Business und Organisation.
M--G

M--G

Inventar
Also ich kann es hinzufügen.
 
PurpleHaze

PurpleHaze

Lexikon
Bei mir isses zmd. noch alles verknüpft. Hoffe es geht auch noch mit dem bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
@GuidoNexus
Äußert sich wie?
Die Option zum hinzufügen hab ich noch.

Wenn Reißleine gezogen, dann müsste ja PayPal auch bei Bestandskunden entfernt werden.
Und selbst dann existiert die virtuelle MasterCard ja immer noch, weil PayPal die ja erzeugt.
Sofern ich das richtig verstanden habe.
 
Lopan

Lopan

Inventar
Ist ja auch richtig so.
 
vergilbt

vergilbt

Ikone
Ups, das ging aber schnell.
Bei mir ist aber PayPal noch als Standard verknüpft...
Ich habe noch eine MasterCard, aber die gehen ja immer noch nicht, richtig? Die nehmen nur Visa?
 
maik005

maik005

Urgestein
@vergilbt
GPay nimmt MasterCard und Visa.
Die Bank, von der die Karte stammt ist das entscheidende ob die Karte mit GPay funktioniert oder nicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

nebenbei....
wer von Paypal für GPay weg will, aber keine unterstützte Mastercar/Visa von einer unterstützten Bank hat.
Die Klarna Card kostet nichts, Abbuchung erfolgt wie bei Paypal von jedem Girokonto und die Klarna Card lässt sich problemlos mit GPay nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
vergilbt

vergilbt

Ikone
Danke für die Info.
Dann ist MLP also das bottleneck.
 
Zuletzt bearbeitet:
PurpleHaze

PurpleHaze

Lexikon
Hab grad mit PayPal (Sicherheitsabteilung oder sowas) telefoniert. Die sagten, sie kennen das Problem und das wäre mit Google geklärt. Sie wüssten nix davon das Google PayPal als Zahlungsmethode aus Google Pay entfernen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
M--G

M--G

Inventar
Bei mir geht es immer noch zum erneuten hinzufügen. Ich bleibe aber erstmal bei boon bis das alles geklärt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Bei mir ist PayPal auch noch als mögliches Zahlungsmittel da
 
holms

holms

Experte
Hier ist PayPal auf dem Gerät noch in G-Pay vorhanden und funktioniert.

Bei einem anderen Gerät mit anderem PayPal- und Google-Konto ließ sich PayPal nach der normalen Auswahl soeben in G-Pay völlig normal hinzufügen.
 
Zuletzt bearbeitet:
vergilbt

vergilbt

Ikone
GuidoNexus schrieb:
Update 15:00 Uhr: Google hat das Ganze intern untersucht. Man teilte uns mit, dass sich an der Partnerschaft zu PayPal nichts ändere. Man untersuche das von uns beschriebene Verhalten aber weiterhin. Solltet ihr betroffen sein, dann meldet euch gerne weiterhin bei uns, gerne auch mit genauem Fehlerverhalten.
 
Lopan

Lopan

Inventar
💪👊 Abwarten und Tee trinken ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
vergilbt

vergilbt

Ikone
@Lopan
Hast du eigentlich "Verluste" oder kann man das Geld "einfach" zurück buchen lassen?
 
Lopan

Lopan

Inventar
Nein, mich hat es nicht getroffen.
Und nach Bekanntgabe habe ich ja im PayPal Account Google inaktiv gesetzt.
GooglePay ist nun bei mir komplett deinstalliert. PayPal wird weiterhin für Online Zahlungen verwendet.

Auch PayPal hat sich hier nicht mit Ruhm bekleckert, zweifelsohne.

Ob es sich hier tatsächlich um Ausnutzung der gemeldeten Sicherheitslücke (Bugbounty-Programm) handelt, steht nicht fest. Das massenhafte Übernehmen einer einseitigen Darstellung dieses Sicherheits-Experten (Werbung in eigener Sache?) in den Medien stellt keine Sachlage dar (jedenfalls für mich nicht).

Bei meiner Bank werden Rücklastschriften bei PayPal Buchungen angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
vergilbt

vergilbt

Ikone
Ich denke, das Thema ist jetzt so "heiß", das recht schnell eine sichere Lösung kommen wird...

Zusatzfrage: wieso soll bei Klarna, die ebenfalls eine virtuelle KK anbieten, die Situation anders sein?
 
Lopan

Lopan

Inventar
Die Problematik könnte nach meiner Ansicht durchaus nach wie vor ! bestehen.
Die beteiligten Unternehmen versuchen nun zu beschwichtigen und die Accountinhaber zu beruhigen.
 
maik005

maik005

Urgestein
vergilbt schrieb:
wieso soll bei Klarna, die ebenfalls eine virtuelle KK anbieten, die Situation anders sein?
da ist die Frage, ob die virtuelle Klarna Card in GPay genau so für Onlinezahlungen nur mit der Kartennummer akzeptiert wird.
Ohne Prüfung von CVC, 2FA, und Gültigkeitsdatum.
 
Ähnliche Themen - Google Pay/Paypal - unautorisierte Abbuchungen Antworten Datum
1
0
2