Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt?

  • 64 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt? im Garmin Fenix 7 und Epix 2 Forum im Bereich Garmin Forum.
M--G

M--G

Experte
Stolze Preise für Watches 700 Euro bis über 1 000 Euro. Nein danke, würde ich nie bezahlen für eine Smartwatch. Sorry aber die knallen echt nicht mehr richtig in der Birne aber es gibt ja Leute die tatsächlich bereit sind für ne Watch soviel Kohle raus zu hauen. Apple lässt grüßen, haben ja teilweise auch so übertriebene Preise. Bin gespannt wann andere Hersteller, wie Samsung, Huawei usw. diese Mondpreise aufrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Calimero100

Calimero100

Stammgast
@M--G ,
Bitte nicht mit gängigen Smartwatch ala Samsung, Fossil, Huawei, etc. vergleichen.
die Garmin Uhren sind keine Smartwatch sondern Sport Uhren mit zusätzlichen smarten Funktionen.
Wettbewerber kosten in etwa genauso viel.
Guck einfach mal bei Suunto oder Polar.
 
M--G

M--G

Experte
@Calimero100
Gibt es trotzdem schon günstiger.
Außerdem was können die mehr was gängige Smartwatches nicht auch können?
Wenn ich mir die Beschreibungen durchlese, können sie nämlich auch nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
@M--G , Gibt eben Garmin Liebhaber, ich habe einen Radcomputer Garmin Edge 830, das neue Garmin Montana und eine Navi, lebensnotwendig ist das nicht. Die Fenix7X gehört da sicher auch dazu. Ich kann auch ohne Pulsmessung laufen, ohne Schritte zu zählen. Habe schon 6 Jahre das gleiche Gewicht. Laufe im Jahr ca. 1500km und das schon 15 Jahre. Ich könnte alles zum Messen weg lassen. Aber wenn man es hat, befriedigt es den inneren Spieltrieb, es macht Freude und es motiviert. Ich persönlich, nenne mich auch ein Kilometer Sammler. Ich finde bei Garmin die Monatsübersicht und Jahresübersicht klasse. Überhaupt die Connect App im Zusammenspiel mit der Fenix. Ich habe auch die Samsung Watch4. Ungenau und die App kann man vergessen. Jeder muss das finden, was einen gefällt und Spaß macht. Wir sind ja hier im Thema Garmin Fenix 7 und Epix. Für die, die vielleicht Interesse haben und sich eine kaufen möchten.
 
M--G

M--G

Experte
@Poly
Mag ja sein. Trotzdem denke ich darf jeder seine Meinung dazu sagen. Wer die Kohle dafür hat oder ausgeben will ist doch okay. Ich würde das nie in Leben tun.
Soll ja auch Leute geben die bereit sind für Armbanduhren tausende von Euro zu zahlen.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Hast recht. Ist schon sehr teuer. Ist auch meine teuerste Sportuhr. Es ist grenzwertig, mit Titanband 1200€. Ob das jetzt den Gegenwert hat, weil ja die Fenix 6 auch super ist, bekommt man für unter die Hälfte........ Sei dahingestellt........
Ich bin gerade von meinem ersten Lauf zurück. Kein einziger Puls Aussetzer auch im oberen Bereich 170 und höher nicht. Kein Vergleich mit der Galaxy Watch4. Bin mir der Messung super zufrieden. Zum ersten Mal gleich erste Messung top. War bei der Fenix 6 nicht gleich am Anfang ok.. Hier der Sensor, erste Klasse.
 
stetre76

stetre76

Senior-Moderator
Teammitglied
M--G schrieb:
@Calimero100
Gibt es trotzdem schon günstiger.
Außerdem was können die mehr was gängige Smartwatches nicht auch können?
Wenn ich mir die Beschreibungen durchlese, können sie nämlich auch nicht mehr.
Unabhängig von der Preisdiskussion - klassische Smartwatches (Apple, Huawei, Samsung,...) mit klassischen GPS Sporttrackern zu vergleichen, ist wie Äpfel und Birnen zu vergleichen...
Beides ist Obst, aber das war's dann auch schon.

GPS Sporttracker und klassische Smartwatches sind beides Uhren, aber das war's dann auch schon wieder.

Ich kenne keinen seriösen Trailrunner, Ultrarunner, Hiker/Trekker, der eine Smartwatch als Dauerlösung hernehmen würde. Zum Training vielleicht, aber nicht für Wettbewerbe oder leistungsorientiertes Training.

Die Garmins, Polars, Suuntos bieten ganz andere Auswertungsmöglichkeiten, ganz andere GPS Nutzungszeiten und vor allem andere Daten während der Aktivität.

Die Diskussion ist aber in meinem Augen so und so sinnbefreit, da hier komplett andere Zielgruppen angesprochen werden.

Und ja, es gibt wirklich Leute, die auch 4-stellige Beträge für Uhren (mechanische) ausgeben, die außer die Zeit anzuzeigen nichts können...mir gefällt aber meine Sinn U2, Universal Geneve Polrouter oder meine Certina DS-2 ;)
 
M--G

M--G

Experte
@stetre76
Wo habe ich mit Trackern verglichen?
Also wenn du meinst das die Watches hier nur Sporttracker sind, dann sind die, Preise noch unverschämter. Ist halt meine Meinung. Wer das Geld bezahlt ist doch gut, denn das freut die Hersteller.
 
stetre76

stetre76

Senior-Moderator
Teammitglied
Die Garmins, Polars, Suuntos sind in erster Linie KEINE Smartwatches, sondern mehr oder weniger Handgelenkscomputer/GPS Tracker, die zur Sportaufzeichnung UND Auswertung der Trainings/Wettkämpfe dienen. Und da sind sie den klassischen Smartwatches haushoch überlegen.

Im Anwendungsbereich Smartwatch spielen sie aber im Vergleich zu klassischen Smartwatches die 2. Geige, wobei das immer besser wird - aber der Fokus liegt einfach wo anders.

Schau dir zB einfach einmal die reviews von dcrainmaker zu den diversen Sportuhren (Fenix, Epix, Suunto, Polar, ...) an. Da siehst du schnell, wo der Schwerpunkt liegt.
Und dann schau, ob eine klassische Smartwatch einen ähnlichen Umfang im Bereich Sport anbietet/anbieten kann.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich denke, man muss kein Leistungssortler sein, um eine Garmin gut zu finden. Es ist die Zuverlässigkeit der Sensoren, die Akku Laufzeit und die Karten. Selbst beim Wandern ist ein verlaufen unmöglich. Man muss da kein Handy mit haben. Ich kenne viele, die wollen nicht immer ein Handy dabei haben. Eine Garmin ist in meinem Augen auch ein Motivator, sie soll Spaß machen für Jung und Alt. Sicherheit vermitteln und nicht langweilig sein.
 
stetre76

stetre76

Senior-Moderator
Teammitglied
Nein, man muss definitiv kein Spitzensportler sein, um Garmin & Co gut zu finden oder zu verwenden.
Wie zB dcrainmaker nicht ganz falsch schreibt - 95% der User brauchen vielleicht 5-10% der Funktionen, die die Fenix/Epix anbietet.
Es sind halt bei allen User andere 5-10%, diese sie verwenden ;)

Aber die Garmins können halt auch das, was Spitzensportler verwenden/brauchen/wollen - und da ist mMn eben der Unterschied zu den klassischen Smartwatches.

Und es gibt ja auch günstigere Garmins, Suuntos, Polars, .... deshalb finde ich die Preisdiskussion eben überflüssig
 
djfredo

djfredo

Stammgast
Jetzt überlege ich auch die Uhr zurück zuschicken, die Hardwarequliät ist doch sehr enttäuschend. Der einzige Vorteil ist der hervorragende GPS-Empfang, der hält mich noch ein wenig vom zurücksenden ab.

Die letzten Fenixuhren waren qualitativ erheblich besser. Man hat bei der 7er das Gefühl ein Chinafake am Handgelenk zu tragen. Die Lünette wird über kurz oder lang Fäden von meinen Sportshirts ziehen so scharfkantik ist die und beim Drücken der Knöpfe habe ich Angst das die nicht mehr lange halten.

Garmin scheint hier zu versuchen den maximalen Gewinn zu generieren. Schade
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Das die Uhr so leicht ist, ist gewollt. Die Verwendung von Titan macht das möglich und ist keinesfalls billig. Bei billig, stimme ich dir nicht zu. Ich weiß ja nicht, welche Variante du hast?
 
djfredo

djfredo

Stammgast
@Poly ich habe die Fenix 7X Saphire Solar
ich meine billig von der Haptik und dem Bediengefühl. Die Knöpfe(alle) wackeln und knacken verdächtig die Lünette ist außen und beim Glas sehr scharfkantik . Wenn ich die 7er mit der 6er Vergleiche sind die Unterschiede durchaus spürbar und ersichtlich.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich habe gerade mal die Drücker mit der Fenix 6 verglichen. Bei der 7 hat man einen fühlbar Druckpunkt, dieser ist bei der 6 nicht. Gut, man darf nicht vergessen. Die Drücker Hürden auch verwenden. Aber billiger auch auf keinen Fall.
Bei der 6 habe ich ja auch die Titan Version. Gut bei der 7 die scharfen Kanten, da gebe ich dir recht. Hat mich bis jetzt noch nicht gestört, hätte aber weg sein können.
 
Zuletzt bearbeitet:
wupperwelt

wupperwelt

Erfahrenes Mitglied
Ich finde auch, dass die Fenix 7X an keinem einzigen Bauteil "billiger" wirkt wie die 6X. Die Uhr ist durch das verbaute Titanium super leicht und für diese Größe einfach super tragbar. Die Knöpfe wackeln nicht, haben einen super Druckpunkt und die Titan-Lünette schaut weit aus besser aus als noch bei der 6er. Ob das alles den Aufpreis wert ist, kann ich nicht sagen und das muss jeder für sich entscheiden. Die Verarbeitung und die Wertigkeit der 7X sucht meiner Meinung nach ihres Gleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich habe ja die Version mit Titanband, das sieht wirklich schick aus. Bin nicht der Freund von Silikon Band. Muss mich nur an die dunkle Farbe gewöhnen, ist so ein dunkles Graphitgrau mit einem leichten Silber Schimmer. Kann man nicht beschreiben. Ich muss auch sagen, für die Größe trägt sie sich gut. Stört fast nicht.
Bei der 7X sind die Drücker flacher, bei der Fenix 6 runder. Die Titan Lünette ist auch etwas flacher, ich habe nur die Fenix 6 zum Vergleich. Die 6X kann da etwas anders sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
djfredo

djfredo

Stammgast
Auch wenn die Verarbeitung der 7X nicht so ideal ist (Tasten, Lünette) werde ich die Uhr behalten da das technische Innenleben mich nun voll überzeugt
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich kann da auch nicht meckern. Muss aber sagen, die Fenix 6 war auch schon gut, die 7 ist aber noch einen Tick besser und die Einstellungen über das Handy ist eine große Erleichterung und ein großer Vortschritt. Seit ich die 7 habe, passe ich alles noch perfekter an, hat mich an der 6 gestört, alles über die Tasten einzustellen. Ich behalte meine auch. Gefällt mir von Tag zu Tag besser. Man muss die Vorzüge erst mal kennen lernen.
 
wupperwelt

wupperwelt

Erfahrenes Mitglied
djfredo schrieb:
Auch wenn die Verarbeitung der 7X nicht so ideal ist (Tasten, Lünette) werde ich die Uhr behalten da das technische Innenleben mich nun voll überzeugt
Das kann ich echt nicht verstehen, ich bin im direkten Vergleich der gleichen Meinung wie "Poly" die Fenix 7X ist für mich in allen Punkten etwas besser verarbeitet und Wernigerode als die 6X Saphire.

Vielleicht hast Du einfach ein "schlechtes" Modell erwischt 🧐🤔
 
Ähnliche Themen - Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt? Antworten Datum
1
5
2