Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt?

  • 64 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt? im Garmin Fenix 7 und Epix 2 Forum im Bereich Garmin Forum.
djfredo

djfredo

Stammgast
@Poly
habe ich noch nicht geprüft werde ich beim nächsten Mal beobachten
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Muss zum Akku Verbrauch noch sagen, natürlich viel rumgespielt, viel eingestellt. Automatisch Licht an, durch die Jahreszeit bedingt wird ja auch oft genutzt. Bei der Fenix 6 kann man sicher auch viel einstellen, was Energie betrifft, habe mich aber erst mit der 7 intensiver damit beschäftigt.
 
F

fabiosinus

Dauergast
Es gibt ja Menschen die sich beschweren das die Uhr keine EKG Messung und oder Bludruckmessung hat. Ich verstehe das absolut nicht. Ich selber und ich bin mit 56 in der Altersgruppe die das ganz gerne macht, habe noch nie selbst meinen Blutdruck gemessen, ich wüsste auch gar nicht warum ich das machen sollte. Genauso wenig interessiert mich EKG oder wie das heißt. Wenn ich solche Informationen benötige verlasse ich mich da ganz sicher nicht auf eine Uhr, sondern gehe zum Arzt!

Aber das ist hier nicht das Thema es geht ja um den Preis der Uhr.
Ich habe gerade vor einer Stunde 999,99,€ an Laufbursche überwiesen und ganz ehrlich ich muss verrückt sein!! 1000€ für eine Uhr. Aber dann habe ich mir überlegt was manche Menschen für ein Smartphone bezahlen und war mir sicher das dass Geld hier besser angelegt ist.

Ja ich habe mich auf dem Garmin Forum über die Preise aufgeregt und ja ich habe die Frage gestellt stimmt das Preisleistungsverhältnis?? Diese Frage kann man sicher mit NEIN beantworten. Man muss schon ziemlich bekloppt sein wenn man soviel Geld in eine Uhr investiert. Aber ich denke das man auch viel zurückbekommt wenn man auch sicher niemals das volle Potenzial der Uhr der nutzen wird.

Ich fahre sehr viel Rad, jogge viel und wandere noch mehr. Bei diesen Sportarten nutze ich die Fenix 6x Pro noch solange bis die Fenix 7x kommt. Ich bin ein Datenfreak und sehe gerne meine Erfolge oder Misserfolge 😀

Und nochmal keine Garmin Fenix 7x ist 999,99€ wert, aber auch kein Posche ist mehr als 1000000€ und kein iPhone ist über 1000€ wert. Man kann den Preis nicht rechtfertigen das ist Blödsinn, man soll einfach zugeben das man etwas haben will und einen der Preis egal ist!
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich sehe das auch so. Ich habe jetzt meine schöne Fenix 6 Pro Saphire mit Titanband verkauft.(damals 999,-€, war noch fast wie neu ) Ich hatte damals von Garmin einen 30% Gutschein bekommen, das hat man nicht alle Tage. Ich hatte meine Fenix5X zurück gegeben und hatte das Geld zurück bekommen. Da hatte sich das in etwa ausgeglichen. @fabiosinus , ich habe jetzt für meine Fenix 7X Saphire Titanband 1199,-€ hingeblättert. War auch meine teuerste Garmin. Ich hatte schon die Fenix 3 und die alte Epix, die erste mit Karten. Silikonband ist nicht so mein Ding.
Ich weiß ja nicht, was du vorher an Uhr hattest, sicher hast du aber jetzt ein schönes Spielzeug. 😉
 
F

fabiosinus

Dauergast
Ich denke das es eine gute Entscheidung war und für feierliche Anlässe oder beruflich habe ich ein Lederband.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich dachte schon, jetzt kommt.... zu diesem feierlichen Anlass gibst einen aus. 😂
 
djfredo

djfredo

Stammgast
@Poly
Heute war ich eine Stunde auf dem Laufband mit Brustgurt und Musik
Start 63% Stop 60%
 
S

scarface62

Fortgeschrittenes Mitglied
Die preise sind bei Garmin allgemein der Hammer.
Für mich persönlich hat es sich vor einem Jahr gelohnt von Samsung auf garmin Venu 2 zu wechseln, jetzt die Fenix 7x.
Seit dem ich Garmin Uhren habe mache ich viel mehr Sport, Hobby Radfahrer (Edge 1030 Plus, Tacx Neo Bike).
Es motiviert, bin ein Kilometer Junkie 🤣.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fabiosinus

Dauergast
@scarface62 na dann hat sich der Kauf doch bereits gelohnt!
Ich bin auch der Meinung das solche Uhren bez Gedgets bei vielen Menschen dafür sorgen das man mehr Sport macht oder mal eine Haltestelle früher aussteigt damit man die 10000 Schritte noch voll bekommt. Wenn das Gedget dann noch so schick und edel ist wie die neuen Garmin Fenix 7 / Epix 2 Uhren dann hat man alles richtig gemacht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Bei mir ist das auch eine Art Motivation. Im Zusammenhang mit der Connect App auch eine klasse Übersicht. Ich habe mich vor Jahren schon selbst als einen Kilometer Sammler bezeichnet. Klingt eigenartig, ich weiß, ist aber so. Die ersten Jahre hatte ich so 70km im Monat. Bezieht sich auf reines Laufen am Abend. Ich versuche jeden Abend 3-5km zu laufen. Jetzt sind es, wenn ich gut bin 115km im Monat. Mein Ziel im Jahr 1000km. Bin aber so zwischen 1100-1300km. Mit dem Rad noch mal ca. 800km. Ich fahre keine langen Strecken. Das mach ich bestimmt schon 15 Jahre. Früher noch mit App gelaufen, da gab es einen Nike App, dann Runtastic App. Meine erste Sport Uhr war eine Sunto. Und dann nur noch Garmin Uhren. Bestimmt 5 Stück. Parallel immer eine neue Samsung Watch, die ich immer regelmäßig zurück gesendet habe, irgendwie passte mir irgendetwas nicht. 😉 Jetzt die Fenix7X mit Titanband. Bin sehr zufrieden, sehr genaue Messungen. Da ich meine alte Fenix immer verkaufe, ist die neue immer etwas billiger. Man büßt aber beim Verkauf viel Geld ein. Ist halt so. Ist teuer, gibt aber nichts besseres!
 
Bullizei

Bullizei

Fortgeschrittenes Mitglied
M--G schrieb:
@Calimero100
Gibt es trotzdem schon günstiger.
Außerdem was können die mehr was gängige Smartwatches nicht auch können?
Also mit "gängigen" Smartwatches kenne ich mich garnicht aus, aber kann man bei denen auch z.B. eigene Lauftrainings nach Puls oder Pace erstellen? Intervalle, Tempowechsel usw.? Und das nach Herzfrequenzbereichen? Berechnen dir die deine Laktatschwelle, VO2 max, Leistungsbereiche?
Dazu zig andere Trainings wie SUP, Golf, Skifahren und und und.
Und wirklich Robust sehen mir die Smartwatches meist auch nicht aus, wenn ich das komische Apple Ding von einem Bekannten sehe.

Kann mich ja irren Smartwatch Funktionen sind für mich zweitrangig, dafür hab ich mein Smartphone.

Wie schaut's bei Smartwatches eigentlich mit dem Navigieren aus? Karten direkt auf der Uhr? GPS, Glonas, Galileo, Multiband?
 
F

fabiosinus

Dauergast
Poly schrieb:
Ich kann da auch nicht meckern. Muss aber sagen, die Fenix 6 war auch schon gut, die 7 ist aber noch einen Tick besser und die Einstellungen über das Handy ist eine große Erleichterung und ein großer Vortschritt. Seit ich die 7 habe, passe ich alles noch perfekter an, hat mich an der 6 gestört, alles über die Tasten einzustellen. Ich behalte meine auch. Gefällt mir von Tag zu Tag besser. Man muss die Vorzüge erst mal kennen lernen.
Die Einstellungen nimmst Du einmal vor und dann normalerweise nicht mehr. Die meisten hier nutzen sicher nicht einmal 50% oder weniger der Leistungen der Uhr.

aber letztlich muss jeder selber wissen wofür er sein Geld ausgibt.

was die Robustheit der Uhr angeht so entstehen da auch schnell Kratzer am Gehäuse und am Glas, wenn man kein Saphir Glas hat.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich kaufe immer die Variante mit Saphirglas und Titanband.
 
P

peace138

Ambitioniertes Mitglied
Ob die hohen Preise gerechtfertigt sind ist eine gute Frage.Ich finde sie schon etwas hoch. Die Preise werden aber noch länger hoch sein im Vergleich zu anderen Uhren.
Mann kriegt aber dafür eine Premium Sportwatch.
Ich warte immer noch auf meine Epix 2 Saphire. Wenn ich Glück habe ist sie eventuel Ende April, Anfang Mai lieferbar
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
@peace138, Gibt es nirgendwo mehr ein Angebot für die Epix 2 Saphire? Ich persönlich ziehe ja die Fenix 7X vor. 3 Wochen Akkulaufzeit und Display immer an, ist mir wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marcel2580

Enthusiast
Mir auch, Amoled Displays sind gut für Smartphones, aber eine Uhr will ich auch im Augenwinkel kurz ablesen können ohne immer meinen Arm zu bewegen oder ein Knopf zu drücken.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Ich nutze auch das Automatik- Licht nach Sonnenuntergang bei Armbewegung. Damit komme ich gut klar.
 
M

Marcel2580

Enthusiast
Ja, wenn es dunkel ist habe ich das auch an, aber am Tag ist es einfach praktisch wenn das Display immer an ist und der Akku mal locker 14 Tage und mehr hält.
 
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
Das Amoled Display kenne ich ja von der Watch 4, mir fehlt das jetzt bei der Fenix 7X nicht. Ich bin mit dem transreflektiven Display sehr zu frieden und finde es perfekt. Ist bei jeder Gelegenheit gut zu erkennen. Die Hintergrundbeleuchtung habe ich auf 5% und reicht mir. Die 37 Trage schaffe ich nicht, mit einer Akku Ladung. Ich komme aber auf das doppelte der Fenix 6.
 
P

peace138

Ambitioniertes Mitglied
@Poly
Die Epix Epix 2 Saphire ist zur Zeit komplett vergriffen(außer eventuell das weiße Modell). Ich habe meine vorbestellt und wenn ich Glück habe Ende April geliefert. Da ich nicht so ein extremsportler bin brauche ich keine Fenix mit MIP Display. Ist eben Geschmakssache. Mir reicht die Akkulaufzeit von bis 16 Tage.Meine vivomove Luxe hat gerade mal 5 und ist eine Hybrid Uhr...
 
Ähnliche Themen - Sind die Preise für die Garmin Fenix 7 und der Epix 2 gerechtfertigt? Antworten Datum
6
5
2