Display schlechter als bei meinem alten S8?

  • 37 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Display schlechter als bei meinem alten S8? im Google Pixel 4a 5G Forum im Bereich Google Forum.
A

Alocativ

Neues Mitglied
@chk142 was soll daran denn Subjektiv sein? Da werden mittels Messinstrumenten Displays getestet. Und im Ergebnis geben Displays eben Farben besser oder schlechter wieder.

Das gleiche Problem gibt's mit der Kamera - viele Menschen finden knallige, bunte Fotos "besser", obwohl das Pixel zb realistische, gute Fotos macht. Ich habe lieber realistische Fotos, die ich später pimpen kann als anders herum - knallige Fotos kann man nicht mehr realistisch "pimpen".
 
M

Mash87th

Neues Mitglied
Nur weil irgendwer irgendwas misst, muss es also zwangsläufig auf/für jeden exakt gleich wirken, aussehen,gefallen und richtig sein ?!

Das ist Schwachsinn . Nur weil irgendwas ,in dem Fall ein Panel, in der Theorie oder nach Messwerten gut ist, heißt das noch lange nicht , das dem in der Praxis auch so ist .
Geschweige denn ,das es jeder so sieht .

Zumal man, besonders in diesem Thread ,nicht ausser acht lassen sollte , das hier wieder Mal Mittelklasse mit Oberklasse verglichen wird . Auch wenn Jahre dazwischen liegen, bleiben starke Unterschiede .

Ich bin auch kein Freund der OLED Panels, eben weil ich einige Zeit Samsung Galaxy S8 und S9 hatte ( das OLED war bei weitem nicht das einzige Problem an den Mist Dingern ). Danach kam Huawei LCD ins Haus , das sieht um Welten besser aus .
Auch jetzt ist das Huawei weiß, rein weiß im Vergleich zum Pixel. Beide haben was für sich , das Pixel ist aktuell das rundere gesamt Paket für mich . Und ans Panel habe ich mich gewöhnt. Hätte ich die Wahl, hätte ich ein Huawei LCD im Pixel .
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
Alocativ schrieb:
@chk142 was soll daran denn Subjektiv sein? Da werden mittels Messinstrumenten Displays getestet. Und im Ergebnis geben Displays eben Farben besser oder schlechter wieder.
Mein Post war nicht auf deinen bezogen, sondern darauf, dass gemeint wurde, dass, weil die Samsung-Displays so toll in Tests bewertet wurden, diese auch toll sein müssen. Es ist halt sehr subjektiv, für den einen ist es ein total tolles Bild, für den anderen schrecklich übertrieben in den Farben.
 
A

Alocativ

Neues Mitglied
@chk142 ach so. Dachte, das ist auf den Test von Notebookcheck bezogen.

Stimmt, ich kenne viele, die knallig, bunt besser finden.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Mash87th habe ich nirgendwo bestritten, das Menschen das besser oder schlechter finden können...

Für mich gab es einen Aha-Moment, als ich ein Foto auf dem iPad pro und meinem s8 auf hatte, und die Farben einfach viel schlechter dargestellt wurden. Alleine der Himmel hatte viel weniger Wolken usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Abstimmung der Farben finde ich beim Pixel 4a 5g tatsächlich sehr gut, was die Messwete auch bestätigen.

Zumindest meine Frage bezog sich tatsächlich auf OLED ansich, ich kann es nicht besser beschreiben, aber ich Empfinde den Eindruck von Text auf hellen Flächen irgendwie ein bisschen 3d, wie so ein Schimmer des Hintergrunds und nicht 100% flach. Es gibt ja viele spezielle Eigenarten von Displays, z.B. den "IPS Glow" auf dunklen Flächen gerade bei größeren Bildschirmen. Ich frage mich ob dieses "Schimmern" was ich auf hellen Flächen empfinde eben typisch OLED ist oder speziell das Benutze Panel im Pixel 4a 5g oder rein ein subjektiver Eindruck.

Vielleicht ist das ja auch nur meine subjektive Wahrnehmung, aber wenn ich das Panel meiner Freundin zeige kann sie im Ansatz zu mindestens nachvollziehen was ich damit meine. Sie hat selbst aber auch ein LCD Display und kennt OLED bisher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alocativ

Neues Mitglied
@smartone meinst Du vielleicht Subpixel-Rendering? Das bewirkt, dass Ränder von Schrift farbig sind. Dafür muss man aber wirklich sehr genau hinsehen.

Subpixel-Rendering – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich glaube das ist es nicht, Alocativ. Aber gute Idee. Ich habe es eben nochmal lange beobachtet was das sein könnte.

Mir scheint mein Eindruck könnte daher kommen, dass sich der weiße Hintergrund selbst bei kleinen Änderungen des Blickwinkels gaaaanz leicht verfärbt zwischen rötlicher bis bläulicher Färbung, das sieht etwas wie ein Schimmer aus und dadurch bewegt sich der Hintergrund unter der Schrift gefühlt etwas und die Buchstaben scheinen etwas zu schweben. 🤔

Ich bin da wohl einfach überempfindlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alocativ

Neues Mitglied
@smartone ist vielleicht auch eine Sache der Gewohnheit. Musste mich bei meinen ersten OLED auch erst Mal an die Blickwinkelstabilität gewöhnen. Dafür hat die Technologie viele andere Vorteile, und jetzt könnte ich nicht mehr zurück.
 
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Mir geht es leider andersherum. Je länger ich OLED nutze desto weniger mag ich es. Ich sehe außer dem guten Schwarzwert und Always On Display eigentlich nur Nachteile. :D
 
C

chk142

Experte
Warum?

OLED ist in jeglicher Hinsicht ein Fortschritt gegenüber LCD. Bessere Farben, besserer Schwarzwert, besserer Kontrast, weniger Verbrauch, Möglichkeit ein AOD anzuzeigen, ohne die Akkulaufzeit völlig zu kannibalisieren etc. pp.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Kommt sicher darauf an was man hauptsächlich macht. Meine Anwort auf deine Frage, chk142 wäre:

Schlechtere Blickwinkel, gerade auf weißen Flächen, und Flimmern beim scrollen bei niedriger Helligkeit. Der super Schwarzwert im dunklen wiegt für mich deutlich weniger als die beiden genannten Nachteile. Bei etwas Licht im Raum merke ich von dem höheren Kontrast nichts gegenüber einem LCD.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
Den schlechteren Blickwinkel hast du bei eher mittelmäßigen OLED's wie bei dem Pixel 4a (bei meinem Samsung S7 war das kein Problem). Aber, dennoch sind die weit besser als jeder IPS, aus den von mir genannten Gründen. Ich kann von daher deinen Standpunkt nicht so ganz nachvollziehen, aber, es ist natürlich deine Sache.

Das mit dem Blickwinkel bemerke ich bei meinem Pixel 3a gar nicht. Wenn ich gerade drauf schaue, dann habe ich normale Weißwerte, nur wenn ich es etwas drehe wird das bläulich.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie gesagt, meine Beobachtung ist eine andere. Mir fallen die beiden genannten Punkte leider stark auf. Der Blickwinkel bei 4a ist auf weißen Flächen deutlich schlechter (es gibt schnell einen 'tint') als auf meinem LCDs und scrollen bei niedriger Helligkeit ist relativ anstrengend da es dann einfach ganz leicht flackert. Ich denke wir legen auf unterschiedliche Dinge wert oder haben eine unterschiedliche Wahrnehmung?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
Offensichtlich, denn, beides kann ich bei meinem Pixel 3a nicht bestätigen. Da flackert nichts, und das mit dem Blickwinkel ist mir wie gesagt aufgefallen, ist aber kein generelles Problem von OLED's, sondern ein Problem bei den eher günstigeren OLED's.

Falls möglich, schau dir mal die OLED's bei den teureren Modellen an. Im Media Markt kann man die Smartphones ja schön ausprobieren. Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass IPS-Displays besser sind, dann versteh ich's wirklich nicht mehr. ;)

Du könntest dich natürlich auch fragen, warum bei Smartphones ab 400 oder 500 € immer nur OLED's verbaut werden... sicher nicht weil die Technik schlechter ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

ZeroKiryuKun

Ambitioniertes Mitglied
Wenn du das Flackern wahrnehmen kannst bist du einer der weniger die das kann.
Blickwinkelstabilität ist wirklich nicht das gelbe vom Ei, dazu kommt ein leichter Grünstisch bei niedriger Helligkeit und mit aktiven Nachtlicht wird es extrem rötlich bei niedriger Helligkeit. Bei dem Preis aber irgendwo noch im Rahmen, beim Oneplus 8 Pro und Xiaomi Mi 10 Pro war der Grünstisch noch extremer und beide Geräte haben das doppelte gekostet.
 
S

smartone

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja kann natürlich am "günstigen" Panel liegen klar. Im Mediamark vergleichen ist ja aktuell schwierig, sonst würde ich nicht so viel Zeit im Forum verbringen und mehr vergleichen. :D

Zum Scrollen. Stell mal auf niedrige Helligkeit, vielleicht so 20-30%, und dann scroll mittel schnell eine Seite mit Text. Dann das ganze bei 100% Helligkeit. Bei mir sehe ich bei 100% eine ganz leichte Bewegungsunschärfe aber alles ist smooth, bei niedriger Helligkeit ist das Bild irgendwie unruhig und man sieht das bild irgendwie ein bisschen mehrfach aber leicht versetzt (jetzt nicht zu wörtlich nehmen, man sieht nicht wirklich mehrere Bilder, aber so wie bei einem bewegten Objekt und einem Stroboskop). Gerade bei feinen Linien. Das scheint am PWM und dem Stroboskopeffekt zu liegen wenn man bisschen im Netz sucht. Ich bekomme davon keine Kopfschmerzen oder so, aber angenehm ist es auch nicht.

Trotz allem sehe ich keine Alternative, denn schnelle Updates sind mir genauso wichtig. Denke aber das 4a 5g wird eher ein Übergangsgerät für mich. Was schade ist! Bis auf das Display, was für mich wirklich an der Grenze ist, ist das 4a 5g richtig gut!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
smartone schrieb:
Ja kann natürlich am "günstigen" Panel liegen klar. Im Mediamark vergleichen ist ja aktuell schwierig, sonst würde ich nicht so viel Zeit im Forum verbringen und mehr vergleichen. :D
Da hast du recht... ich kann mir nicht mal eine neue Jacke oder Trainingshose kaufen, obwohl ich diese dringend bräuchte.

Aber, ist ein anderes Thema... ;)
 
B

Barbararella

Ambitioniertes Mitglied
smartone schrieb:
Ja kann natürlich am "günstigen" Panel liegen klar. Im Mediamark vergleichen ist ja aktuell schwierig, sonst würde ich nicht so viel Zeit im Forum verbringen und mehr vergleichen. :D
Die besten OLED Panels verbaut für mich Samsung. Kannst ja mal bei Youtube Tests der aktuellen S21er-Serie anschauen, dann bekommst einen Eindruck davon.