massive Probleme mit Google Pixel 6 Pro

  • 25 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere massive Probleme mit Google Pixel 6 Pro im Google Pixel 6 Pro Forum im Bereich Google Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kerb

Neues Mitglied
Seid mir gegrüßt liebe Community,

wie der Titel bereits erahnen lässt habe ich seit Release mit massiven Problemen bei meinem Pixel zu kämpfen die so gravierend sind dass ich das Gerät in dem Zustand nicht mehr nutzen will/ kann und somit den Support kontaktieren werde.

Ich möchte die Probleme mal grob aufzählen:

- Fingerabdrucksensor funktioniert auch mit dem Update und trotz mehrerer Abdrücke fast gar nicht
- die Audioqualität über Bluetooth ist unglaublich schlecht, und es liegt definitiv am Gerät
- das Gerät friert für kurze Augenblicke ein, wenn ich zum Beispiel Tippe registriert das Display die Eingabe aber alle Befehle ploppen dann nach diesem Freeze auf einen Schlag auf, bei Spielen bleibt der letzte Befehl hängen, alles läuft weiter bloß bleibt eben z.B. die Bremse "hängen" und nach einem Augenblick folgen dann die ganzen anderen Befehle
- oft klingelt das Handy bei Anrufen nicht und ich bekomme nicht einmal eine Nachricht darüber dass derjenige angerufen hat, ich sehe es erst wenn ich in die Anrufliste gehe, das hat schon dazu geführt dass mir Leute eine Email geschrieben haben da sie mich telefonisch nicht erreichen konnten..
- der "bitte nicht stören"-Modus aktiviert sich hin und wieder aus heiterem Himmel von selbst
- sobald es in Richtung Nahaufnahmen geht versagt die Kamera sodass ich teilweise starke Probleme habe QR-Codes zu scannen
- die Funktion den Bildschirm per "Doppel-Tap" zu aktivieren funktioniert nicht, es reicht praktisch den Bildschirm anzuhauchen und er geht an, das führt dazu dass sich der Bildschirm in meiner Hosentasche aktiviert und willkürlich irgendwelche Eingaben und Notrufe geöffnet werden


Das schlimmste kommt zuletzt und hierfür benötige ich allerdings ein paar Tipps wie ich das ganze schlüssig formuliere, denn das Problem habe ich erst soeben bemerkt und Anfangs ignoriert.

Das Display hat am unteren Rand Risse. Diese Risse sind mir bereits aufgefallen als ich das Gerät zum ersten mal in der Hand hielt, allerdings waren sie da deutlich deutlich kleiner und ich Idiot dachte mir da nichts bei da ich kein pingeliger Mensch und nie ein perfektes Gerät erwarte. Tja, selber Schuld.

Das, was ich Anfangs für feine kleine Kratzer hielt sind heute Risse wovon einer mit dem Nagel spürbar ist. Dennoch sind die Risse so fein dass sie erst bei gutem bzw. diffusem Licht sichtbar werden. Es sind ca. 6 an der Zahl die fast parallel schräg zueinander in einer zackigen Form verlaufen und sie beginnen genau am Rand, diese abzufotografieren wäre unmöglich.

Von Fremdeinwirkungen ist absolut gar nichts zu sehen, das Handy ist mir bisher auch kein einziges mal runtergefallen. Kein Sturz könnte die Art von Rissen verursachen.

Das Gerät ist, abgesehen von den oben aufgezählten Problemen, in dem Zustand schon absolut unbrauchbar für mich. Ich hatte bisher immer kleinere Probleme bei Geräten über die ich aber hinwegsehen konnte, aber das geht definitiv zu weit. Zu den oberen Punkten habe ich bereits ein Support-Ticket offen, d.h. ich muss nun das mit dem Display hinzufügen.

Wie spreche ich das Problem mit den Rissen am besten beim Support an? Soll ich direkt ehrlich sein und sagen dass mir die Risse bereits auffielen als ich das Gerät zum ersten mal in der Hand hielt aber mir nichts dabei gedacht habe? Ich befürchte dass das dann direkt abgeschmettert wird von wegen "selber Schuld, hätten Sie das sofort reklamiert wäre es zu keiner Rissbildung gekommen" oder in der Art.

Oder soll ich sagen dass mir die Risse erst jetzt aufgefallen sind da sie nur sehr schwer zu erkennen sind?

Ich möchte in jedem Fall ein Ersatzgerät welches ich anschließend verkaufen kann da ich leider wirklich massiv von dem Smartphone enttäuscht bin obwohl ich mich sehr darauf gefreut hatte.


Ich bedanke mich im Voraus über eure Aufmerksamkeit!


Viele Grüße
 
S

Sonic-2k-

Lexikon
@Kerb

Kannst es wohl nicht mehr zurückgeben oder? 14 Tage schon vorbei?
 
E

enots

Experte
Kerb schrieb:
- die Audioqualität über Bluetooth ist unglaublich schlecht, und es liegt definitiv am Gerät
Am P6P liegt das sicherlich nicht. Ich höre hier immer mit einem Sony WH-1000XM3 und Amazon Music in Ultra HD und die Qualität ist super.
 
M

mipsel

Ambitioniertes Mitglied
Bei dem "kleinen Malheur" mit deinem P6P scheint ja einiges kaputt gegangen zu sein.
Das glaubt dir kein Support
 
K

Kerb

Neues Mitglied
DroydFreak schrieb:
Wie erwähnt sind die Risse so fein dass diese erst sichtbar werden wenn man sie bei diffusem Licht in einem bestimmten Winkel sieht. Da fehlt mir die 3. Hand für :)

Sonic-2k- schrieb:
@Kerb

Kannst es wohl nicht mehr zurückgeben oder? 14 Tage schon vorbei?
Leider nein, ich habe das Gerät vorbestellt

enots schrieb:
Am P6P liegt das sicherlich nicht. Ich höre hier immer mit einem Sony WH-1000XM3 und Amazon Music in Ultra HD und die Qualität ist super.
Doch, es liegt am Gerät. Wenn ich ein anderes Gerät verbinde ist die Qualität umgehend so wie sie sein soll. Ich bin auch nicht alleine mit dem Problem siehe hier https://www.reddit.com/r/GooglePixel/comments/qi3ibh
Ich kann es mir wirklich nur so erklären dass ich ein absolutes Montagsgerät erwischt habe, es kann nicht sein dass einige überhaupt keines dieser Probleme haben und andere hingegen ganz massive..
Beitrag automatisch zusammengefügt:

mipsel schrieb:
Bei dem "kleinen Malheur" mit deinem P6P scheint ja einiges kaputt gegangen zu sein.
Das glaubt dir kein Support
Worauf willst du hinaus? Etwa dass den Problemen Fremdeinwirkung zugrunde liegt und ich hierfür den Support missbrauchen will? Falls ja, halte dich mit solchen Vorwürfen bitte zurück. Zu fast all den genannten Problemen von mir finden sich im Netz vereinzelt berichte, abgesehen davon bin ich der letzte Mensch der irgendwelche Gewährleistungen missbrauchen würde/ muss da ich es zum einen absolut nicht nötig habe (wirklich wirklich nicht, glaub mir wenn ich dir sage ich könnte das Gerät wegschmeissen und es würde mich nicht jucken, ich sehe es in dem Fall aber absolut nicht ein für Herstellerversagen zu zahlen) und zum anderen auch noch nie irgendein elektronisches Gerät von mir (bis auf eine Waschmaschine) reklamiert habe.

Also unterlass solche Mutmaßungen bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rauscher

Neues Mitglied
Bzgl. der Audio-Thematik: mit dem von dir genannten Workaround funktioniert es aber? Ich selbst bin auch von dem Problem betroffen und diese Einstellung hat bei mir geholfen. Zumindest temporär kann ich damit leben, langfristig hoffe ich natürlich auf eine Fehlerbehebung seitens Google.
 
Starwalker

Starwalker

Experte
Willkommen im Forum.

Lies Dir mal die Bug Threads durch. Da sind einige Deiner Probleme beschrieben (z.B. der Double Tap to wake bug, der sich durch einen "Trick" befristet lösen lässt).

Es gibt auch bereits einen Thread über gerissenene Displays (eventuell ist das bei Dir der Anfang des Problems).

Grundsätzlich würde ich das Gerät zurückgeben, wenn Du noch in der Widerspruchsfrist bist, ansonsten bestehen Gewährleistung über den Händler und Garantie über Google. Du solltest für eine Inanspruchnahme die Probleme aber gut dokumentieren.
 
K

Kerb

Neues Mitglied
Rauscher schrieb:
Bzgl. der Audio-Thematik: mit dem von dir genannten Workaround funktioniert es aber? Ich selbst bin auch von dem Problem betroffen und diese Einstellung hat bei mir geholfen. Zumindest temporär kann ich damit leben, langfristig hoffe ich natürlich auf eine Fehlerbehebung seitens Google.
Ja, der Workaround funktioniert tatsächlich und verbessert das ganze auch erheblich. Da ich mich allerdings eher auf der audiophileren Seite des Lebens anordnen würde höre ich aber auch so immernoch einen deutlichen Unterschied zu anderen Geräten. Besser ja, aber nicht so wie es sein sollte.

Starwalker schrieb:
Willkommen im Forum.

Lies Dir mal die Bug Threads durch. Da sind einige Deiner Probleme beschrieben (z.B. der Double Tap to wake bug, der sich durch einen "Trick" befristet lösen lässt).

Es gibt auch bereits einen Thread über gerissenene Displays (eventuell ist das bei Dir der Anfang des Problems).

Grundsätzlich würde ich das Gerät zurückgeben, wenn Du noch in der Widerspruchsfrist bist, ansonsten bestehen Gewährleistung über den Händler und Garantie über Google. Du solltest für eine Inanspruchnahme die Probleme aber gut dokumentieren.
Ich bin tatsächlich schon vor geraumer Zeit auf einige Threads hier im Forum gestoßen, aber ich denke du wirst nachvollziehen können dass ich es nicht als meine Aufgabe sehe diese teils extrem nervigen Bugs zu beheben. Ich wünschte ich hätte die Probleme nicht aber dem ist leider nicht so.

Kannst du das "gut dokumentieren" näher beschreiben? Wiegesagt, ich habe eine solche Gewährleistung noch NIE in Anspruch genommen und weiß daher absolut nicht wie man diese am besten gestaltet. Die Risse zu fotografieren scheint mir unmöglich, ich werde es mal probieren aber ich glaube nicht dass es mir gelingen wird.
 
Marfox

Marfox

Stammgast
@Kerb ich würde auch versuchen das über den Händler zu reklamieren. Blöd ist natürlich, dass du es nicht direkt retouniert hast. Wird nun leider schwieriger. Für die zukunft einfach pingelig sein. V.a. bei solch teuren Produkten. Ist ja nicht verwerflich.

Zu den Rissen. Versuch mal eine zusätzliche Lichtquelle zu nutzen. Taschenlampe vielleicht?

Zu den Softwareproblemen könnte ggf. ein Werksreset helfen oder eben auf das nächste Update warten. Mit meinen Pixel Buds A habe ich leider auch immer wieder Tonaussetzer. Ist aber ein bekanntes Problem. Die anderen Probleme kann ich nicht bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

enots

Experte
Kerb schrieb:
Ja, der Workaround funktioniert tatsächlich und verbessert das ganze auch erheblich. Da ich mich allerdings eher auf der audiophileren Seite des Lebens anordnen würde höre ich aber auch so immernoch einen deutlichen Unterschied zu anderen Geräten. Besser ja, aber nicht so wie es sein sollte.
Und welche Kopfhörer und Musikquellen verwendest Du?
 
K

Kerb

Neues Mitglied
Marfox schrieb:
@Kerb ich würde auch versuchen das über den Händler zu reklamieren. Blöd ist natürlich, dass du es nicht direkt retouniert hast. Wird nun leider schwieriger. Für die zukunft einfach pingelig sein. V.a. bei solch teuren Produkten. Ist ja nicht verwerflich.

Zu den Rissen. Versuch mal eine zusätzliche Lichtquelle zu nutzen. Taschenlampe vielleicht?

Zu den Softwareproblemen könnte ggf. ein Werksreset helfen oder eben auf das nächste Update warten. Mit meinen Pixel Buds A habe ich leider auch immer wieder Tonaussetzer. Ist aber ein bekanntes Problem. Die anderen Probleme kann ich nicht bestätigen.
Der Händer wäre in dem Fall die Telekom. Ich bin dort schon über 15 Jahre Kunde und wechsle meine Geräte entsprechend immer über sie. Ich glaube nicht dass die da großartig weiterhelfen werden.

enots schrieb:
Und welche Kopfhörer und Musikquellen verwendest Du?
Kopfhörer eigentlich nur zum Sport die Bose Soundsport, den Großteil höre ich im Auto über Spotify Musik. Auch mit Deezer besteht das Problem. Wiegesagt, sobald man ein anderes Gerät verbindet ist die Qualität wieder normal, habe ich schon oft mit anderen Geräten und in verschiedenen Fahrzeugen getestet.
 
N

Nuvirus

Experte
Ich hab die Probleme mit Spotify (anderes nicht getestet da nicht genutzt) mit den In Ears 1000XM3 und dem Bose 700 die ja sogar als Prämie mitgegeben wurden - gut meine hab ich schon 2 Jahre :)
Bei mir war es wenn das Display gesperrt ist das es Probleme gibt bei der WIedergabe, mal sehen ob der Reddit Workaround hilft.
 
Marfox

Marfox

Stammgast
@Kerb der Händler ist in den ersten sechs bzw nun sogar 12 Monaten für Gewährleistung dein Ansprechpartner. Außerdem muss er in dieser Zeit dir nachweisen, dass du die Kratzer z.B. herbeigeführt hast. Versuch es einfach. Die Telekom ist ja auch recht kulant.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

enots

Experte
Kerb schrieb:
Da ich mich allerdings eher auf der audiophileren Seite des Lebens anordnen würde
Kerb schrieb:
Kopfhörer eigentlich nur zum Sport die Bose Soundsport, den Großteil höre ich im Auto über Spotify Musik. Auch mit Deezer besteht das Problem. Wiegesagt, sobald man ein anderes Gerät verbindet ist die Qualität wieder normal, habe ich schon oft mit anderen Geräten und in verschiedenen Fahrzeugen getestet.
Guter Scherz, die Kopfhörer können ja nur SBC und AAC, kein aptX, kein aptX HD und natürlich auch kein LDAC. Hier "Audiophil" zu erwähnen ist mit diesen Kopfhörern schon ein Witz.
 
K

Kerb

Neues Mitglied
Mit Audiophil meinte ich dass ich diese Qualitätsunterschiede nunmal deutlich raushöre, was viele andere nicht tun.

Zudem verstehe ich deine Absicht nicht. Was versuchst du mit deinen Beiträgen zu bezwecken? Das Problem besteht, wie du siehst, und offensichtlich bin ich nicht der Einzige. Wenn du nicht wahrhaben möchtest dass dieses Problem existent ist dann meide solche Themen einfach.

Außer zu stören bewirkst du genau nichts.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Marfox schrieb:
@Kerb der Händler ist in den ersten sechs bzw nun sogar 12 Monaten für Gewährleistung dein Ansprechpartner. Außerdem muss er in dieser Zeit dir nachweisen, dass du die Kratzer z.B. herbeigeführt hast. Versuch es einfach. Die Telekom ist ja auch recht kulant.
Vielen Dank, das ist wichtig zu wissen! Dann werde ich morgen mal zum nächsten Shop laufen.
Nuvirus schrieb:
Ich hab die Probleme mit Spotify (anderes nicht getestet da nicht genutzt) mit den In Ears 1000XM3 und dem Bose 700 die ja sogar als Prämie mitgegeben wurden - gut meine hab ich schon 2 Jahre :)
Bei mir war es wenn das Display gesperrt ist das es Probleme gibt bei der WIedergabe, mal sehen ob der Reddit Workaround hilft.
Mir hat der Workaround sehr geholfen, ohne diesen habe ich keine Musik mehr übers Handy gehört. Dir wird er genauso helfen, da bin ich sicher. Wiegesagt ist es nicht perfekt aber immerhin macht es alles hörbarer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Starwalker

Starwalker

Experte
Um das Rechtliche mal konkreter zu machen:

Widerspruchsfrist ist 14 Tage ab Erhalt des Gerätes. Gewährleistung besteht 2 Jahre. Die Beweislastumkehr gilt 6 Monate, für ab 2022 gekaufte Dinge 12 Monate.

Mit dokumentieren meinte ich, die Displaykratzer (und das restliche Gehäuse) möglichst mit einer Lampe fotografieren und mit Datum, das Gerät mal mit Werksreset zurücksetzen und ohne eigene Apps testen und die Fehler in einem Protokoll festhalten.

Dann würde ich zeitnah den Händler kontaktieren und ggf. auch parallel mal Google informierten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jupp68

Jupp68

Experte
Wenn ich das hier so lese bin ich doch sehr froh dass ich in all den Jahren von solchen "Montagsgeräten" verschont geblieben bin, bei mir funktioniert zum Glück alles wie es soll oder sogar besser als erwartet, vielleicht war es Glück dass bei O2 die erste Charge angeblich gestoppt wurde und durch eine neue ersetzt wurde da hab ich dann gerne 2 Wochen länger gewartet, auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück dass Du ein neues oder anderes Gerät bekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von Jupp68 - Grund: Wort vergessen
E

enots

Experte
Kerb schrieb:
Mit Audiophil meinte ich dass ich diese Qualitätsunterschiede nunmal deutlich raushöre, was viele andere nicht tun.

Zudem verstehe ich deine Absicht nicht. Was versuchst du mit deinen Beiträgen zu bezwecken? Das Problem besteht, wie du siehst, und offensichtlich bin ich nicht der Einzige. Wenn du nicht wahrhaben möchtest dass dieses Problem existent ist dann meide solche Themen einfach.

Außer zu stören bewirkst du genau nichts.
Es ist einfach falsch, dass das P6P ein generelles Problem mit Bluetooth Audio hat und darum geht es mir.
Und bist scheinbar in einer Mission unterwegs das P6P schlecht zu machen und dann stört Dich klar belegter Widerspruch natürlich, schon verstanden...
Mit den Sony WH-1000XM3 und Amazon Music in Ultra HD oder Dolby Atmos ist die Qualität super.
In den Entwickleroptionen kann man alle Infos zur aktuellen Wiedergabe sehen:
Screenshot_20220106-191238.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Bild verkleinert. Gruß von hagex
K

KurtKnaller

Experte
Kerb schrieb:
Leider nein, ich habe das Gerät vorbestellt
...
Ergänzend zu den Ausführungen der Kollegen hier sei noch angemerkt, dass die Widerspruchsfrist (14 Tage) erst ab dem Moment der Übergabe zählt.

Ich bin auch skeptisch, was die Akzeptanz des Händlers bzgl. der Risse angeht. Ich würde das Gerät sehr gut von allen Seiten fotografieren, um wenigstens etwas in der Hand zu haben.
Viel Glück. Lass´ mal hören, was daraus geworden ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ähnliche Themen - massive Probleme mit Google Pixel 6 Pro Antworten Datum
3
10
0