Honor 4X - Laufend schrumpfender interner Speicher seit Upgrade auf Marshmallow

  • 67 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Honor 4X - Laufend schrumpfender interner Speicher seit Upgrade auf Marshmallow im Honor 4X Forum im Bereich Weitere Honor Geräte.
H

Haguero

Erfahrenes Mitglied
KleinerDrache schrieb:
Da hatte ich mich falsch ausgedrückt,ich meinte nur mit Standardapps ist noch genug Speicher frei.
Tja, genau das ist wohl relativ.
 
J

jbsys

Neues Mitglied
Meinen Honor 4 habe ich dank der Foren und unendlicher Recherche geschafft, unter Marshmellow richtig klasse zum Laufen zu bringen.
Die Erscheinungen mit dem immer kleiner werdenen Speicher habe ich durchlebt. Dabei ist die Lösung ganz einfach:
1. vergesst root und Apps2SD.
2. Steckt eine schnelle microSD-Karte Klasse 10 mit 64 GB ein.
3. saugt das B570 oder B560 und herunter und macht das Firmwareupgrade. Dann muss ein dload Ordner auf eurer microSD Karte erzeugt werden und darin die Datei UPDATE.APP und das Verzeichnis META-INF vom Rechner kopiert werden.
4. Honor herunterfahern und mit den gleichzeitig gedrückten seitlichen Tasten Ein-Aus, Laut und Leise den Firmwareupgrade starten.
5. Partitioniert die SD-Karte gemäß: Mixed Mode: microSD-Karte unter Android Marshmallow als internen und externen Speicher nutzen
6. Bei Einstellungen/Einstellungen/Speicher den interenen Speicher migrieren. Ab da läuft alles nur noch auf der microSD-Karte.
Fertig! Auf meinem Honor habe ich nun Platz ohne Ende!

Viel Erfolg!
 
K

KleinerDrache

Erfahrenes Mitglied
Na dann hoffe ich für Dich, das dies so auch klappt. Denn bis jetzt war Mixed Mode oder komplett SD als interner Speicher zwar programmierbar, allerdings lief im Hintergrund trotzdem die Installation auf den kleinen internen Speicher und irgendwann war Schluss.
 
J

jbsys

Neues Mitglied
@KleinerDrache, du hast recht. Danke für die Bestätigung.
Mittlerweile ist auch mein interner Speicher komplett zu. Und das bei 8 GB Kapazität. Auffällig waren die permanenten Updates. Mir scheint, dass diese sich neben die geupdateten Dateien setzen und somit den Speicher komplett vollkleistern, weil die geupdateten Dateien nicht gelöscht werden. Mir kommen Zweifel an Android und Firmware von Huawei.
Nach meiner am 4.11. beschriebenen Prozedur, ging ich davon aus, dass durch die Erzeugung eines großen internen Speichers auf der microSD-Karte und durch die Migration der interne fest eingebaute Speicher außer Betrieb gesetzt wird - Wunschdenken. Die Anzeige des Dateimanagers ließen auch diese Hoffnung keimen: kein Zugriff auf den fest verbauten internen Speicher, - der ja jetzt nun voll ist.
Neue Erkenntnis: Der interne Speicher der microSD-Karte scheint nur das Abbild des fest eingebauten Speichers zu sein.
Wenn es nun gelänge, dass der interne Speicher der microSD-Karte gebootet werden kann, könnte es die Lösung sein. Danach suche ich nun verstärkt. Oder hat schon jemand die Lösung parat?

Fazit: LINUX ist easy, Android eine Stümperei, Huawei ein Graus...
Oder es ist wie bei Bananan: Das Produkt reift beim Kunden.
 
A

ABi69

Fortgeschrittenes Mitglied
Ihr habt aber auch Probleme... Ich hab das 4X seit Markteinführung und es reicht immer noch aus. Ich habe es direkt gerootet und dann mit Apps2SD einfach alles auf eine Schnelle SD-Karte ausgelagert, was nicht wirklich ultraschnell starten muss. Mittlerweile habe ich knapp über 100 Apps auf dem Gerät und es läuft einwandfrei...
Und so lange der Akku nicht schlapp macht sehe ich auch keinen Grund, das Gerät zu ersetzen.

App2SD PRO: All in One Tool [40% OFF] – Android-Apps auf Google Play
 
K

KleinerDrache

Erfahrenes Mitglied
Als Otto Normalverbraucher ist rooten aber nicht die Lösung. Außerdem kann es passieren das manche Apps dann nicht mehr gehen.
 
A

ABi69

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei dem ersten Satz gebe ich dir recht. Den zweiten Satz halte ich für Blödsinn. Mir ist auch noch keine App untergekommen, die in der Hinsicht Probleme gemacht hat. Und wenn wider Erwarten doch mal eine App nicht funktionieren sollte, dann lässt man sie im internen Speicher und gut ist's...
 
A

armakuni

Gast
jbsys schrieb:
Fazit: LINUX ist easy, Android eine Stümperei, Huawei ein Graus...
Oder es ist wie bei Bananan: Das Produkt reift beim Kunden.
Teilweise wahr. Google macht bei Android schon auch einigen Mist, speziell die Zugriffsthematik auf die externe Speicherkarte ist mit jeder Version ein neues Abenteuer.

Aber Huawei als Graus zu bezeichnen? Beim Honor 4x wurde der Fehler gemacht, dass der interne Speicher zu klein ist. Das ist alles. Da wurde am falschen Ende gespart. Ansonsten hatte ich mit dem Gerät NIE Probleme. Vorher hatte ich ein Ideos X3, danach ein G700, jetzt ein Honor 6x. Ich habe es nie bereut.

KleinerDrache schrieb:
Als Otto Normalverbraucher ist rooten aber nicht die Lösung. Außerdem kann es passieren das manche Apps dann nicht mehr gehen.
Rooten ist von Anfang an eine Krücke für alles, wo es an der Hardware mangelt. Bei einem guten Gerät braucht man kein Root. Früher hatte ich nur gerootet, damit ich Titanium Backup nutzen konnte. Der Rest war zu vernachlässigen.


Alles in allem wollte ich schon die Anleitung ausprobieren, um mein Honor 4x wieder auf Stand zu bringen. Aber wenn auch dieser Mixed Mode nur eine Krücke ist - was ich ohnehin schon befürchtet hatte - kann ich mir das ja sparen.