Gehäusedefekt ohne Fremdeinwirkung

  • 59 Antworten
  • Neuster Beitrag
Michael166

Michael166

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hi Leute

abseits des Update-Ärgers mit dem U11 Life (Android 8.1), habe ich leider nach grob 3 Monaten den nächsten Ärger.

Nicht falsch verstehen, ich mag das Gerät an sich, aber das sollte nach dieser kurzen Nutzung nicht sein:
Ich benutze keine Hülle, Tasche oder sonstigen Schutz für das Handy.
Allerdings trage ich es ohne sonstiger Gegenstände immer in meiner Hosentasche - also alles kein Problem.

Davon abgesehen habe ich das mit meinem vorherigen Nexus 5 auch so gemacht und dies hielt ca. 3 Jahre ohne Probleme!

Zum Problem:
Der hintere Gehäusedeckel löst sich unten ab, siehe Fotos.
Entweder wurde nicht sauber verklebt oder es ist generell eine schlechte Verarbeitung.

Ich denke die IP Schutzart bzw. Wasserdichtigkeit ist hier nicht mehr gegeben.

Generell finde ich das Gehäuse und das Display sehr kratzerempfindlich.

Wer hat außer mir das gleiche Problem?

Ich denke da wird man um das Einschicken nicht herum kommen.

Gruß,
Michael

IMG-20180324-WA0022.jpg IMG-20180324-WA0021.jpg IMG-20180324-WA0020.jpg IMG-20180324-WA0023.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
C

corvuscorax

Experte
Scheint wie bei meinem LG G6 zu sein: Die Innenseite der Glasrückwand ist lackiert oder foliert und der Lack hat ne geringere Haftkraft am Glas als der Kleber am Lack. Das hätten die Entwickler vorher wissen können.
 
burnstine

burnstine

Erfahrenes Mitglied
Die Micro Risse hab ich auch, die Ablösung (auf Holz klopft) nicht.
 
Mark110

Mark110

Fortgeschrittenes Mitglied
ich hatte meins ausgepackt eingerichtet und Abends einen schönen Kratzer hinten. Sowas hatte ich noch nie. Lösen tut sich noch nichts - kann ja noch kommen.....
 
borisku

borisku

Lexikon
So sieht ein Gerät nach 3 Monaten aus? Kopfschüttel, unvorstellbar!
 
C

corvuscorax

Experte
Das ist nur Ablösung der Beschichtung innen(da gibts auch ein Video über nen Transparenz-Mod) und Kratzer, keine Risse. Zum Verkratzen reicht alkes auf der Unterlage, was größer als Feinstaub ist und härter als Corning Glass. In Sand zB sind die Silikate für die härtesten Mineralgläser, Granit und evtl Diamantsplitter.
 
Michael166

Michael166

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
corvuscorax schrieb:
Scheint wie bei meinem LG G6 zu sein: Die Innenseite der Glasrückwand ist lackiert oder foliert und der Lack hat ne geringere Haftkraft am Glas als der Kleber am Lack. Das hätten die Entwickler vorher wissen können.
Genau das denke ich auch !

corvuscorax schrieb:
Das ist nur Ablösung der Beschichtung innen(da gibts auch ein Video über nen Transparenz-Mod) und Kratzer, keine Risse. Zum Verkratzen reicht alkes auf der Unterlage, was größer als Feinstaub ist und härter als Corning Glass. In Sand zB sind die Silikate für die härtesten Mineralgläser, Granit und evtl Diamantsplitter.
Nein, das ist nicht nur eine Ablösung der Beschichtung - der ganze hintere Deckel löst sich ab (ich will natürlich nicht hebeln, sonst hab ich gleich den ganzen Deckel in der Hand).

Die Kratzer sind ärgerlich aber Peanuts, weil nur Kosmetik - damit kann ich leben.

Hat denn sonst niemand das Problem?

Außerdem beobachte ich in letzter Zeit eine sehr geringe Hörerlautstärke (werde dazu wahrscheinlich auch nochmal einen neuen Thread aufmachen).
 
C

corvuscorax

Experte
Geht der Lack /Folie ab, dann ist das Glas an der Stelle lose und das ganze Handy wird instabil, abhängig von der Verwindungssteifheit von Rahmen und Touchscreen, die Rückseite trägt ja nix mehr bei, dort wo kein Kontakt mehr ist.
 
HTC-Team

HTC-Team

Offizieller Herstelleraccount
@Michael166 Oh, das ist natürlich ärgerlich und das haben wir in diesem Ausmaß auch noch nie gesehen. Sowas darf natürlich nach drei Monaten nicht passieren. Aber wir sind auch der Meinung, dass ein so hochwertiges Modell etwas geschützter bei sich getragen werden sollte. Warum nutzt du denn eigentlich keine Schutzhülle?
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
HTC-Team schrieb:
Aber wir sind auch der Meinung, dass ein so hochwertiges Modell etwas geschützter bei sich getragen werden sollte. Warum nutzt du denn eigentlich keine Schutzhülle?
Ich habe zwar kein HTC Gerät, sondern eines von Samsung, aber ganz ehrlich, ich kann diese Argumentation nicht recht verstehen. Sind die Geräte nur zum Anschauen gemacht?
Jahrelang haben alle nach hochwertigen Materialien geschrieen und nun, wo Glas und Metall Usus sind, bappen sich alle solche 5 Euro Gummihüllen um ihr Gerät.
Oder Flip Cover, die ich total entsetzlich finde. Die sind zwar meisten aus Leder, aber durch diese Aufklapperei, wird das ganze Gerät sehr dick und außerdem stört es mich, wenn ich diese Klappe dann da an der Seite habe, wenn ich es in der Hand halte. Das führt jegliche Haptik und Desgin ad absurdum, in meinen Augen.
Auch ich verwende weder eine Folie, noch eine Hülle, dafür aber einen Fitbag, wo das Gerät rein kommt. Ich finde, es muss solchen Gebrauch abkönnen, sonst kann ich mir gleich ein Budget Phone holen.
Von Micro Kratzern redet ja keiner, die sind normal. Aber so wie auf den Bildern, darf es nicht aussehen, bei normalem Gebrauch.
 
Michael166

Michael166

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
HTC-Team schrieb:
@Michael166 Oh, das ist natürlich ärgerlich und das haben wir in diesem Ausmaß auch noch nie gesehen. Sowas darf natürlich nach drei Monaten nicht passieren. Aber wir sind auch der Meinung, dass ein so hochwertiges Modell etwas geschützter bei sich getragen werden sollte. Warum nutzt du denn eigentlich keine Schutzhülle?
Interessant, dass es hier offizielle Herstelleraccounts gibt - finde ich gut.

Allerdings finde ich die Antwort alles andere als hilfreich.

Ich trug das Gerät stets in meiner Hosentasche ohne andere Gegenstände.
Dies ist in meinen Augen eine adäquate Gerätenutzung.
Und das wohlgemerkt auch ohne eine Schutzhülle!

Wenn das Gerät nun ohne Zutun solch einen Schaden erleidet ist das meiner Meinung nach mangelnde Verarbeitung seitens HTC.

Leider habe ich vom HTC Support auch keinen besseren Bescheid:
"Bezüglich der Reparatur ist leider für dieses Gerät die Herstellergarantie gelöscht, denn bestimmte Schäden sind von der Garantie ausgeschlossen und somit kostenpflichtig. Dies sind u.a. mechanische Schäden, Abnutzungsschäden oder Wasserschaden."

Ehrlich gesagt finde ich das für ein 3 Monate altes Gerät eine Frechheit!

Ich werde dem HTC Support nochmal antworten und die Sachlage erklären.
Falls sie auf obiger Meinung beharren und es nicht zur Reparatur kommt, verkaufe ich das Gerät:
Mein erstes und auch letztes HTC Gerät!

Nochmal zum Vergleich:
Mein Nexus 5 von LG hatte ein tadelloses Gehäuse nach 3 Jahren.
 
C

corvuscorax

Experte
Ich verwende Toughcases, die kaum auftragen, nach jahrelangen schlechten Erfahrungen mit Flipcases, wo das Handy schon bei nem Sturz aus weniger als Hüfthöhe beim Aufprall raus katapultiert wird und dabei noch die Rückwand verliert.
Ohne Case dürfte man Glasflächen von Handys gefahrlos nur ablegen auf:
Textilien oder andere weiche Unterlagen inkl Tischdecken. Oder so saubere Tischplatten, daß es dort nicht mal ein Sandkorn oÄ gibt. Am Besten sind immer noch Edelstahl und Polykarbonat mit Faseranteil fürs Gehäuse, dann Aluminium. Eigtl ist sogar das Billigste am Besten, nämlich hochwertiger Kunststoff, ne gewisse Wandstärke vorausgesetzt, also nix mit ultra flach.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Ikone
HTC-Team schrieb:
@Michael166 Oh, das ist natürlich ärgerlich und das haben wir in diesem Ausmaß auch noch nie gesehen. Sowas darf natürlich nach drei Monaten nicht passieren. Aber wir sind auch der Meinung, dass ein so hochwertiges Modell etwas geschützter bei sich getragen werden sollte. Warum nutzt du denn eigentlich keine Schutzhülle?
Da entgegne ich; es kann nicht sein dass ein Gerät aus Kunststoff nicht ohne Hülle benutzt werden kann weil das Material so minderwertig ist!

Zudem ist das U11 Life im Vergleich in seiner Mittelklasse auch nicht gerade günstig. Zu dem Preis bekommt man mittlerweile auch fast schon das HTC 10!
 
H

heinzpeter

Neues Mitglied
@Michael166

Du hast doch noch einen Anspruch auf Gewährleistung gegenüber dem Verkäufer. Soweit ich weiß bist du dabei die ersten 6 Monate nicht in der beweispflicht. Mache dich da mal schlau....wenn du zufällig bei Amazon oder Co gekauft hast, dann kannst du das sowieso ohne weiteres zurückschicken.
Ansonsten sehe ich prinzipiell auch die hersteller in der Pflicht, ein Produkt zu entwickeln, dass dem normalen Gebrauch stand hält. Wenn das erst durch eine Schutzhülle erreicht werden kann, dann muss die zum Lieferumfang gehören und ausdrücklich erwähnt werden, dass man das Handy ohne diese nicht normal benutzen kann.
 
Michael166

Michael166

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich habe die 4 GB RAM / 64 GB ROM Version direkt im HTC Shop gekauft und kann mich daher wohl nur an HTC wenden.

Deinen anderen Ausführungen kann ich nur zustimmen!
 
H

heinzpeter

Neues Mitglied
Das ist so nicht richtig. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers auf Grundlage der vom Hersteller genannten Bedingungen. Gewährleistung ist gesetzlich geregelt. Die Garantiebedingungen von HTC sind da ein völlig irrelevant.
Wenn also HTC auch der Verkäufer wäre, dann ast du trotzdem Anspruch auf die gesetzliche Gewährleistung. Ich glaube aber dass der Verkauf sowieso über eine Tochterfirma abgewickelt wurde, gegenüber der du dann dein Anspruch geltend machen musst.
Google mal nach Gewährleistung und Garantie. Evtl. kannst du auch mal in jura Foren dein Problem schildern
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hanspampel - Grund: Unnötiges Direktzitat entfernt - Der Bezug steht ja. - "hanspampel"
Michael166

Michael166

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Habe mal in die Rechnung geschaut.
Verkäufer ist tatsächlich ein anderer Dienstleister:

Digital River Ireland, Ltd. Unit 153 Shannon Free Zone Shannon, CO. Clare Ireland
Verkäufer USt-Identifikationsnr.: DE246495190
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
Ich sehe allerdings wohl schwarz für den Umtausch. Da man nicht nachweisen kann, dass man sein Gerät wirklich nur in einer Tasche transportiert hat, mit nichts anderem drin.
So ramponiert wie das aussieht, werden die sagen, unsachgemäße Nutzung, wenn man Pech hat. Ich hatte mal ein Phone gekauft, dass hatte am zweiten Tag einen Riss im Display, von innen.
Ganz feiner Haarriss. Da hat Samsung mir auch erzählt, dass wäre nicht ihr Problem. Der Riss zog sich dann irgendwann über den halben Screen.
Das Phone funktioniert heute noch, aber die Optik ist natürlich zerstört.
 
H

heinzpeter

Neues Mitglied
@Randall Flagg
Damit hat Samsung leider auch recht, wenn du es Umtauschen wolltest und nicht direkt bei denen gekauft hast.

Gewährleistung ist aber eben kein Umtausch oder Garantie und wie geschrieben auch kein Anspruch gegenüber dem Hersteller.

Gewährleistung richtet sich gegen den Verkäufer. Und bei Gewährleistung ist man gewöhnlich die ERSTEN 6 MONATE NICHT IN DER BEWEISPFLICHT, sondern eben der Verkäufer. Er müsste beweisen, dass eine unsachgemäße Verwendung die Ursache für den Mangel ist. Klar stellen sich viele Firmen dann dumm, erzählen was von Garantiebedingungen oder wollen sich sonst irgendwie rausreden. Ich glaube viele Leute kennen sich mit den Unterschieden nicht aus und lassen sich abwimmeln. Vom europäischen Verbraucherschutz ist das hier nochmal gut erklärt
Gewährleistung und Garantie

Von denen kann man sich auch kostenlos helfen lassen, falls der Verkäufer aus einem anderen EU Land (Irland) kommt und Probleme macht. Für inländische Verkäufer gibt's auch eine Seite die hilft, bin aber gerade zu faul zum suchen
 
Oben Unten