PIN weg - über google-konto entsperren?

maik005

maik005

Ehrenmitglied
ist eine Regelung des Forums.
Das Umgehen des FRP an sich ist natürlich illegal wenn du das Google Konto nicht mehr kennst (bzw. Hilfe dazu) solange nicht 100% klar ist, das derjenige rechtmäßiger Eigentümer des Gerätes ist.
Ansonsten ist es ja kein umgehen des FRP Lock, da du ja mit der Google EMail Adresse und dem zugehörigen Passwort das Gerät wieder freischalten kannst.

Nach mein Verständniss müsste dann Rooten doch auch iligal sein.
falsch.

Was hier unerwünscht ist, ist das aushebeln des FRP Lock.
Wenn du rooten willst kennst du ja deine PIN für das Gerät und deine Google Kontodaten.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
ich frage mal unwissend zu Huawei...
gibt es da eine eigene Geräte(such)Lösung so wie bei Samsung?
Dort nennt sich das ganze "FindMyMobile" damit, und nur damit kann man auch problemlos wenn man das Samsung Konto kennt, die Geräte-PIN entfernen.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
meine Tochter hat bei ihrem P8lite einen neuen PIN für den Bildschirm eingegeben und diesen vergessen oder zweimal hintereinander falsch eingegeben. Jedenfalls kommt sie nun nicht mehr ran.
sicher, dass es der PIN zum entsperren des Gerätes ist und nicht die SIM PIN ?
 
sGässje

sGässje

Experte
@MarioLemieux66
S8 plus, S9 plus, Note 8, Note 9... Jeweils aus dem Menü heraus Reset mit völligem Löschen aller Konten und danach direkt innerhalb der Familie oder Freunden weiter gegeben. Jeder konnte sich sofort mit seinem eigenen Account anmelden. Es kommt sogar vor jedem Reset der Hinweis, dass alle angelegten Accounts entfernt werden.
Nochmal: wie möchtest du ansonsten ein Smartphone wieder verkaufen, wenn der Käufer zur Inbetriebnahme DEINE alten Daten braucht?
 
maik005

maik005

Ehrenmitglied
Jeweils aus dem Menü heraus Reset mit völligem Löschen aller Konten
genau das ist der Punkt.

Mach den Reset mal über die Recovery (wipe data/factory reset)
dann bleibt dein Google Konto nämlich an das Gerät gebunden.

Nur beim Reset über das Android System wird auch das Google Konto gelöst.
 
sGässje

sGässje

Experte
Der Punkt "interner" und "externer" Reset war doch weiter oben längst geklärt :confused2:
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Selbst bei einem Samsung, dass ich mit einem Bootcode zum sicheren Start einrichte, kann nach einem Werksreset über das interne Menü völlig problemlos mit einem neuen Konto eingerichtet werden
Genau DAS ist ja der Unterschied zwischen einem internen und einem externen Reset.
 
M

MarioLemieux66

Neues Mitglied
@sGässje
Ich bin mir zwar fast sicher, dass ich damals noch nicht mal wusste, dass es ein Recovery gibt, aber vielleicht erinnere ich mich auch falsch. Sorry für die Fehlinfo.
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Hier nochmal die grundsätzliche Regelung für einen sogenannten "Factoryreset" bei Huawei/ Honor Geräten:

Telefon zurücksetzen über die Einstellungen:

Vom Gerät werden gelöscht:
  • Alle Konten,
  • App-Daten und Systemeinstellungen,
  • installierte Apps,
  • Musik und Fotos,
  • sowie alle Daten im internen Speicher.
Das Phone ist somit im Auslieferungszustand.


Zurücksetzen über die Recovery:

Im Prinzip wie oben, aber:
Ganz sicher kann man hierbei nie sein, denn dieser Factoryrestet ist bei diesen Herstellern unberechenbar.
In der Regel geht alles glatt, aber nicht immer. Also nicht empfehlenswert. Ist halt ein gutes Werkzeug, wenn
man an der Firmware rumgebastelt hat. Zum Beispiel mit inoffiziellen Updates, oder ROM- Installationen.
Der Google Account wird zwar gelöscht, aber nicht die Passwort-Eingabe. So kommt es dann zu Zugangsproblemen,
wenn die alte Googe-Pin nicht bekannt ist.

Daher greift bei diesem Factoryreset der FRP-Schutz. Also: Ohne Google Passwort ist nichts zu machen!
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Ehrenmitglied
@hajo56
Naja auch dann ist es illegal...
Du müsstest es dann an den Vorbesitzer schicken damit er es richtig zurück setzt.
Samsung selbst kann den FRP Lock auch entfernen, kostet ca. 39 Euro. Machen die aber ausschließlich wenn eine Rechnung auf deinen Namen vorliegt.
 
Andi_K

Andi_K

Ehrenmitglied
Illegal ist es im dem Fall nicht, würde ich sagen.
Wenn ich mir ein Fahrrad kaufe das noch mit dem Schloss des Vorbesitzers abgesperrt ist, und der sich weigert den Schlüssel rauszugeben, dann ist es auch nicht illegal wenn ich das Schloss knacke.
Nur werde ich halt in einem seriösen Fahrradforum keine Tips bekommen wie ich das am besten mache. Erstens weil keiner prüfen kann ob meine Story stimmt und ich es wirklich rechtmäßig erworben habe, und zweitens weil die Tips auch jemand lesen könnte der sie dann für tatsächlich illegale Zwecke nutzt.

Schönen Gruß
Andi
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Kurze Rückmeldung mit Zwischenstand:
Da mein Sohn noch ein ausrangiertes P9L hatte, habe ich das für meine Tochter eingerichtet. Dazu hat mir die Diskussion hier über Werksreset und die möglichen Tücken geholfen. Ich wollte zwar vor dem Reset das Konto vom P9L löschen, aber die Hinweise, die das Telefon gegeben hat, waren so schwammig, dass ich mir nicht sicher war, ob ich damit evtl. auch das Konto ansich lösche (also auch bei Google und nicht nur vom Telefon).
Es hat aber fast alles geklappt. Nach dem Reset musste ich keine Daten vom alten Konto eingeben. Das Telefon wird nun zwar im Gerätemanager des Google-Kontos meiner Tochter angezeigt, aber nicht unter android.com/find. D.h., wenn ich es jetzt orten wollte, ginge das nicht.
Im Google-Konto meines Sohnes wird das P9L weiterhin angezeigt, obwohl ich es dort gelöscht habe und es keine Bezüge mehr zum Gerät geben sollte. Na, mal sehen, vielleicht braucht Google dafür einfach etwas länger.

Zum P8L aus dem sich meine Tochter ausgesperrt hat, hat mir ein örtlicher Telefonladen auf Anfrage mitgeteilt, dass es meistens ohne Datenverlust möglich sei, das Gerät wieder zu entsperren. Details kenne ich noch nicht.Abhängig vom Preis lassen wir das vielleicht machen.
 
maik005

maik005

Ehrenmitglied
ob ich damit evtl. auch das Konto ansich lösche (also auch bei Google und nicht nur vom Telefon).
kann dabei nicht passieren, dafür musst du normal schon auf die Google Webseite und dich dort mit dem Konto anmelden.

Unter Einstellungen - Konten entfernst du nur das Konto vom Gerät.

Das Telefon wird nun zwar im Gerätemanager des Google-Kontos meiner Tochter angezeigt
das ist normal, da es ja vorher mit ihrem Konto verbunden war, die Geräte werden dort nicht automatisch direkt entfernt sondern bleiben im Verlauf. Wenn du den PlayStore in einem Browser bsp. am PC öffnest wirst du dort in ihrem Google Konto auch noch das Gerät als Karteileiche sehen, kannst damit aber nichts mehr anfangen und keine Apps darauf aus der Ferne installieren.

beim Google Konto deines Sohnes entsprechend das gleiche.

es meistens ohne Datenverlust möglich sei, das Gerät wieder zu entsperren.
nun ja, das wäre mir neu, es geht dir ja nur darum, den Geräte-PIN zu entfernen, das Google Konto kennst du ja, richtig?
Das entfernen des Geräte PIN geht normalerweise ausschließlich mit Werksreset. Alternativ vielleicht noch irgendwie wenn das Gerät vorher schon gerootet war/ist.

Aber vielleicht gibt es da bei Huawei ja doch noch einen geheimen(?) Trick mit dem das auf mehr oder weniger seriösen Weg doch ohne Datenverlust geht.
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
ob ich damit evtl. auch das Konto ansich lösche (also auch bei Google und nicht nur vom Telefon).
kann dabei nicht passieren, dafür musst du normal schon auf die Google Webseite und dich dort mit dem Konto anmelden.

Unter Einstellungen - Konten entfernst du nur das Konto vom Gerät.
Das habe ich zwar auch so vermutet, aber da die Meldungen von Android so schwammig waren und es auch ohne gehen sollte, wollte ich nichts riskieren.

es meistens ohne Datenverlust möglich sei, das Gerät wieder zu entsperren.
nun ja, das wäre mir neu, es geht dir ja nur darum, den Geräte-PIN zu entfernen, das Google Konto kennst du ja, richtig?
Das entfernen des Geräte PIN geht normalerweise ausschließlich mit Werksreset. Alternativ vielleicht noch irgendwie wenn das Gerät vorher schon gerootet war/ist.

Aber vielleicht gibt es da bei Huawei ja doch noch einen geheimen(?) Trick mit dem das auf mehr oder weniger seriösen Weg doch ohne Datenverlust geht.
Da meine Tochter nun ein anderes Gerät hat (P9L) geht es darum, die Bildschirmsperre zu entfernen, um an die Daten im internen speicher zu kommen. Einiges war auf einer SD-Karte, aber sie vermisst nun noch ein paar Sachen. Es wäre schon schön, wenn sie wieder daran käme. Wenn nicht, wäre es aber wohl eine schmerzhafte Lehre, damit sie demnächst zumindest ab und zu mal ein Backup macht.

Gerootet war das Telefon nicht. Auf der Suche nach einer Lösung bin ich auf Software gestoßen, die so eine Entsperrung ohne Datenverlust ermöglichen soll, wobei die Beschreibungen auch nicht eindeutig waren und bei einigen konnte man nach seitenlangem Lesen erfahren, dass es z.B. bei Samsung möglich sei, aber bei Huawei nicht.
 
The-Conscience

The-Conscience

Erfahrenes Mitglied
Menüpunkt dazu "Gerät sperren" heißt. Bei obigem Link gibt es aber den Punkt "Gerät sichern"
Wurde der pin am Telefon schon mehrfach falsch eingegeben? Die Meldung sollte erst erscheinen, wenn auf dem Smartphone steht: Passwort vergessen.

Falls das erwähnt wurde, Sorry. Ist schon spät.
 
Oben Unten