PIN weg - über google-konto entsperren?

Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,
meine Tochter hat bei ihrem P8lite einen neuen PIN für den Bildschirm eingegeben und diesen vergessen oder zweimal hintereinander falsch eingegeben. Jedenfalls kommt sie nun nicht mehr ran.

Ich habe gelesen, dass man das Telefon über das google-Konto (android.com/find) entsperren kann.
Allerdings steht in den Anleitungen, dass der Menüpunkt dazu "Gerät sperren" heißt. Bei obigem Link gibt es aber den Punkt "Gerät sichern" und man gibt dort keinen neuen SperrPIN ein, sondern nur eine Nachricht, die auf dem Gerät angezeigt wird.

Bevor ich nun vielleicht mehr als nötig kaputt mache, wollte ich wissen, ob obiges vielleicht doch der richtige Menüpunkt ist und ob man den Bildschirm darüber entsperrt bekommt.

BTW: Das Telefon kann ich über obigen Link finden und bimmeln lassen. Die Verbindung besteht also.
 
woma65

woma65

Experte
Hallo,
über die besagte Seite android.com könnte ich mein Gerät auch nicht entsperren. Scheint wohl nicht mehr so zu funktionieren. Ich vermute, dass ihr an einen Hardreset über das Recovery Menü (wird über die Tasten erreicht) nicht umhinkommt. So geht's:
  1. Überprüfe zunächst, ob dein Handy über 70 Prozent Akku verfügt.
  2. Schalte es daraufhin aus.
  3. Drücke für ein paar Sekunden den Volumen-hoch- und Volumen-runter-Knopf.
  4. Betätige daraufhin den Power-Knopf, bis auf dem Bildschirm ein Menü erscheint. Achtung: Das kann einige Minuten dauern.
  5. Über den Lautstärkeregler kannst du dann im Menü hoch und runter scrollen; mit der Power-Taste kannst du deine Auswahl bestätigen.
  6. Wähle den Punkt "Zurücksetzen auf Werkeinstellungen" aus und bestätige ihn mit der Power-Taste.
  7. Daraufhin musst du nochmals die Auswahl bejahen, indem du auf "Sämtliche Daten löschen" klickst.
  8. Wähle abschließend „Ja“ und drücke auf „Ja, sämtliche Nutzerdaten entfernen“.
  9. Warte daraufhin eine kurze Zeit und starte dein Handy neu.
  10. Dein Huawei-Handy wurde zurückgesetzt.
Dabei werden leider alle Daten und Einstellungen auf dem Gerät gelöscht. Für die Neuanmeldung wird unbedingt wieder das Google konto und das PW benötigt, an dem das Gerät vor dem Reset angemeldet war.
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
Die Holzhammermethode wollte ich erst durchführen, wenn ich die anderen Sachen probiert habe.
Ich habe noch davon gelesen, dass man mit adb ein paar Dateien löschen kann, in denen der PIN gespeichert ist. Wenn das P8l normal eingeschaltet ist, verbindet es sich mit dem PC, aber wenn ich in den Recoverymodus boote, dann wird es mit "adb devices" nicht gefunden.
 
woma65

woma65

Experte
Ich habe ja Verständnis dafür, aber wenn das so einfach gehen würde, wäre jeglicher Schutz vollkommen unnötig. Jeder Dieb könnte das Gerät entsperren, käme an die Daten, könnte es zurücksetzen und easy verkaufen.
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich habe nun auf einer Webseite gelesen, dass für die Methode mit adb das Phone gerootet sein muss und bei den Entwickleroptionen muss der USB-Debugmodus aktiviert sein. Ersteres ist sicher nicht der Fall und der Debugmodus ist wahrscheinlich auch deaktiviert. Damit kann ich das knicken.

Bleibt dann nur noch die erste Idee, über das Google-Konto. Es wäre gut, wenn jemand, der Erfahrung damit hat, mir detailiert sagen kann, was passiert, wenn ich den Menüpunkt "Gerät sichern" durchlaufe.

woma65 schrieb:
Ich habe ja Verständnis dafür, aber wenn das so einfach gehen würde, wäre jeglicher Schutz vollkommen unnötig. Jeder Dieb könnte das Gerät entsperren, käme an die Daten, könnte es zurücksetzen und easy verkaufen.
Mit der Holzhammermethode kann doch jeder Dieb das Telefon zurücksetzen.
Soweit ich weiß ist die IMEI eindeutig und nicht veränderbar, sodass ein Diebstahl leicht auffliegen könnte.
 
Andi_K

Andi_K

Ehrenmitglied
Qualender schrieb:
Mit der Holzhammermethode kann doch jeder Dieb das Telefon zurücksetzen.
Korrekt. Aber @woma65 bezog sich ja auf den Zugriff auf die Daten. Die sind nach der Holzhammermethode (=Werksreset) weg.

Qualender schrieb:
Soweit ich weiß ist die IMEI eindeutig und nicht veränderbar, sodass ein Diebstahl leicht auffliegen könnte.
Auch korrekt. Nur wird sich die Polizei bei einem einfachen Handy-Diebstahl nicht die Mühe machen dem nachzugehen. Wenn das Gerät bei einem bewaffneten Überfall entwendet würde, aber nicht bei einem gewöhnlichen Diebstahl. Dafür haben die schlicht keine Zeit.
 
woma65

woma65

Experte
Nach der Holzhammermethode kriegt man das Gerät nur gestartet, wenn man sich mit dem Konto und PW anmelden kann, das zum Zeitpunkt des Hammers mit dem Gerät verknüpft war. Das ist stimmig.
Die Sache über das Konto wäre ja schick, aber wirklich etwas dazu gefunden habe ich nicht. Ein Bericht aus 2017 von Chip, der nicht mehr funktioniert.
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
woma65 schrieb:
Nach der Holzhammermethode kriegt man das Gerät nur gestartet, wenn man sich mit dem Konto und PW anmelden kann, das zum Zeitpunkt des Hammers mit dem Gerät verknüpft war. Das ist stimmig.
Wie jetzt? Wenn ich einen Werksreset mache, dann kann ich das Gerät trotzdem nur dann starten, wenn man noch Zugriff auf das google-Konto hat? Ich bin davon ausgegangen, dass nach einem Werksreset wirklich alle Daten vom Telefon gelöscht werden und es damit auch das alte Konto nicht mehr kennt.

Die Sache über das Konto wäre ja schick, aber wirklich etwas dazu gefunden habe ich nicht. Ein Bericht aus 2017 von Chip, der nicht mehr funktioniert.
Selbst in der Hilfe von Google selbst steht es beschrieben. Blöd ist nur, dass der zweite Menüpunkt in der Hilfe "Sperren" genannt wird und auf der verlinkten Webseite (android.com/find) "Sichern".
 
Nufan

Nufan

Ehrenmitglied
Qualender schrieb:
Wenn ich einen Werksreset mache, dann kann ich das Gerät trotzdem nur dann starten, wenn man noch Zugriff auf das google-Konto hat? I
Ja, FRP-Lock macht das Gerät für einen unberechtigten Dritten wertlos.
Steht auch in deinem Link erklärt, nach Löschen Account bereithalten.
Sollte in eurem Falle ja kein Problem darstellen
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
OK, das nehme ich jetzt so hin. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich selbst kein Smart-phone benutze und mir die Begriffe und der Umgang mit den Dingern ziemlich fremd ist. Zu "FRP-Lock" werde ich morgen mal suchen.

Da mein Sohn noch ein P9lite hat, was er nicht mehr benutzt, dachte ich mir, ich könnte diese Entsperrmethode über android.com/find damit mal ausprobieren, da ich damit keine Daten schreddern würde. Wenn ich aber auf android.com/find -> Gerät sichern gehe, erhalte ich die Meldung, dass das Gerät keinen Displayschutz hat und ich kann ein Passwort eingeben (was ich aber nicht gemacht habe). Außerdem wird das Gerät nicht (richtig) gefunden, sodass ich es nicht klingeln lassen kann. Andererseits sagt die Webseite, dass der letzte Kontakt 3 Minute her sei. Wahrscheinlich liegt das daran, dass das P9lite nur per WLAN mit dem Internet verbunden ist und keine SIM-Karte enthält. Das ist trotzdem kurios, denn die Webseite funktioniert nicht so, wie es in der Hilfe angegeben ist.

Ich habe dann noch eine aktuelle Seite gefunden, die die Entsperrmethode beschreibt, aber auch dort gibt es die gleichen Abweichungen.
 
iieksi

iieksi

Experte
@Qualender Hattest du zufällig das Googlekonto deiner Tochter mit deinem eigenen verknüpft? Das wäre glaube ich eine der Voraussetzungen, dass man den Geräte-PIN oder das Entsperrmuster zurücksetzen kann. Wir hatten das Drama vor einer Weile selbst und glücklicherweise hatte ich damals beim Einrichten die Konten verknüpft.
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
@Qualender

FRP (Factory Reset Protection) ist eine Sicherheitsmaßnahme, die zum Schutz, z.B. bei Diebstahl, eingerichtet wurde.

Was dazu hier beschrieben wurde, ist alles an Hilfestellung, was wir dir geben können.

Darüber hinaus, würden wir uns im illegalen Bereich bewegen.

Wir hoffen Du hast Verständnis dafür.
 
Nufan

Nufan

Ehrenmitglied
FRP = Factory Reset Protection
Qualender schrieb:
Bei obigem Link gibt es aber den Punkt "Gerät sichern" und man gibt dort keinen neuen SperrPIN ein, sondern nur eine Nachricht, die auf dem Gerät angezeigt wird.
Die Methode der Paßwortänderung wäre dem Hammer nach wie vor vorzuziehen, @iieksi , wenn man mit dem entsprechenden Account eingeloggt ist, sollten weitere, auch verknüpfte Konten keine Rolle spielen?

Edit. Alles noch sauber @Cris ;)
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
@ieksi
Konten sind hier nicht verknüpft, soweit ich das weiß.
Über welche Methode habt ihr denn das Fon wieder entsperrt bekommen? Auch über android.com/find?

@Cris
Einen Werksreset möchte ich nach Möglichkeit verhindern. Ich hatte nur nachgefragt, weil ich von FRP noch nie etwas gehört hatte und es dem ursprünglichen Gedanken und dem Namen widerspricht, da das Gerät dadurch nicht auf den Auslieferungszustand ab Werk zurückgesetzt wird. Mir ist nun aber klar, dass es das gibt, wofür es gut ist, und dass die Anmeldedaten des Google-Kontos noch wichtiger sind, als zuvor angenommen :)
 
woma65

woma65

Experte
Nen Morgen,
diesen Kontenschutz gibt's nur beim Rücksetzen über das Recovery, von aussen sozusagen.
Wenn du das Gerät über die Einstellungen , von innen zurücksetzt ist das nicht nötig, du bist ja im System und damit autorisiert damit zu tun was du willst. So will es die Theorie.
 
Q

Qualender

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich vermute, ich verstehe, was du meinst. Man kann den Werksreset vermutlich über Funktionen innerhalb von Android anstoßen, wonach man dann keine Anmeldedaten zum Android-Konto benötigt. Wenn man aber das Telefon vor dem Booten von Android mit einem Tastcode startet und aus dem Menü heraus zurücksetzt, dann fragt das Telefon anschließend nach den Kontodaten.


Ich habe im Google-Konto am PC nun den Menüpunkt "Sichern" ausprobiert. Seitdem erscheint auf dem Telefon die Meldung, dass es gesperrt wurde und die Nachricht, die ich hinterlegt habe. Man kann trotzdem weiterhin einen PIN eingeben, wenn man die Sperrnachricht wegklickt.
Einen Sperrcode kann man allerdings nicht eingeben und damit das Telefon auch nicht entsperren. Das ist also anders als man es auf etlichen Webseiten und selbst auf der Supportseite von Google lesen kann. Schöner Mist.

Gibt es vielleicht Dienstleister, die mit "Spezialwerkzeug" den Displayschutz entfernen können, ohne die Daten zu löschen?
 
woma65

woma65

Experte
Genau so ist es! Nur: was für wichtige Daten sind auf dem Phone? Nein, ich muss die jetzt nicht wirklich wissen, aber die Daten meiner Tochter? Räusper, es wäre nicht wirklich schade darum. Selfis bis zum abwinken in der immer gleichen Art. Wenn die Bilder auf der SD sind, dann bleiben die erhalten. WhatsApp legt auf GoogleDrive Sicherungen an, wenn das so in WA eingestellt war. die Chats kann man dann beim neuen verifizieren wieder einspielen (so will es die Theorie). Kontakte sind im Normalfall über ein Konto (z.B. ......@gmail.com) gesichert und kommen automatisch nach der Neuanmeldung des Gerätes an dieses KOnto wieder zurück. Was noch?
 
Skyliner

Skyliner

Moderator
Teammitglied
Qualender schrieb:
Gibt es vielleicht Dienstleister, die mit "Spezialwerkzeug" den Displayschutz entfernen können, ohne die Daten zu löschen?
Mag sein, dass es sowas gibt, dort solltest Du dann aber sicher einen Eigentumsnachweis vorlegen können.
Rechnung mit IMEI Nummer.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Qualender schrieb:
Soweit ich weiß ist die IMEI eindeutig und nicht veränderbar, sodass ein Diebstahl leicht auffliegen könnte.
So ganz stimmt das nicht.
Die IMEI kann man neu Schreiben.
Was du sicher meintest ist die MAC Adresse der Hardware ....

Ich hatte letzte Woche das selbe Problem von unserem Jüngsten, auch Handy schnell schnell eingerichtet ;)
Nix gemerkt, und nun standen wir da. Was tun?

Wie @woma65 schon schrieb, was ist wichtiges überlebensnotwendige drauf? nichts von belang, paar Schnapsleichen von der Wochenendparty, mehr auch nicht, also keine Kunstwerke.
Sorry.....

Jedenfalls ein Recovery ausgeführt, mit Google angemeldet, WA war auf Cloud gesichert und diesmal die Pin und Zeichen einfach weggelassen (Mit dem Tipp das alles aufzuschreiben, Zeichnen, für den Fall..!) Der Bub, und wir sind zufrieden :)
Qualender schrieb:
den Displayschutz entfernen können, ohne die Daten zu löschen?
Gäbe es da nicht die Möglichkeit zu Flashen (Ohne Haken in Format?) Müßte doch die Pin überschreiben, oder? oder hat das Flashprogramm das nicht? Nur so ne Idee?

VG
 
schattenkrieger

schattenkrieger

Fortgeschrittenes Mitglied
@Qualender, auch wenn du einen Werksreset über die Funktion in den Einstellungen startest, wirst du nicht um die Anmeldung beim verknüpften Google Kontos herumkommen. Das ist eine der wenigen Funktionen von Google, hinter der ich stehe.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
LUMI1337 Huawei Allgemein 6
ventil@tor Huawei Allgemein 38
Oben Unten