Würdet Ihr Euch das Mate S nochmal kaufen? Auch in Bezug auf Updates?

  • 174 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Würdet Ihr Euch das Mate S nochmal kaufen? Auch in Bezug auf Updates? im Huawei Mate S Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
OhneObst

OhneObst

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin ja noch auf der Suche nach " meinem " Smartphone.
Das Mate S finde ich schon klasse.
Wie sind Eure Erfahrungen? Würdet Ihr Euch das Mate S nochmals kaufen?
Wie geht Ihr mit den Updates um? Es gibt ja viele Beiträge, dass nach dem Marshmallow Update Push-Nachrichten nicht ordnungsgemäß kommen.
 
Queeky

Queeky

Guru
Meine Erfahrungen: klasse Handy, nach wie vor! Die Bildqualität der Kamera könnte besser sein.
Nochmals kaufen: ja, ich finde es ist nach wie vor ein sehr gutes Handy.
Zum Thema mit der Push-Benachritigung gibt es mehr als genug Beiträge. Ich finde das muss man jetzt hier nicht noch mal neu aufwärmen.
 
Socom

Socom

Experte
Ich bin mir nicht sicher.
Das fehlende 5 GHz WLAN nervt mich extrem. Akkulaufzeit könnte auch besser sein....
 
avfreak

avfreak

Ehrenmitglied
Das Mate S ist "mein" Smartphone. Und das, obwohl mir i.d.R. alle neuen Huaweis und Honors zur Verfügung stehen. Ich würde es nicht gegen das Mate S und auch nicht gegen das Huawei P9 tauschen - wobei sich bei letzterem immer mehr die gute Qualität der gemachten Fotos vom Mate S absetzt, je mehr Fotos ich damit mache, desto besser werden die. Momentan laufe ich zwecks Support noch mit beiden Geräten durch die Gegend.

Da ich mir "mein" Mate S auch gekauft habe: ja ich würde es uneingeschränkt wieder kaufen.
 
K

kreuzfeldt

Neues Mitglied
Socom schrieb:
Ich bin mir nicht sicher.
Das fehlende 5 GHz WLAN nervt mich extrem. Akkulaufzeit könnte auch besser sein....
Das, und diese Updatepolitik sowie die Romwüste (mir gefällt aber auch einfach EMUI nicht) würden mich definitiv von einem weiteren Huawei abhalten.

Für 0815 User kann man es meines Erachtens nach ja noch empfehlen, allerdings im Leben nicht für den Einführungspreis, der verlangt worden ist. Die aktuell auf Amazon verlangten 405€ sind vielleicht noch in Ordnung (kenne mich allerdings gerade nicht mit aktuellen Marktpreisen aus).
 
C

CBRHeizer

Stammgast
Hallo,
Ja Telefon ist gut. Wenn man nicht immer das aktuellste Update haben will eine echte Kaufempfehlung. Updates dauern bisschen., aber egal. Kann man viel flashen wenn man unbedingt will. Und dazu gutes hilfreiches Forum.
CBRHeizer
 
amico81

amico81

Stammgast
ich würde es mir auch immer wieder kaufen. Der Akku bzw. die DOT-Zeit ist wirklich okay ( war von meinem vorherigen Galaxy Alpha schlechteres gewohnt), der LTE-Empfang sogar überragend. Auch Update-Politik bzw. Einfachheit des Einspielens einer FW einfach easy und schnell im Vergleich zu anderen Herstellern.
Der Ursprungspreis war vielleicht von Huawei etwas zu hoch. Aber zum Thema Haptik und Design können sich wirklich viele Hersteller mal eine Scheibe abschneiden. Zumal es auch keinen besseren Finger-Sensor zum entsperren gibt...einfach sauschnell und präzise..da kommt nicht mal ein Iphone annähernd ran...TOP!!!
 
baglioni

baglioni

Neues Mitglied
Niemals würde ich das Mate S nochmals kaufen. Akku mies, Bilder unter low light und Bewegung zum vergessen. Und dann die hinterletzte Updatepolitik. Never. Habe jetzt ein S6 edge. Was für ein Unterschied.
 
kleinpega

kleinpega

Erfahrenes Mitglied
Ich habe das Mate S nun seit Ende Februar 16 und ich würde es wieder kaufen. Sicher wäre eine schnellere OTA-Update-Politik besser, aber das ist bei den meisten Herstellern ja so.
 
burner8

burner8

Ehrenmitglied
Als Moderator im Huawei Bereich erfahre ich viel über die Geräte von Huawei.
Ich kann nur sagen, daß es bei keinem anderen Gerät so wenig über Mängel und Problemen zu lesen gibt, was für mich die Schlussfolgerung zieht, dass das Mate S das heimliche Top-Gerät von Huawei zu sein scheint.
Es gibt kaum Kritik. Design, Haptik, Display, Kamera werden durchgehend gelobt. Auch die UI scheint beim Mate S am Besten zu laufen.;)
 
K

kreuzfeldt

Neues Mitglied
Was die Haptik angeht find ich das Mate ohne Hülle zu glitschig. Bin viel unterwegs, das Handy somit auch ständig mal etwas nass oder ähnliches. Dafür ist es echt nicht gemacht.
Der Rahmen ist trotz Hülle verkratzt.. keine Ahnung wie das geht, sollte doch so ein Kratz-unempfindliches Teil sein?

Kann die Meinung die man hier oft liest also echt nicht teilen.. meine Erfahrung bei Geräten der Preisklasse ist aber auch nicht riesig, um vielleicht mal etwas abzuwägen. Hatte vorher das LG G2 und davor das Samsung S2.

Meine Ex hatte sich letztes Jahr ein Galaxy Alpha geholt, selbst das fand ich von der Haptik schöner als das Mate S.
 
S

sysachim

Neues Mitglied
Nein, ich habe mir von einem Gerät dieser Größe eine bessere Lesbarkeit der auf dem Display gezeigten Texte versprochen.
Die Anrufzeiten in der Telefon App bzw. SMS App sind viel zu winzig.
Auch die Angaben über Netz usw. in der Notification Bar sind viel kleiner als bei einem 4 Zoll Apple oder Galaxy Alpha.
Auch mit der EMUI werde ich nicht warm, diese ständige Stromverbrauchswarnung und der geschützte Bereich Zirkus,
alles viel zu kompliziert.
Hardware, Telefonqualität, Klang und Kamera sind auf wirklich hohem Niveau und reichen mir voll aus.
 
kleinpega

kleinpega

Erfahrenes Mitglied
@sysachim Du willst hier nicht wirklich Birnen mit Äpfeln vergleiche? Dass ein 4 Zoll Retina (Auflösung 1136 x 640 Pixel) oder ein 4,7 Zoll Amoled (Auflösung 1920 x 1080 Pixel) eine etwas bessere Ablesbarkeit hat, als ein 5,5 Zoll Amoled (Auflösung 1920 x 1080 Pixel) sollte klar sein, da die dpi einfach kleiner ist. Ich hab bisher nichts gefunden, was ich nicht lesen konnte, selbst eBooks nicht.
Die Verbrauchwarnungen sind mit dem B177 (unter B145 war das bei mir noch nicht) Abstellbar, wenn sie das erste Mal je App auftauchen.
 
I

Inso

Erfahrenes Mitglied
Ich würde es mir wieder kaufen, wenn es das Mate 8 nicht geben würde.
Mein einziger Kritikpunkt ist der Akku, das wäre mit dem Mate 8 behoben :D
Also ein klares JEIN, würde eher zum Mate 8 greifen, weil größer und Akkulaufzeit besser.
Komme gerade so über einen normalen Wochentag mit dem Akku hin. Wenn ich am Wochenende abends noch unterwegs bin, würde der Akku ohne zwischenladen nicht reichen, das nervt enorm. Da lief mein altes SOny Xperia Z2 deutlich länger.
Paar Sachen bei EMUI nerven, z.B. das nicht jede Art von PlayerApp auf dem Sperrbildschirm auftaucht und erst recht nicht mit Coverbild.
 
R

revox77

Neues Mitglied
Ich bin immer noch ein Fan des Mate S. Im Dezember gekauft, habe ich die Entscheidung nicht bereut. Optik und Haptik das beste, was ich je in der Hand hatte und ich habe schon viel in der Hand gehabt, incl. iPhone 6s + und Galaxy S7 edge. Kamera, sicherlich gehobener Durchschnitt. Die Fotos spielen bei mir in einer Liga mit S6 und Co. Auch unter Low light Bedingungen habe ich wenig Probleme, liegt vielleicht auch daran, dass ich früher sehr viel mit analogen SLRs fotografiert habe und nicht einfach blind im Automatikmodus draufhalte. Der Videomodus ist so lala, aber für mich noch gerade so akzeptabel. Mit dem Akku bin ich gut zufrieden und ich denke, dass ist sicherlich auch der guten Appverwaltung unter EMUI geschuldet. Man muss sich am Anfang etwas reinfuchsen, aber dann funktioniert es besser als gedacht, auch fehlende Benachrichtigungen sind bei mir kein Thema. Ich nutze das Handy viel im produktiven Bereich, aber auch Social Media, Youtube, Chrome und diverse andere werden häufig genutzt. Es war im Dezember (Kaufpreis 400€, als Vorführgerät ungebrandet) für mich! das beste Gesamtpaket aus Prozessorleistung, Display, Optik, Haptik, und Kamera. Heute würde ich wahrscheinlich zum P9 Plus tendieren, aber für den heute aufgerufenen Neupreis ist das Mate S immer noch ein tolles Gerät.

Edit: Für mich vielleicht das wichtigste. Man nimmt sein Handy im Schnitt über 100 x am Tag in die Hand. Das mache ich beim Mate S auch nach 6 Monaten noch jedes Mal sehr gerne. Ich habe immer noch das Gefühl, ein sehr wertiges Stück Technik in der Hand zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
ruessel73

ruessel73

Stammgast
Ich würde es auf jeden Fall wieder kaufen. Größe genau richtig, Fotos sind für ein Handy spitze, Akkulaufzeit unter B177 Bombe, trotz des kleineren Akku. Bei selbem Verhalten wie mit meinem Mate 8 komme ich gleich dabei raus. Der Kirin 935 ist sehr Akkuschonend. Und dann noch der Swap-Service der genial funktioniert. War zwischendurch auf dem S6 edge plus und S7 gewechselt und muss sagen das ich wieder beim Mate S gelandet bin.
Scheiß auf Marshmallow, so toll ist es nun auch wieder nicht. Alle sind so gierig auf Samsung und Apple, verstehe ich nicht wirklich. Das S7 vom Bekannten ist aus ca. 15cm auf Holzboden gefallen, nicht dolle nur sanft aufgekommen würde ich sagen. Vorderseite und Rückseite kaputt. Ich sage mal das Edge ist noch nicht ausgereift, man muß es behandeln wie ein Rohes Ei. Und da ein Handy ein Alltagsgebrauchsgegenstand ist weiß ich nicht ob das so sinn macht. Zumal ich vom S7 Edge Erfahrungen sammeln konnte. Es ist zwar klasse anzusehen mehr aber auch nicht.
Klar Grafikeinheit und Prozessor sind Bombe, aber mal ehrlich braucht man das im Handy? Ich zocke Counterstrike und battlefield, da braucht man am PC schon etwas mehr. Aber braucht man wirklich soviel Power im HAndy? NEIN und nochmals NEIN. Das ist alles nur Marketing (Ich komme aus dem Bereich) Jeder muß was bringen um seine Dinger los zu werden. Einer prahlt mit Kamera, einer mit Prozessor und und und. Und viele fallen drauf rein. Arbeitskollege hat ein S4 und ist sehr zufrieden damit. Auch ohne MM (Seien wir mal ehrlich, das S4 erfüllt auch seinen Zweck, es kann alles was das S6,S7 auch kann)
So kurzes Statement dazu. Und alle die es auf MM nicht abwarten können , greifen nächstmal lieber zu einem Nexus Gerät.
LG
 
Soulfly999

Soulfly999

Lexikon
Das Mate S ist auf jeden Fall ein sehr wertiges Stück Hardware und bin immer wieder überrascht, wie es Huawei geschafft hat das Gerät so dünn hinzukriegen. Da ich häufig über meinen Blog nun auch div. Geräte teste, konnte ich noch keins finden, was da bei dem dünnen Gehäuse mithalten kann. Auch optisch ist es immer noch einen Augenweide. Der Kirin reicht aus um alles flüssig darstellen zu können und ist äußerst Stromsparend dabei. Ist dafür aber nicht ganz so schnell, wie ein Snapdragon der gleichen Klasse. (Nicht der SD820). Kamera finde ich ebenfalls sehr gut.
Trotzdem ist der Akku für mich mittlerweile etwas zu klein, weil ich durch den Blog permanent Nachrichten bekomme. EMIUI selbst gefällt mir von den Einstellungsmöglichkeiten super, vor allem endlich mal eine vernünftige Backup-Funktion, die auch wirklich funktioniert.
Nicht so gut gefallen mir die On-Screen Tasten und der verschwendete Platz unten am Rand. Finde ich persönlich immer noch kapazitative besser, weil man dann mehr vom Display hat. Die einzige technische Fehlentscheidung seitens Huawei ist für mich, dass man in seinem Flaggschiff nicht mal WiFi mit 5GHz verbaut. Das können selbst LowBuget-Geräte.

Trotzdem habe ich mir jetzt ein S7 gekauft und werde es mal vergleichen, besonders wegen der Kamera und dem Snapdragon 820.

@russel73 MM sollte aber mindestens drauf sein, schon alleine wegen den Sicherheitspatchen und das gibt es für das Mate S doch schon lange!? Das S7 Edge finde ich auch total Banane, sieht zwar toll aus aber mit dem Rand ist das für die usability einfach Mist. Habe auch große Hände und würde da immer Fehleingaben machen.

Trotzdem stimme ich dir bei der Prozessor-Power nicht ganz zu, denn hast mal ein Gerät mit Snapdragon 820 gehabt? Das ist kein Vergleich mit dem Mate S. Habe lange das Xiaomi Mi5 getestet und der SoC ist eine Granate unabhängig von dem Hersteller. Die Apps springen dich beim öffnen förmlich an und auch aus dem Multitasking. Das ist für meinen schnellen Workflow und wechseln zwischen den vielen geöffneten Apps einfach unschlagbar. Nach dem Umstieg vom Mi5 auf das Mate S musste ich mich erstmal wieder umgewöhnen.

Das ist natürlich alles meine völlig subjektive Meinung und ich bin kein Fanboy irgendeiner Marke. Nichts desto Trotz ist das Mate S eine wirklich Schönheit und gerade jetzt auch für einen fairen Preis zu kriegen. Gebraucht gehen die ja schon für 350€ über den Tisch.

Grüße
 
ruessel73

ruessel73

Stammgast
Ja ich hatte schon Snapdragon 820 (HTC M10, Mi5), ich wechsel ja auch dauernd das Handy. Also ich finde das sich der Unterschied im Rahmen hält. Da ich es auch dienstlich nutze und push-mails anhabe kannich trotzdem zum akkuverbrauch sagen:BOMBE hält ewig bei mir im Vergleich zum S6,S7 wo er ewig leer ist.
Naja MM ist auch nicht sicherer als die B177 mit Sicherheitsebene Mai 16. ICh habe es über Ebay 1 MOnat alt für 250 bekommen mit meheren Hüllen ;:)))
Ist ja mein 3. Mate S da ich zwischendurch immer mal gefragt werde, hey was ist das denn? Und dann "würdest Du das verkaufen?" Naja ich habe 2 verkauft und dachte mir im Endeffekt immer, ich hols mir nochmal.
Mit den richtigen Einstellungen bekommt man das Mate auch so hin, dass die Apps nur so aufspringen. Es gibt ja einige Optionen. Naja ich bin sehr zufrieden.
Also falsch machen kann man auf keinen Fall was um nochmmal auf den Ursprung zurück zu kjommen.
LG
 
0ldB0y

0ldB0y

Experte
Ich habe mein Mate S jetzt auch seit Februar diesen Jahres und möchte es ehrlich gesagt nicht missen müssen. Von der Haptik her finde ich es super, aber auch ich finde es schade das es selbst mit Silikoncase schnell zerkratzt. Gerade an den kleinen, dünnen, geschliffenen Kanten macht sich das bemerkbar. Hatte letztens nen Garantiefall, da wurde es innerhalb von 21 Std an der Haustür ausgetauscht. Wo gibts sowas noch? Kamera finde ich Top, wenn man weiß wie man damit umgehen muss. Auch die vielen verschiedenen Einstellungsmodi der Kamera sind klasse. Mit dem Kirin kann ich bis jetzt alle Spiele ruckelfrei spielen und auch dir Größe passt gut. Ja, einzig der Akku könnte wirklich besser sein, aber seitdem ich Smartphones nutze bin ich außer beim BlackBerry Passport und BlackBerry Z30 nie über 24 Std Akkulaufzeit gekommen. Ich schließe es aber auch jeden Abend an den Strom an. Aber über den Tag komme ich meist.

Fazit: Ja, ich würde es nochmal kaufen, aber eher gebraucht, da es das Mate S in einigen Kleinanzeigenportalen mitunter schon ab 250 Euro gibt. Und durch den VIP Austauschservice brauch man sich da auch keinen Kopf wegen der Rechnung machen.