Welche App zum Geocachen?

  • 93 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welche App zum Geocachen? im Karten und Navigation im Bereich Android Apps und Spiele.
S

Sedge

Erfahrenes Mitglied
In der c:geo-Anleitung ist beschrieben, wie man auf die Open Source-Version umsteigt (und gespeicherte Listen nicht verliert) - beide Versionen können parallel installiert sein!


  • Einstellungen der alten Version (2.25) - nach ganz unten: Sicherung durchführen

  • Open Source-Version installieren und starten

  • Einstellungen der neuen Version (2.26 RC2) - nach ganz unten: Sicherung zurückspielen


Aber: Ich kann einzelne gespeicherte Caches nicht mehr von einer Liste auf eine andere Verschieben - kann das jemand bestätigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sedge

Erfahrenes Mitglied
Sedge schrieb:
Aber: Ich kann einzelne gespeicherte Caches nicht mehr von einer Liste auf eine andere Verschieben - kann das jemand bestätigen?
...und schon wurde das per Update gefixed :D
 
S

sensational

Neues Mitglied
Hallo!

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, meine "watchlist" von gc.com auf c:geo anzuzeigen?
Ich habe dort zwar eine Liste gefunden, aber die ist leer und weitere Auswahlen finde ich hier nicht... :(


Danke und schöne Grüße

Markus
 
Lemmi

Lemmi

Experte
Da GC.com nicht unbedingt ein Freund von C:geo ist, glaub ich das weniger, aber C:geo überrascht einen immer mehr.

Kannst parallel auch mal hier fragen:

c:geo - Pinnwand | Facebook

Ist direkte Hilfeseite von C:geo auf Facebook.

Gruss Lemmi.
 
S

schwandl

Ambitioniertes Mitglied
Hallo!
Ich würde gerne im Ausland c:geo verwenden aber ich schaffe es nicht, dass es funktioniert. Roaming habe ich ausgeschaltet, Datenpakete verwenden ebenfalls, gps ist an und die caches habe ich abgespeichert. Das Handy gibt mir aber meine aktuelle Position nicht an bzw. auch nicht den Weg zum Cache.
Was mache ich da falsch, oder funktioniert das so nicht?
Gibts eine andere Möglichkeit im Ausland einen cache zu finden? Oder eine Anleitung für Dummies ;-)

lg und danke!
 
S

Solli

Fortgeschrittenes Mitglied
schwandl schrieb:
Gibts eine andere Möglichkeit im Ausland einen cache zu finden?
Naja eine andere Möglichkeit hab ich schon: Mit GeOrg funktioniert das wunderbar. Einfach vorher gewünschte Caches (z.B. alles in einem bestimmten Umkreis) als GPX-Datei in die DB laden und dann am Zielort offline cachen. Navigation mit Google Maps geht dann logischerweise nicht, aber der Kompass funktioniert.

c:geo kenn ich nicht, aber vermutlich funktioniert es da analog. Eventuell muss man als Methode zur Positionsbestimmung "Nur GPS" oder so was angeben, nicht dass der versucht die Position über das Handynetz herauszufinden.

Alternativ kannst du ein Programm zur Offline-Navigation nehmen und dir die Caches als Wegpunkte abspeichern.
 
A

APG

Neues Mitglied
schwandl schrieb:
Hallo!
Das Handy gibt mir aber meine aktuelle Position nicht an bzw. auch nicht den Weg zum Cache.
Hi Schwandi

Ich vermute, dass genau dort das Problem liegt. Dein Telefon wird vermutlich über ein sog. agps verfügen, welches die Grundpositionierung via Datenpakete vornimmt. Erst wenn es dies vorgenommen hat, bekommt es via Datenpakete den sog. Allmanach, in dem die genauen Satelitenpositionen stehen, damit das Telefon die Sats findet.

Ich hatte dasselbe Problem und konnte es beheben in dem ich mein Handy ca. 30 Minuten mit Google-Maps offen an der gleichen Stelle liegengelassen habe (heute würde ich es wohl zuerst mit WLan und der App "GPS Status" versuchen). Dann konnte ich mich auch in Südamerika ohne Datenroaming positionieren. Aber es hat auch danach immer etwas länger gedauert, bis ich einen Sat-Fix (d.h. genügend Sats für eine Positionierung) hatte.

Hoffe es klappt und happy caching!
apg
 
S

schwandl

Ambitioniertes Mitglied
Danke, so hat es jetzt geklappt. Hab im Hotelpark Wlanverbindung und da hat das Gerät dann schnell die Position gefunden. Und ich dann meinen Cache auch ;-)

lg
 
S

splitti

Fortgeschrittenes Mitglied
Trejay

Trejay

Stammgast
Hallo liebe Leute, ich bin auch recht neu zum Thema GC. Nutze auch C:Geo und bs jetzt ist sie Super, bis auf daß recht häufig der Kompass einfriert. Naja. Nun meine Frage: Gibt es eine möglichkeit sich Navigieren zu lassen wie zB navigon, wo während der fahrt aber zusätzlich Caches angezeigt werden? (wollen in Naher Zukunft in Urlaub fahren und uns zum Ziel navigieren lassen, ohne daß uns ein Cach an einem Rastplatz entgeht)

Hoffe ihr versteht was ich meine :)
 
S

Solli

Fortgeschrittenes Mitglied
Es geht schon, allerdings nur mit Vorbedingungen:
Du hast ein Navigationsprogramm das dir Wegpunkte entlang einer Strecke anzeigen kann. Dann importierst du einfach die Caches als Wegpunkte ins Navigationsprogramm. Du kannst dir die Caches dazu als "Pocket Query" im GPX-Format runterladen - bei geocaching.com allerdings nur wenn du Premium Member bist. Andere GC-Datenbanken wie opencaching.de erlauben afaik GPX-Download auch ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft.

Als Premium-Member kann man bei geocaching.com auch eine Route erstellen und sich die Caches entlang dieser Route als GPX herunterladen. Dann braucht man aber immer noch ein Programm, das einem die Wegpunkte anzeigen kann.

Ich selbst mache es immer einfacher: Ich schau mir vor der Abreise die Caches entlang der Strecke an und speichere ausgewählte in meiner Geocaching-App (GeOrg). Und wenn ich spontan Pause mache und etwas suchen will verwende ich das "In der Nähe" - Feature.
 
K

Kandor

Neues Mitglied
Welche Apps - abgesehen von c:geo und dergleichen über die ersmal nur das Listing angezeigt, zum CAche navigiert und der Found geloggt wird - nehmt ihr noch zum Cachen bzw. könnt ihr empfehlen?

Man muß ja auch mal Texte unterwegs entschlüsseln,
Base (Zahlensysteme, nicht nur Binär und Hex, sondern auch mal zur Basis 3 oder 7),
Barcode aller Art,
Wissendatenbanken (PSE und solche Dinge)
Schnittpunkt berechnen (Geodätische Aufgaben), Solver (Sudoku, Kakuro usw. speziel Kakuro suche ich noch, aber auch einen für die etwas kompliziertes Sudokus)

... an alles kann man vorweg gar nicht denken, darum freue ich mich natürlich über jeden Vorschlag/Empfehlung


Bisher sieht meine Sammlung wie folgt aus:

c:geo
Cachebox
CodeTabellen
Gc Tools
GCC
Geocaching
Geodroid
GeoformelLite
GeOrg
Hintdecoder
Neongeo
Pocket Query
WherYouGo

Baumbestimmung
iForest
Merck PSE
Vogelführer
WolframAlpha (online Suchmaschine)
Wiki

Barcode
Barcoo
ixMAT Scanner
Earth
Goggles
Smart Tools
Sudoku Solver


Kandor
 
S

Solli

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei deiner Sammlung musste ich etwas schmunzeln. Du scheinst wohl gerne für alles vorbereitet zu sein... Aber wie oft kommt es denn tatsächlich vor, dass man im Feld unerwartet ein Sudoku lösen, einen Vogel bestimmen oder Zahlensysteme umrechnen muss? Derartige Aufgaben kenne ich nur als ersten Teil eines Unknown (mystery), und dann kann ich sie auch daheim am PC lösen. Wenn man bestimmte Hilfsmittel wie z.B. ein Periodensystem benötigt steht das normalerweise im Listing, ansonsten tut's in diesem Fall auch die Google Bildersuche. Und Zahlensysteme umrechnen sollte man notfalls auch im Kopf können.

Das einzige was ich tatsächlich mit dem Smartphone mache ist Barcodes entschlüsseln (mit QR Droid). Da gibt's zwar auch PC-Anwendungen dafür, aber mit dem Handy geht's schneller.

Was mich aber interessieren würde wäre eine App für anspruchsvollere geodätische Aufgaben. Peilen oder Wegpunkttransformation (x Meter in Richtung y Grad) kann ja jede anständige Geocaching-App. Aber Schnittpunktberechnung und dergleichen (z.B. x Grad von Punkt A und y Grad von Punkt B) habe ich bisher immer mit ausprobieren gemacht. Gibt es hierfür ein Programm?
 
K

Kandor

Neues Mitglied
Ja, ich bin in der Tat gerne auf alles vorbereitet bzw. muss noch herausfinden welche App sich bewehren wird. Habe mir jetzt auch noch den Widerstandcode als App draufgehauen, die Sammlung wächst. :D

Und so beim überlegen was ich sonst noch brauchen könnte, fielen wir Aufgabenbereiche ein, die ich/wir schon beim Cachen outdoor hatten:

- DTMF (per Micro erkennen)

- morse (per Micro und Kamera erkennen, hatten wir bei einem LP, es sei denn man hat einen Funker in seinen Reihen)

- Magische Quadrate


Wegen Peilung, Kreuzpeilung Rückwärtsschritt und solche Sachen habe ich mir einiges für den Cachewolf zusammengeschrieben, läuft aber halt nur auf PDA oder Notebook (Win). Dann gibt es noch Mopsos, ebenfalls nur für PDA und Notebook. Ein Teil wird zumindest auch von der App GCC abgedeckt.

Kandor
 
V

VolkerB

Fortgeschrittenes Mitglied
Solli schrieb:
Aber wie oft kommt es denn tatsächlich vor, dass man im Feld unerwartet ein Sudoku lösen, ...
Hier in der Gegend gibt es einen tollen Nachtcache, an dessen zweiter Station tatsächlich ein Sudoku zu lösen ist, um weiterzukommen :blink:

Mein Sohn und ich saßen da im Sommer um 23:00 Uhr im Wald und haben mit der Taschenlampe ein Sudoku gelöst (ehrlich gesagt hat es mein Sohn gelöst, ich selbst hatte nach ein paar Minuten den Anschluss verloren....) und uns von Fliegen stechen lassen.


Aber Kandor ist wirklich spitzenmäßig vorbereitet, wenn er ins Feld geht :D
 
Lemmi

Lemmi

Experte
Also für das Lösen eines Sudoku soll doch Google Goggles ideal sein. Das müsste auch noch viel mehr können.

Gesendet von meinem Desire HD mit Tapatalk
 
R

Rashiel

Gast
Hallöchen,

ich bin ein Frischling was das Thema cachen angeht(durch einen Arbeitskollegen angesteckt, *grml*) und benutze daher auf dem SGS+ die C:Geo und bin ganz zufrieden! ;)

BR,
Rash
 
S

Solli

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab mir für diverse Wegpunktberechnungen wie z.B. Kugeldreiecke einiges mit Excel gebaut. Theoretisch kann man die Tabellen natürlich auch mit einer entsprechenden Office-Software auf dem Smartphone öffnen. Aber eine native App wäre natürlich deutlich praktischer...

(Und bevor jetzt der Vorschlag kommt ich soll mir die App selber schreiben: In den nächsten Wochen habe ich leider nicht die Zeit dazu.)
 
H

Honolulujunkie

Neues Mitglied
Ich nutze C:GEO schon seit einiger Zeit.
Nachdem die Livemap einige Zeit nicht funktionierte, habe ich das Cachen auf Eis gelegt.

Nun geht sie wieder - bei mir jedoch nur, wenn ich im WLan bin. Sobald ich im freuen Feld (mit Empfang!) bin, wird die Live Map nicht angezeigt.
Hat irgendwer ne Idee?
Ferner ist mir aufgefallen, dass seitdem C:Geo open source ist, der Kompass sporadisch einfriert.