Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Smartphone mit guten GPS für max. 300€

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Smartphone mit guten GPS für max. 300€ im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
HexHecker

HexHecker

Erfahrenes Mitglied
Hallo Allerseits,
ich soll mal wieder ein Smartphone heraussuchen und da brauche ich eure Hilfe.
Umgestiegen werden soll von einem S5 Mini, und alles soll schneller, größer und besser werden. (Gut das ist vermutlich auch dann nicht mehr so problematisch...)

Zu den wichtigen Punkten:
- Gutes GPS (für Geocaching - also möglichst flotter fix wenn man draußen ist und dann recht präzise :D)
- 5" bis 6 " Display (5,7" wären wohl optimal) - möglichst nicht so länglich
- min. Android 9 (möglichst mit zukünftigem Update auf 10)
- lange Akkulaufzeit
- min 3 GB RAM
- möglichst kein fest verbauter Akku (aber ich glaube da gibt es leider kaum noch was, oder? Ansonsten einer der nicht so schwer zu wechseln ist. Ich will kein Display ausbauen müssen um ihn zu erneuern...)
- Displayform ist egal (ob Notch, Waterdrop oder ganz klassisch)

Und die Gretchen-Frage der Preis...also maximal soll das ganze was um die 300 kosten, aber auch ein ganzes Stück günstiger ist sicherlich kein Problem.
Das Smartphone kann für den Preis dann auch gebraucht sein.

Ich hatte jetzt an ein Pixel 3a gedacht, aber vielleicht habt ihr da ja noch besser Ideen.
Mit den besten Grüßen
Hex
 
Ragnarson

Ragnarson

Erfahrenes Mitglied
Pixel 3a Nutzer hier. Schauen wir uns Mal deine Wünsche an und ich antworte darauf :)

Gutes GPS: Check. Das Pixel macht ne gute Arbeit, allerdings hab ich das bis jetzt nur mit einem Autonavi getestet, auf wieviele Meter genau kann ich dir leider nicht sagen.

Mindestens 5 bis maximal 6 Zoll: Check

Android 10 mit Updates: Check

Mindestens 3 GB RAM: Check

Die letzten zwei Punkte sind aber etwas kritisch. Zum einen die Akkulaufzeit. Das Pixel hat ne gute Akkulaufzeit, aber für exzessive Geocaching-Touren halte ich es eher weniger geeignet. Wenn dann eher das 3aXL.

Punkt zwei. Der Akku ist nicht wechselbar, ohne das man den Display mit demontiert.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
HexHecker schrieb:
Wenn das so ein extrem wichtiger Punkt ist, dann könnten Geräte mit DualGPS vllt. nochmals interessanter sein: Xiaomi Mi8, 9 oder Realme X2 Pro. Die drüften gebraucht unter 300€ kein Problem sein. Das kommende Realme 6 Pro soll es auch haben und sicher unter 300€.
Die Realme Geräte werfen dann noch einen relativ großen Akku (4000/4300mAh) in die Waagschale, dafür mit 6,6" relativ groß (am besten nach Außenmaßen gehen: 163,8 x 75,8 x 8,9 mm), ColorOS hat derzeit noch einige Lücken (AoD, keine Benachrichtigungs-LED)

Das Pixel 3a ist aber auch eine gute Idee, wobei das Gerät mit 151.3x70.1x8.2mm wuchtiger ist, als man bei 5,6" annehmen kann ;)
(hab grad das SGS5mini vor mir liegen und das ist schon ein Handschmeichler)
 
Zuletzt bearbeitet:
HexHecker

HexHecker

Erfahrenes Mitglied
Ich hab nochmal ein bisschen mich zu Dual-Gps belesen - ich wusste nicht dass es sowas gibt.
Es scheint fast so als würde Dual-Gps noch nicht viel besser laufen als ein guter GPS-Chip in jedem anderen Smartphone. Oder übersehe ich da noch was?

GPS wird leider in Testberichten oft nur am Rande erwähnt.
Die Xiaomis sind vermutlich etwas zu groß von der Bedienfläche.
Danke schon mal für die Antworten!
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
HexHecker schrieb:
Dual-Gps noch nicht viel besser laufen als ein guter GPS-Chip in jedem anderen Smartphone.
Zumindest am Mi8 war es damals neu und noch fehlerbehaftet. das wurde mit der Zeit besser
HexHecker schrieb:
Es scheint fast so als würde Dual-Gps noch nicht viel besser laufen als ein guter GPS-Chip in jedem anderen Smartphone
Wird auch auf die Referenz ankommen. Meist ahben aber die HighEnd Modelle entsprechende Hardwareunterstützung verbaut
 
HexHecker

HexHecker

Erfahrenes Mitglied
andre_xs schrieb:
Notebook Test, Laptop Test und News tested GPS explizit und recht ausführlich.
Ah vielen Dank, hatte von denen einige Testberichte ohne diese Info gelesen. Aber bei einem Großteil findet man da ja tatsächlich was im Test.

Melkor schrieb:
Zumindest am Mi8 war es damals neu und noch fehlerbehaftet. das wurde mit der Zeit besser
Wird auch auf die Referenz ankommen. Meist ahben aber die HighEnd Modelle entsprechende Hardwareunterstützung verbaut
Jap, bei den Mi9s scheint das ja schon deutlich besser zu funktionieren. Gerade die Genauigkeit in Innenräumen überrascht mich schon extrem...