Von S3 auf S5 oder S6?

  • 61 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Von S3 auf S5 oder S6? im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Z

Zerius

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich besitze knapp etwas mehr als 2 1/2 Jahre das Samsung Galaxy S3. Dies ist gerootet und mit Cyanogenmod 11 versehen.

Solangsam schaue ich mich nach neuen Smartphones um und kann mich einfach nicht entscheiden. Es sollte möglichst wieder ein Samsung Gerät sein, da ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe.

Ich tue mich aber bei der Entscheidungsfindung schwer im Bezug auf Galaxy S5 oder S6, daher erhoffe ich mir von euch ein paar fundierte und auch subjektive/objektive Meinungen zu welchem Smartphone ich greifen soll. Das Handy sollte mindestens 3 Jahre den Dienst ordentlich verrichten mit Blick auf Performance.Das Geld spielt in erster Linie keine Rolle aber natürlich möchte ich nicht einfach das Geld "aus dem Fenster" rauswerfen, daher bin ich so hin- und hergerissen was die Entscheidungsfindung betrifft.

Was würdet ihr machen? Galaxy S5 oder Galaxy S6?
 
Leinetal

Leinetal

Ambitioniertes Mitglied
Ich persönlich würde mich (wieder) fürs S5 entscheiden, da mir Speicherkarten-Slot und Wechselakku sehr wichtig sind. Den Hauptvorteil des S6 sehe ich in der 64bit-Fähigkeit, das ist für meine Anwendungszwecke aber nicht so wichtig. Das S6 wird vermutlich länger von Samsung mit Updates versorgt als das S5. Wenn Du aufs neue Smartphone aber auch Cyanogenmod installieren willst, kann Dir das aber eigentlich egal sein. Stichwort "Performance": Wofür nutzt Du das Smartphone? Sprich, welche Performance benötigst Du überhaupt?

Grüße, Bernd
 
Z

Zerius

Neues Mitglied
Naja Performance ist für mich in der Hinsicht wichtig, dass ich alles flüssig bedienen kann. Momentan ist es so, dass das S3 desöfteren anfängt zu hängen und auch Hintergrundprogramme einfach durch "Überlastung" beendet. Hierzu muss ich aber sagen, dass ich das Gerät in keinster Weise überlaste. Dies kommt dann vor, wenn ich mit Chrome im Internet surfe und plötzlich beendet sich Avast und die Musik die ich höre. Dies tritt auch mit anderen Browsern auf und auch mit anderen Roms und auch mit der Stockrom also scheint es kein Softwarefehler zu sein. Und wenn das neue Handy in 3 Jahren ähnlich lahm wird wäre das klasse denn dann hat es lange genug seinen Dienst verrichtet :)

Eigentlich ist für mich ein Wechselakku und der Speicherkartenslot auch wichtig aber mit letzterem könnte ich mich noch abfinden (64GB Version dann in meinem Falle, was ausreichend wäre). Beim Akku weiß ich nicht, wie der sich in 2 Jahren macht.

Das S5 ist momentan bei mir auch vorne aber das ändert sich irgendwie alle paar Tage und daher möchte ich noch anderen Meinungen haben :)
 
Sleip

Sleip

Experte
Das sich die Apps beenden liegt an dem nur 1GB Ram deines S3, ich habe das Problem bei meinem Moto G 2014 auch, deshalb bin ich jetzt auf das S4 LTE+ mit 2GB umgestiegen, das S4 LTE+ also i9506 ist so schnell wie das normale S5, ich hab da CM 12 drauf und es rennt wie Sau. Ich würde dir also wenn es klein sein soll das S4 i9506 oder aber das S5 SM-G901F empfehlen, gibt es derzeit bei der Telekom mit kostenlosem Tab für 399€. Das S6 kann ich aufgrund des Rückschritts bezüglich fest verbautem Akku und fehlendem SD Slot nicht mehr empfehlen, dann doch eher das LG G4 wenn es ein aktuelles Gerät sein soll.

Galaxy S5 LTE+ sw + Galaxy Tab 3 7.0 lite | Telekom Mobilfunkshop
 
P

PleniTech

Gast
Ich persönlich würde mich für das S5 entscheiden.
Ich habe z.B ein One M8, und mit keiner App bekomme ich das Handy zum "Schwitzen" daher finde ich immer noch schnellere und bessere Hardware aktuell sinnlos.
 
jenss

jenss

Experte
Ich habe derzeit das S5, überlege jedoch zu wechseln, weil mein Sohn das S5 vielleicht übernimmt, da sein S4 verloren gegangen ist... Nun checke ich die Vor- und Nachteile:

Pro S6:
32 GB intern (WhatsApp wird ohne Rooting nur auf internem Speicher abgelegt, wie auch vieles andere)
Selfiecam besser (5 MP vs. 2 MP)
Prozsessor schneller (aber wann merkt man das?)
Speicher schneller (soll schneller sein?)
Laden schneller? (Quick Charge? Aber das S5 lädt auch schon schnell, finde ich)
Fingerscanner besser (brauche ich eigentlich nicht)
Bildstabi (bringt bei Lowlight Vorteile)
3 GB Ram (vs. 2 GB beim S5)
Screenshots mit QHD (Wenn man PDFs oder sowas screenshottet, ist die Auflösung doppelt so gut und sehr viel lesbar)
Design (blau ist hot :))
Vermutlich noch länger Updates
Weniger Bloatware (hat mich beim S5 aber nicht gestört)
AF evtl. schneller
Mehr Einstellmöglichkeiten bei der Kamera?

Pro S5:
Bessere Akkulaufzeiten (oder?)
SD-Slot (aber nur 16 GB intern)
Wechselbare Rückdeckel (heute blau, morgen gold und übermorgen schwarz..)
USB 3.0
Wasserdicht nach IP67 (dafür 'ne Klappe beim Anschließen zu öffnen)
Akku selbst austauschbar
Wahrscheinlich robuster
Ca. 150 - 200 € günstiger (wenn man beide jetzt neu kauft)

Ich denke, ich wechsel. Aber rational bin ich mit dem S5 noch sehr zufrieden.
j.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zerius

Neues Mitglied
Eure bisherigen Antworten bestärken meine Tendenz in Richtung S5 und eigentlich warte ich jetzt nur noch auf ein gutes Angebot so wie das von Media Markt vor kurzem inkl. Tablet.

Hoffentlich kommt in naher Zukunft davon etwas :)
 
R

Rosa Elefant

Gast
Zerius schrieb:
Eigentlich ist für mich ein Wechselakku und der Speicherkartenslot auch wichtig aber mit letzterem könnte ich mich noch abfinden (64GB Version dann in meinem Falle, was ausreichend wäre).
Ich war auch sehr lange militanter Samsung-Fan. :D Aber mit dem S6 hat sich das aus einem ähnlichen Grund erledigt.

Bist du dir sicher, dass du nicht mal eine andere Marke ausprobieren möchtest? Das LG G4 ist ein sehr, sehr feines Gerät...
 
Z

Zerius

Neues Mitglied
Ich habe bereits das HTC EVO 3D ausprobiert und es ging mir damals kaputt (hatte Gott sei Dank noch Garantie) und es gab 3 Reperaturversuche aber das Problem bestand weiterhin, sodass ich mein Geld wiederbekam. Aus diesem Grund kam ich zum S3 und bin super damit gefahren und möchte eigentlich nicht ein neues Experiment wagen. Außerdem hat mein Vater ebenfalls das S5 und ist bisher sehr zufrieden damit.

Ich tue mich irgendwie schwer ein Experiment zu wagen. Wie sagt man immer so schön "Never change a running system" was bei mir auf die Wahl des Herstellers trifft :)

Wie ich sehe hattest du aber auch schon mehrere Samsung Geräte. Wie lange hast du das LG schon und wie zufrieden bist du tatsächlich gegenüber Samsung (ohne Performance etc. weil das G4 ist natürlich besser als die vorherigen)
 
R

Rosa Elefant

Gast
Naja, den Hersteller seines Smartphones sucht man sich ja in der heilen Android-Welt (anders als "drüben") meist nicht nach Prestige, sondern nach Funktionen aus. Und da hat Samsung gegenüber der Konkurrenz leider außer AMOLED (dessen große Vorteile immer mehr verschwimmen) nichts mehr vorzuweisen.

Nachtrag, ich habe deinen Nachtrag nicht rechtzeitig gesehen: Neue Android- und Appversionen brauchen auch immer stärkere Hardware, und da ist das G4 die logische Fortsetzung der "alten" Galaxy-Reihe, die ich (wegen des Wechselakkus) sehr mochte, ohne nennenswerten Funktionsverlust. Ist mehr eine praktische Entscheidung. Nur die noch unreife Moddingszene ist ungewohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
jenss

jenss

Experte
Ich habe mir soeben das S6 geholt. Bei der Farbe muss man sich festlegen (beim S5 habe ich die Rückwand immer mal gewechselt). Hoffe, mich stört das Blau nicht irgendwann :).
Beim Speicher sehe ich das jetzt mehr pro S6: Der interne Speicher ist mit 16 GB beim S5 recht klein. Vieles kann man nicht einfach auf SD Card schieben, z.B. WhatsApp, was mit der Zeit einige GB einnimmt. Nach 9 Monaten hatte ich auf der SD Card nur ca. 3 GB belegt und auf dem internen Speicher waren 2-3 GB noch frei. Bei 32 GB intern ist das lockerer. Und was mich am S5 stört, ist die miese Selfiekamera. Die ist beim S6 hoffentlich deutlich besser. Beim Akku hoffe ich, dass er ebenfalls ordentliche Laufzeiten erreicht. Mal sehen. Da war das S5 super. Der Akku hält gewöhnlich 2 Jahre ohne große Laufzeitverluste durch. Danach will man oft auch ein neues Handy... insofern kann man damit wohl klarkommen, dass der Akku fest verbaut ist. Ich werde es heute und morgen installieren und dann sehen, wie das S6 abschneidet.
j.
 
Z

Zerius

Neues Mitglied
Also das LG G4 sieht auch sehr ordentlich aus nur weiß ich nicht, ob ich LG trauen kann im Bezug auf Verarbeitungsqualität mit Langzeitnutzung. Natürlich kann das S5 oder S6 auch urplötzlich ein Fehler haben.

Ich tue mich wirklich schwer das passende Produkt für mich zu finden. Das LG punktet in Sachen Performance und wechselbaren Akku sowie Aufrüstung durch SD-Karte. Finde ich persönlich richtig gut. Und ganz ehrlich würde da Samsung drauf stehen hätte ich eigentlich mein Smartphone bereits gefunden :D

Ist zwar nun Off-Topic aber kann mir jemand vom G3 vielleicht berichten wie sich das Smartphone über die längere Zeit in Sachen Qualität verhalten hat?
 
R

Rosa Elefant

Gast
Zerius schrieb:
Also das LG G4 sieht auch sehr ordentlich aus nur weiß ich nicht, ob ich LG trauen kann im Bezug auf Verarbeitungsqualität mit Langzeitnutzung.
Mein Galaxy S1 hatte irgendwann einen Displayschaden.
Mein Galaxy S3 hatte irgendwann einen Displayschaden.
Mein Galaxy S4 hat noch nichts, aber wer weiß ... ;)

(Das Galaxy Y war nur eine Notlösung zwischendurch, das rechnen wir mal aus Fairnessgründen ohnehin nicht mit.)

Zerius schrieb:
Das LG punktet in Sachen Performance und wechselbaren Akku sowie Aufrüstung durch SD-Karte. Finde ich persönlich richtig gut. Und ganz ehrlich würde da Samsung drauf stehen hätte ich eigentlich mein Smartphone bereits gefunden :D
Samsung will uns halt nicht mehr als Kunden. Kann man nix machen.
 
jenss

jenss

Experte
Rosa Elefant schrieb:
Samsung will uns halt nicht mehr als Kunden. Kann man nix machen.
So kann man das nicht sagen. Der Akkuwechsel ist bei einem komplizierten Gehäuse offenbar für Kunden nicht zumutbar bzw. zu kompliziert/riskant. Beim Speicher finde ich es gut, dass die kleinste Version nun immerhin 32 GB intern hat. Ich habe gemerkt, dass ich den SD-Speicher beim S5 viel weniger nutze, also dort noch sehr viel frei habe, während der interne Speicher fast voll ist. Insofern finde ich 32 GB intern besser als 16 GB intern + SD-Slot. Wer aber viel MP3 drauf spielt, wird mit SD-Slot sicher glücklicher.
j.
 
A

Abteilungton

Ambitioniertes Mitglied
Ich würde neimals Geld für alte technik ausgeben also ganz klar Galaxy S 6 wenn es schon unbedingt Samsung sein muss .
 
Sleip

Sleip

Experte
Das kommt eben immer stark auf den Preis an, das S5+ bekomme ich für 350€ das S6 kostet mich 500€. Es gibt aktuell noch keine App die das S5+ ins schwitzen bringt, wieso sollte ich also jetzt 150€ mehr investieren in ein Gerät mit schwächerem nicht wechselbaren Akku ohne SD Slot und zudem auch mittlerweile ohne IP Schutz? Auch wenn das S6 neuer ist und die schnellere CPU sowie 1GB mehr RAM hat sehe ich diese 150€+ nicht als gerechtfertigt an, die negativen Aspekte sind da viel schwerwiegender.

Sollte das S6 mal um die 300€ zu haben sein würde ich über einen Kauf nachdenken, ansonsten hoffe ich aber darauf das das S7 nächstes Jahr dann wieder den SD Slot und den wechselbaren Akku hat dann kann man das S6 getrost über springen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rosa Elefant

Gast
jenss schrieb:
Der Akkuwechsel ist bei einem komplizierten Gehäuse offenbar für Kunden nicht zumutbar bzw. zu kompliziert/riskant.
Das ist nicht "kompliziert", das ist mit voller Absicht so konzipiert worden. Mutwillige Funktionsbeschneidung.
 
Dortmundar

Dortmundar

Stammgast
Ich selber zum S5 als nächstes Smarthone gegen Jahresende,
aber diese Micro Usb klappe geht mir sowas von auf Zwirn

Wie kann man ein S5 mit IP 67 Verkaufen ohne die Option des Induktiven Ladens,
muss man sich echt nen neuen Deckel Kaufen für diese Option wobei es dann Dicker wird.Grrr
 
kiliot99

kiliot99

Erfahrenes Mitglied
Dass Samsung das Gehäuse Dicht gemacht hat ist natürlich ein reiner Marketing Aspekt, egal wie man sich das schönredet. Ich bin eigentlich auch angetan von Samsung in Bezug auf jegliche Geräte, aber Samsung hat sich mit dem S6 echt einiges kaputt gemacht. Das S6 betrachte ich einfach als Rückschritt in Richtung Apple, wo ich niemals hin möchte. Was bislang das Argument für Samsung war ist jetzt futsch. Ich besitze selbst seit über 2 Jahren ein S3 und bin schon immer sehr zufrieden gewesen. Auch ich habe Cm11 und es ruckelt und buggt, aber ich komme damit klar. Samsung war bis zum S6 die beste Marke für mich.

Zum Thema Speicher: 50ct pro GB kostet Samsung der interne Speicher und sie verlangen mindestens 5 Mal so viel, nur damit man den ganzen Kram auch intern speichern kann, was natürlich auch dem Marketing dient. Ich unterstütze das nicht und gebe lieber 400€ für ein OnePlus two aus, was in 2 Jahren noch locker mit der Konkurrenz mit hält. Es ist nicht perfekt, aber besseres gibt es nicht auf dem Markt, wie ich finde.

Darum: Entweder S5, oder du schaust dich mal nach alternativen aus China(ja, die Hersteller aus China sind auf hohem Qualitätsniveau mittlerweile) um.
OnePlus One, OnePlus Two, Asus Zenfone 2 sind alles Preisbrecher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Booth

Booth

Experte
kiliot99 schrieb:
oder du schaust dich mal nach alternativen aus China(ja, die Hersteller aus China sind auf hohem Qualitätsniveau mittlerweile) um. OnePlus One, OnePlus Two, Asus Zenfone 2 sind alles Preisbrecher.
auf ChinaHandys.net gibt es noch mehr Infos/Tests zu China-Geräten. Da gibbet noch einige Hersteller, die noch günstiger sind. Ich hab mein aktuelles Jiayu S3advanced von einem Bekannten übernommen, der es für 220 Euro gekauft hatte. Dafür ist das Gerät echt überraschend gut. Darf nur nicht kaputt gehen - wenn ich dem Hersteller in China einen Garantiefall melde, sorge ich dort doch höchstens für einen Lachanfall ;)