Ipad AIR 4/ Tab S7 - oder doch was anderes?

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ipad AIR 4/ Tab S7 - oder doch was anderes? im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Grüßt euch,

Ich bin Student (Wirtschaftswissenschaften) und brauche möglichst bis Oktober ein Tablet fürs Studium. Ja, ein Tablet solls sein, kein Convertible, kein Laptop.

Was es können soll: gutes Schreibgefühl, Notizen machen, Grafiken/Tabellen, PDFs, mit snipets rumbasteln. Vllt auch zeichnen. In erster Linie gute Notizsoftware. Angenehme Größe, das normale Ipad ist mir zu klein, 11" wären ideal. Akku sollte nicht zu schwach sein.
Das brauche ich nicht/ kaum: Medienkonsum, Spiele, Social Media

Mit Studentenrabatt und Steuerabzug würde ich das Ipad AIR 4 + Apple pen 2nd gen + ein billiges Keyboard Cover für ~ 500 kriegen. Eigentlich ein Hammerpreis, zudem gibts noch lange Updates und anscheinend gute Notizsoftware. ABER es hat eben nur 60 hz und der Akku ist anscheinend auch nicht so Bombe. Und nur 64gb Speicher. Zudem hab ich kein Apple Gerät, das OS wäre mir also völlig neu.

Alternativ gäbe es noch das Galaxy Tab S7, da wäre ich mit Stift und Keyboard bei ca. 450 - max. 500 dabei.
(Oder das MI Pad 5 von Xiaomi, das ist mit Zubehör eher so im 300-400 Bereich, aber wie es da bei Software, Updates, Langlebigkeit usw aussieht weiß ich nicht. Hardware ist aber auf S7 Level)

Also ich tendiere schon irgendwie zum AIR - aber wenn mir wer Rat geben könnte oder schon Erfahrungen hat, Tipps usw - dann würde es mich sehr freuen und mir wäre ungemein geholfen. Vielen Dank schonmal.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
1Jonas12 schrieb:
Und nur 64gb Speicher.
Sehe in deinem Beitrag keine Anwendung mit der du mehr als 64GB brauchst ;)
1Jonas12 schrieb:
Akku sollte nicht zu schwach sein
Das divergiert etwas mit den 120Hz weil das ordentlich Akku frisst (vor allem bei einem so großen Display) ;)
1Jonas12 schrieb:
Für 450-500€? Sicher keine FanEdition (die hat nur 60Hz)?
 
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Melkor schrieb:
Das divergiert etwas mit den 120Hz weil das ordentlich Akku frisst (vor allem bei einem so großen Display) ;)
Stimmt, aber es gibt ja einige Hersteller deren Geräte zwischen 60 und 120 HZ switchen, je nachdem was grade gebraucht wird. Bei Apple wird man auf dieses Feature wohl noch einige Jahre warten dürfen😁
Melkor schrieb:
Für 450-500€? Sicher keine FanEdition (die hat nur 60Hz)?
Nein, das normale. Ich bekomme 15% Studentenrabatt und dann nochmal aufs Gerät & Zubehör ca. 25% wenn ichs von der Steuer absetze.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
1Jonas12 schrieb:
Bei Apple wird man auf dieses Feature wohl noch einige Jahre warten dürfen
Die Iphones haben ja schon 120Hz Displays und die werden ebenfalls angesteuert - je nach Bedarf. Wird bestimmt nächstes Jahr beim Ipad Air auch kommen

1Jonas12 schrieb:
wenn ichs von der Steuer absetze
Ok, du hast quasi schon den "Endpreis" angeschaut
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Melkor schrieb:
Die Iphones haben ja schon 120Hz Displays und die werden ebenfalls angesteuert - je nach Bedarf. Wird bestimmt nächstes Jahr beim Ipad Air auch kommen
Solange kann ich leider nicht mehr warten.
Melkor schrieb:
Ok, du hast quasi schon den "Endpreis" angeschaut
Genau.
 
Booth

Booth

Experte
Imho sind 120 Hz zum Arbeiten vollkommen überflüssig. Da reichen 60 Hz völlig aus - wie ein paar hundert Mio Büroarbeiter jeden Tag weltweit bestätigen, die allesamt an Standard-TFTs mit 60 Hz arbeiten.

Die 120 Hz zahlen sich beim zocken und intensiven scrollen aus. Arbeiten sieht zumeist nicht so aus, sondern besteht daraus Inhalte sehr ausführlich anzuschauen... also derselbe Inhalt viele Sekunden oder gar Minuten.

Ansonsten ist die Stift-Unterstutzung am iPad einfach besser wenn ich dem glauben kann, was mir viele Reviews und ein paar Bekannte sagen.

Ich selber würde eh ein Notebook nehmen - Tablets eigentlich nur zum lesen. Aber jedem das Seine ;)
 
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Booth schrieb:
Ansonsten ist die Stift-Unterstutzung am iPad einfach besser wenn ich dem glauben kann, was mir viele Reviews und ein paar Bekannte sagen.
Das stift-auf-Bildschirm Geräusch ist schon etwas gewöhnungsbedürftig und laut - liegt vermutlich an der Plastikspitze. Vielleicht ist dann ein günstigerer Stift mit anderer spitze besser.
Booth schrieb:
Ich selber würde eh ein Notebook nehmen - Tablets eigentlich nur zum lesen. Aber jedem das Seine ;)
Die Stiftfunktion ist mir aber sehr wichtig. Ich bin jemand, der sehr gut mit selbst geschriebenen oder gestalteten Unterlagen lernt, auf Papier endet das aber meistens als Gekritzel und am Desktop ist es nur eingeschränkt möglich.
 
C

Cantabile

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe seit kurzem das Tab s7 und bin vom Schreibkomfort sehr angetan: Es schreibt sich meines Erachtens angenehmer als auf Papier und auch komplett lautlos.
Das Stift-auf-dem-Papier-Geräusch lässt sich beim S7 deaktivieren.
 
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Cantabile schrieb:
Ich habe seit kurzem das Tab s7 und bin vom Schreibkomfort sehr angetan: Es schreibt sich meines Erachtens angenehmer als auf Papier und auch komplett lautlos.
Das Stift-auf-dem-Papier-Geräusch lässt sich beim S7 deaktivieren.
Das hört sich gut an. Was mich am S7 stört ist der Formfaktor, ich finde 16:10 einfach viel zu lang. Das 4:3 vom AIR ist einfach natürlicher und angenehmer.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Die meisten Leute schauen sich aber auf einem Tablet auch Videos an 😉 und Webseiten sind so auch besser lesbar bzw. wird mehr angezeigt.

Wir können es auch nicht ändern, dann musst du eben ein iPad nehmen... 🤷‍♂️
 
field1987

field1987

Experte
Ich hatte in letzter Zeit das Huawei Matepad (2020), das Tab S7 und bin jetzt beim Air 4 gelandet. Stifteingabe klappt beim Tab S7 schon sehr gut, mit dem Apple Pencil 2 bist du allerdings mindestens auf dem selben Niveau. Was mich beim Matepad Pro und Tab S7 irgendwann "gestört" hat war wirklich das Seitenverhältnis. Klar, zum Videos Schauen ist 16:9/10 deutlich vorteilhafter, aber für den Rest bevorzuge ich definitiv die 4:3 vom Air 4. Die beiden Android Tablets hab ich eigentlich ausschließlich im Querformat benutzt, beim Air 4 macht allerdings auch die Nutzung im Hochformat Spaß.

Bin ansonsten auch gar nicht im Apple Kosmos zuhause, nebst iPad Air 4 kommt ein Huawei Matebook 13 Notebook mit Windows zum Einsatz, am Smartphone kann ich ebenfalls nichts mit Apple anfangen und bin beim Pixel 4a 5G gelandet. Dank Google Drive lässt sich trotz der unterschiedlichen Plattformen recht gut damit arbeiten.
 
1

1Jonas12

Neues Mitglied
Ja, das 4:3 Screen ratio vom Air empfinde ich schon als deutlich angenehmer, sowohl im Quer- als auch im Hochformat. Vermutlich weil das 4:3 näher am goldenen Schnitt ist?
Naja.
120€ für einen Stift ist natürlich auch ne Hausnummer, dem gäbe es beim S7 gratis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
orgshooter

orgshooter

Lexikon
@1Jonas12 du willst das Tablet vermehrt fürs Studium/Notizen benutzen und weniger für den Medienkonsum. Daher ist das Ipad mit dem Seitenverhältnis 4:3 FÜR DICH besser geeignet.
Alle Schüler, die ein Tablet im Unterricht benutzen dürfen, sind mit einem Ipad sehr zufrieden!
 
Zuletzt bearbeitet:
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Hier an der Schule meines Sohnes empfehlen sie auch die IPads. Sie dürfen die dann ab der 8. Klasse nutzen. Ich habe selber ein IPad Air 3 und den ersten Pencil dazu und bin davon schon begeistert.
 
Ähnliche Themen - Ipad AIR 4/ Tab S7 - oder doch was anderes? Antworten Datum
11
6
2