Der Akku Thread für das Lifetab 10334 - Fragen, Probleme und Diskussionen

  • 139 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Der Akku Thread für das Lifetab 10334 - Fragen, Probleme und Diskussionen im Medion Lifetab S10333 / S10334 Forum im Bereich Medion Forum.
D

daddle

Lexikon
@Grunzer

Nicht mehr als ca. 1.5 A bei 3.7 V, also ca ~ 1.2 A bei 5V. Es gibt bei Conrad kleine Amp-Messgeräte für USB zum Einschleifen.
Die Frage ist auch ob der Laderegler nur von der Versorgungsspannung frei geschaltet wird, oder ob er auch die Balancersdrähte
bzw die Spannungsdifferenz bei ungleichen Ladezuständen der beiden Zellen mit abfragt, und wenn da nichts kommt abblockt..
K.A. Lass mich bitte wissen wie es weitergeht.
Gruss, daddle
 
G

Grunzer

Neues Mitglied
Moin daddle,

daddle schrieb:
Lass mich bitte wissen wie es weitergeht.
Na klar, das mache ich.

1. Ergebnis

Das S9714 startet nicht mit der exteren Stromversorgung. Allerdings funktionierte es auch vorher nicht, angeblich wegen dem defektem Akku. Nun muß ich erstmal herausfinden ob das Gerät evtl. ein Hardwaredefekt aufweist. Dazu werde ich 2 geladene 1100mAh LiPo in das Gerät verpflanzen und schauen ob es sich damit starten lässt. Leider besitzt das Testgerät keine Kontroll- / Lebensanzeige wie z.B. eine LED.

2. Ergebnis (Nachtrag)

Nachdem ich die geladenen LiPos in das Tablet S9714 einbaute alles verkabelte musste ich leider feststellen, dass das Tablet einen Defekt aufweist und sich nicht einschalten lässt.

@daddle
Leider muss ich den Versuch vorerst auf Eis legen, zumindest solange, bis ich ein alternatives Tablet als Versuchskaninchen gefunden habe. Mein wiederlbelebtes S10334 wollte ich dafür nicht nutzen, das soll ja nach Erfolg ins Auto.

Melde ich aber hier wieder, sobald ich ein Tablet über Kleinanzeigen o.ä. gefunden habe.

Grunzer
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grunzer

Neues Mitglied
Ok, konnte es nicht lassen ... :rolleyes2:

Lifetab S10344 mal aufgemacht und siehe, Akku- / Ladeelektronik ist direkt auf dem Board. Die Einzelzellen sind sepaprat und nur mit + und - auf das Board gesteckt.

Mal schauen was geht ...

Grunzer

Edit 1: Start des Tablet ohne Akku und nur mit Original USB-Netzteil am Ladeanschluss. Gerät schaltet sich ein ... Android Männchen erscheint ... Akkuladesymbol erscheint ... Anzeige von Akku ist voll ? ... Ausschalten des Geräts ... Ende
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grunzer

Neues Mitglied
Nachdem ich mit einem Industrieelektriker gesprochen habe und werde bevor ich das laufende Tablet schrotte, werde ich mir das folgende Modul bestellen, .

Link (Keine Werbung)

Kann also etwas dauern bis der Versuch weitergeht ... :winki:

Grunzer
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tomber42

Ambitioniertes Mitglied
Wenn ich das so lese besteht also doch die Chance an den Akku ranzukommen um ihn zu ersetzen?
 
G

Grunzer

Neues Mitglied
tomber42 schrieb:
Wenn ich das so lese besteht also doch die Chance an den Akku ranzukommen um ihn zu ersetzen?
Klar, nur ob sich das Gerät, wie in meinem Fall, ohne Akku starten lässt werden wir sehen, wenn das Ding endlich angekommen ist. Ansonsten, falls der Akku kaputt ist, passen jede Menge handelsübliche LiPo in das Gerät. Man muß nur ein wenig basteln ...

Auf dem Etikett steht:

Lipo
32132182 9000mAh 3,7V 33,3Wh
1lCP3/66/180-2
Made by DBK (Deutsche Bank? :biggrin:) 201407

Grunzer

Edit: Die Einzellzellen sind gekennzeichnet mit GP3066180. Grösse der Zellen ist ~173mm x ~64mm x ~3mm
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grunzer

Neues Mitglied
So, kurze Rückmeldung zur Dauerbeschaltung des Tablets für das Auto.

Habe heute meinen Gleichspannungsregler 12V Buck - Spannungswandler DC 5 - 40V zu 1,25 - 36V 8A / 100W bekommen.

Als Eingangsspanung wurde das Original-USB-Netzteil mit 5V / 2A Ausgang genommen.

1. Einstellen der Ausgangsspannung auf 4.0V
2. Pole auf der Batterieplatine anlöten
3. Am Tablet kommen nur 2V an, kein Start möglich
4. Pole direkt am Anschlusskabel ohne Platine anlöten
5. Tablet startet und läuft, Akkuladung wird bei 4,0V mit 83% angezeigt
6. Am Drehpoti auf 4.20V angehoben > 100% Akkuladung

Bilder liefere ich nach, bin leider derzeit etwas mit Arbeit ausgelastet.

Grunzer
 
D

daddle

Lexikon
@Grunzer

Erstmal Glückwunsch! Weiss aber anhand deiner Schilderung nicht wo du jeweils die Drähte angelötet hattest
Batterieplatine? Eingangsseitig wo die 5V von der Micro-USB Buchse ankommt ?
Bin auf die Bilder gespannt, hoffe man kann auf den Bildern die Lötstellen differenzieren.

Gruss, daddle
 
G

Grunzer

Neues Mitglied
@daddle

Hier mal provisorische Bilder. Sauber verlöten habe ich derzeit keine Zeit, kommt später ...

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

Eingeschaltet mit Hintergrundbeleuchtung

Grunzer

Nachtrag

Das Platinenteil an dem die Kabel verlötet sind ist die Platine des Akkus. Die habe ich nur vom Akku getrennt und kann später beim verkabeln weggelassen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
Hey Leute. Ich hoffe, dass hier noch jemand aktiv ist
Mein Tab hat auch das Problem, dass der Akku maximal ne halbe Stunde hält.
Ich habe mein Tab leider bei Medion online gekauft. Und somit nur zwei Jahre Garantie was nun auch vorrüber ist. Hätte sogar noch die originalen Backups mit kkorc.

Was ich bis jetzt schon gemacht habe:
- Werksreset: Hatte irgendwo gelesen, dass das helfen kann / möglich wäre. Hat aber keine Normalisierung herbeigezaubert. Nur läuft es wieder etwas flüssiger.
- Hab das Tablet geöffnet und den Akku mit dessen Schutzschaltung ausgebaut. Noch ist alles heile! Was man aber direkt merkt: die Lipo Zellen stinken! Also denke ich, dass sie defekt sind / ausgegast haben?! Wenn man solche Akkus schon mal demontiert hat, weiß man wie das riecht.

So nun meine Fragen / Probleme.
1. Ich hoffe / denke es ist ein defekter Akku. Oder ist da jemand anderer Meinung und warum?

2. Wo bekommt man entweder einen Originalen her oder vergleichbare (die wohl vorallem reinpassen dank der drei Millimeter Dicke). Oder auch nur die zwei reinen Lipo-Packs. Könnte sie dann an die kleine Platine des Akkus anlöten. Werkzeug und Geschick sind hier genug vorhanden,
Hab schon Amazon / Ebay und diverse chinesische Shops durchsucht nur nichts gefunden! Außer mal nen gebrauchten. Und das kommt mir nicht in die Tüte!


Vielen dank schon mal.

Mfg
korrosionsschutzz
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Olivanov

Neues Mitglied
Free shipping 3.7V lithium polymer batteries 4500mah universal battery brand tablet PC 3.0*66*180-in Digital Battery from Consumer Electronics on Aliexpress.com | Alibaba Group
oder
Free shipping 3.7V 9000mAh tablet battery plates 180mm x 66mm x 3mm *2 32132182 -in Digital Battery from Consumer Electronics on Aliexpress.com | Alibaba Group

ich habe den unteren bestellt, da ich den oberen erst nach Bestellung gefunden habe. Wenn er da ist (dauert) werde ich eine Rückmeldung posten,

Falls die Links irgendwann nicht mehr gehen, einfach mal auf Alixexpress suchen. Es gibt die Akkus. Sie laufen als 180mm 66mm 3mm Akkus. Ich hatte auch schon überlegt, dort mehr kapazitäz reinzubauen. Es gibt da einen, der soll 10ah haben und man hätte noch Platz, einen mit 3Ah reinzubauen.

Oli
 
Zuletzt bearbeitet:
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
vielen danke @Olivanov
Zu dem ersten Link:
Ja das sind die einzelnen Zellen mit direkt angebauter Ladeelektronik? oder Tiefentladungsschutz oder Überlastschutz?
Dann müßte man zwei von denen einbauen und parallel schalten. Das ginge schon mal. Unser Original hat ja nur eine Schaltung für beide Zellen.

Weiß einer von euch genauer wofür diese elektronische Schaltung ist?

Zum zweiten Link:
Leider erkennt man da nicht sooo viel. Sehen aber auch identisch aus. Nur andere Farbe der Klebefolie.

Ja dann hoff ich mal auf die Rückmeldung.

Ich tendiere ja zum ersten Produkt, weil da jede Zelle ihre eigene Schaltung hat. Vielleicht ist das ja auch das Problem von unseren Originalen gewesen warum die Akkus defekt sind - Überlastung der Schaltung oder so.

Vielen dank jedenfalls.

mfg
korrosionsschutzz
 
O

Olivanov

Neues Mitglied
Angekommen und verbaut :) Ist wie neu, würde ich sagen. Kann ich aber nicht sagen, da ich das Tab gebraucht gekauft hatte. Der Akku war allerdings in der anderen Richtung geteilt, also nicht 2 sehr schmale Einzelzellen, sondern die andere Richtung halt. Aber in der Summe stimmen die Maße. Eine eigene Ladeelektronik mit so einem Mini-IC war auch dabei, so dass ich die Kabel einfach angelötet habe. Ich habe mir gedacht, je weniger ich von dem alten Akku behalte, desto besser. Ob der jetzt viel länger hält, glaube ich fast nicht, aber ich werde es ja sehen. Die 3mm sind schon sehr dünn. Dazu noch die Folienform und ich kann mir vorstellen, dass es beim Aufblähen des Akkus zu Kurzschlüssen in der Alufolie kommt. Dann bricht ein guter Teil der Kapazität weg, denke ich. Vllt sterben die Akkus deshalb so abrupt. Wäre eine Theorie.
 
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
So. Ich hab mir nun auch mal den bestellt den Olivanov auch sich geholt halt. Mal sehen wie lang es dauert. Ist gerade auch etwas günstig. Hat mich aktuell nur 15,77€ gekostet.
Was ich aber schon mal gemacht habe in der Zwischenzeit: Mein Mutlimeter man drangehalten an den Ausgang der kleinen Eleltronik. Man sieht schön beim Laden liegen da bist zu 4,2Volt an, was auch normal ist. Kurz nach dem Entfernen hat der Akku noch die 3,7Volt. Dann sieht man kontinulierlich wie die Spannung sinkt. Bei 3,3Volt oder so schaltet das Tablet ab. Wobei da aber nicht gesagt ist, dass das Tablet das verursacht oder ob die Schaltung des Akkus auch einen Tiefentladeschutz hat und dann einfach nix mehr rausgibt.
Werde dann mehr berichten, wenn der neue da ist.

mfg
korrosionsschutzz
 
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
Moin moin.
Ein Update von meiner Seite.

Der Versand dauerte etwa zweieinhalb Wochen! Also viel schneller wie angegeben.
Die Verpackung war TOP: Der Akku in eine ESD-Folie eingeschweißt; diese dann auf drei Plastikgehäuse von Notebooknetzteilen als Stabilisierung mit Folie arretiert und das Gebinde dann in viel Luftpolsterfolie eingewickelt. Das alles dann noch in einem Pappkarton!

Zum Akku selbst: Er ist wie schon beschrieben anders aufgeteilt. Hab auch mal im Vergleich ein paar Fotos gemacht. Auf dem letzten sieht man aber auch, dass der Akku, dort wo die Elektronik sitzt, etwas unregelmäßig dicker ist. Aber er passte bei mir noch in das Tablet hinein.

2017-03-17 19.36.24.jpg 2017-03-17 19.36.51.jpg 2017-03-17 19.37.52.jpg

Ich hab dann den Originalstecker mit dem Kabel von der Akkuelektronik abgelötet und an die neuen Anschlussleitungen des neuen Akkus angelötet. Die freien Kontakte hab ich mit Schrumpfschlauch versehen, so dass keine freiliegenden Kontakte vorhanden sind.
Ich wollte die neue Leitung nicht kürzen, sondern hab es so lang gelassen wie möglich, falls ich noch was verändern möchte..... Immer Reserve haben an Leitung ist gut - dachte ich mir. Nur musste ich jetzt die langen Leitungen im Tabletgehäuse unterbringen. Eine Leitung hab ich unterhalb der Hauptplatine verstaut, die andere neben dem neuen Akku. Leider hab ich vergessen davon Fotos zu machen..... Falls ich es nochmal öffnen sollte werde ich das aber nachholen.

So. Dann kam der erste Start: Akku war etwas vorgeladen, glaube zu 5x Prozent. Ich denke die dürfen glaube auch gar keinen vollgeladenen Akkus verschicken - also wegen der Sicherheit.
Nun zum ersten Laden: Es dauerte ewig!!!!!! keine Ahnung warum. Jedenfalls kam es mir so vor. Es kann aber auch sein, dass ich das garnicht mehr gewohnt war das lange Laden, da es früher ja garnicht mehr funktionierte mit dem alten Akku.
Zur Laufzeit würde ich sagen, dass er an den originalen rankommt. Kann das auch garnicht mehr einschätzen. Ist schon so lang her.

mfg
korrosionsschutzz
 
D

daddle

Lexikon
Grunzer schrieb:
@daddle

Hier mal provisorische Bilder. Sauber verlöten habe ich derzeit keine Zeit, kommt später ...

Bild 2
(...)
Grunzer

Nachtrag

Das Platinenteil an dem die Kabel verlötet sind ist die Platine des Akkus. Die habe ich nur vom Akku getrennt und kann später beim verkabeln weggelassen werden.
Hallo Grunzer, ich komme nochmal auf deine Anschlüsse in Bild 2 zurück.
Man sieht dass von der Regler- Sekundärseite 4 Kabel weggehen, zwei gehen nach re. aussen aus dem Bild raus, ich nehme an die gehen parallelel angeschlossen an die Pole beider Zellen. Und zwei gehen an die Lötstellen der Batterie-Platine, die direkt mit dem Mainboard verbunden sind, womit die Elektronik ja stillgelegt ist bzw. umgangen wird.

M.E. nach ist das aber doch der Balancer, wenn nicht gar der ganze Laderegler, den Du damit still legst? Wäre für die gleichmässige Ladung der Zellen und für deine Sicherheit etwas risky.

Wenn man jetzt über die Micro-USB-Buchse lädt, dann wäre ja kein Begrenzer für die Ladedauer und Höhe mehr aktiv; wenn aber die Ladeelektronik im Mainboard steckt, fehlt zumindest der Ladebegrenzer und vermutlich der Balancer zwischen den Zellen, wenn es zwei parallel geschaltete Akku-Zellen sind wovon ich ausgehe.

Gruss, und danke nochmal für die informativen Bilder.

daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
moin moin.
heute reiche ich mal die Laufzeit des neuen Akkus nach. Das Tablet lag die ganze Zeit rum und war on! Wird also nicht heruntergefahren und W-lan etc. ist immer an und es werden auch Updates im Hintergrund heruntergeladen. Auch wurde es für ein wenig Surfen genutzt.
Ich bin voll zufrieden mit dem neuen Akku! Der alte hätte keine Stunde durchgehalten. Auch fing das Display nicht bei den 5% Akku an zu Flackern, wie es bei dem alten war. Nur leider glaube ich nicht, dass die Angaben zu den Verbraucherprozessen etc. stimmt.
Schaut aber selbst:
2017-03-22 23.34.23.jpg
 
K

kompis

Neues Mitglied
@korrosionsschutzz
@Olivanov

Ich wollte mich bei euch beiden kurz bedanken.
Ich war auf der Suche nach guten Informationen, wie man den defekten Akku vom S 10334 tauschen kann und das Lifetab somit noch eine Weile erhalten kann.
Bin euren Erfahrungen und Links gefolgt und hab die Operation heute erfolgreich durchgeführt.

Nun hoffe ich der neue Akku hält länger als der Alte. :biggrin:

Danke und Gruss
Kompis
 
K

korrosionsschutzz

Ambitioniertes Mitglied
@kompis und auch alle anderen mitleidenden eines defekten Akkus: Der neue tut noch immer seinen Dienst hervorragend!

mfg
 
0

08051974

Neues Mitglied
@korrosionsschutzz
hallo
ich habe mir auch diesen akku bestellt und verbaut.

ich habe rot an rot und schwarz an schwarz gelötet. ich habe die beiden roten und schwarzen Kabel vom Stecker zusammen verlötet. Das graue kabel ist frei. Leider zeigt das tablet keine ladung an. Da kann doch nicht viel verkehrt gemacht werden oder ? Habe ich noch etwas übersehen ?

Liebe Grüße

08051974