Freischaltung SIM-Karte vor oder nach Portierung?

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Freischaltung SIM-Karte vor oder nach Portierung? im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Aussie71

Aussie71

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Ihr´s!

Bis jetzt hat die Portierungsgeschichte von Simyo zu Congstar (beides Prepaid) ganz gut geklappt. Sogar mein bei Simyo falsch angegebenes Geburtsdatum wurde dort noch korrigiert und nach erneuter Anfrage von Congstar die Portierung zugesagt.

Jetzt habe ich meine Congstar-SIM-Karte bekommen, mit einer anderen Rufnummer (ist klar), PIN und PUK, die Portierung soll am 24. erfolgen. Auf dem Begleitschreiben zur SIM steht, daß ich sie noch freischalten muss, was ich gerade mal versucht habe, aber weder mit der Original-Nummer der Karte + PUK, noch mit meiner zu portierenden Simyo-Nummer + PUK hat´s geklappt.

Bin daher etwas verwirrt, da ich nicht weiß, ob ich die Freischaltung evtl. erst NACH der Portierung durchführen darf / kann? Oder erfolgt die Portierung evtl erst nach der Freischaltung? Auf dem Schreiben steht nur, daß ich die Freischaltung nur online machen kann, bei einer Portierung, aber nicht, wann und mit welcher Nummer. Argh...

Kennt sich da jemand aus? Nicht, daß da doch noch was schief geht :sad:

Grüßle, Aussie71

PS: In der Auftragsbestätigung, die ich von Congstar per Mail bekommen habe, steht gar nichts von Freischaltung. Nur, daß ich die Karte einlegen und lostelefonieren soll... Haha.
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Bin von der Tkom zu Congstar, beides auch Prepaid.

Die Congstar Karte war schon aktiviert, ist bei Prepaid so laut Hotline. Du brauchst nur auf den Portierungstag warten, Karte rein, ab ca. 9.00 Uhr müsste dann alles passen. Sonst die Hotline bemühen, wurde mir auch gesagt.

Aber es passte alles, einfach Karte rein, PIN eingeben und lostelefonieren ;-))
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ich hab meinen ersten Beitrag wieder gelöscht, weil ich den Beitrag falsch gelesen habe!

@aussie
Kurze Frage, hast du bei der Bestellung angegeben, dass du sie sofort nutzen willst oder erst ab Portierung?
Wenn ersteres, dann musst du sie sicher aktivieren, wie jede andere Congstar Preopaidkarte auch, bei zweitem könnte Olih recht haben
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Ach ja, ich hab auch was überlesen ,-))

Du müsstest noch eine weitere SIM Karte bekommen mit deiner alten Nummer, die musst dann nutzen.

Ich hatte auch zuerst eine andere Nummer bekommen weils mit der Portierung erst nicht geklappt hat. Diese Nummer und Karte habe ich storniert und zurückgeschickt.

Genau wenn du ab Portierungstag erst nutzen willst dann ist die Karte bereits aktiviert.

Karten die du im Geschäft kaufen kannst musst du aktivieren, welche die Congstar dir schickt sind in der Regel schon aktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aussie71

Aussie71

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Ihr's!

Hm, ich bin gar nicht gefragt worden, ob ich die Karte schon vorher mit der Original-Nummer benutzen will. Hatte ich allerdings auch nicht vor.

habe inzwischen auch nochmal bei Congstar nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

"Die Rufnummer auf dem Trägerblatt Ihrer SIM-Karte können Sie ignorieren. Die Schaltung Ihrer Rufnummer 017xxxxxxx in unseren Systemen nehmen wir am 24.03.2014 für Sie vor.

Bitte legen Sie Ihre SIM-Karte am 24.03. 2014 ein. Sollte im Display nicht "congstar" erscheinen, schalten sie bitte aus und wiederholen den Vorgang zu einem späteren Zeitpunkt.

PIN und PUK entnehmen Sie bitte Ihrem Kundencenter."

Im Kundencenter eingeloggt steht der prepaid-Tarif mit der richtigen (zu portierenden) Nummer drin (Pin und Puk sind die gleichen, die mir mit der Karte geschickt wurden), leuchtet grün, dahinter steht "aktiv". Also gehe ich jetzt mal ganz stark davon aus, dass eine Freischaltung nicht mehr nötig sein wird und "Karte rein und los" angesagt ist.

Na, ich bin gespannt :) Ich hänge ein bisschen an der Rufnummer, weil ich damals noch die Möglichkeit hatte, eine auszusuchen, in der mein Geburtsdatum enthalten ist. Wäre ja echt schade drum... - und da kann man mal sehen, wie lange ich jetzt Simyo-Kunde war! Wenn die SIM-Karte gleich in mein neues Handy gepasst hätte, wäre ich wohl auch da geblieben, aber ich war so neugierig, dass ich die Penny-Mobil-Karte (auch Congstar => D1) aus meinem Tablet in's Handy gestopft habe. Da habe ich dann erst gesehen, wie "ssssst" D1 im Gegensatz zu E-Plus ist. Tja, so kann's gehen...

Liebe Grüße, und sollten sich noch neue Erkenntnisse auftun, werde ich das Ganze hier vervollständigen!

Schönes Wochenende!
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Ich denke das wird dann schon funktionieren :thumbup:
 
Aussie71

Aussie71

Fortgeschrittenes Mitglied
Guten Morgen!

Wollte kurz Rückmeldung geben: Hatte heute morgen eine Mail von Simyo, dass meine Karte deaktiviert wurde und ein Kreuzchen neben dem Empfangssymbol.

Kurzentschlossen Congstar-SIM rein - geht! Alles perfekt! Und ich sehe gleich mal das 3G :) Hatte ich bei Simyo nie!

Viele Grüße und nen schönen Tag!

Aussie71
 
Ähnliche Themen - Freischaltung SIM-Karte vor oder nach Portierung? Antworten Datum
12
10
4