Sinn von VoLTE und Wlan Calling

  • 9 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sinn von VoLTE und Wlan Calling im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
M

melnik

Gast
Ich bin überfordert, gut VoLTE ist voice over LTE, Telefonieren über die Datenverbindung, es wird von providern und Smartphoneanbietern Lösungen in naher Zukunft geben. Das mit dem W-Lan calling, dem anrufen über das W-Lan verstehe ich nicht. Das geht doch problemlos, wenn man einen SIP client in der Telefonkonteneinrichtung konfiguriert, das ist doch in Android vorgesehen und kann somit schon jedes Mobilphone. Warum wird diese Funktualität hier von einigen gefordert wenn sie doch schon etabliert ist? Den einzigen Unterschied den ich sehe, ist die Rufnummer über die telefoniert wird. Meint W-Lan calling jetzt mit der Mobilrufnummer anzusprechende Sip Server bei den Providern?
 
Zuletzt bearbeitet:
soul

soul

Guru
Weil WLAN Call mit deiner normalen Handynummer klappt. Die meisten haben ja garkeine Festnetz Nummer mehr, wo sie eine sip eintragen würden...
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
melnik schrieb:
Meint W-Lan calling jetzt mit der Mobilrufnummer anzusprechende Sip Server bei den Providern?
jepp...und das kannst du halt eigentlich nicht bei SIP
 
M

melnik

Gast
soul schrieb:
Weil WLAN Call mit deiner normalen Handynummer klappt. Die meisten haben ja garkeine Festnetz Nummer mehr, wo sie eine sip eintragen würden...
Fast jeder DSL Vertrag, Vertrag bei einem Kabelanbieter enthält neben dem Netzzugang Telefon. Es wird wohl die große Mehrheit noch einen vollständigen DSL Anschluß im Haus haben und ich sehe keinen Unterschied ob ich auf den Sipserver des Mobilfunkanbieters oder den meines Festnetzanbieters zugreife. Außer dem, das ich mit Mobilfunknummer anrufe, aber das ist eigentlich nicht von Belang. Was ich nicht verstehe, die Funktion gibts schon lange im Phone, allein es fehlt der Zugrif auf den Sipserver, der die Mobilfunknummer händeln kann. Also ist das kein Problem der FW des Phones sondern nur der Provider. Das Gespräch geht über WLAN mittels SIP.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ja, aber die Provider brauchen da die entsprechende Software (war bisher nicht Bestandteil irgendwelcher Standards) und du darfst auch nicht vergessen, dass hier eine gewisse Nahtlosigkeit nicht schlecht wäre. Das macht es technisch zu einer Herausforderung..
Schöner Artikel dazu: Durchbruch bei LTE: Erste Übergaben von Telefonaten aus LTE ins 3G-Netz
 
soul

soul

Guru
melnik schrieb:
soul schrieb:
Weil WLAN Call mit deiner normalen Handynummer klappt. Die meisten haben ja garkeine Festnetz Nummer mehr, wo sie eine sip eintragen würden...
Fast jeder DSL Vertrag, Vertrag bei einem Kabelanbieter enthält neben dem Netzzugang Telefon. Es wird wohl die große Mehrheit noch einen vollständigen DSL Anschluß im Haus haben und ich sehe keinen Unterschied ob ich auf den Sipserver des Mobilfunkanbieters oder den meines Festnetzanbieters zugreife. Außer dem, das ich mit Mobilfunknummer anrufe, aber das ist eigentlich nicht von Belang. Was ich nicht verstehe, die Funktion gibts schon lange im Phone, allein es fehlt der Zugrif auf den Sipserver, der die Mobilfunknummer händeln kann. Also ist das kein Problem der FW des Phones sondern nur der Provider. Das Gespräch geht über WLAN mittels SIP.
Du willst den Punkt nicht verstehen oder? Es nutzt kaum noch einer Festnetz. Die meisten die hier WLAN Fall wollen, haben nicht Mal ein telefon angeschlossen am DSL Anschluss. Wozu heutzutage noch, wenn es eben möglich ist mit einer Nummer überall erreichbar zu sein?

Ja, das geht per sip, aber dann nur dort wo Internet ist und man hat Probleme mit WhatsApp & co. Alles nicht praktkabelp. Dabei ist es so herrlich einfach und bequem mit WiFi calling.
 
M

melnik

Gast
soul schrieb:
[

Du willst den Punkt nicht verstehen oder? Es nutzt kaum noch einer Festnetz. Die meisten die hier WLAN Fall wollen, haben nicht Mal ein telefon angeschlossen am DSL Anschluss. Wozu heutzutage noch, wenn es eben möglich ist mit einer Nummer überall erreichbar zu sein?

Ja, das geht per sip, aber dann nur dort wo Internet ist und man hat Probleme mit WhatsApp & co. Alles nicht praktkabelp. Dabei ist es so herrlich einfach und bequem mit WiFi calling.
Du hast in deinem DSL Vertrag in aller Regel, egal ob Telekom, Vodaphone oder sonst wer, Telefon integriert, ob du ein telefon angeschlossen hast ist unerheblich. die Festnetzrufnummer ist registriert, Über deinen Sip client im Smartphone kannst du jetzt über das Wlan über deinen DSL Anschluß telefonieren. Was du jetzt wohl möchtest über W-Lan Hotspots, über Gastzugng, also über fremde W-Lan Netze den Sipserver des jeweiligen Netzbetreibers erreichen und dort mit deiner Mobilfunknummer registriert sein. Hier wäre dann ein system von Nöten ähnlich dem DNS wo deine Nummer abgefragt wird damit der Sipserver die Registrierung temporär vornimmt. Bleibt dan noch die Frage der internen Abrechnung der Betreiber untereinander. Ich glaube ich habe verstanden was ihr unter W-Lan calling versteht. In allen smartphone ist die Funktion ja schon längst seit Android 4.4 integriert, so das es nur um die Provider geht. Was mich immer verunsichert hat das die Funktion von den Smartphoneherstellern gefordert wird, die haben doch damit nichts zu tun, Denn SIP und RTP für Sprache im Netz sind die üblichen Protokolle.

@Melkor VoLTE war mir klar, Mir gehts um WLan calling, Ich erwähnte VoLTE nur weil es immer im zusammenhang genannt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
soul

soul

Guru
Melnik, das wissen wir alles. Der Punkt ist, ich wiederhole, dass wir mit einer Nummer, nämlich der Handy Nummer überall erreichbar sein wollen. Was mit dem Festnetz möglich ist, ist total egal. Das hat hiermit nichts zu tun.

Die Zeit wo Gespräche sind teuer waren, das mit dem anderen 2 Nummern geben musste, sind zum Glück vorbei
 
N

Nunein

Stammgast
Und ein weiterer Punkt ist doch die Kostensituation: Die meisten werden einen Smartphone Tarif inkl. vielen Frei-Minuten in alle Netze oder gar eine Telefonie-Flatrate in alle Netze haben. Aber die wenigsten werden einen DSL-/Kabelanschluss haben mit Telefonie-Flatrate in alle Netze.
 
R

River

Erfahrenes Mitglied
Der Vorteil ist einfach auch die Bequemlichkeit. Man muss nicht mit SIP clients rumhantieren und es frisst keine bzw. kaum Batterie, was ja bei manchen Clients wegen der ständigen Erreichbarkeit ein Problem ist.

Einfach im Telefon einen Schalter im Menü umlegen und es ist an oder aus.

Dazu hat man noch den Vorteil, weltweit quasi kostenlos erreichbar zu sein und ebenso kostenlos bzw. gemäß den Vertragskonditionen von überall in Deutschland anrufen zu können.

Und man hat eben den fast nahtlosen Wechsel. Es gibt zwar ne kurze Unterbrechung, aber das Gespräch reißt nicht komplett ab. Zudem kriegt man dort, wo vielleicht nur 2g ist, über wifi (hotspots, öffentliche wifi) Telefonie in HD Qualität.
 
Ähnliche Themen - Sinn von VoLTE und Wlan Calling Antworten Datum
5
6
11