Der Hörerlautsprecherdefekt-Laberthread

  • 2.480 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Der Hörerlautsprecherdefekt-Laberthread im Motorola Defy Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
shaft

shaft

Lexikon
propagandhii schrieb:
So viele sinnlose Kommentare von einem Mod auf einem Haufen hab ich schon lange nicht mehr gehört.
Ich passe mich nur dem Niveau des Threads an ;)
 
E

EM84

Neues Mitglied
An alle glücklichen Besitzer eines BF/BT-Defys: Könnt ihr mal den (im Forum schon früher erwähnten) Drucktest machen? Man drückt auf den Akkudeckel und prüft ob der Ton aus der Hörmuschel leiser wird?

Ich möchte hier die im Dezember vieldiskutierte Drucktheorie wieder aufwärmen. Beim Zurückblättern im Forum fand ich auch die Beiträge von M. Starke, der mit seinen Tests eigentlich schon so gut wie bewiesen hatte, dass der Lautsprecher dem Innendruck des Defys zum Opfer fallen kann. Oder sehe ich das falsch?

Gestern hatte ich mein B08-Defy einige Stunden böse Testsignale (Sweeps von 10Hz bis 10kHz, Impulse) in voller Lautstärke über die Hörmuschel abspielen lassen, es mehrfach auf die kalte Fensterbank gelegt und wieder reingeholt - Kein Erfolg, das Ding funktioniert prächtig! Es ist nicht kaputt zu kriegen! Irgendwie zweifle ich seitdem sehr daran, dass der Lautsprecher (alleine) an seinem eigenen Ausfall schuld sein soll.

Aber dann fiel mir auch auf, dass ein Druck auf den Akkudeckel den Ton leiser werden lässt, wenn man den Deckel runtergedrückt hält, normalisiert sich das wieder, wohl weil die Luft doch langsam ausströmt. Lässt man den USB-Stöpsel weg, tut sich beim Druck nichts weiter. Fazit: Der entstehende Luftdruck beeinflusst den Lautsprecher. Wie vielfach auch hier im Forum beschrieben wurde.

Wenn ich mir das nun "im Grossen“ vorstelle, also man nehme eine geschlossene Lautsprecherbox mit einer flexiblen Rückwand, drücke so fest drauf, dass vorne die Membran des Basslautsprechers so weit rausquillt, bis sie nicht mehr frei schwingen kann, so dass es leiser wird. Also das geht nicht lange gut, oder? Irgendwann gibt etwas nach, reisst oder verformt sich dauerhaft und die Schwingspulendrähte brechen. Auf jeden Fall sind solche Beanspruchungen nicht förderlich für die Lebensdauer eines Lautsprechers. Und dass er dabei kaputt gehen kann, haben die Experimente von M. Starke ja gezeigt.

Diese Theorie passt auch perfekt auf die Tatsachen, wie sie immer wieder beschrieben wurden: Kaum ein Defy (ich glaube sogar gar keins) war schon nach dem Auspacken kaputt, Nichtbenutzung lässt es also wohl eher nicht schlecht werden. Manche scheinen bei Benutzung des Headsets schlapp zu machen. Und was tut man da, man pack das Handy, hält es und? Drückt es fest zusammen! Danke an meinen Kollegen, ebenfalls Defy-Besitzer, der mich darauf gebracht hat. Tja, und die Besitzer eines leicht undichten Defys trifft die Drucktheorie nie! So lässt sich auch erklären, warum es manche erwischt und manche nicht. Es sind vielleicht Toleranzen im Dichtungssystem, den Stöpseln und der Umgang mit dem Defy.

Dann diese seltsamen Berichte, dass der Deckel nicht zur Reparatur eingeschickt werden muss. Wird denn der Deckel gegen einen neuen, mit Kapillar-Kanälen o.Ä. getauscht, die eventuelle Druckdifferenzen abbauen? Übrigens ist das Herstellungsdatum des Deckels auf diesen durch einen Stempel in der Spritzgussform eingeprägt. Meiner ist von 10/2010.

Also ich bin fast davon überzeugt, dass ein Defy, bei dem man den USB-Püffel nicht richtig reinpresst, niemals eine defekte Hörmuschel haben wird.

 
A

Annexx

Ambitioniertes Mitglied
Also ich habe ein BF und dort verändert sich der Ton auch wenn man auf den Akkudeckel drückt.

Wenn ich das recht in Erinnerung habe soll das aber laut Moto normal sein.

Mal ne andere Sache, so rein subjektiv, ich lese den ganzen Thred mit. Hab ihn nun aber nicht daraufhin noch mal überflogen, kann es sein, dass die hier geposteten Ausfälle nur B08 und B09 betrifft?

Mir ist aufgefallen, dass es hier auch Leute gibt mit z.B. B13 oder B90 (nur Beispielhaft, können auch andere Zahlen sein).

Ich kann mich aber auch irren. :o
 
E

EM84

Neues Mitglied
Annexx schrieb:
Also ich habe ein BF und dort verändert sich der Ton auch wenn man auf den Akkudeckel drückt.
Wenn ich das recht in Erinnerung habe soll das aber laut Moto normal sein.
Hmmm... aber gut kann es wohl kaum sein, mechanischer Stress ist es in jedem Fall für den Lautsprecher. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass sie nun einen robusteren Lautsprecher verwenden, der den Druck aushalten können soll.
 
DennisBoe

DennisBoe

Stammgast
@EM84
Also irgendwie scheinst du auch nichts besseres mit deiner Freizeit tun zu können, um mit solchen alten Kamellen eine Sache aufzuwärmen, die (hoffentlich) eh abgeschlossen ist :thumbdn:

Sollte es weiterhin wieder zu dem Fehler in häufigerer Stückzahl kommen, so werden sich die Leute hier auch schon so melden. Schließlich trat der Fehler bei den fehlerhaften Chargen bisher auch recht zeitnah ein (wenn er denn auftrat).

Da muss man nicht erst wieder Öl ins Feuer kippen, wo es nur noch geglimmt und kurz vor'm erlischen war :rolleyes2:
 
G

gamerback

Erfahrenes Mitglied
EM84: Es gibt hier aber ein User der den Lautsprecher selber getauscht hat glaub gegen einen Sony Ericsson und bei Ihm funktioniert der Lautsprecher ohne Probleme!
Hab jetzt nochmal mein Lautsprecher getestet mit der Drucktheorie, ja er wird leiser wenn man drafu druckt, wenn man sogar fest draufdrückt bleibt er leiset, bis ich die USB-Aufladeklappe wieder öffne!
Danach hab ich ein Testanruf gemacht und alles lief wieder pefekt, ich hab jetzt beschlossen mein Lautsprecher geht nicht kaputt, ich hab ein Top Model erwischt:thumbsup::thumbsup:
Wenn ich nur halb so viel zeit in lernen investiert hätte wie ich hier gelesehn hab, wäre ich schon lang Arzt:blink:
 
Zuletzt bearbeitet:
shaft

shaft

Lexikon
Ihr Lieben...

auf den letzten über 200 Seiten hat sich gezeigt, daß immer und immer wieder die gleichen Fragen gestellt und Theorien benannt werden. Auch wenn es immer wieder mal einen neuen Ausfall von einem Hörer gibt, hilft diese Information keinem weiter.
Alles wurde mehrfach gesagt und beantwortet, Lösungen sind gefunden, von daher haben wir Mods beschlossen, den Thread zu schließen.

Für diejenigen, die neu hinzukommen, sei nochmal auf den Sticky verwiesen, wo alle Informationen zum weiteren Vorgehen drin stehen, falls euer Hörer ausfallen sollte:
https://www.android-hilfe.de/forum/...autsprecher-defekt-hilfe-und-tipps.64645.html

Sollte es in Zukunft wider Erwarten noch eine neue Information geben, werden wir diese im Sticky veröffentlichen, so daß jeder von euch darüber informiert wird.

Bitte beachtet, daß wir jeden neuen Thread, der sich erneut auf dieses Thema bezieht und kalten Kaffee aufwärmt, kommentarlos schließen werden.

Wie heißt es so schön am Ende einer Baustelle: Vielen Dank für euer Verständnis :D
In dem Sinne, viel Freude mit eurem Defy!
 
shaft

shaft

Lexikon
Leider hat sich ein User bei mir per PN gemeldet, dessen Hörer auch kaputt gegangen ist. Das traurige daran: es ist ein Gerät aus der BTxx-Serie... :(
Deshalb ist der Thread nun wieder offen, damit auch andere User die Gelegenheit haben, sich darüber auszutauschen.
 
G

gamerback

Erfahrenes Mitglied
wurd ja auch zeit...
 
hypervisor

hypervisor

Neues Mitglied
Hallo,
ich bin neu hier und habe den DEFY erst seit Dienstag. Der Lautsprecher hat schon von anfang an leicht verzerrt, bis er dann am Donnerstag nur sporadisch funktioniert hat und am Freitag komplett verstummte. Das Gerät ist aus einer BT-Charge (Ich glaube BT87, bei den letzten Zahlen bin ich mir nicht ganz sicher, da er schon eingeschickt ist). Ich kann jedoch die Seriennummer posten, falls es weiterhilft.
 
josy1982

josy1982

Stammgast
Hab auch ein defy aus der bt serie soll das heissen mich kann es auch treffen?
 
hypervisor

hypervisor

Neues Mitglied
Ich kann leider auch nur berichten was mir passiert ist.
Ich werde Euch dann auf dem laufeden halten ob es der selbe Serienfehler ist.
Ich kann nur sagen dass die hier beschriebenen Sysmptome zutreffen
 
Zuletzt bearbeitet:
shaft

shaft

Lexikon
Ich fänd es ganz gut, wenn jetzt hier nicht jeder schreibt, daß sein B08-Gerät nach 8 Wochen immer noch funktioniert :)
Wichtig wären jetzt die Meldungen, ob noch andere User mit BTxx- bzw. BFxx-Geräten betroffen sind.
 
E

eastpat

Neues Mitglied
So mich hat es jetzt auch getroffen :angry::angry:

Habe mein Defy seit DEZ 2010 und bis jetzt keinerlei Probleme gehabt aber siehe da, heute ist es geschehen.
 
shaft

shaft

Lexikon
Wir Moderatoren sind gerade dran, einen neuen Thread zu erstellen, Dennis wird gleich noch was dazu schreiben.
 
DennisBoe

DennisBoe

Stammgast
Wie Marco bereits erwähnt hat, habe ich einen neuen Thread eröffnet.
https://www.android-hilfe.de/forum/...it-charge-bt-bf-bzw-nach-reparatur.77085.html

Dieser ist zur Erfassung der evtl. vorkommenden Defekte der neuen Serien bzw. bereits zuvor reparierter Geräte gedacht und kein Laberthread.

Die Bezeichnung dieses Threads hier als Laberthread geschah zu einer Zeit, als Motorola den Fehler noch nicht eingestanden und näher definiert hatte und eine Moderation des zuvor nicht als "Laberthread" bezeichneten Themas für uns nicht mehr möglich war, eine Schließung aber nur weitere Threads dieser Art hervor brachte.
Somit entschieden wir uns nach Absprache mit den anderen Super-/Moderatoren zur Umbenennung des Threads.

Die Situation ist nun aber eine andere:
Das Problem ist bekannt und soll lt. Motorola in den neuen Chargen eigentlich behoben sein und natürlich auch nach einer Reparatur eines Gerätes einer alten Charge nicht mehr vorkommen.

Daher bedarf es aus unserer Sicht für die Besitzer der alten Chargen, bei denen dieses Problem erstmals auftritt keiner Diskussion.
Die Problemlösung sollte schließlich ganz einfach sein:
Gerät schweren Herzens zur Reparatur geben und einige Zeit später ein funktionierendes Gerät in den Händen halten.

Interessant sollten nun eigentlich nur Informationen sein, ob dieser Defekt trotz der Ankündigung von Motorola auch bei den neuen Chargen bzw. reparierten Geräten auftritt, da alles andere hier bereits hinlänglich diskutiert wurde.

Und dafür - und nur dafür - gibt es nun den o.g. Thread.

Mit der Bitte um Verständnis hoffe ich trotz eures evtl. vorhandenen Unmutes darüber auf eine gute Zusammenarbeit ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

defydianer

Gast
Hey.
Mein Lautsprecher bzw die Hörmuschel oder wie man es nennen möchte funktioniert nicht mehr.

Ich telefoniere, mal kommt etwas Sound, dann unterbricht es. Sehr leise der Sound.
Neuste Erkenntniss grade: Wenn ich oben auf den Display drücke (nähe Lautsprecher) kommt auch mal kein Sound, komisch das ganze...

Wird wohl kein Weg am einschicken vorbeiführen...

Hatte jmd ein ähnliches Problem, also nicht der Defekt, sondern das mit dem Druck?
 
obiwan

obiwan

Ehrenmitglied
Du wirst wahrscheinlich wegen der druckreaktion ein neues Thema erstellt haben, auch wenn das gut in den laberthread zum hörmuscheldefekt gepasst hätte.
Aber letztenendes ist der Fall wie gehabt, einschicken und reparieren lassen oder willst du jetzt anfangen das defy zu zerlegen um auf eine kalte Lötstelle zu hoffen?

Und wenn jetzt noch drei andere die druckempfindlichkeit bestätigen werden es letzendes trotzdem alle einschicken.
 
darthmarco

darthmarco

Stammgast
Ist ja ganz was neues ....
 
Schoof

Schoof

Ambitioniertes Mitglied
geht der Lautsprecher aus wenn du auf den Sensor kommst?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.