Akku defekt, Booloader Unlock Code angefordert, Garantie verweigert, was nun?

P

PrinzVonP

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo Zusammen,

bei meinem Moto Z ist der Akku mittlerweile so runter, dass beim bloßen entsperren oder beim Foto mit Blitz das Gerät aus ist. Es springt dann von <40% auf 0%. Nach einer Zeit lässt es sich wieder anschalten und ist noch über Stunden bei 0% aktiv.

Gekauft habe ich es im April 2017 und direkt den BL Unlock Code angefordert um mir root Recht zu installieren und ein Backup wiederherzustellen. Habe ich aber dann aus Angst um die Garantie nicht gemacht.
Leider hat das alleinige anfordern des Codes die Garantie erlöschen lassen.

Die Hotline hat mir mitgeteilt, dass es in Deutschland nur einen Reparaturservice gibt der dieses Gerät nicht wieder anfassen wird. Auch wenn ich eine Reparatur auf meine Kosten beauftragen würde, müssen sie diese ablehnen, da sie sonst neue Garantie auf das Gerät geben müssen. Eine Verzichtserklärung meinerseits auf die Garantie wird nicht akzeptiert. Laut Hotline wird in Deutschland keine andere Werkstatt mit original Ersatzteilen beliefert.

Rechtlich finde ich das Vorgehen sehr grenzwertig. Aus den AGBs geht der Garantieverlust hervor, aber, dass ich das Gerät nicht mehr in der offiziellen Werkstatt reparieren lassen kann war mir nicht bewusst. Das man dann auch keine original Ersatzteile bekommt ebenfalls nicht.

All das hätte ich Bedenken müssen, als ich den Code angefordert habe... Damit ist das Gerät praktisch nach 10 Monaten ein Totalschaden...

Hat noch jemand einen Tip für einen guten Reparaturservice der für einen fairen Preis den Akku tauscht?

Danke!
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Das Stichwort heißt: Gewährleistung des Verkäufers (schicks über den Händler ein). Zudem scheint es inzwischen auch wieder möglich den Bootloader zu locken (damit umgeht man die tolle Meldung zum Start. Ob Motorola/DatRepair das merkt, weiß ich nicht/hab keine Erfahrungen dazu)
 
P

PrinzVonP

Neues Mitglied
Threadstarter
Das Gerät habe ich über Saturn eingesendet. Der Bootloader ist gelocked! DatRepair gleicht die IMEI mit der Datenbank von Motorola ab. So die Info der Hotline.

Gewährleistung ist bei Saturn nach 6 Monaten vorbei (Zitat aus Mail Saturn):
Sie machen Ansprüche aus der gesetzlichen Sachmängelhaftung geltend. Voraussetzung für einen solchen Anspruch ist jedoch die Mangelhaftigkeit des Kaufgegenstandes zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs, also zum Zeitpunkt der Übergabe des Gerätes an Sie.

Die Gewährleistungsdauer beträgt zwei Jahre ab Übergabe des Produktes. Tritt der Sachmangel innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf auf, so wird zu Gunsten des Käufers vermutet, dass der Defekt bereits von Anfang an vorlag und der Käufer kann die Ansprüche aus dem Gewährleistungsrecht geltend machen. Nach Ablauf der sechs Monate muss der Käufer hingegen nachweisen, dass der Defekt bei Übergabe vorhanden war. Da die sechsmonatige Beweislastumkehr (§ 476 BGB) in Ihrem Fall bereits abgelaufen ist, obliegt Ihnen der Nachweis bezüglich der Anfänglichkeit des Mangels. Ein solcher Nachweis wurde bisher von Ihnen nicht erbracht. Gegen das Vorliegen eines anfänglichen Defektes spricht auch, dass das Gerät über zehn Monate mangelfrei funktionierte und somit von der Mangelfreiheit bei Übergabe auszugehen ist. Ansprüche aus der gesetzlichen Sachmängelhaftung bestehen somit nicht und müssen wir daher zurück weisen.

Die Garantie ist dagegen eine freiwillige Leistung des Herstellers, deren Umfang und Dauer vom jeweiligen Hersteller individuell festgelegt werden kann. Der Anspruch auf Garantieleistungen besteht ausschließlich gegenüber dem Hersteller, nicht aber gegenüber dem Verkäufer. Die Garantiebedingungen finden Sie in den Unterlagen zu Ihrem Gerät oder können direkt vom Hersteller bezogen werden. Der Hersteller Ihres Gerätes begrenzt die Garantiedauer zum Beispiel auf 24 Monate.

Wir können Ihnen versichern, dass wir unsere Kunden in keinem Fall benachteiligen und uns strikt an die Vorschriften der gesetzlichen Sachmängelhaftung halten.

Wir bedauern, Ihren Forderungen nicht nachkommen zu können. Dennoch hoffen wir, Ihnen mit diesen Ausführungen die Hintergründe näher gebracht zu haben.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ähmm, was du meinst, ist die Beweislastumkehr nach 6 Monaten. Nicht die Gewährleistung an sich.
Aber nett wie sich hier Saturn herauswindet. Muss man sich mal vorstellen: Akku kaputt und Gewährleistung nur wenn man nachweist, dass der Fehler zum Kauf vorlag, weil man Bootloader unlocked hat (Kausalität?)...
 
P

PrinzVonP

Neues Mitglied
Threadstarter
Naja, ich hab es ausgedrückt wie es praktisch immer der Fall ist. Die Gewähleistung endet nach 6 Monaten da es nahezu unmöglich ist diesen Nachweis zu erbringen.

Der Bootloader war nie unlocked, nur der Code angefordert... Ein unmodifiziertes Gerät hat keine Garantie mehr und kann nicht mehr mit original Ersatzteilen repariert werden, da man den Code angefordert hat. Das ist die Kausalitätskette. Ich bin mir nicht sicher ob solche AGBs letztendlich bestand hätten... Vielleicht sollte ich den Fall doch mal der Rechtsschutz geben...
 
Assyriska

Assyriska

Fortgeschrittenes Mitglied
Es ist aber leider so....rechtlicht wärst du zwar im Recht, aber finanziell lohnt es sich bei so einem Gerät nicht. Da Saturn einen Gutachter verlangen kann, welcher überpürfen müsste, ob der Fehler beim Kauf vorlag. Garantie ist eine Freiwillige Sache, daher kann Motorola diese ausschließen (hier Bootloader Unlock). Ich würde dir raten auf aliexpress oder konsorten eine neue Batterie zu bestellen (gibt auch 3000mAh Akkus) und diese selber einbauen.
 
ius

ius

Fortgeschrittenes Mitglied
6 von 7 meiner busherigen Motorolas mussten während der ersten 2 Jahre in den Service. Für mich sind das bezüglich der Verarbeitung Hochrisikogeräte. Den Bootloader entsperren zu können ist eine nette Option, wenn die Garantie eh hin ist und man vielleicht eine aktuellere Distro haben will, als die EndOfLife-Firmware. Aber sonst.... sollte einem die werksseitig gelieferte Firmware schon zusagen. :winki:
In diesem Fall hier kann man ein Schrottgerät mit funktionierendem Akku nehmen und von einer der Zillionen Handywerkstätten umbauen lassen.
Dass sie ihre Garantie und alle Leistungen verweigern,
wenn der Code nur angefordert wurde, ist ärgerlich, aber irgendwie verständlich. U.U. schafft es so einer, eine Veränderung der Software zu verschleiern oder rückgängig zu machen, nachdem sie vielleicht eine Funktion ausgelöst hat, die einen internen Schaden anrichtet, das Mobilfunknetz stört, einen Abrechnungsbetrug ermöglicht hat... etcpp.
Wenn sie das dann zur Reparatur annehmen,
würden sie sich evtl. einfach selbst benachteiligen oder, drastisch ausgedrückt, Beweismittel vernichten.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@ius
Stop! Was du hier sagt stimmt so nicht! Letztendlich geht sowas alles auch ohne Bootloader zu öffnen (das Mobilfunknetz stören z.b. mit offiziellen Modems, Abrechnungsbetrug geht mit jeder Android Sicherheitslücke)
Was hier eine Unverschämtheit ist und das hab ich noch nirgends gehört, dass man nicht mal das Gerät auf eigene Rechnung reparieren lassen kann. Das lehnt DatRepair auch ab - und es macht niemand anderes. Akkutausch? Nicht möglich (muss man sich mal vorstellen, was das mit einem unlocked Bootloader zu tun haben soll @PrinzVonP Das meinte ich auch mit Kausalität: Warum soll ein ungelockter Bootloader den Akku zerstören? Warum geht hier meine Garantie flöten wenn Hardwaredefekte vorliegen?). Das Ganze ist rechtlich auch sehr zweifelhaft, nur da kommen wir wieder an @Assyriska Punkt: Es lohnt sich für den Kunden finanziell nicht dagegen vorzugehen...
 
ius

ius

Fortgeschrittenes Mitglied
Genau das meine ich ja.
Warum sollten sich Motorola und seine Vertragswerkstatt mit solchen Feinheiten herumschlagen, wenn sie es sich auch einfach machen können?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@ius
Dann habe ich dich falsch verstanden - Entschuldige!
Letztendlich stehen die Kosten für so einen Akkutausch gegen die schlechte Publicity bei den Leuten, die gerne ihre Geräte rooten und meist eine wichtige Rolle beim Kauf von Smartphones spielen. Ich werde z.b. einen Bogen um Motorola machen, weil ich das als kundenunfreundlich sehe
 
R

Rootuser

Experte
Das ist leider richtig, kann ich ein Lied von singen. DatRepair fasst keine Geräte an, die irgendwie modifiziert wurden, auch nicht gegen Entgeld auf eigene Kosten, dazu gehört auch ein entsperrter Bootloader. Der Grund, den man mir mitteilte: nach einer erfolgreichen Reparatur muss sich das Gerät wieder in einem garantiefähigem Zustand befinden laut Vorgabe Motorola. Beispiel: Powerknopf defekt, aber in der Werkstatt wurde noch ein Riss im Gehäuse festgestellt. Der Powerknopf wird auf Garantie getauscht, den Riss muss der Kunde bezahlen. Dafür gibts dann einen Voranschlag. Willigt der Kunde nicht ein, kommt das Gerät unrepariert zurück. Teilreparaturen gibt es nicht. Echt schade, aber leider Praxis.

Aber wie ich den TE verstanden habe, wurde nur der Code angefordert, aber nicht eingesetzt. D.h. das Gerät befindet sich immer noch im Werkszustand (BL gelockt, Staus: official). Dann verstehe ich die Verweigerung aber auch nicht wirklich.
 
bender87

bender87

Erfahrenes Mitglied
Um den Code anzufordern, musst du aber Bestätigen das du auf jegliche Garantie verzichtest.

Gruß
Bendi
 
Thoddü

Thoddü

Lexikon
Schick's doch einfach mal Datrepair ein und guck was passiert. Im schlimmsten Fall zahlst du die Versandkosten. Wenn die nur schnell die Software checken und sehen, dass es locked und alles original ist, reparieren sie es vielleicht.
 
Assyriska

Assyriska

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein, zzgl. kommt noch eine Aufwandspauschale dazu, wenn das Gerät nicht auf Garantie repariert wird:

Innerhalb der Garantie ist die Reparatur/ der Austauschservice völlig kostenlos und geht zu Lasten des Herstellers. Außerhalb der Garantie erstellen wir einen Kostenvoranschlag. Sollten Sie die Reparatur nicht wünschen, senden wir Ihnen das Gerät unter Berechnung einer Aufwandspauschale von 16,95 Euro brutto zurück. Bei einer Reparatur wird dies nicht berechnet.
Quelle: Link
 
P

PrinzVonP

Neues Mitglied
Threadstarter
bender87 schrieb:
Um den Code anzufordern, musst du aber Bestätigen das du auf jegliche Garantie verzichtest.

Gruß
Bendi
Ja stimmt. Also keine kostenlose Reparatur auf Garantie mehr.
Aber faktisch ist keinerlei Reparatur mit original Ersatzteilen möglich. Datrepair ist die einzige Werkstatt die von Motorola beliefert wird...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Thoddü schrieb:
Schick's doch einfach mal Datrepair ein und guck was passiert. Im schlimmsten Fall zahlst du die Versandkosten. Wenn die nur schnell die Software checken und sehen, dass es locked und alles original ist, reparieren sie es vielleicht.
Das Gerät wurde von mir an Saturn gesendet, von dort an Datrepair. Schreiben von Detrepair mit der Ablehnung der Reparatur hab ich als Scan von Saturn bekommen.

Telefoniert habe ich daraufhin mit Datrepair und Motorola (Hotline ist übrigens eine Zumutung). Keine Chance. Das Gerät fasst keiner mehr an.

Obwohl Code nur abgerufen und nicht genutzt wurde. Datrepair hat die Info aus einer Datenbank.

Mein Rechtsbeistand riet mir auf Gewährleistung aufgrund Serienfehler zu pochen. Es gibt ja mittlerweile 100e Fälle bei XDA und im Lenovo Forum und eine Twitter Bestätigung von Lenovo für ein Problem bei 7.1.1....
Damit zeigt sich, dass mein Gerät eins unter vielen ist und damit der Mangel bereits mit produziert wurde.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Assyriska schrieb:
Nein, zzgl. kommt noch eine Aufwandspauschale dazu, wenn das Gerät nicht auf Garantie repariert wird
Meinem Kollegen wurde nichts in Rechnung gestellt, als er mit offenen Bootloader das BT-Problem repariert bekommen wollte. Nur als Info, dass es wohl nicht immer der Fall ist
 
R

Rootuser

Experte
Hatte ich auch schon, dass ein Gerät mit entsperrtem BL ohne Kosten unrepariert zurückkam. Ich vermute, dass vor der eigentlichen Geräteprüfung ein Listenabgleich gemacht wird. Wenn nun festgestellt wird, dass das Gerät einen entsperrten BL hat, wird das Ding nie ein Techniker zu Gesicht bekommen. Das geht dann gleich wieder zum Rückversand. Ich würde versuchen das Gerät einzusenden mit dicken Hinweis, dass der BL eben nicht wirklich entsperrt ist. Wäre einen Versuch wert.
 
H

HJE62

Gast
Rootuser schrieb:
Ich würde versuchen das Gerät einzusenden mit dicken Hinweis, dass der BL eben nicht wirklich entsperrt ist
Genau das hatte ich so gemacht,wurde nicht repariert und mir anschließend auch
Kosten der Rücksendung berechnet! Oder sie Entsorgen das Gerät umweltfreundlich.
 
ius

ius

Fortgeschrittenes Mitglied
Warum nicht einfach billig ein Gerät mit größerem Defekt kaufen und den
Akku von irgendeiner Handywerkstatt umbauen lassen?
 
R

Rootuser

Experte
Zumindest beim verramschten Z und dessen derzeitigen Marktwert ist diese Idee gar nicht so abwegig. Oder evtl. selber wechseln.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
S Motorola Moto Z Forum 2
D Motorola Moto Z Forum 0
A Motorola Moto Z Forum 23
L Motorola Moto Z Forum 4
Oben Unten