Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Rooten des X5.DVB-T

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Rooten des X5.DVB-T im Pearl Touchlet X5.DVB-T Forum im Bereich Pearl Touchlet Forum.
B

bluesky_64

Neues Mitglied
Hallo liebe Fangemeinde.

Letzte Woche habe ich mir nun auch das X5 mit DVB-T und GPS zugelegt.
Da ich dieses Gerät hauptsächlich als Navigation nutzen wollte habe ich auch gleich mal versucht eine Navisoftware zu installieren (Sygic). Fehlanzeige - installation wurde abgebrochen, da zu wenig Speicherplatz vorhanden ist. Auch die Installation verschiedener anderer Programme schlugen mit der gleichen Meldung fehl obwohl auf dem Internen Speicher 2,85 GB Speicherplatz frei ist. Ich habe mich dann hier im Forum ein wenig umgeschaut und unter anderem auch den Beitrag von naru12 - Anleitung: Touchlet x5 rooten - gleich mal praktisch umgesetzt. Dafür erst einmal vielen Dank an naru12. Nach vielen Stunden rumprobieren hab ich das dann auch endlich hinbekommen. Zusätzlich habe ich mir noch eine 32 GB SD Karte zugelegt, zwei Partitionen (1 - ext3 primär , 2 - Fat32 primär) erstellt und mit Link2SD gemountet.
Wie aber zum Henker - bekomme ich das noch hin das ich Programme entweder auf meine ext.SDcard installieren kann oder vielleicht den Installationspfad anpassen kann.
Ich habe mich bereits schon an Pearl gewandt, aber als Antwort kam nur der lapidare Satz -->
"Zu der von Ihnen gestellten Anfrage teilen wir mit, dass Sie die benötigten Informationen von dem Verkäufer der Software bekommen."

Na Toll - das hilft mir dann ja auch recht wenig.
Weiß jemand einen Rat und kann mir ein Paar Tipps geben?
Vielen Dank im vorraus
== bluesky ==
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

win95c

Neues Mitglied
Hallo bluesky_64
Hallo liebe Fangemeinde
Ich habe seit kurzen selbst so ein Tablet bin also noch Anfänger.
Habe das gleiche Problem. Gibt es schon eine Lösung oder ein Zwischenergebnis?

Update:
Ich habe weiter probiert.
Ich habe es hin bekommen das z.B. Navfree (Navigations-App) auf den internen Speicher und das Kartenmaterial selbst auf die SD-Karte gespeichert wird.


win95c
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorath

Sorath

Neues Mitglied
@win95c

Cool, und wie??? Ich habe auch dieses Problem. :bored:

Wäre super, wennde mir da kurz behilflich sein könntest, ich komm nicht weiter.


Gruß
Sorath

PS: [OFFURL]https://www.android-hilfe.de/pearl-touchlet-x5-forum/335793-navigon-sd-karte.html[/OFFURL]
 
W

win95c

Neues Mitglied
Also bei mir hat das Teil das von ganz allein gemacht.
Ich habe nichts gerootet oder ähnliches. Der ext. Ordner heißt auch Navigator. Ich habe nochmal nachgesehen dort liegen die ganzen Karten (gesamt ca. 600MB). Also eine Standartinstallation.
Die ext. Karte wird als SD-Karte (2) angezeigt. Ich kann dort selber Ordner anlegen und Löschen.
Das verschieben der Apps geht aber wiederum auch nicht mit der bekannten Fehlermeldung. Damit kann ich aber leben.
Bei mir ist noch standartm. eine App UKW-Radio installiert. Das Ding hat doch gar kein UKW-Radio und geht deshalb nicht oder hat das jemand hin bekommen?
Meine FW vom Tablet ist ss.20120918.185256.
 
S

shd53

Neues Mitglied
bluesky_64 schrieb:
(..) Ich habe mich dann hier im Forum ein wenig umgeschaut und unter anderem auch den Beitrag von naru12 - Anleitung: Touchlet x5 rooten - gleich mal praktisch umgesetzt. Dafür erst einmal vielen Dank an naru12. (..)
Hallo bluesky_64
Hallo liebe Fangemeinde
Ich habe seit kurzen selbst so ein Tablet bin also noch Anfänger.
Habe es gerootet mit XDA Methode:
Root MANY ANDROID! [Upd: 22.11.2012] - xda-developers
Funktionnert eiwandfrei .
Habe jetzt das Problem mit SD-Karte ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

gorgooger

Fortgeschrittenes Mitglied
Mittlerweile ist das Rooten ja schon so einfach, das es langweilig ist :)
1. Update aufspielen
2. USB Treiber installieren (fällt bei Linux weg)
3. SDK installieren
4. adb shell aufrufen
5. su schon ist man root
echt toll!

Jetzt könnte man noch
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.noshufou.android.su
installieren, nur benötigt man dann noch ein su welches damit auch klar kommt.
das findet man auf der Webseite Superuser
Allerdings sollte man das alte su doch aufbewahren.
also erst mal als root mit "mount -o rw,remount /system" für die Möglichkeit da zu schreiben sorgen.
Mit "cd /system/xbin" in das entsprechende Verzeichniss wechseln und
mit "mv su su.X5" dafür sorgen, dass man auch in Zukunft noch per usb debug da ran kommt.
Als nächstes das su binary von der Webseite in das /system/xbin Verzeichniss kopieren und mit "chmod 4755 su" die Rechte setzen.
Zum Schluss noch mal mit "mount -o ro,remount /system" oder einem Reboot das System wieder so mounten, wie es sich gehört.