1. wadderlou, 03.12.2018 #1
    wadderlou

    wadderlou Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo zusammen

    Ich bin seit geraumiger Zeit auf der Suche nach einem kleinen und kompakten Smartphone, dessen Hardware und Software einigermaßen auf dem aktuellen Stand sind.
    Da ich nach dem XZ1C vergeblich auf ein weiteres Compact Modell unter 5 Zoll gewartet habe und auch sonst nicht fündig werde, stellt sich für mich die Frage:
    1) Kann ich bzw. man darauf hoffen, dass Hersteller (mal abgesehen von Apple) wieder kleine Smartphones produzieren derren Hardware nicht 2 Jahre zurück hinkt ?

    Nur noch kurz zu meiner Vorstellung von "klein" : Konkret denke ich an eine Größe von unter 130mm in der Länge und unter 70mm in der Breite, wobei die Breite weniger eine Rolle spielt und die Tiefe eig egal ist.

    Ich hatte eig. gehofft, dass durch den immer größeren Anteil an Display und verschwinden des Displayrandes, Handys mit 4,5 Zoll oder 4,7 Zoll eine, zumindest für mich, tolle und handliche Größe erreichen.
    Momentan besitzte ich ein HTC One Mini 2 (137 x 65 x 10,8mm) auf dem Lineage läuft und das so langsam das zeitliche segnet. Leider finde ich kaum aktuelle Modelle die kleiner sind, abgesehen der Compact Modelle und wenigen Geräten verschiedener Hersteller (beispielsweise Samsungs A3 2017).
    Falls es welche gibt wäre ich darüber sehr erfreut.

    Da ich von vielen Freunden und Bekannten höre, dass sie lieber ein kleineres Handy hätten, das auch bequem in eine Hosentasche passt stellt sich mir eine weitere Frage:
    3) Erkennen die Hersteller die Nachfrage nach kleinen Geräten nicht oder ist dieser einfach zu gering ?

    4) Wie sieht das bei euch aus ?

    Schonmal danke für eure Antworten
    MfG Johannes
     
  2. alope, 03.12.2018 #2
    alope

    alope Android-Guru

    Geht es dir in erster Linie um die Display- oder die Gerätegröße?
    Denn das XZ2C hat ja 5" bei unter 130mm
     
  3. JustDroidIt, 03.12.2018 #3
    JustDroidIt

    JustDroidIt Android-Ikone

    Ich lese da raus, das ihm/ihr die Gehäusegrösse wichtiger ist.

    @wadderlou
    Ein XZ1compact z.B. ist aber schon eine mehr als deutliche Verbesserung zu deinem One Mini 2! War zuletzt auch immer mal sehr günstig im Angebot.

    Ansonsten kann man nur sagen: Is so. :p Da wirst auch du nichts dran ändern. Etwas Neues/Aktuelles ist den Leuten offenbar wichtiger, sonst hätten wir diese Entwicklung ja nicht... zudem wird der Trend von Asiaten, die grosse Geräte/Displays mögen, bestimmt.

    Ich selbst habe ein 5" und ein 5,7" Gerät, auch das grosse Mi Note bekomme ich noch in die Hosentasche weil es sehr dünn ist. Ich habe als DailyDriver mittlerweile auch lieber was Grosses, auf 5" tippen ist eine Qual. Das 5" Redmi 3S ist aber eine super Ergänzung, nicht zuletzt weil es mit 4000mAh, sparsameren Prozessor und dem kleinen 720p Display eine traumhafte Akkulaufzeit hat. Aber wie gesagt nur als Zweit-Gerät. Den zunehmenden Multimedia-Konsum darf man auch nicht vergessen, wozu hat man schliesslich so einen leistungsfähigen Mini Computer. ;)-old
     
  4. tiicher, 03.12.2018 #4
    tiicher

    tiicher Gast

    An größeren Geräten lässt sich einfach viel mehr Geld verdienen, also werden wir quasi gezwungen groß zu kaufen, es geht eben immer nur ums Geld.
    Das wird sich nicht mehr großartig ändern, es sei denn die Hersteller können beispielsweise für ein kompaktes Gerät mit nahezu der gleichen Technik wie ein großes Modell einen erkennbar höheren Preis generieren.
    Beispiel XZ2 Compact, quasi max. Toptechnik für 150-250 Euro billiger in der UVP als vergleichbare größere Geräte = rechnet sich nicht so gut für einen Hersteller wie die entsprechenden größeren Modelle.

    Ich habe das XZ2c und wüßte immer noch nicht, vielleicht einen leicht größeren Akku, was man an diesem Teil großartig besser machen kann/soll.
    Es ist ein Kompromiss zwischen einem recht ordentlich großem Display und der Maße mit seiner immer noch hervorragender Handlichkeit, dabei nicht zu vergessen ist die Unempfindlichkeit des Gerätes incl. der Wasserdichte.

    Auch glaube ich das die größeren Geräten etwas in Zusammenhang mit den Smartwatchs stehen weil man damit das Gerät öfter in der Hosentasche lassen kannst.
    Im Prinzip wieder eine Einnahmequelle mehr für die Hersteller.

    Persönlich nervt mich ständig eine Uhr am Arm, auch möchte ich keinesfalls immer online sein sowie bei einigen schönen Gelegenheiten leg ich mir lieber eine Edeluhr an den Arm.

    Ein weiterer Faktor ist das eher weniger werdende telefonieren, da heutzutage mehr geschrieben wird, damit hat der prozentuale Konsum am Smartphone das ursprüngliche Telefonnutzen deutlich verdrängt.

    Ich für meinen Teil möchte trotzdem diesen Kompromiss zwischen all dem nicht aufgeben und bin eben, bei besonders der Breite eines Gerätes, von unter 68 mm angekommen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2018
  5. Melkor, 03.12.2018 #5
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Dann würde ich mir die Frage stellen, warum kann der Quasi-Monopolist nicht 150-250€ mehr verlangen? Würde es dann niemand mehr kaufen?
    Zudem ist UVP eh "Wunschpreise"...wie schnell die unterboten wir, wissen wir alle.
    Schönes Beispiel dazu wäre das Sony XZ2 - 200€ höhere UVP und war kurz danach immer ca 10% so teuer wie das Compact. Denke das kommt ganz gut hin, was die höhere Kosten für Display, Akku usw. angeht.

    Genau das würde ich sofort unterschreiben. Netflix, Whatsapp und Co aufm Handy haben das Nutzungsverhalten deutlich verändert
     
    tiicher bedankt sich.
  6. tiicher, 03.12.2018 #6
    tiicher

    tiicher Gast

    Helfen aber sehr bei Telekommunikationsverkäufen, ebenfalls bei späteren Rabattierungen.
     
    Melkor bedankt sich.
  7. Rekhyt, 03.12.2018 #7
    Rekhyt

    Rekhyt Android-Lexikon

    Man kann darauf hoffen, sicher, aber ob man viel Freude dabei haben wird, ist die andere Frage. Es kommen ja durchaus noch sehr kompakte Geräte heraus. Ich hatte neulich das Sony Xperia XZ2 Compact in der Hand und es ist schon echt handlich im Vergleich zu vielen anderen Brocken da draußen. Wenn ich ein Honor 8X daneben halte, wirkt das XZ2 Compact winzig. Außerdem finde ich, dass Sony hier noch die richtige Balance aus Einhänder und Multimedia erreicht hat. Es ist klein genug, um es in jede Hosentasche zu stecken und mit einer Hand bedienen zu können - aber man kann darauf auch mal eine Stunde YouTube schauen, ohne die Lesebrille holen zu müssen. ;)
    Noch kleiner dürfte es meiner Meinung nach heutzutage einfach nicht mehr sein.

    Ansonsten hast du ja noch die Apple iPhones 7-8. Sehr handliche Smartphones, wobei vor allem das 8er noch echt vernünftig ausgestattet ist. Im Alltag merkst du da keinerlei Performance-Unterschiede zu den teureren Modellen und die Kamera ist auch noch anständig. Gerüchten zufolge soll Apple nächstes Jahr ein iPhone SE 2 herausbringen, um wieder ein aktuelles 4 Zoll-Gerät im Portfolio zu haben.

    Dank des neuen 18:9-Formats finde ich zudem Geräte wie das Huawei P20 Lite noch sehr handlich. Da gibt es also durchaus Alternativen.

    Ich denke auch, dass die Nachfrage nach kleinen Smartphones immer weiter zurückgehen wird, da sich unser Nutzungsverhalten stark verändert hat. Lange Zeit konnte auch ich mich nicht mit riesigen 5,5-6-Zöllern anfreunden, aber am Ende haben die Vorteile gesiegt: mehr Display-Fläche für Medienkonsum und größerer Akku. Es macht einfach viel mehr Spaß, Videos auf einem schönen großen Display zu sehen, darauf Fotos durchzublättern, Fotos zu bearbeiten, im Internet zu surfen, Spiele zu zocken, Nachrichtenartikel zu lesen usw. Wir reden hier über Komfort und bei einem 4,7-Zöller komme ich da an meine Grenzen. Unter 5 Zoll wird alles unnötig klein und verkrampft. Ich kann gerade so noch auf einem XZ2 Compact tippen, aber viel Spaß macht es nicht. Wer größere Hände hat, freut sich über mehr Platz.

    Schließlich lässt sich noch sagen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Erst denkt man sich, dass man mit 5,5 Zoll niemals zurechtkommen könnte und drei Wochen später ist man zufrieden und freut sich über mehr Platz. Selbst Frauen mit kleineren Händen haben heutzutage immer öfter 6-Zoll-Smartphones mit sich. Der Trend ist also unaufhaltbar, auch wenn ich nicht denke, dass die kleinen Smartphones aussterben werden.
     
  8. tiicher, 03.12.2018 #8
    tiicher

    tiicher Gast

    Rezkhyt,
    da gebe ich dir in den meisten Dingen absolut recht.

    Wobei ich sicher bin das, wie bei mir, es einige Leute gibt und immer geben wird welche sich kein langes Video auf ihrem Smartphone anschauen wollen.

    Da ich beispielsweise sehr viele Videos mache, aufgrund des Pferdesports meiner Kinder, weiß ich das diese handlichen 5 Zoll auch locker für "normale" oder kurze Sequenzen ausreichen können.

    Was solls, den Herstellern geht es nur um Kohle und somit wird es in Zukunft schwierig mit handlich.

    Meine Hoffnung setze ich da sehr in zukünftig faltbares, damit ist dann fast allen geholfen.:)-old
     
  9. Randall Flagg, 25.12.2018 #9
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Nö, die Hersteller liefern was gewollt ist. Wären kleine/kompakte Modelle gewünscht, könnten die Hersteller für diese genauso viel Geld verlangen. Der Trend sagt aber etwas anderes und kaum jemand wird sich zurückwünschen,
    Es ist noch gar nicht solange her, da hatte ich ein 5" Gerät. Mittlerweile würde ich unter 6" nichts mehr kaufen. Und ich habe auch eher kleine Hände und schaue auch nicht stundenlang Videos.
    Dennoch ist ein größeres Gerät einfach besser für Multimedia geeignet. Durch die neuen Formate macht die Größe auch kaum noch Probleme.
     
    Wechselbad, vergilbt, Lopan und 3 andere haben sich bedankt.
  10. josifi, 25.12.2018 #10
    josifi

    josifi Android-Guru

    Sehe ich genau so. Es gibt ja kleinere Geräte. Aber offenbar hat sich der Bedarf wirklich verändert.
    Ich hatte mal ein S4 Mini, da hätte ich heute Angst, es zu verschlucken...

    Man schreibt auf einem kleinen Display einfach viel schlechter. Und auch Bilder (nicht mal Videos) sind auf einem kleinen Display deutlich unattraktiver.
    Ein Smartphone ist eben kein Telefon, auch wenn es von vielen noch so bezeichnet wird.

    Natürlich geht´s den Herstellern um´s Geld; um was auch sonst? Aber wenn sich kleine Smartphones gut verkaufen würden, warum sollten sie dann nicht auch produziert werden? Große Geräte sind ja nicht automatisch teurer als kleine.
     
    Randall Flagg, Lopan und Orangehase07 haben sich bedankt.
  11. tiicher, 25.12.2018 #11
    tiicher

    tiicher Gast

    Nun josifi, ein S4 Mini ist nun auch wirklich sehr klein, ähnlich wie ein iPhone se.
    Diese Größe wäre mir als "Verfechter" der Handlichkeit auch deutlich zu klein.

    Logischerweise ist der Bedarf an größeren Gräte höher als früher aber es gibt und es wird immer Leute geben welche Smartphones in der Größe eines iPhone 7, 8, XZ2 Compact oder auch S7 haben möchten, weil die Handlichkeit in der Hosentasche allgemein, auch z.B. beim reiten, Handwerker, etc. oder in einer kurzen Hose oder in der Hand beim telefonieren sehr vielen wichtiger oder bequemer ist als anderen Leuten welche mehr Wert auf Multimedia legen.

    Was glaubst du wohl warum z.B. ein iPhone 8 noch so gut läuft!?

    Es kommt letztendlich immer darauf an wer was am meisten mit dem Gerät macht, egal ob Multimediainhalte mehr werden oder nicht es wird immer sehr viele Leute geben welche sich nicht größer als 65-68mm Breite wünschen.
    Wenn daraus ein 5,2 + ... Zoll Gerät werden kann ist das in meinen Augen ein sehr guter Kompromiss.

    Also in meinem sehr großen Bekanntenkreis ist der Wunsch nach meiner genannten Smartphonegröße extrem hoch und die Leute ärgern sich darüber das es keinerlei Geräte mehr gibt und die neueren zudem noch derart schrecklich empfindlich sind.

    Würde es mehr Konkurrenz bzw. einige Hersteller mehr "kleinere" Geräte anbieten, der Verkauf wäre garantiert. Nein, die Hersteller bestimmen über den Kunden, definitiv können sie deutlich mehr Geld an größeren Geräten verdienen und darum geht es im heutigen Kapitalismus.

    Wer was anderes glaubt hat leider keine Ahnung von Firmenführung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.12.2018
  12. Lopan, 25.12.2018 #12
    Lopan

    Lopan Foren-Inventar

    Das Beispiel welches Melkor anführt zeigt auf, dass die (marginale) Gewinnsteigerung nicht ausschlaggebend ist.

    Ich selbst beobachte, dass die Jugend vorwiegend kleinere Smartphones präferiert. Ältere hingegen möchten i.d.R. eine grössere Sichtfläche haben, da die Augen ab einem gewissen Alter einfach nicht mehr flexibel für "Minischrift & Bilder" sind. Und nein, um Brillen geht es hier nicht ;)
     
    josifi bedankt sich.
  13. josifi, 25.12.2018 #13
    josifi

    josifi Android-Guru

    @tiicher
    Sorry, das ist Quatsch.
    Du bekommst massenhaft große Geräte für relativ wenig Geld; das Argument "Große Geräte = Teuer" stimmt einfach nicht.
    Und Geräte in der Größe des S7 (5 Zoll) bekommst du sowieso ziemlich problemlos.

    Es geht nicht um Firmenführung, sondern um die Gesetze der Marktwirtschaft. Da bestimmt tatsächlich ganz stark die Nachfrage, was produziert wird, da das Gewinn verspricht. Und guck´mal bei Samsung: Das A3 ist teurer (und kleiner!) als das A6.
    Immerhin sinkt durch die größeren Smartphones die Nachfrage nach (kleinen) Tablets; wenn das nicht so wäre, könnten die Hersteller doppelt verdienen, da sie (wie vor einiger Zeit) ZWEI Geräte verkaufen könnten.

    Wer was anders glaubt, hat leider keine Ahnung von Marktwirtschaft / Kapitalismus....

    Wenn ich mein und das Verhalten meiner Frau in den letzten Jahren beobachte, geht´s mir wie @Randall Flagg. Die Größe der Geräte nimmt zu. Gründe siehe weiter oben.
    -- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
    Ich habe sehr viel mit Menschen zwischen 20 und 30 zu tun. Was da immer häufiger auf dem Tisch liegt, ist wirklich eher ein Tablet. Allerdings sind das nicht mehr so richtig "Jugendliche", sondern "junge Menschen".
     
    Randall Flagg bedankt sich.
  14. tiicher, 25.12.2018 #14
    tiicher

    tiicher Gast

    Lopan,
    es geht schon um die UVP der Geräte, die ist für die Firmen zunächst mal entscheidend.
    Du kannst in ein kleines Gerät einfach nicht die gesamte Technik wie in ein größeres Gerät packen und dann den gleichen Preis ansetzen, du verkaufst nichts. Klein heißt immer auch billiger und somit ist LOGISCH das die Firmen lieber größer bauen weil die Komponenten im Verhältnis zum höher Preis nicht so steigend sind.

    Josifi,
    A3 ist eingestellt, wird nicht mehr gebaut! Warum wohl?
    Warum ist es derzeit teurer!? Es ist klein und handlich!
    Merkst du was.
    Geräte in der Breite von unter 69mm gibt es nicht mehr viel.

    Klar nimmt die allgemeine Größe im Durchschnitt zu aber die ist begrenzt.

    Größere Geräte gibt es nur relativ günstig von reinen Chinesen, die interessieren mich überhaupt nicht, u.a. weil sie Daten ihrer Nutzer auslesen und weiterverkaufen, sogar als Geschäftsmodel!!

    P.S. Randall lese ich nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.12.2018
  15. Lopan, 25.12.2018 #15
    Lopan

    Lopan Foren-Inventar

    Einfach lesen und verstehen (falls möglich) Warum gibt's nur noch große Smartphones?
    Das zeigt höchstens deine Verblendung (in den meisten deiner Posts) auf.

    Selbstverständlich deine Entscheidung ;-)
     
    Jan0sch, Randall Flagg, josifi und eine weitere Person haben sich bedankt.
  16. tiicher, 25.12.2018 #16
    tiicher

    tiicher Gast

    Nicht viel anderes habe ich behauptet Lopan und weil der Asia Markt sehr groß ist kommt das den Herstellern herrlich zugute.

    Mach dir keine Sorgen, auch wenn du wiedermal persönlich wirst.
     
  17. Lopan, 25.12.2018 #17
    Lopan

    Lopan Foren-Inventar

    Es wäre schon angebracht @tiicher wenn du deine älteren Posts nicht nach geraumer Zeit editieren würdest um die Inhalte abzuändern bzw. zu erweitern. ;-)

    Bezugnehmend auf den von mir verlinkten Artikel:
    Es ist klar dem Artikel zu entnehmen, dass es durchaus Anwender gibt, die sich eine kleineres Smartphone wünschen. Die Hersteller richten sich jedoch vorwiegend nach den Bedürfnissen der überwiegenden Kundschaft.

    Desweiteren können hardwaretechnisch nicht mehr die aktuellsten Bedürfnisse der Kunden in (zu) kleine Geräte verbaut werden.
     
    Randall Flagg und josifi haben sich bedankt.
  18. tiicher, 25.12.2018 #18
    tiicher

    tiicher Gast

    Puuh ist das manchmal schwer.
    Ja entschuldige bitte wenn ich ein Wort gestrichen habe oder ein Komma bzw. Punkt ergänze.

    Lese dir bitte dein eingestellten Link RICHTIG durch, auch ist er nur von einem, irgendeinem Autor.
    Wo fängt denn überwiegend an, bei 52% oder 70%?
    Wie geschrieben, Asien kommt den Herstellern wunderbar entgegen und trotzdem ist die Größe begrenzt.

    Auch wenn nicht die gesamte Technik untergebracht werden kann, egal es werden keine kleinen Geräte mehr gebaut, auch keine billigeren kleinen Geräte. Warum wohl nicht!!?
    Was solls, habe es oft genug erklärt.
     
  19. josifi, 25.12.2018 #19
    josifi

    josifi Android-Guru

    Weil es sich nicht verkauft, ist doch klar.
    Außerdem widersprichst du dir selbst: Als Nachfolger des kleinen A3 gilt das größere A6. Und das ist A6 ist günstiger als das A6, sogar nach dem für dich so wichtigen UVP.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2018
  20. tiicher, 25.12.2018 #20
    tiicher

    tiicher Gast

    Nö Josifi,
    weil Samsung an dem größeren neuem A6 mehr verdient, bei nahezu gleichen Kosten.

    Ergänzend:
    Jetzt ist das Angebot an der A6 Größe, Technik und Preis von anderen Herstellern sehr groß und der Preis ist im Eimer, das Kleinere aber wird gesucht.
     
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Zukunftsaussichten kleine Smartphones" im Forum "Plauderecke",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.