Moto E mit CM13 (Marshmallow)

  • 90 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Moto E mit CM13 (Marshmallow) im Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto E im Bereich Motorola Moto E Forum.
S

starbright

Stammgast
NTFS geht (Transportmedium). Die UUID ist länger. Allerdings hatte ich das seltsame Problem, das Oruxmaps ein Problem beim Lesen der Karten hatte. Da Here und Aard aber funktionieren gehe ich von einem anderen Problem aus. Hintergrund: Meine Offline Wiki ist inzwischen über die 4GB Grenze gewachsen.
 
S

starbright

Stammgast
Auf der Suche nach Lösungen hab ich gerade festgestellt, dass dem Moto E der Dev abhanden gekommen ist. Jedenfalls ist der entsprechende Thread bei XDA geschlossen worden.
Mit meinem Camera Problem (speichert Bilder nicht) bin ich auch nicht allein. Ich hab entweder Pech mit der Version oder kein glückliches Händchen mit dem Timing des Wechsels.
Schaun wir mal.

Ich teste jetzt erst mal alle meine 32GB SD-Karten durch, vielleicht hat eine ja einen Hau weg.

@magicw :
Bei einer SD-Karte mit 2 Partitionen kann man aber nicht die erste als FAT32 extern lassen und die zweite intern einbinden? Dann hätte man das beste aus zwei Welten...

---

Also an den SD-Karten lag es nicht, auch mit dem aktuellen Build gibt es da Probleme.
Ich bin wieder zurück zu CM12.1
 
Zuletzt bearbeitet:
magicw

magicw

Ehrenmitglied
starbright schrieb:
hab ich gerade festgestellt, dass dem Moto E der Dev abhanden gekommen ist.
Stimmt so übrigens nicht. Er hat nur seinen Thread schließen lassen. Da kamen ja auch nur bullshit-Beiträge von daher verständlich. Die Nightlies laufen ja weiter.
Allerdings glaube ich auch nicht, dass es eine CM14 von Ashwin geben wird.
starbright schrieb:
Bei einer SD-Karte mit 2 Partitionen kann man aber nicht die erste als FAT32 extern lassen und die zweite intern einbinden? Dann hätte man das beste aus zwei Welten...
Auch das bietet Mashmallow "serienmäßig" --> [How-To] SD Karte gleichzeitig als Interne Speichererweiterung und Mobilen Speicher benutzen (Marshmallow)
 
S

starbright

Stammgast
Es gibt einen neuen Maintainer, das freut mich. Ich hoffe, er läßt sich nicht von den teils recht dreist/kindisch wirkenden Beiträgen bei XDA (zumindest in der Vergangenheit) verscheuchen.
 
J

Joline2

Fortgeschrittenes Mitglied
Irgendwie mag mich das Condor nicht. :(

Ich hatte noch Stock 4.4.4 drauf und wollte auf CM13 wechseln. Bootloader ist bereits entsperrt und TWRP installiert. Also einfach die letzte CM13 Nightly (20160514) sowie die letzten Open GAPPS (20160515) draufgepackt und geflasht (natürlich immer mit wipe und ohne zwischenzeitlichen Neustart ;) ). Anschliessend ein Reboot. Aber hier bleibt das Condor einfach bei der Anzeige des CM Logos hängen. :( Über eine halbe bis eine (!) Stunde (muss ich evtl. noch länger warten?) tat sich nichts. Dann habe ich abgebrochen und die CM12.1 auf die gleiche Weise geflasht. Aber auch hier bleibt das Teil einfach bei der Anzeige des CM Logos hängen. :( Komischerweise wird in beiden Fällen das gleiche Logo. Auf meinen anderen Geräten hat CM12.1 ein anderes.
Auch das Flashen selbst sieht anders aus als auf anderen Geräten. Zwar sagt TWRP (v3.0.2), dass der Vorgang completed sei, aber das ist schon nach ca. 1-2 Minuten abgeschlossen. Das dauert doch sonst immer länger (wenn ich mich recht entsinne). Auch bekommt man sonst im Log angezeigt, was alles geflasht wurde...

Habe die ganze Prozedur schon mehrfach wiederholt. Zwischendurch auch mal wieder das alte Stock per TWRP recoverd (Das funktioniert zumindest :) ). Das Gerät kommt mit CM aber nicht über das Logo hinaus. Hat hier jemand eine Idee, wo das Prob. liegen könnte? Ich vermute, das Flashen geht irgendwie schief.

P.S. im TWRP habe ich system NICHT auf readonly gelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
BowMan666

BowMan666

Fortgeschrittenes Mitglied
Hast du auch die richtige Rom für das Condor? Anstatt TWRP benutze ich PhilzTouch für das das Moto E Condor.
 
J

Joline2

Fortgeschrittenes Mitglied
Ui, das ging ja schnell. ;)
Ja, ich denke schon, dass ich das richtige ROM habe (von der CM Seite, da gibt es eigentlich nur noch das CM13: CyanogenMod Downloads). TWRP benutze ich den hier: Motorola Moto E und der funktioniert eigentlich auch.
 
BowMan666

BowMan666

Fortgeschrittenes Mitglied
Komisch... Hatte mit TWRP halt eben auch Probleme beim späteren booten. Bei Philz gibt es die "Clean to install a new Rom" Option. probiere das mal. Wäre interessant. Aber nicht jeder hat Probleme mit TWRP, könnte aber sein.
 
J

Joline2

Fortgeschrittenes Mitglied
Ok, ich probiere das morgen (also heute ;) ) mal aus. Ich hatte zuerst auch CWM drauf, aber da das nicht weiter gepflegt wird, habe ich es eben heute durch TWRP ersetzt. Zumindest Backup und Restore geht damit.Ich werde berichten...
 
J

Joline2

Fortgeschrittenes Mitglied
M...! Geht auch nicht. :( Auch mit Philz geflasht bleibt das Gerät bei der Anzeige des CM-Bootlogos hängen. Habe über eine Stunde gewartet. Aber es tut sich nichts. :(

Edit: Meine Ausgangsbasis ist rooted Stock 4.4.4. Muss ich evtl. erst CM 11 (und danach Cm 12) flashen, um CM 13 zu flashen?

Edit: So, Problem gelöst: :D Man muss zuerst CM11 flashen, danach klappts auch mit CM13. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Wird eine als interner Speicher formatierte SD-Karte eigentlich immer verschlüsselt? Man muss doch die Verschlüsselung für das Gerät erst aktivieren (standardmäßig ist sie aus). Macht doch keinen Sinn die SD-Karte zu verschlüsseln und den Rest nicht, oder?
Weil: Aus Bequemlichkeitsgründen nutze ich keine Display-Sperre, so dass das Verschlüsseln dann auch keinen Sinn macht - oder?

Zusatzfrage: Kann man die UUID einfach mal ändern, ohne das das System durcheinander kommt?
Also von dieser xxxx-yyyy hin zu einem lesbaren Namen wie sdcard1 oder so?
 
Zuletzt bearbeitet:
magicw

magicw

Ehrenmitglied
ja und ja^^

SD als Interne wird immer verschlüsselt. Allerdings nicht mit PIN zum aufschließen, sondern automatisch während des hochbootens. Es geht halt darum, dass es am Ende entfernbarer Speicher ist, der dann ausgelesen werden könnte.

Wenn die SD als mobile SD eingebunden ist, dann kannst du in der Speicher-Einstellung und zwar direkt wenn du dir die ext. SD-Karte anschaust dann oben rechts auf die drei PUnkte tappen und "umbenennen" auswählen. Geht auch wenn sie Intern eingebunden ist.
 
S

starbright

Stammgast
Super, dann sage ich danke und danke! ;)

Gerade festgestellt, der Name des externen Teils der SD-Karte heist zwar sdcard1, aber intern ist das eben xxxx-yyyy. Und diesen (kryptischen) Namen sehen auch Apps
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Habt ihr schon mal die Voip-Konten in der Telefon-App (also der blaue Telefonhörer) erfolgreich aus Titanium Backup zurückgeholt?
Es gibt da mehrere in Frage kommende Punkte. Bei meinem letzten Versuch hab ich mir die komplette Installation zerschossen ... natürlich hatte ich vorher kein Image gemacht :(
 
S

starbright

Stammgast
Bei mir wird die geteilte SD Karte zwar richtig angezeigt:
Interner Speicher 2.21GB, SD Karte 7.41GB und 22GB mobiler Speicher (war mal eine 32GB Karte).

Gehe ich auf den internen Speicher wird allein für die Apps 4.7GB angezeit.
Auf der SD (intern) sind zwar nur 382MB verwendet, aber unter Apps wird dort 3.3GB angezeigt?

Gleichzeitig warnt mich das System das der Speicher voll ist.

Also der Platz auf der internen SD-Karte scheint nicht genutzt zu werden. Muss man dazu aktiv werden. Hatte gedacht, das geht automatisch?
Oder liegt das daran, dass ich die Apps mit TB zurück gespielt hab anstelle einer Neuinstallation? Mh..
 
O

ooo

Lexikon
starbright schrieb:
der Name des externen Teils der SD-Karte heist zwar sdcard1, aber intern ist das eben xxxx-yyyy.
Das ist bei CM so (sdcard1). - Allgemein ist diese UUID die bei der Formatierung gewürfelte Windows bzw. FAT32-Kennung der (externen) Partition der SD Card und war schon immer so. - Nur verwendet Android 6 Marshmallow das "sichtbar" für Apps und "symlinked" das nicht mehr so - wie früher - auf z. B. sdcard1 oder external_sd. - Den Apps ist es auch egal, ob sie sdcard1 oder A1B2-C3D4 oder starbright-s-fat23-partition ansprechen. - Schlechte bzw. ältere Apps haben den Pfad evtl. sogar hardcodiert im Code oder man muss den Pfad in den Einstellungen anpassen. - Das macht man i. d. R. einmalig, falls man die SD Card nicht immer wieder neu formatiert (wobei sich die UUID jedes Mal ändert). - Eine Custom ROM (noch dazu eine Nightly) ist nicht für Endanwender gedacht (user-debug oder eng builds - eng = engineering). - Das, was wir hier mit den Nightlies machen (können), ist nicht gerade in Stock-ROMs vorgesehen ... (Man kann mit einem geeigneten Kommandozeilen-Tool auch die UUIDs einer SD Card auf bereits dem Gerät bekannte zurücksetzen, wenn die SD Card außerhalb des Phones formatiert wurde. - Warum "außerhalb formatieren"? - Sonst kennt das Phone die neue UUID ja und hat die alte UUID vergessen. S. a. Inhalt von /data/system/storage.xml)​
starbright schrieb:
Habt ihr schon mal die Voip-Konten in der Telefon-App (also der blaue Telefonhörer) erfolgreich aus Titanium Backup zurückgeholt?
Das funktioniert (mit "Nur Daten"). - Zumindest mit der identischen bzw. einer zeitnahen neueren Nightly bzw., dann, wenn die Datenbank-Strukturen der beteiligten Telefon-Apps sich nicht drastisch geändert haben oder man vorher sogar ein Downgrade auf eine ältere Nightly vornimmt und dann neuere Sicherungen einspielt.
Screenshot_20160530-195824.png
starbright schrieb:
Also der Platz auf der internen SD-Karte scheint nicht genutzt zu werden. Muss man dazu aktiv werden. Hatte gedacht, das geht automatisch?
starbright schrieb:
Oder liegt das daran, dass ich die Apps mit TB zurück gespielt hab anstelle einer Neuinstallation?
Ja, das kann Ärger machen, vor allem sind verschobene Apps (teilweise) nicht sichtbar in Titanium Backup.​
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Mit den Telefondaten war dann wohl der Sprung von CM12.1 auf CM13 zu groß. Ja, dein Screenshot zeigt die vielen verschiedenen Teile - wo stecken die Voip Daten?

Ich hab die interne SD jetzt nutzen können - manuell verschoben, klappt bei den meisten großen Apps. Tatsächlich ist so fast 1GB frei geworden im internen Speicher. Mir wird das aber etwas unheimlich, was die Sichern/Rückspeichern mit TB anbelangt. Und ob die Updates dann auch wieder so "verteilt" im Speicher landen ... und was das dann beim nächsten Update auf CM14 wird.
Überhaupt .. war das nicht schon früher so, dass man einige Apps auf die SD Karte verschieben konnte? So gesehen ist es sogar noch schlechter geworden, weil nun statt 2 Partitionen 3 zu berücksichten sind.
 
O

ooo

Lexikon
Telefondienste

TWRP sichert auch die verschobenen Apps.
Titanium Backup hat da (noch) Probleme.
Aktualisierungen von Apps landen im internen Speicher und müssen wieder manuell verschoben werden.
Wenn wenig Platz intern da ist, machen Aktualisierungen auf diese Art ebenfalls Probleme.
Apps verschieben mit mobil formatierter externer SD Card geht nicht mehr, intern formatiert und verschlüsselt funzt. - Hintergrund dafür sind Sicherheitsaspekte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Auch längeres warten hilft da nicht.

Ist das bei euch nicht so, dass die Icons der auf die interne SD-Karte verschobenen Apps nicht wieder erscheinen ?

Ist das ein genereller CM13 Bug oder nur bei Moto E?
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
welche SW fährst du denn? Ich habe seit Wochen CM13 mit interner SD-Karte ohne Probleme. Anfangs dauerte es tatsächlich gefühlt lange bis die Apps auf der interen Karte sichtbar wurden mittlerweile ist das kein Problem mehr.