Internen Speicher des Galaxy S5 mit einer SD Karte erweitern?

  • 30 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Internen Speicher des Galaxy S5 mit einer SD Karte erweitern? im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S5 im Bereich Samsung Galaxy S5 (G900F) Forum.
M

Modog

Neues Mitglied
Hallo,

ich möchte bei meinem Handy S5 (SM-G900F) und Tablet (SM-T585) den internen Speicher erweitern. Ich habe eine neue SD Karte geholt und sie mit Hilfe von AOMEI Assistent partitioniert. Beim einlegen wurde mir nur der FAT32 Teil, der anderer als "beschädigt" angezeigt. Das selbe mit dem Minitool Wizard. In Terminal Emulator wurde es nicht gefunden. Was mache ich, trotz der genauen Befolgung der Anleitungen, falsch?

Danke im Voraus für Eure Hilfe :)
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Modog Verstehe ich richtig, dass du die Karte manuell einbinden willst? Welche Anleitung hast du befolgt und wie wurde die Karte partitioniert?

Du brauchst so eine Partitionstabelle GUID Partition Table – Wikipedia als Grundlage und einige andere Dinge, die beachtet werden müssen.
Stellt AOMEI Assistent nicht auch GDisk bereit? Denn mit diesem Tool kannst du hervorragend arbeiten in deinem Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronaut2018

Astronaut2018

Ikone
Ich würde davon abraten, weil es mehr Nachteile als Vorteile hat.
 
M

Modog

Neues Mitglied
Ich habe diese zwei Anleitungen befolgt:

Hier gibt es 7 Methoden, internen Speicher von Android zu erweitern

So erweitern Sie Android internen Speicher durch SD-Karte mit einfachen Schritten

Ich habe es mir nochmal durchgelesen und gehe davon aus, dass meine Geräte nicht gerootet sind... Dann das rooten angeschaut und nun habe ich etwas Angst davor... Ich habe nur diese beiden Geräte und nutze sie auch für Onlinebanking. Das würde dann wohl nicht mehr funktionieren...? 😏

Welche Nachteile hat es sonst noch?

Ode wie würde ich sonst mehr Speicherplatz bekommen? Ich habe in beiden Geräten 32GB SD Karte gehabt. Fotos, Dateien usw. immer auf die Karte ausgelagert. Auch immer wieder die Apps darauf verschoben. Da ist es aber so, dass nach jedem Update, sie wieder alle irgendwie automatisch in den internen Speicher verschoben werden. Ich würde auch nicht behaupten, dass ich viele Apps hätte und nur ein einziges Spiel (Puzzle). Und doch bekomme ich dauernd die Meldung "nicht genügend Speicherplatz vorhanden" Dann muss ich über ein Programm was löschen und dann geht es für ein paar Stunden. Einfach nur nervig 😣
Das Handy hab ich seit 2015, wurde auch noch nie zurück gesetzt. Das Tablet erst seit einem Jahr und nun das selbe Spiel... 😑
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
Modog schrieb:
Das Handy hab ich seit 2015, wurde auch noch nie zurück gesetzt.
Wegen einem Spiel?? 1. Wird dieses Spiel niemals den gesamten internen Speicher belegen. 2. Wäre ein Reset die beste Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Modog

Neues Mitglied
Das heißt, ohne zu rooten funktioniert die Möglichkeit externe SD Karte zu partitionieren und als internen Speicher zu nutzen, nicht...?
Die einzige Möglichkeit ist, beide Geräte immer wieder mal zurückzusetzen...?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Modog Kurz gesagt: Ja und ja.

Um den Speicher des Gerätes mit einer Karte zu erweitern, muss entweder bereits eine entsprechende Option im Betriebssystem vorhanden sein oder nachträglich eingebaut werden. Für letzteres ist min. ein offener Bootloader mit einer Custom Recovery (z.B. TWRP) nötig, da Systemdateien umgeschrieben werden.

Modog schrieb:
Die einzige Möglichkeit ist, beide Geräte immer wieder mal zurückzusetzen...?
Aktuell ist es definitiv die beste Lösung. Danach solltest du mehr auf deinen Speicher und die verwendeten Apps achten, um einen kompletten Reset zu vermeiden.
Samsung hält zwar das Betriebssystem auf Stand über einen gewissen Zeitraum, indem Security Patches bereitgestellt werden. Aber die Hardware bleibt wie sie ist. Je älter sie wird, desto mehr Probleme macht sie. Das ist bei PCs ja auch nicht anders.

Jedenfalls reicht eine entsprechend partitionierte Speicherkarte alleine nicht aus, um sie ins System einzubinden. Ob es sich dafür lohnt, dein Gerät zu rooten, musst du selbst entscheiden.

Vorteile:
- mehr Speicher
- zahlreiche Modifikationen möglich
- aktuelle Android-Builds inkl. Security Patches (je nach Modell)
- 1:1 Backups des gesamten Systems, inkl. Apps+Daten

[...]

Nachteile:
- keine garantierte Funktion von sicherheitsrelevanten Apps z.B. bei Banking, NFC-Payment und Streamingdiensten
- min. grundlegende Systemkenntnisse bei Android
- min. grundlegende PC-Kenntnisse
- totaler Geräteschaden muss in Kauf genommen werden
- höhere Wahrscheinlichkeit von Systemproblemen (allgemein und individuell)

[...]
 
M

Modog

Neues Mitglied
Oh, vielen Dank für diese ausführliche Antwort! :)

Ich werde es dann lassen. Wie gesagt, es sind meine einzigen Geräte, die ich habe und da einen Totalschaden zu riskieren möchte ich nicht...

Gebe es zumindest eine Option, wie ich verhindern kann, das sich die ausgelagerte Apps immer nach jedem Update wieder in dem internen Speicher befinden...?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
Modog schrieb:
Gebe es zumindest eine Option, wie ich verhindern kann, das sich die ausgelagerte Apps immer nach jedem Update wieder in dem internen Speicher befinden...?
Nenn mir bitte ein konkretes Beispiel. Wurde die komplette App auf die Karte verschoben oder nur der Speicherort innerhalb der App auf "extern" festgelegt?
Ein Update hat i.d.R. keine Auswirkungen auf die Appdaten, weil diese weitesgehend davon unberührt bleiben. Ein Update tauscht nur die Installationsdatei (.apk) aus, die in einem anderen Verzeichnis liegt.
 
M

Modog

Neues Mitglied
Ich habe dir zwei Screenshots beigefügt.
Ich gehe über den Anwendungsmanager auf die App rein. Da steht, App ist auf dem Gerätespeicher. Ich verschiebe sie (2. Bild) auf die SD Karte. Dann steht da, sie und alle dazugehörigen Daten befinden sich auf dem externen Speicher. Mache ich es mit allen Apps, habe ich Platz auf dem Gerätespeicher.
Dann aber, ich vermute, nach Updates oder aus irgendeinem anderen, mir unbekannten Grund, sind sie nach einer Zeit wieder auf dem Gerätespeicher 🤔 Und dann muss ich sie wieder alle manuell verschieben. Und das nervt auf Dauer... Deshalb die Idee mit der Speichererweiterung...

Eine Frage noch... Wenn ich die Geräte zurücksetze. Wo kann ich vorher nachsehen ob sie überhaupt noch upgedatet werden? Bei dem Handy von 2015 habe ich Android 6. Ich habe hier nämlich schon ein voll funktionierendes Handy (S3 Duos Ace) und das kann ich nur noch fürs telefonieren nutzen, da alles andere nicht mehr unterstützt wird... 😐
 

Anhänge

BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Modog Das ist genau die Option, von der ich gesprochen habe. Deine SD-Karte ist doch bereits als interner Speicher formatiert, oder nicht?
 
M

Modog

Neues Mitglied
Ja, aber die Geräte erkennen es nicht. Es zeigt dann nur der Teil, der mit FAT32 formatiert wurde (von 128GB dann 120GB) Der Rest, das ich als internen Speicher vorgesehen habe (8GB) werden als "beschädigt" angezeigt und kein Zugriff darauf.
Was meinst du mit "die Option, die ich gemeint habe"? In meinem Fall funktioniert das mit den Apps nicht dauerhaft 🤔
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
Modog schrieb:
ich möchte bei meinem Handy S5 (SM-G900F) und Tablet (SM-T585) den internen Speicher erweitern. Ich habe eine neue SD Karte geholt und sie mit Hilfe von AOMEI Assistent partitioniert. Beim einlegen wurde mir nur der FAT32 Teil, der anderer als "beschädigt" angezeigt. Das selbe mit dem Minitool Wizard. In Terminal Emulator wurde es nicht gefunden. Was mache ich, trotz der genauen Befolgung der
Jetzt verstehe ich erst, was du meinst.
Die SD-Karte war bereits über die Einstellungen im Handy als intern formatiert, aber du hattest keinen freien Speicher mehr. Dann hast du die Karte am PC mithilfe der Tools ausgelesen und diese zwei Partitionen entdeckt. Eine kleine mit FAT32 formatiert und die andere in ext4. So ähnlich wie auf dem Bild zu sehen ist.
screenshot.png
Das ist die völlig normale Partitionierung. Du kannst gerne etwas daran ändern, aber dann sind ALLE Daten auf der Karte weg!
 
M

Modog

Neues Mitglied
Neee, das ist falsch rüber gekommen 🙈
Das Handy hat nur 16GB Speicher, das habe ich mit einer normalen, unpartitionierten SD Karte aufgestockt 32GB. Darauf habe ich immer alle Daten, Fotos usw. abgelegt. Dann kam die Meldung "nicht genügend Speicherplatz vorhanden". Wunderte mich, hab rumgeguckt und dann die Möglichkeit entdeckt, Apps auf die Karte zu verschieben. Getan, mehr Platz gewonnen, für eine zeitlang. Dann wieder diese Meldung, ich wieder geguckt und alle Apps waren, wundersamerweise, wieder auf dem Telefonspeicher. Ich manuell wieder alle verschoben. Nach eine zeitlang wieder das selbe Problem. Dann kam ich auf die Idee, die SD Karte so zu verändern, dass ein Teil davon als interner Speicher erkannt wird und das Problem behoben. Eine neue, größere SD Karte gekauft und zuerst mit AOMEI formatiert (FAT32 und Ext3, wie in Beschreibung, du schreibst aber ext4?) Das Handy meldet das eine Teil der Karte als beschädigt. Dann nochmal mit dem Wizard Tool partitioniert, Karte wird wieder als beschädigt angezeigt.

Von Telefon aus kann ich die Karte nicht als internen Speicher formatierten. Wahrscheinlich ist dafür das Gerät zu alt, das Tablet (Android 8) ebenfalls.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Modog Aber von wann sind denn jetzt die Screenshots in Post #10?? Dort ist doch deutlich zu sehen, dass die Karte als intern eingebunden ist.

Modog schrieb:
du schreibst aber ext4?
Ja, denn das ist aktuell das Dateisystem des internen Speichers. Hab extra nachgesehen. Android würde immer das gleiche verwenden, aber deine App braucht wohl ext3.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Modog schrieb:
Ich manuell wieder alle verschoben. Nach eine zeitlang wieder das selbe Problem. Dann kam ich auf die Idee, die SD Karte so zu verändern, dass ein Teil davon als interner Speicher erkannt wird und das Problem behoben.
Kannst du die Apps auf die Karte verschieben, muss sie ja schon als interner Speicher eingebunden sein. Danach erst beginnst du, die Karte (die ja schon als intern formatiert ist) manuell am PC zu formatieren, um sie als internen Speicher zu nutzen. Aber das ist sie doch schon gewesen?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Modog

Neues Mitglied
Hmmmm, vielleicht verwechsel ich irgendwelche Begriffe...? 🤔 Was ist nun interner und externer Speicher? Ich bin davon ausgegangen, da SD Karte ja von Aussen dazugefügt wird, ist das extern. Da aber die ausgelagerte Apps selbstständig immer wieder zurück geschoben werden, auf das Gerät und ich immer wieder, trotz 32GB Karte, die Meldung, kein Platz, bekomme, ich es mit einer partitionierter SD Karte lösen kann...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Modog schrieb:
Eine Frage noch... Wenn ich die Geräte zurücksetze. Wo kann ich vorher nachsehen ob sie überhaupt noch upgedatet werden? Bei dem Handy von 2015 habe ich Android 6. Ich habe hier nämlich schon ein voll funktionierendes Handy (S3 Duos Ace) und das kann ich nur noch fürs telefonieren nutzen, da alles andere nicht mehr unterstützt wird... 😐

Und was sagst du dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@Modog Jedenfalls wirst du mit einer selbst partitionierten Karte nichts erreichen können, wenn des um den internen Speicher und das verschieben von Apps angeht.
Wenn die von einer 32GB Karte runterfliegen, wird es auch bei anderen Karten passieren.

https://security.samsungmobile.com/workScope.smsb
 
M

Modog

Neues Mitglied
Mhhh, okay. Also nur zurücksetzen bleibt über....

Hast du noch die letzte Nachricht gesehen? Kann ich es irgendwo nachschauen?
 
M

Modog

Neues Mitglied
Verstehe ich es jetzt so, dass wenn ich das Telefon auf Werkeintellung zurücksetze, es gar nicht mehr upgedatet wird, auf den Stand, was jetzt hat? Der Link ist doch nur für Sicherheit. Wird beim updaten nur das aktualisiert? Sonst keine Funktionen oder ähnliches?

Sorry, für die vielen Fragen 🍀🍀🍀
 
Ähnliche Themen - Internen Speicher des Galaxy S5 mit einer SD Karte erweitern? Antworten Datum
9
4
1