Denkanstoß ob Root notwendig ist

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Denkanstoß ob Root notwendig ist im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S9 / S9+ im Bereich Samsung Galaxy S9 / S9+ (G960F/G965F/DS) Forum.
W

willithepimp

Neues Mitglied
seit vielen Jahren bin ich Verfechter von Root und freiem OS. Z.B. Lineage. Mir liegt besonders der Schutz meiner Daten am Herzen. Hier im Forum findet man sehr gute Hilfe und Anleitung, wie Root, TWRP usw. zu installieren sind. Ich selbst habe es erfolgreich praktiziert.
Vor einiger Zeit las ich im Kuketz-Blog eine Anleitung, wie man ein Smartphone auch ohne Root ruhig stellen kann. Ich probierte es aus und habe damit eine Möglichkeit gefunden, das Teil ruhig zu stellen, ohne Root und sogar mit original ROM. Jeder muss selbst entscheiden, was ihm wichtig ist und wofür er das Smartphone benutzen will.
Was habe ich getan: Zuerst das Original Samsung ROM aktualisiert. Google, Facebook, Amazon usw. bleiben bei mir außen vor. Im Internet kursieren jede Menge Anleitungen, Bloatware per ADB zu deinstallieren oder, wie ich es getan habe, zu deaktivieren. Damit ist schon eine gute Grundlage gelegt. Als nächste installierte ich NetGuard. Die Einrichtung erfordert bisschen Zeit und Wissen. Eine gute Quelle für eine erste Einrichtung findet man hier. Wichtig zu wissen, dass mit NetGuard die VPN-Verbindung genutzt wird und nicht für weitere Verbindungen zur Verfügung steht.
Meine Apps stammen alle aus F-Droid. Wer aber den Play-Store nutzen will, muss ja Google nicht vom Smartphone bannen. Die Bloatware zu deaktivieren kostete die meiste Zeit. Daher ist es sinnvoll, die Befehle für das Deaktivieren in ein Script zu schreiben. Beim nächsten Update braucht man das nur wieder durchlaufen zu lassen.
Stichwort Update. Auch die Möglichkeit des OTA-Updates bleibt so erhalten. Wenn ich es selbst auch nicht nutze, Banking Apps funktionieren.
Fazit: Das originale ROM von Samsung funktioniert besser als Lineage. Keine Bugs, alles schön flüssig. Nicht benötigte Apps sind weg, im Hintergrund läuft kein von mir nicht autorisierter Datenverkehr. So soll es sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgshooter

orgshooter

Lexikon
willithepimp schrieb:
Vor einiger Zeit las ich im Kuketz-Blog eine Anleitung, wie man ein Smartphone auch ohne Root ruhig stellen kann.
Kannst du dann auch bitte auf den Artikel verlinken!
 
W

willithepimp

Neues Mitglied
Artikelserie(n)! Einfach ins Suchfeld "NetGuard" eintragen und Dir wird ne ganze Reihe von Themen angezeigt. Vieles ist für User ohne Root erläutert.
 
ELSCH0815

ELSCH0815

Neues Mitglied
Hallo liebe Rooter.

nach jahrelangem Rooten hab ich mich davon abgewandt. Nach diversen HTC-Geräten, z.B. HTC-HD2, wo es noch Sinn machte auf Android zu wechseln, dem HTC-One, HTC-9 und HTC-10 habe ich damals mein SAMSUNG S9 sofort gerootet. Es gab ja tolle Custom-Rom`s wie von "SoLdieR9312" , "rifek4" und vielen Anderen.
Auf XDA-developers gibt es noch Customer die gute Rom`s und Problemlösungen anbieten.
Herzlichen Dank an Diese Leute, die viel Zeit und Arbeit investieren. Ich hatte immer viel Spaß dabei.
Leider kam zu den Annehmlichkeiten des rooten auch immer mehr Probleme hinzu.
Ich konnte zwar fast immer alle Probleme lösen, die mit der SAMSUNG-Watch4, HAELT, HAELTH-Monitor, SafetyNet usw. kamen, aber einen Mehrwert gab es für mich durch rooten nicht mehr wirklich.
Und irgendetwas hakte dann doch.
Ich hab mir dann bei E**y ein gebrauchtes Motherboard für das S9 besorgt und verzichte jetzt
auf OEM-Entsperrung, Root, TWRP, Magisk , Knox 01 etc.
Auf dem S9 kann alle Bloatware, auch "BIXBY", einfach mit "ADBAppControl" deaktiviert werden. ( nicht löschen !)
( Die "Samsung Pay Framework" auf keinen Fall deaktivieren, das ergibt einen sofortigen Faktory-Reset. )
Mit der App "DNS66" sind so gut wie alle Werbungen und Weiterleitungen verhindert.
OTA-Updates funktionieren natürlich.
"Samsung SmartSwitch" sichert Alles auf PC oder Externe-SD-Card.
Und wenn das Handy nicht mehr will:
Mit "Odin" die mit "Frija" runtergeladene Firmware flashen, mit "SmartSwitch" wiederherstellen und gut ist.
Mehr brauch ich nicht.
Hinweis:
Wer eine "Samsung Watch4" hat, kann einfach über "ADB" die Bloatware entfernen.
Auch hier gibt es einen "Entwickler-Modus" der ohne OEM-Entsperrung geht.
Also:
Wer rooten möchte, oder aus irgendwelchen Gründer nicht drum herum kommt, sollte es natürlich tun.
Aber Google, Samsung, der Datenschutz und die App-Entwickler werden es uns nicht leichter machen.
Das S9 ist immer noch ein gutes Smartphone mit Kopfhöreranschluss, SD-Kartenschacht, Pulsmesser,
LED-Anzeige, guten Kameras, etc.
Für mich gibt es momentan keinen Grund ein 1000.-€ Handy zu kaufen, dass eigentlich weniger bietet.
Android 11 oder 12 ist, wie Windows 11, nicht wirklich eine Weltveränderung für mich.

Vielleicht ist ja für jemanden eine Anregung dabei.
Ich wünsche Allen ein Frohes Neues Jahr.

🥳 Gruß Joachim
 
M

Marv21

Neues Mitglied
Für mich ist Root für das Ladebegrenzen und Titanium Backup ganz nützlich. Auch sowas wie die erweiterten Funktionen von Solid Explorer oder Terminal ...
Ich verstehe bis heute nicht, wieso man so gegen rooten vorgeht und es ärgert mich. Aber ich kann es verstehen wenn man es lieber nicht tut.
Mittlerweile darf man nun ja auch keine customs (ohne Root) mehr flashen ohne Angst haben zu müssen, dass dies zu restriktionen führt...
 
maik005

maik005

Urgestein
Marv21 schrieb:
Für mich ist Root für das Ladebegrenzen
Seit Android 12 / OneUI 4 gibt es diese Funktion offiziell von Samsung.
"Akku schonen" lädt den Akku nur bis 85% auf.
Kommt zwar nicht für das S9, aber ab dem S10 / Note 10
 
T

Tom4723

Neues Mitglied
Wir leben in einer Zeit, in der der Kunde nicht länger König sondern zur Ware geworden ist. Besonders deutlich ist dies beim Siegeszug der Smartphones geworden, welcher leider zum schlechten Beispiel für andere Branchen geworden zu sein scheint (PC-Betriebssysteme wie z.B. Windows 10, moderne Autos). Wir müssen z.T. sehr viel Geld ausgeben, um ein Smartphone zu erwerben, das wir jedoch nur sehr eingeschränkt konfigurieren (= kontrollieren) können, und gleichzeitig fließen bei der Nutzung desselben regelmäßig personenbezogene Daten über uns und unser Nutzungsverhalten an die Hersteller dieser Smartphones ab, die unsere Daten dann vermarkten. Ich denke, wer die Chance haben möchte, dies wirksam zu unterbinden, der kommt am Rooten leider nicht vorbei. Deshalb investiere ich lieber etwas mehr Zeit in die Recherche nach alternativen Smartphone Betriebssystemen und das Rooten eines Smartphones und nehme dabei auch ein paar Unzulänglichkeiten alternativer Betriebssysteme in Kauf, als zu versuchen ein Gerät von der Spy- und Bloatware des Herstellers zu befreien. Die Hardware meines S9 schätze ich sehr, aber nicht die von Samsung bereitgestellte Firmware. Und nachdem Samsung seine Firmware immer restriktiver macht, ist es unwahrscheinlich, dass mein nächstes Smartphone eines aus dem Hause Samsung sein wird.
 
Ähnliche Themen - Denkanstoß ob Root notwendig ist Antworten Datum
7
16